ForumCaddy 3 & 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Caddy 4 Dachreling nachrüsten

Caddy 4 Dachreling nachrüsten

VW Caddy 4 (SA)
Themenstarteram 29. Juni 2016 um 15:54

Hallo,

wir haben uns einen Caddy 4 gekauft. Leider hat dieser keine Dachreling, aber sonst alles was wir wollten ;-)

Wie sieht es mit einer Nachrüstung der Dachreling aus? Ich hätte gern die Original von VW. Mein Händler sagte, dass die schwarze 430 Euro kosten würde plus Einbau.... Es müsste der Dachhimmel entfernt werden um die Dachreling anzubauen.

Ist das wirklich so oder kann man die Dachreling einfach an die Vorbereitung schrauben?

Sollte dieses Thema schon irgendwo behandelt worden sein bitte ich dies zu entschuldigen. Habe aber über die Suche leider nichts gefunden...

Schöne Grüße und schon mal Danke für Antworten

Malte

Beste Antwort im Thema

Zitat:

 

Schon lustig, da gibt man tausende von Euro für das Auto aus und dann verzichtet man wegen im VERGLEICH geringen Summen auf das mehr an Sicherheit durch ein IM VERBUND geprüftes System...

Wiedermal eine Oberlehrerantwort ohne zu wissen wie das andere Produkt sich bewährt. :o

84 weitere Antworten
Ähnliche Themen
84 Antworten

So würde ich das wohl auch machen wenn ich die öfters als 2 mal im Jahr brauchen würde....

Sofern die Dachreling nachgerüstet werden muss ist die Entscheidung wohl anahnd der entstehenden Kosten gegenüber der Nutzungshäufigkeit genau abzuwägen.

Bei mir wir die Dachreling "Bestandteil" des Caddy und ich finde die Montage der Querträger an der Reling eine sehr feine und unkomplizierte Sache!

Ich habe mich nun um der lieben Sicherheit willen für die Original-Reling entschieden, ist schon montiert, hat mir die Werkstatt gemacht (so bin ich ganz und gar auf der sicheren Seite).

Jetzt bleibt nur noch die Frage nach den Querträgern.

Also die Modelle mit "aerodynamischer" Form sprechen mich schon irgendwie an ;-)

Spricht etwas gegen dieses Modell:

www.ebay.de/.../312756005286?...

???

Laut Auswahl-Liste der kompatiblen Fahrzeuge müsste das passen.

Wäre immerhin erheblich preisgünstiger als ein Thule-Original...

Freue mich über weitere Antworten/Kommentare :-)

Andreas

Sicher, daß die beim Caddy 4 passen?

Der C4 hat eine andere Dachreling drauf als der C3, deshalb braucht man auch die anderen Tragstäbe.

Laut Liste passt das, aber ich würde zusätzlich dort anrufen.

Praktischerweise ist der Anbieter in Bremen, genau dort wo ich wohne.

Falls nix gegen dieses Modell spricht, würde ich die fragen ob sie's mir gleich per Demo draufbauen

(kann ich natürlich auch selbst, aber das wäre die absolut praktischste Lösung ;-)

Andreas

Ebay-dachreling-caddy-modelle

Zitat:

@transarena schrieb am 20. März 2020 um 13:11:26 Uhr:

Sicher, daß die beim Caddy 4 passen?

Der C4 hat eine andere Dachreling drauf als der C3, deshalb braucht man auch die anderen Tragstäbe.

Das hat nichts mit den Tragstäben zu tun sondern mit den Füßen. Die Trabstäbe sollten einen variablen Verstellbereich haben, sonst bräuchte die Firma für jedes Auto extra Stäbe.

Die Dachreling am C4 hat einen erheblich größeren Durchmesser. Die Füße, die maximal mögliche Breite der "Öffnung", sind also das Maß der Dinge!!

Ich rate dir, entweder frage dort nach ob du vorbei kommen kanst um zu testen. Oder Kauf dir einen Thule Träger (beispielswiese die Wingbar) mit dem Fußsatz 775 und dann passt es garantiert.

Danke für diese sehr präzisen Hinweise (steha_caddy)!

Das mit dem Fußsatz hatte ich irgendwann irgendwo schon mal gelesen, war aber als Anfänger in der Materie ziemlich verwirrt...

Ja, ich werde das dort haargenau checken!

:-)

Also der zur Debatte stehende Querträger passt definitiv, hat mir der Händler probeweise mal draufgesetzt.

Es gibt nun aber ein weiteres Thema das mir noch Kopfzerbrechen bereitet:

Dieser aerodynamische Träger ist 90 mm breit, exakt 90 mm.

Wenn ich darauf etwas mit einem "U-Bogen" montiere der selbst 90 mm Lochweite hat, dann muss ich ja rechnerisch die Dicke der senkrechten Stangen/Schrauben berücksichtigen, habe also folglich WENIGER als 90 mm, vielleicht sowas um 83-85 mm oder so...

Das würde bedeuten es geht nicht!

Zum einen stellt sich nun die Frage, ob die gängige Antwort darauf schlicht und einfach "T-Nut" heißt.

Vorteile/Nachteile? Was müsste ich darüber noch wissen?

Hab da auch was von Adaptern gelesen, verstehe aber nicht wie das funktionieren soll.

Zum anderen will ich alternativ zu einer Dachbox eine selbst-gebaute Holzunterlage für mein Faltboot darauf befestigen. Dafür sind natürlich "U-Bügel" die beste Lösung. Die kann ich tatsächlich in passenden Größe nachkaufen und mir das damit zurechtbasteln.

Aber Dachboxen, die ja auch auf ABE basieren, könnte man da einfach "improvisieren"???

Habt ihr Hinweise oder Anregungen dazu, dann freue ich mich über weitere Nachrichten!

Andreas

Die Antwort auf deine Frage hast du dir schon selbst gegeben. T-Nut heißt die Lösung.

Warum?:

  • Die Montage von Dachbox, Fahrradträger etc. ist mit der T-Nut VIEL einfacher, einfach in die Nut schieben und festziehen. Bei einem Bügel ist immer eine komplette Demontage des Bügels notwendig.
  • Ich bin mir ziemlich sicher das für alle gängigen, sofern nicht ganz billigen, Dachboxen, Fahrradträger etc. passende T-Nutadapter erhältlich sind, kein Improvisieren nötig.
  • Eine Holzplatte lässt sich mit nur einem (nicht 2 wie beim U-Bügel) Loch in der Platte genauso per T-Nut befestigen, von oben das entsprechende Gegenstück aufs Gewinde drehen und fertig, dann den Adapter in die Nut schieben und gut.
  • Meiner Meinung nach gibt es nur Vorteile.

 

Da du in Bremen wohnst passt das nicht, sonst hätte ich dir angeboten mal bei mir vorbei zu schauen und ich würde dir mein Dachaufbauteile von Thule zeigen. Anfassen und erleben ist besser als nur lesen.

Als Tipp: Schau mal bei Thule auf der Website vorbei, ich bin mir sicher dort ist was mit Bildern erklärt das dir auch weiterhelfen wird.

Edit: Falls du nicht suchen möchtest schau hier: Link, runterscrollen nicht verpassen!

Super Antwort, auf genau solche Hinweise hatte ich gehofft!

Viel Stoff zum Lesen und Nachdenken jetzt - melde mich evtl. später noch mal :-)

Andreas

Deine Antwort
Ähnliche Themen