ForumCaddy 3 & 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Caddy 1,4 TSI (125 PS): Umbau auf LPG (Autogas)

Caddy 1,4 TSI (125 PS): Umbau auf LPG (Autogas)

VW Caddy 4 (SA), VW Caddy
Themenstarteram 18. Juni 2018 um 11:28

Hallo,

ich habe heute meinen Caddy (Motorkennbuchstaben *CZCB**) zur Werkstatt meines Vertrauens (nicht der :) !), um es auf LPG umrüsten zu lassen.

Das wird voraussichtlich 3 Tage dauern. Weitere Daten zum Motor und zum Umbau werde ich dann noch einstellen.

Danach gibt es dann immer wieder auch Erfahrungberichte.

Dieter

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 18. Juni 2018 um 11:28

Hallo,

ich habe heute meinen Caddy (Motorkennbuchstaben *CZCB**) zur Werkstatt meines Vertrauens (nicht der :) !), um es auf LPG umrüsten zu lassen.

Das wird voraussichtlich 3 Tage dauern. Weitere Daten zum Motor und zum Umbau werde ich dann noch einstellen.

Danach gibt es dann immer wieder auch Erfahrungberichte.

Dieter

97 weitere Antworten
Ähnliche Themen
97 Antworten

Man kann einen Direkteinspritzer erfolgreich auf LPG umrüsten? Oder wir da eine Saugrohreinspritzung aufgeflanscht? Wo kommt denn der LPG Tank hin? Ersatzradhalter ist ja unter dem Auto, wenn überhaupt. Bin auf jeden Fall neugierig!

Servus,

natürlich geht Direkteinspritzer, wird einfach mit Flüssiggaseinspritzung gemacht.

Bin vorm Caddy selber 10Jahre LPG gefahren. Leider gibt es im Caddy keinen vernünftigen Benzinmotor.

Also ich finden den 1.4 TSI sehr vernünftig. Aber jedem seine Meinung ...

Servus,

Zitat:

@wein4tler schrieb am 19. Juni 2018 um 12:40:14 Uhr:

Also ich finden den 1.4 TSI sehr vernünftig. Aber jedem seine Meinung ...

Zuwenig Hubraum und Leistung, und dann kommt noch das leidige Thema Steuerkette hinzu.

Mit dem Gurkenmotor macht LPG keinen Spass.

 

Leistung kann man nie genug haben und die Steuerkette wird beim 1.4 TSi eher kein Thema sein ;-)

Genau, der hat nämlich einen Zahnriemen... :)

ich bin mit der Leistung des Benziners sehr zufrieden. die 125 PS sind mehr als ausreichend, und lassen sich auch sehr sparsam fahren. Ja und wie bereits erwähnt, hat der Benziner keine Steuerkette sondern einen Zahnriemen. Wenn es aber den 1,5 TSI mit ACT gäbe, wäre das natürlich noch besser.

LG

warum?

ACT wir in diesem schweren Fahrzeug doch nur äußerst selten aktiv sein, oder?

Zudem liest man hier zum 1,4 TSI schon ziemlich gute Verbräuche, ich bin mir nicht sicher, ob der Minderverbrauch die zusätzliche Technik wert ist...

Wir wollten mal den Golf VI (1,4 TSI (5K1), 90 kW 122 PS, EZ 6.8.2012, (CAXA QG1)) meiner Frau auf LPG umrüsten, haben davon dann aber abgesehen, weil es damals keine überzeugende Nur-Gas-Lösung für die Direkteinspritzer gab. Immer mußte zusätzlich Benzin miteingespritzt werden.

So eine problemlose Lösung, wie damals bei meinem 112PS T3 war nicht zu bekommen.

Wie es heute aussieht, bin ich nicht so ganz auf dem Laufenden...

Das nächste Auto meiner Frau wird sowieso der Umwelt zuliebe wieder ein Diesel werden.

Servus,

vorm auf erst mal anfragen falls kein Werks LPG, ob ein Hersteller überhaupt eine ECE115 Anlage anbietet.

Zitat:

Zuwenig Hubraum und Leistung, und dann kommt noch das leidige Thema Steuerkette hinzu.

Das dieses Thema immer wieder hochkommt...

Es gibt, soweit ich noch in Erinnerung hab, von Prins die VSI DI und die Direct Liqui Max.

Die aktuellen TSI sind meiner Meinung nach aber zu sparsam, als dass sich die Umrüstung lohnen würde...

hatte ich bei unserem EA211 1.2 TSI auch am Anfang überlegt, aber der läuft im Schnitt mit 5 Litern (allerdings im Octavia).

Die Umrüstung hat sich damals bei Säufermotoren richtig gelohnt. Das waren allerdings die alten Sauger im Caddy.

Rüstet man den TSI um, verfällt eine vorhandene Garantieverlängerung auf das komplette Fahrzeug.

Gibt es Probleme, schieben sich Hersteller und Umrüster die Schuld gegenseitig zu.

Falls der TE es trotzdem wagen will, hier gern Ergebnisse / Erfahrungen reinstellen (aber auch, wenns in die Hose geht!).

Themenstarteram 22. Juni 2018 um 7:39

Zitat:

Falls der TE es trotzdem wagen will, hier gern Ergebnisse / Erfahrungen reinstellen (aber auch, wenns in die Hose geht!).

Bitte lesen!

  • Ich lasse umbauen!
  • Ich will berichten!
  • .. auch wenn ... !

Dieter

am 22. Juni 2018 um 8:04

@Tete86 Deine Verbrauchsangaben sind ziemlich sinnfrei.

Du fährst einen Flachwagen, was den Verbrauch schonmal ziemlich drückt, und es gibt sogar Leute, die schon herausgefunden haben, dass ein Auto auch schneller als 100 km/h fahren kann :p

Themenstarteram 22. Juni 2018 um 14:29

So - jetzt die ersten Informationen:

Motor: 1,4 TSI 92 kW mit 7-Gang DSG

Motorkennbuchstabe: CZCB

LPG-Anlage: Prins VSI-2.0

Tank: Unterflurtank ca. 50 Liter

Einbauort: Reserveradaufhängung

Einfüllstutzen: im Tankstutzenbereich

Umschalter: Prins VSI 2.0 Umschalter in der untersten Reihe der Mittelkonsole (unbelegter Schalter)

Kosten: 2.500 €

Fotos folgen demnächst.

Erster Eindruck:

alle Funktionen des Autos (Start-/Stopautomatik etc.) arbeiten weiterhin reibungslos. Die Umschaltung ist nicht zu bemerken und erfolgt bei der derzeitigen Wetterlage/Temperatur sehr schnell.

Dieter

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Caddy 1,4 TSI (125 PS): Umbau auf LPG (Autogas)