ForumCaddy 3 & 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Caddy welche TDI's sind nicht vom Abgas-Skandal betroffen

Caddy welche TDI's sind nicht vom Abgas-Skandal betroffen

Themenstarteram 21. Mai 2020 um 13:21

Guten Tag, ich bin momentan auf der Suche nach einem neuen (nicht älter als Baujahr 2014) Hundeauto.

 

Siehe hier:

https://www.motor-talk.de/.../...eiter-bus-helft-mir-t6864209.html?...

 

Bei der Suche bin ich auch auf den Caddy aufmerksam geworden.

Ich habe jetzt bzgl. Des Abgas-Skandals einiges über Folgeschäden nach dem Systemupdate gelesen.

Von Leistungsverlust und mehrverbrauch über Defekte DPF's bis hin zu Motorschäden war alles dabei.

 

Welche Motoren sind davon betroffen und welche TDI's kann man bedenkenlos kaufen?

 

Oder sollte man lieber direkt die Hände von den Fahrzeugen lassen?

 

Vielen Dank für eure Hilfe.

Ähnliche Themen
18 Antworten

Da musst Du zum 4er greifen. 3er Facelifts TDIs sind Schummeldiesel. Wobei hier meist die 1.6er Ärger machen, aber auch nicht alle. Der 2 Liter ist aber recht unauffällig.

 

Wenn es der Gelldbeutel zulässt, lieber einen 4er TDI kaufen. Wenn es ein Diesel werden soll.

Hier https://www.motor-talk.de/.../...modell-kaufberatung-t4769682.html?... habe ich diverses zum 1.6 TDI geschrieben.

Hallo, also mein Caddy mit CFHC 140Ps TDI ist aus 2014, ich hatte bisher weder vor noch nach dem Update Probleme. Bei meinem 2012 Scirocco mit CFGB 170Ps habe ich auch nix gehabt.

Oftmals sind aber die Injektoren beim 1,6 und die AGR-Kühler+ Ventile beim 2.0TDI nach dem Update defekt gegangen. Es gab aber nach Update 2 Jahre Gewährleistung bis zu einer Laufleistung von 250tkm. Also die Leute die ich kenne, welche nach dem Update Probleme hatten, bei denen wurde so gut wie alles was Abgasrelevant ist ohne großes Rumgezicke repariert. Selbst bei Fahrzeugen die nicht immer bei VW gewartet wurden.

Oder halt den Neuen mit Euro 6 kaufen

Entweder ab Baujahr 2016, oder wenn ein Schummeldiesel, dann nur den 2.0TDi. Grob gesagt. Man kann das allerdings noch sehr differenzieren.

Unsere beiden TDis (siehe Signatur) hatten keine (Caddy) bzw nur kurz (Passat) Probleme.

Da du bis zu 15000€ ausgeben willst, kann es nur ein Euro 6 Caddy 4 werden.

Alle diesel Facelift-Modelle vom Caddy 3 sind vom Abgasskandal betroffen.

Da würde ich dann noch eher zum vor Facelift greifen. (vor 2010)

So ein Caddy 4 wäre doch in deinem Budget...

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

am 21. Mai 2020 um 14:27

Ich habe schon den zweiten TDI 2.0 103 KW und beide wurden "Modifiziert".

Ergebnis: Beide fallen seit dem etwas auf nach dem Abstellen, da die Kühlerlüfter einige Minuten (nicht Sekunden) laut nachlaufen. Das passiert aber nur alle paar Tage mal. Es haben sich schon Nachbarn beschwert.

Einflüsse auf Leistung oder Spritverbrauch gibt es trotz sehr aufmerksamer Beobachtung aber absolut nicht.

Ich kann sehr gut damit leben.

Vor dem "Diesel-Gate" gab es dieses Nachlaufen der Lüfter nicht.

Abbrechen der Regeneration - gab es vorher auch, nur nicht so oft.

Zitat:

@Collossus schrieb am 21. Mai 2020 um 14:17:47 Uhr:

Entweder ab Baujahr 2016, oder wenn ein Schummeldiesel, dann nur den 2.0TDi.

Du meinst sicher "Modelljahr" und nicht "Baujahr", denn der Caddy 4 wird seit Mitte 2015 verkauft. ;)

Also das Nachlaufen der Lüfter kommt von der DPF Regeneration, das gab es auch vor dem Update. Und andere Diesel tun dies ebenfalls ziemlich laut, wenn ich an den Zafira unseres Nachbarn denken.

@buffgrimmel

Doch, meinte schon Baujahr 16. Wollte auf Nummer sicher gehen, dass es nur Fahrzeuge beinhaltet, die nach dem aufliegen des Abgasskandal gebaut wurden. Sind denn die ersten Vierer definitiv nicht betroffen? Die wurden doch gebaut, bevor VW "ertappt" wurde. Sollte mich wundern, wenn da nicht auch noch getrickst wurde.

Letztlich ist es auch egal - inzwischen weiß man ja, worauf man sich einlässt.

Wenn der TE einen Kasten als "Hundeauto" suchst sollte er auch beim Caddy 4 aufpassen, denn den gab es auch noch mit den alten Euro 5 Diesel Motoren ;).

Ich kenne die Probleme nur bei EA 189 und EA 288. Zugehörige Motorkennbuchstaben muss man sich ergoogeln. Ob die Dinger nach Update rumzicken hängt von vielen Faktoren ab, muss aber nicht zwingend sein. Fakt ist aber das es sich bei diesen Maßnahmen nicht um eine Verbesserung des Status Quo handelt sondern eher um eine Verschlimmbesserung selbst ohne Auffälligkeiten. Auch der Umwelteffekt ist eher als sehr gering einzustufen. Ich persönlich würde vorher einBackUp machen und danach zurück flashen.

Themenstarteram 22. Mai 2020 um 10:40

Okay.

Ich glaube wenn ich das hier lese, da lasse ich besser die Finger vom Caddy.

Habe keine Lust das ich später vom Regen in die Traufe komme.

 

Schade, die meisten Hochdachkombi's habe eine zu geringe Anhängelast.

 

Ich danke euch für eure Hilfe.

No Risk No Fun...

In die Scheisse kannste bei jedem Auto greifen.

Auch wenn der Caddy 3 FL nur Schummeldiesel hat, der 2.0 TDI ist ein stabiler Motor. Ich fahre den 2.0l TDI EU6 jetzt schon seit 125.000km und liegengeblieben bin ich noch nie.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Caddy welche TDI's sind nicht vom Abgas-Skandal betroffen