ForumCelica, MR2, Supra
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Celica, MR2, Supra
  6. Celica TA 4

Celica TA 4

Toyota Celica 2 (TA4)
Themenstarteram 28. Juli 2019 um 14:04

Hallo an alle, ich schau mich gerade um nach einem Oldtimer. Jetzt hat mir der Besitzer von einem Celica mit Targa Umbau geschrieben dass er Super Benzin tankt ohne Zusätze.

Ich war der Meinung, dass diese Motoren (1600 ccm 86 PS) Schäden bekommen an den Ventilsitzen, wenn auf Dauer Bleifreies Benzin getankt wird.

Hat jemand dazu Info's?

Danke schon mal.

Grüße Pit

Ähnliche Themen
11 Antworten

Ich hatte damals einen TA23. Den habe ich von Anfang an mit bleifreiem Sprit betankt, als es den gab. War nie ein Problem. Weder beim LT, noch beim GT. Wie's aussieht hat du da einen ST. Das ist der gleiche Motor wie beim LT, nur mit zwei Vergasern. Du musst nur aufpassen bei einem Kopf aus Grauguss. Der hat zumeist keine gehärteten Ventilsitze, da man diese direkt ins Fleisch fräsen konnte.

Themenstarteram 29. Juli 2019 um 8:41

Vielen Dank für die Info. Hat mir sehr geholfen.

Themenstarteram 2. August 2019 um 16:49

Hallo DrJogi, ich hab noch ne Frage zu den Motoren von TA2 / TA4. Haben die 1600 ccm Motoren mit 79 bzw. 86 PS einen Riemen oder eine Kette für den Antrieb der Nockenwelle? Grüße, Pit

Zitat:

@BMW_Pit schrieb am 2. August 2019 um 16:49:42 Uhr:

Hallo DrJogi, ich hab noch ne Frage zu den Motoren von TA2 / TA4. Haben die 1600 ccm Motoren mit 79 bzw. 86 PS einen Riemen oder eine Kette für den Antrieb der Nockenwelle? Grüße, Pit

Kette

Themenstarteram 11. August 2019 um 6:31

Danke

Ob 2T oder 2TB oder 2TG. Alle haben gehärtete Ventilsitze und können problemlos mit Bleifrei betrieben werden.

Frank

Zitat:

@hl5attc schrieb am 10. August 2019 um 13:53:45 Uhr:

Zitat:

@BMW_Pit schrieb am 2. August 2019 um 16:49:42 Uhr:

Hallo DrJogi, ich hab noch ne Frage zu den Motoren von TA2 / TA4. Haben die 1600 ccm Motoren mit 79 bzw. 86 PS einen Riemen oder eine Kette für den Antrieb der Nockenwelle? Grüße, Pit

Kette

Die hatten eine unten liegende Nockenwelle mit Antrieb über Kette. Trotzdem durfte man die bis 6500 drehen. Probleme, keine.

Der LT und ST also 2T und 2TB hatten eine unten liegende. Der 2TG, GT hatte aber zwei oben liegende.

75, 86 und 110PS

Der 2TG geht auch schon mal bis 7500 Umdrehungen

 

Themenstarteram 25. Mai 2020 um 12:29

Danke für die Info

Hahaha ich hab einen St 1600 TA2 kein Problem mit Bleifrei und ja Kette.

Ich hatte einen TA23. Seit es bleifrei hab haben ich's auch getankt. Natürlich habe ich mich vorher schlau gemacht.

 

Die Logik dahinter ist ja auch, dass zum Beispiel bei Grauguss-Köpfen, die Ventilsitze kaputt gehen, wenn bleifrei getankt wird. Da Die Motoren der Baureihe T jedoch Alu-Köpfe haben, sind sie mit gehärteten sitzen ausgestattet. Also, geeignet für bleifrei. Es gab damals Firmen, die Gussköpfe von Oltimern mit gehärteten Sitzen bestücken, damit man bleifrei tanken konnte.

 

Falls es jemanden interessiert, ich habe noch eine Vergaser-Anlage von Postert die den T bzw. T-B Motor auf 98 PS bringen. Das sind 2 40er Solex Doppelvergaser. Das heißt, jeder Pott hat seinen Schnorchel. Wie beim 2T-G. Dann hat die Fuhre, gefühlt, mehr Drehmoment als der GT. An einem Vergaser fehlt die Gemisch-Regulierschraube. Sonst ist alles komplett. Wer Interesse hat, möge mir ein Angebot machen. Aber verschenken will ich's nicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen