ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. C30 CDI AMG, Infos & Fragen nach dem Kauf.

C30 CDI AMG, Infos & Fragen nach dem Kauf.

Mercedes C-Klasse CL203 Sportcoupé
Themenstarteram 28. Mai 2020 um 20:46

Hallo Leute,

ich habe mir besagten C30 CDI AMG gekauft. Davor bin ich einen S211 E320 CDI R6 mit OM648 Motor gefahren. Absolut kein Vergleich, obwohl die Motoren "ähnliche" Leistungswerte haben, beschleunigt die C-Klasse um längen besser. Auch Rost hat er so gut wie keinen im Vergleich zur E-Klasse. Muss daran liegen, dass das Fahrzeug aus Norddeutschland kommt und mein S211 schon knapp 10 Jahre in Südbayern bewegt wird. Aber nun zum eigentlichen Thema.

Die Tage hatte ich Zeit den AMG genauer unter die Lupe zu nehmen. Als erstes habe ich mir den Wasserkühler angesehen. Aufgedruckt war dort die Nummer A2035002503. Somit einer der Valeo Kühler die gerne undicht werden. Auf der Unterseite hat jemand einen grünen Punkt auf den Kühler gemacht. Bedeutet das, dass er zum damaligen Zeitpunkt dicht war und kein Glykol im Getriebe war?

Aktuell ist auch kein Glykol im Getriebe, nachdem ich das mit einer Laborzentrifuge getestet habe. Nichts desto trotz habe ich mir für 93€ einen neuen Kühler der Firma Nissens (62786A) bestellt. Dieser wird dann demnächst eingebaut und das Getriebe gespült. Nachdem mein E320 CDI mit einem Getriebeschaden von mir gegangen ist, lasse ich da nichts mehr anbrennen.

Dann geht's gleich weiter mit der NTK Pumpe. Auch mit dieser habe ich mich ausführlich beschäftigt. Laut EPC wurden damals 2 verschiedene Typen verbaut. Zum einen die anfällige Bosch Pumpe (A0005505583) und zum anderen die robuste Pierburg CWA50 (A2035500138), welche im Gegensatz zur Bosch Pumpe keine Kohlenbürsten mehr hat und "verschleißfrei" ist. Mehr zum Thema gibts hier!

Lt. diverser Forenbeiträge soll man die 5A Sicherung der Pumpe durch eine 7.5A oder 10A Sicherung ersetzten. Beim C30 CDI AMG ist die Pumpe bereits ab Werk durch eine 7.5A Sicherung (Nr. 51) abgesichert. Ein kurzer Funktionstest mittels Star Diagnose verlief positiv, die Pumpe läuft bei mir einwandfrei. Im Netz gibt es die Pierburgpumpe aktuell für ca 230€, also wirklich kein Beinbruch falls sie demnächst wider erwarten den Geist aufgeben sollte.

Jetzt das Thema Injektoren. Nachdem ich die Motorabdeckung abgenommen habe, dachte ich mir schon, dass ich demnächst 4 der 5 Injektoren ausbauen darf, da der Sitz schon deutlich verfärbt war. Nach einer kurzen Reinigung mit Bremsenreiniger, wurde aber klar, dass die Injektoren bereits schon mal ersetzt/neu abgedichtet worden sind. Auch die AMG Motorabdeckung und das Alu-Ansaugrohr hatten deutliche Rückstände von der schwarzen Pest. Der Sitz und der Injektor selbst waren aber sauber. Mittels SD habe ich mir dann bei kaltem Motor die Mengenkorrekturwerte der einzelnen Injektoren angesehen. Die Werte waren top und lagen alle bei nahe 0, also erst mal kein Grund zur Sorge. Trotzdem wird ab jetzt brav 2-Takt-Öl verabreicht, damit das auch in Zukunft so bleibt.

Als letzte "große" Baustelle sehe ich die Ansaugbrücke. Ausgelöst durch diesen Beitrag widmete ich meiner Ansaugbrücke mehr Aufmerksamkeit als gewöhnlich:

Zitat:

Da solltest Du Dir mal Deine Drallklappen-Lager der Ansaugbrücke ansehen. Besonders das vom 1ten Zylinder sowie das Gestänge (ausgeharkt bzw. gebrochene Drallklappe).

Ist da schon Motor-Öl auf dem Wärmetauscher und ansonsten an dem Motorblock ansaugseitig sichtbar und bis auf die Motorabdeckung unten gelaufen?

Dann ließ Dich mal in diese Thematik ein.

Ansonsten sollte man als erste Maßnahme für Motor-Notlauf mit einem Pierburg LMM anfangen und keinen China Kram da einbauen.

Das Drallklappenproblem wird sowieso jeden 270CDI irgendwann treffen. So sicher wie das Armen in der Kirche.

Ein kurzer Check via Google (A6120980507) verrät mir, dass der C30 CDI AMG definitiv keine Drallklappen verbaut hat. Es hielt sich auch das Gerücht, dass der C30 CDI AMG kein AGR-Ventil besitzt. Dem möchte ich hiermit widersprechen, es lässt sich ganz normal via Star Diagnose ansteuern und verrichtet bei mir fehlerfrei seinen Dienst.

Nun aber zum eigentlichen Punkt. Die Ansaugbrücke ist bei mir auf Höhe des ersten Zylinders undicht. Das Öl läuft schön seitlich den Motor und Motorölkühler herunter. Ist es in meinem Fall mit einem Austausch der Dichtung getan? Kann ich die Dichtung tauschen ohne, dass ich die Ansaugbrücke komplett entferne oder komme ich nicht drum den Wasser-Ladeluftkühler und die anderen umliegenden Bauteile wegzubauen?

 

Ein paar Kleinigkeiten stehen noch aus, etwa die elektrische Sitzverstellung mit Memory, welche nur sporadisch funktioniert, ein COMAND APS 2.0 welches nur gelegentlich die original Navi-CD ließt, eine teils falsch funktionierende Sitzbelegungserkennungsmatte im Beifahrersitz, klemmende Lüftungsklappe im Fußraum rechts und generell abgegriffene Köpfe/Lenkrad und Türgriffe. Dazu aber zu einem späteren Zeitpunkt mehr.

Ich hoffe ich konnte euch ein paar Infos über die Besonderheiten des C30 CDI AMG vermitteln. Ich wünsche euch allen noch einen schönen Abend :)

Fahrzeug von Außen
Wasserkühler von oben inkl. Teilenummer
Fahrzeugunterseite
+6
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. C30 CDI AMG, Infos & Fragen nach dem Kauf.