ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Cadillac XLR - Wertsteigerungspotential?

Cadillac XLR - Wertsteigerungspotential?

Cadillac XLR
Themenstarteram 5. Februar 2016 um 18:56

Als Cadillac-Fan spiele ich derzeit mit dem Gedanken, mir evtl. einen XLR anzuschaffen. Mich würde brennend interessieren, ob Ihr auch meint, dass der XLR mal ein hübscher und vor allem seltener "Klassiker mit stabilem Preis" sein wird? Oder ob ihr glaubt dass das Teil von Jahr zu Jahr billiger und billiger und billiger wird... und es sich evtl. lohnt, noch zu warten?

Das extrem kantige Design ist halt schon ne "Meisterleistung" (ja, über Geschmack kann man streiten) und scheinbar wurden auch nicht allzuviele davon gebaut?! Auf freier Wildbahn habe ich hier in D noch keinen gesehen, obwohl das Modell offiziell auch hier in Europa verkauft wurde. Weiss jetzt nicht ob man den XLR direkt mit ner Corvette vergleichen darf, aber irgendwie hat er viel mehr Stil! Und vor allem ist es eins der wenigen Cabrios, das auch MIT Dach richtig geil aussieht ;-)

Beste Antwort im Thema

Ob das Auto sich in fahrbereitem Zustan dauerhaft erhalten läßt, hängt zum großen Teil davon ab, ob beispielsweise in 15 Jahren noch einer von den magnetisch regulierenden Dämpfern oder die thermoelektrische Kühlscheibe als Ersatzteile noch erhältlich sind. Im GM-Konzern sind für manche Modelle bestimmte Teile schon nach weniger als 7 Jahren nach Baudatum nicht mehr verfügbar. Mein Kollege erlebt gerade mit seinem 2009 er Opel Zafira ein Waterloo wegen eines weltweit nicht mehr lieferbaren Benzindruckreglers. Der Wagen steht bereits seit einigen Wochen. Eigentlich ein 50-Euro-Simpelteil. Speziell gestaltet aber durch den Signalanschluß zu Bordelektronik. Das Teil gab es auch nur mit dem 2,2 Liter-Motor. Kann man daher auch nicht durch einen anderen ersetzen. Es gibt offensichtlich auch kein Alternativteil auf dem freien Markt, außer von ACDelco. Das ist aber ebenfalls nicht mehr verfügbar.

Der Cadillac XLR ist obendrein zusätzlich zu der "normalen" Funktionselektronik noch vollgestopft mit elektronischen Spielereien. Die Ausfallwahrscheinlichkeit steigt mit steigendem Alter und die Wahrscheinlichkeit einer möglichen Reparatur sinkt umgekehrt.

Ich sehe in solchen Autos keine Wertanlage, sondern nur einen in 20 Jahren wertlosen Haufen nicht mehr funktionierenden Elektronikschrott. Alleine Features wie Bluetooth, USB oder onstar dürften in wenigen Jahren funktionslos sein, da die Schnittstellen technisch überholt sind und der Notruf-Dienst längst in version 22.0 läuft und nicht abwärtskompatibel ist. Wenn es ihn dann überhaupt noch gibt...

Vieleicht wird es aber auf den Straßen auch eine drahtlose, hochfrequente Ampelsteuerung geben, die zufälligerweise die Bordelektronik genau diese Autos außer Funktions setzt und an jeder Kreuzung unfreiwilig den Motor abschaltet. Für das Problem wird sich dann keiner verantwortlich fühlen...:D

81 weitere Antworten
Ähnliche Themen
81 Antworten

Kennt ihr den Unterschied zwischen den Fahrzeugen, die in mobile drinstehen und denen die nicht mehr drinstehen? :)

Zitat:

@DonC schrieb am 17. August 2020 um 23:34:29 Uhr:

Kennt ihr den Unterschied zwischen den Fahrzeugen, die in mobile drinstehen und denen die nicht mehr drinstehen? :)

Sag an :D

Autos, die drinstehen:

a.) das Auto ist zu verkaufen zu irgendwelchen mehr oder weniger akzeptablen Bedingungen

Autos, die nicht mehr drinstehen:

a.) das Auto ist verkauft

b.) das Angebot ist einfach ausgelaufen

c.) das Auto ist während des Angebots verreckt und nicht mehr verkaufbar

d.) der Verkäufer ist während des Angebots verreckt und nicht mehr handlungsfähig

e.) der Verkäufer hat sich entschieden, die Karre zu behalten

f.) Datenbankfehler bei mobile.de

g.) Der aufgerufene Preis war so absurd, dass die Karre nicht verkaufbar war und irgendwann b.) eingetreten ist

Ich würde Spechtis Antwort unterschreiben, was das Elektronik-Problem angeht.

Elektronische Bauteile (Halbleiter und Kondensatoren) haben eine begrenzte Lebenszeit und werden zum Teil nur ein paar Jahre produziert.

Bosch hat vor ein paar Jahren damit angefangen zu überlegen, wie man Besitzer alter Autos mit Steuergeräten u.ä. versorgen kann, aber da haben sie eher deutsche Oberklassefahrzeuge im Blick.

Ob‘s das bei den Amis auch gibt?

Das ganze Elektronik-Thema war ein Grund, warum ich mir so einen alten Pickup gekauft habe (ok, das Aussehen war auch ein Grund :D). Bei meinem 1990er BMW e30 frikel ich seit längerem rum um endlich mal wieder einen schön sauberen Leerlauf zu bekommen (ok, ich hatte eine Zeit auch nicht wirklich Lust danach zu suchen). Irgendwas regelt da immer wieder dazwischen, dann greift die Lambdaregelung wieder rein.... wahrscheinlich nur eine Kleinigkeit, die ich noch nicht getauscht habe, aber ohne Elektronik gäbe es das Problem gar nicht.

Du kannst dir auch keine Steuergeräte neben hin legen, denn ohne Strom gehen die Sperrschichten in den Halbleiterbauteilen noch schneller kaputt...

Wenn du also so ein Auto haben willst, kauf ihn und hab Spaß damit und vielleicht baut ja mal ein findiger Programmierer eine Schnittstelle, damit du die ganze Elektronik mit einem RasPi simulieren kannst.

Grüße

Chris

Die Sorge zur Elektronik ist sicherlich nicht unbegründet und hat mich auch ne Zeit lang beschäftigt. Bei dem einen hält sie länger und bei dem anderen nicht. Mittlerweile sehe ich das völlig gelassen. Mein XLR ist schon lange abgeschrieben und steht mit einem Euro in den Büchern. Sollte er wirklich irgendwann nicht mehr laufen und die Jungs von Wiens können daran auch nichts ändern, stelle ich ihn in meine Ausstellung und erfreue mich an der Optik dieses seltenen Exots :-)

Verd...t, ich stelle gerade fest, dass ich übersehen habe, die Diskussion ist schon ein paar Seiten weiter. Ich brauche wohl doch ein größeres Smartphone, oder eine Brille...

Grüße

Chris

Ich bin ja auch Wertsteigerungsgläubiger beim XLR, vor allem liebe ich aber seine Form und dass er so polarisiert. Deshalb habe ich mir letztes Jahr meinen zweiten gekauft mit 19TKM von einem österreichischen Händler. Das endete im Desaster. Ich war natürlich so dämlich, mich auf den Händler (alteingesessen in Wien mit hervorragenden Bewertungen) und die explizit übernommene Garantie zu verlassen. Ich erspare Euch hier lange Erzählungen über die Odyssee, die ich nun hinter mir habe (incl. inkompetenter Opel-Werkstatt, dafür massiv überteuert).

Scheinbar hat der Kühler/Wärmetauscher für die Heizung über die lange Standzeit eine Undichtigkeit entwickelt. So ist dann Wasser in das Steuergerät im Fußraum getropft. Das führt zu sporadischem Ausfall so einiger elektrischer Helferlein und angeblich auch zu gelegentlichem Leuchten der Motorkontrolllampe und gelegentlich unrundem Motorlauf. So jedenfalls die Diagnose von meinem Hausschrauber. Er weiß jedenfalls nicht weiter.

Kennt Ihr irgendwo in Deutschland eine Werkstatt oder einen Mechaniker, die/der sich WIRKLICH mit einem XLR auskennt und ihn mir fit machen kann?

Ich möchte ihn nur gelegentlich mal fahren und ansonsten darf er es warm und trocken in der Garage haben.

Alternativ biete ich ihn so wie er ist zum Kauf an.

Danke für Eure Hilfe!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Cadillac XLR - Wertsteigerungspotential?