ForumVolvo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. Care by Volvo - Echte Erfahrungen

Care by Volvo - Echte Erfahrungen

Volvo
Themenstarteram 5. November 2019 um 9:08

Guten Morgen Forenten,

ich bin selbst Care by Volvo Kunde und habe inzwischen eine Menge mitbekommen. Überrascht hat mich, dass hier sehr viel "Drittwissen" zu Fakten verarbeitet wird.

Mich interessien nun Erfahrungen aus erster Hand.

Care by Volvo hat in den neuen AGB den Hol- und Bringservice gestrichen und die Option des Übergangsfahrzeugs ist weg. Ich habe den Eindruck, dass die meisten Probleme in der Vergangenheit, eben genau mit diesen Themen vebunden waren und sehr viel Unmut erzeugt haben. Daher finde ich es nur Konsequent, dass es diese Optionen nicht mehr gibt.

Wie seht Ihr das?

Gruß

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 5. November 2019 um 9:08

Guten Morgen Forenten,

ich bin selbst Care by Volvo Kunde und habe inzwischen eine Menge mitbekommen. Überrascht hat mich, dass hier sehr viel "Drittwissen" zu Fakten verarbeitet wird.

Mich interessien nun Erfahrungen aus erster Hand.

Care by Volvo hat in den neuen AGB den Hol- und Bringservice gestrichen und die Option des Übergangsfahrzeugs ist weg. Ich habe den Eindruck, dass die meisten Probleme in der Vergangenheit, eben genau mit diesen Themen vebunden waren und sehr viel Unmut erzeugt haben. Daher finde ich es nur Konsequent, dass es diese Optionen nicht mehr gibt.

Wie seht Ihr das?

Gruß

42 weitere Antworten
Ähnliche Themen
42 Antworten

Was ist denn an der vertragsgemäßen Abrechnung von den 500 € Selbstbeteiligung jetzt unseriös? :o

Wenn du meinst, es wäre ein Spannungsriss gewesen, war hier nicht CbV das Problem, sondern die Werkstatt, die es dann als Garantie hätte behandeln müssen. Aber auch wenn du keinen Einschlag o.ä. gehört hast, der kann schon sehr viel früher gewesen sein und dann erst später die Scheibe reißen.

KATASTROPHALE Erfahrungen:

Für mich als Rechtsanwalt überschreitet CbV die Grenze zum unlauteren und betrügerischen Verhalten:

Ich hatte im September 2020 einen XC40 Hybrid gewählt, extra ein Lagerfahrzeug. Also galt die 30-Tage-Zusicherung bis zur Übergabe, diese wird ausdrücklich beworben und daher Vertragsbestandteil. Zudem vergewisserte ich mich zuvor telefonisch, mir wurde versichert, die 30 Tage gelten, aber ab Zahlung der ersten Rate. Dies war am 15.9. bis zum 15.9. war das Fahrzeug nicht da, nach Rücksprache sollte es spätestens am 20.-22.10. da sein. Auch nicht der Fall. Gestern habe ich fristlos gekündigt, hilfsweise meinen Rücktritt erklärt.

Reaktion CbV: Ihr Geld bekommen Sie trotzdem nicht zurück, obwohl 6 Wochen verstrichen sind.

Ein völlig unseriöses Verhalten. Die Klage und Strafanzeige gehen morgen raus, Verbraucherschutzverein wird informiert, um CbV abzumahnen.

Das Care-by-Colvo-Versprechen

Wie kann Volvo sooo dumm sein? Ich habe Anfang Oktober dort mal einen Testanruf gemacht, um einige Dinge zu erfragen, die ich eigentlich schon wusste. Der Service-Mitarbeiter hat eigentlich nur Bullshit erzählt und hat anscheinend nie ein vertriebsorientiertes Kommunikationstrainung durchlaufen.

Möglicherweise eine Spielwiese für Berufsanfänger, bringt aber das Konzept und auch Volvo selbst in Verruf.

Meine CbV Erfahrungen in vier Akten:

ERSTER AKT, die Bestellung:

Da mein Wunsch Volvo noch nicht in D verfügbar war, habe ich mir bei CbV einen XC40 D5 bestellt. Nach dem die Bonitätsprüfung für mich als Freiberufler positiv beschieden war, bekam ich an einem Freitag Nachmittag die Abbuchungs-Ankündigung für den nächsten Montag. Toll wie hier CbV mitdenkt.

Tage später dann der Anruf von CbV sie hätten leider mein Fahrzeug nicht als Übergangsfahrzeug. Ich: macht nichts, ich brauche es erst in 6 Monaten, wenn mein Leasing ausläuft. Sie haben sich den Termin notiert und monatelang nichts von sich hören lassen. Keine Bestätigung, keinen Muks, das nenne ich "Care". Es hat mehrere Anrufe bedarft, bis sicher war, das ich "meinen" XC40 am Wunschtag haben würde. Hat dann auch geklappt.

ZWEITER AKT, der Versuch das Fahrzeug zu wechseln.

Sie werben immer noch: "Sie können ohne Mindestlaufzeit jederzeit mit einer dreimonatigen Kündigungsfrist aus- oder auf ein anderes Modell umsteigen." Von meinem Freundlichen bekam ich den Tip, das mein Wunsch XC40 T5 Twin-Engine jetzt bestellbar wäre. Schnell die CbV App gecheckt, ja er ist bestellbar. Nur wie wechselt man? Bei der Hotline angerufen:"Ja schicken Sie uns eine Email mit Ihrer Vertragsnummer und ihrem Wunsch wir kümmern uns." Die Mail ging innerhalb der nächsten Minuten raus und nix geschah. Drei Wochen später ein Anruf von CbV, man hätte den Wechselprozess geändert und ich müsste per App neu bestellen und leider sei mein Wunsch Fahrzeug für 2020 inzwischen ausverkauft. Danke CbV. Das war Anfang Dezember 2019.

DRITTER AKT, eine Panne

Schleichender Luftverlust an einem Reifen auf der Autobahn. Auf einer Raststätte den Reifen abgetastet, ja da ist eine Schraube drinne. Also bei CbV angerufen, wie können sie mir helfen? Ist ja schliesslich deren Fahrzeug. Ja drücken sie bitten den ON CALL Knopf, dann kommt Volvo und die bringen einen Ersatzwagen. Ich stehe hier mitten in Brandenburg, Volvo bringt mir hier einen Volvo? Ja ja! Also den Knopf gedrückt, dem Schauspiel auf der Mittelkonsole gefolgt. Datensammeln, Position übertragen und Verbindung herstellen. Mit den kompetenten Mitarbeitern der Volvo Assistance gesprochen. Sie hatten die Daten des Fahrzeuges und meinen Standort. Nach der Schilderung meines Problems, bitte bleiben Sie wo sie Sind wir kümmern uns. Haben sie dann auch, nur von den Versprechungen des CbV Gespräches ist nicht übrig geblieben. An Schluss war es eine ADAC Auto das ich auch noch 20km von der Volvo Werkstatt entfernt abgeben musste.

VIERTER AKT, die Rückgabe

Inzwischen hat mein Freundlicher mich auf das Modeljahr 2021 aufmerksam gemacht und ich haben einen XC40 T5 Recharge zu einem festen Termin bestellt. Nebenbei Schwedenleasing ist preiswerter als CbV. Also fix CbV gekündigt und eine Rückgabe zu einem festen Termin in der FA des Freundlichen vereinbart. Am Tag X das Fahrzeug durch getauscht und der Freundliche hat ein Rückgabeprotokol erstellt das Fahrzeug entgegen genommen. So weit so gut. Ich dachte schon das war es. Aber nicht bei den Helden der guten Prozesse.

Jetzt habe ich eine Rechnung von CbV bekommen als hätte ich das Fahrzeug immer noch. Kurzer Anruf beim Freundlichen, ja das Fahrzeuge blockiert dort immer noch einen Parkplatz. Man hätte CbV schon angesprochen wann sie es endlich abholen wollten. Als ich ihm von der Rechnung berichtete hat er gleich CbV angerufen. "Ja Entschuldigung wir haben die Rückgabe erst jetzt bearbeitet. Und leider könne man die Rechnung nicht stornieren und die Abbuchung aufhalten. Ich würde mein Geld auf jeden Fall zurückerhalten". Auf meine Antwort Email zur Rechnung habe ich nur eine Ticketnummer erhalten. Sollten sie wirklich abbuchen, dann lasse ich natürlich zurück buchen.

Finaler Aufzug

Wer Bock auf eine "Call-Center-Firma" hat, der soll ruhig dort einen Vertrag abschliessen. Für mich ein interessantes Abenteuer, aber ich muss es nicht wieder haben, denn von den Versprechungen "Flexible Volvo fahren, nur Tanken müssen Sie noch selbst." ist wenig geblieben. Selbst um den Reifenwechsel Sommer/Winter/Sommer hab ich mich gekümmert.

Leidensfähig bleiben,

Euer Fieselschweif

Abenteuerlich was Volvo und Polestar sich leisten, Fieselschweif...

Ich hoffe für Dich, dass der XC40 Recharge, den Du jetzt bestellt hast, nicht dieselben Kinderkrankheiten wie mein Polestar 2 hat, der ja immerhin sein Zwillingsbruder ist. Mein Polestar musste gut eine Woche nach Auslieferung vom ADAC abgeschleppt werden, und stand dann VIER Wochen mit Rückruf-Software UND defekten Hochvoltteilen, die zum zweiten Rückruf führten, in der Werkstatt.

Die Kommunikation und das Verhalten von Polestar/Volvo waren so absurd, dass ich anwaltlich die Wandlung erklärte. Im Vorfeld des Kaufes hatte Polestar zudem mit zahlreichen Features des Fahrzeugs geworben, die es bis heute noch gar nicht gibt, sondern die erst nächstes Jahr per Update kommen werden. Ein Betrug.

Sorry, meine Erfahrungen mit CbV haben nichts mit Volvo zu tuen. Wer Volvo in einen Top mit CbV oder auch Polestar wirft, wird Volvo nicht gerecht.

Mein "neuer" geleaster XC40 T5 Recharge läuft wie er soll und geht jetzt schon auf die 5000km zu, ohne einen Mangel.

- Fieselschweif

@UJS2 - der XC40 Recharge ist nicht der Bruder vom P2 - es ist ein PlugIn-Hybrid. Der vollelektrische XC40 heißt "Pure Electric" und wird frühestens erst zum Jahresende bei den Händlern stehen. :)

Meine Erfahrungen gehen noch bis vor die Auslieferung. Dh ich habe den XC60 noch nicht erhalten.

Denn ich habe nach der Genehmigung des Mietvertrages vor exakt vier Woche bis heute den XC60 nicht, obwohl dieser bei meinem Volvo-Vertragshändler hier in Bayreuth seit ca drei Wochen steht.

Kurios, wenn man sich mit dem Händler unterhält, der Care By Volvo eher ablehnt, weil es kein Verkauf sondern eine Vermittlung über die Kölner Organisation ist. So steht das Auto rum und der Händler benötigt zwei Wochen nach Erhalt aller Unterlagen und der Kfz-Kennzeichen, um es zu übergeben. Zuvor stand es aber bereits über eine Woche auf dem Hof.

Ich hatte eine sonderbare Situation erlebt, dass die durchaus freundliche und zuvorkommende Hotline in Köln mir davon erzählt, dass vom Vertragshändler niemand erreichbar wäre. Just habe ich dort angerufen und es hat jemand abgehoben. Mir wurde erwidert, dass eine 0800 Telefonnummer angerufen hätte und deshalb nicht abgehoben hat.

Ich weiß nicht, aber irgend etwas geht zwischen der Kölner Care By Volvo - Organisation und den Vertragshändlern oder auch nur speziell mein Bayreuther Autohaus schief.

Ich habe mir nach nunmehr vier Wochen einen anderen PKW (Mercedes?!) bis Ende Oktober angemietet, damit Volvo das interne Problem mit der Übergabe klären kann. Dann wäre die Übergabe nicht 30 Tage sondern eher 6-7 Wochen.

So ist es mit den Versprechungen, die nicht eingehalten werden.

Wenn Volvo ein feineres Händlernetz unterhalten würde, könnte ich einen anderen Händler wählen, der vielleicht Care By Volvo mehr wertschätzt. Oder es ist ein systematisches Problem was Volvo und die separate Organisation Care by Volvo hat.

Noch bin ich gewillt, den XC60 zu übernehmen. Aber es hat schon ein schlechtes Geschmäckle. Vielleicht mag auch Volvo nicht mehr, da ich ein lästiger Kunde bin.

Kundenfreundlichkeit ist weder beim regionalen Autohaus wie auch bei Volvo nicht ausgeprägt.

Auweia diese ganzen Erfahrungsberichte lassen keine Freude aufkommen.

 

Hier mal meine Situation:

 

Vor ein paar Tagen einen XC40 auf der Volvo Seite bestellt, der sofort verfügbar sein soll.

 

Das ausfüllen der Daten und die Bestellung haben keine 5 Minuten gedauert.

 

Dann kam die Bonitätsprüfung, Bestätigung und heute ein Anruf von einer 0800 Nummer aus Köln. Mit der Mitarbeiter wurde die bestellte Konfiguration nochmal durchgesprochen. Das Gespräch war freundlich und kompetent, auf meine Nachfrage hieß es ich solle mich in 14 Tagen nochmal melden, wenn sich bis dahin nichts getan hätte.

 

Bisher fand ich den Ablauf super unkompliziert und angenehm. Ein kurzes Gespräch mit meinem Händler vor Ort vermittelte aber auch den Eindruck dass man sich jetzt nicht unbedingt um die Kunden reißt. Zitat: Wir sind eher wie eine Packstation.

 

Trotzdem, wenn es so weitergeht finde ich das Preis-Leistungs-Verhältnis bisher in Ordnung. Sixt zB. kostet bei ähnlicher Fahrzeugkategorie / Ausstattung / Leistung fast 20% mehr.

 

Aber wir sind ja noch nicht soweit, vielleicht kommt hier also eine weitere Trauergeschichte.. ;-) Ich lasse es Euch wissen...

Lass uns aber auch wissen, wenn es gut läuft. ;)

Also ich kann bis jetzt nur Positives berichten:

Am Montag (30.11.) einen XC90 bestellt, die Bestellung inkl. Bonitätsprüfung (ganz kurze Schufa Abfrage) war in weniger als 5 Minuten durch und die automatisierte Bestätigungsmail kam direkt wenige Sekunden später. Die App hat auch sofort funktioniert, dort war der Status zunächst auf "Bestellung bestätigt". Schon am nächsten Tag hatte ich in der App den Status "Vorbereitung zur Übergabe" mit einem voraussichtlichen Übergabedatum 23.12. - 06.01.

Heute (Mittwoch) hat mich ein Care by Volvo Mitarbeiter aus Köln angerufen und ist mit mir ganz kurz die Konfiguration des Wagens nochmal durchgegangen. Zu meiner Überraschung hat er mir mitgeteilt, dass der Wagen die nächste Woche schon beim Händler stehen wird. Danach vergehen noch 1-2 Wochen für Papiere & Zulassung.

Ich hab ihn noch gefragt, ob es bis Weihnachten klappen könnte und mir wurde gesagt, dass es eigentlich nur noch an der Zulassung liegt, da das über Köln läuft. Falls sich was verzögern sollte wurde mir direkt ein Leihwagen angeboten. Also bis jetzt alles Top!

Vor meiner Bestellung hatte ich auch kurz bei meinem nächsten Volvo Autohaus angerufen und mich ein bisschen nach den Erfahrungen mit CbV informiert. Die scheinen dort aber zufrieden zu sein (haben derzeit laut Aussage ca. 2 Abholungen pro Monat). Mir wurde von dort auch sehr freundlich am Telefon kurz der Übergabeprozess erklärt, sie haben die gemeinsame Aktivierung der Sim Karte erwähnt und dass sie evtl. noch Winterreifen aufziehen müssen falls er ohne kommt.

Update:

Alles bisher im Zeitplan und wie es mir von CbV versprochen wurde, die App scheint auch super zu funktionieren.

Diesen Montag (07.12.) hab ich die Meldung in der App bekommen, dass das Fahrzeug auf dem Weg zum Händler ist. 1-2 Tage später dann in der App die Meldung, dass der Wagen beim Händler steht. Seit Bestellung sind jetzt gerade einmal 9 Tage vergangen. Der Händler hat mir am Telefon mitgeteilt, dass sie von Care by Volvo nun noch die Freigabe einholen müssen, um Winterreifen in der Werkstatt aufziehen zu dürfen & noch auf die Kennzeichen aus Köln warten. Danach werde ich angerufen und kann ihn abholen.

So kurzes Update von meiner Seite.

Fahrzeug heute bei meinem lokalen Volvo Händler abgeholt. Corona bedingt gab es nur eine "light" Übergabe außen, ich bin aber dennoch extrem zufrieden.

Der Volvo ist nagelneu (ein paar km auf dem Tacho)

Alle Seiten vom telefonischen Support bei Care by Volvo bis zum Händler waren sehr bemüht, dass vor allem in der aktuellen Situation noch alles klappt.

Der Zeitraum von Bestellung bis jetzt war auch in Ordnung.

Insgesamt Stand "heute", eine super unkomplizierte und angenehme Abwicklung.

Fazit: Wer ein "günstiges" Volvo Leasing sucht, ist hier falsch, wer aber ein Fahrzeug zur "Überbrückung" für ein paar Monate oder insgesamt einen begrenzten Zeitraum sucht, für den ist auch aufgrund der recht kurzen Kündigungsfrist (aktuell 3 Monate) CBV eine absolut empfehlenswerte Option, wenn man das Gesamtpaket betrachtet.

Meine Hoffnung ist, dass sich die Preise in Zukunft noch etwas zu Gunsten der Verbraucher anpassen, damit das Modell Leasing noch mehr Konkurrenz bieten kann, denn hier liegt meines Erachtens die Zukunft. Die Flexibilität eines Mietwagens mit den Kosten eines Leasingfahrzeuges. Und da macht Volvo schon sehr viel sehr richtig.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. Care by Volvo - Echte Erfahrungen