ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Buick skylark

Buick skylark

Buick Skylark IV
Themenstarteram 27. Juli 2019 um 19:20

Hallo mein Name ist Heiko grüsse in die Runde

Ich fahre einen buick skylark bj 1980 v6 mit 117 PS Coupe limited

Erste Frage zu Reifen und Felgen

Ich hab 205/70r13 Reifen und sie kosten ja ewig viel kann ich auch andere Felgen drauf machen hab ja nen lk von 5x120,6 und das ist ja ziemlich teuer.

2 frage ich bräuchte Information wieviel Liter Öl ins Auto kommen will nen olwechsel machen und in den Papier und wo anders finde ich nichts dazu.

Und allgemein Ersatzteile bräuchte Hilfe danke im voraus

Ähnliche Themen
8 Antworten

Hallo,

die Reifenfrage überlasse ich anderen Usern.

Laut Netzrecherche beinhaltet der 2.8l V6 eine Ölmenge von 4,7l. Andere Quellen berichten von 4,5l. An deiner Stelle würde ich bei 4,3l / 4,5l bereits eine Probefahrt machen und messen. Hast du schon das passende Öl herausgesucht? Hier finde ich im Netz Angaben zu 5W-30. Bei einem Wechsel würde ich an deiner Stelle diese Menge einfüllen und dann den Stand korrekt messen (Probefahrt, ungefähr 5-10km, Abstellen, 2-3 Minuten warten damit sich das Öl sammelt und dann am Peilstab prüfen).

Ist zwar ein 81er Modell, aber der Motor ist ja soweit ich das sehe der gleiche: https://www.automobile-catalog.com/.../...oupe_2_8l_v-6_automatic.html

4,3/4,5l: https://www.justanswer.com/.../...oil-does-2-8-v6-oil-filter-chan.html

Eine Menge Ersatzteile findest du schonmal auf Rockauto: https://www.rockauto.com/.../buick,1980,skylark,2.8l+173cid+v6,1023602

 

Grüße

Philipp

Und wer nach: RETAILMENOT.COM sucht, findet dort immer gültige Gutschein-Codes,

die bei RockAuto 5% Rabatt auf alle Teile bringen.

Retailmenot bitte mit Google suchen und dort das Feld schließen (X),

dass einem vorschlägt auf die europäische Seite zu gehen.

Dann: rockauto in die Suchmaske eingeben.

Wenn das mit dem Öl nicht ganz klar (und ob der Motor Original) ist, dann fang erst einmal mit 4 quarts an. Das entspricht 3,7 l - die also direkt einfüllen. Die Menge beim Einfüllen immer abmessen und ausreichend warten bis es unten in der Wanne angekommen ist. In kleinen Mengen wiederholen bis das Öl zur Hälfe vom markieren (Safe) Bereich am Peilstab ist (kalt). Dann warm fahren, ca. 5 Minuten warten und den Rest aufkippen (durch den leeren neuen Ölfilter sinkt der Stand ja wieder ab). Dann bist Du auf jeden Fall auf der sicheren Seite und für die Zukunft hast Du die genaue Menge parat.

 

Als Faustformel beim alten Ami: im Dreh 5 qt = 4,7 l

Kennst aber die Ölwanne nicht.

Ist die XXL ?

Dann kann nur der Peilstab eine Aussage sein, keine Liter Angabe.

Haste mal ein Bild vom markieren (Safe) Bereich.

Themenstarteram 22. Dezember 2019 um 15:34

Hallo an die Buick Fahrer .

ich habe folgendes Problem !

Laut eigener Forschung über den Buick Skylark 06/1979 sollte das Fahrzeug einen Lochkreis mit 5x120,6 und Naben Durchmesser von 70,3 haben .

Hab gerade grob gemessen und ich komm auf einen Durchmesser von ca 58 mm und 5x104 ca .

Hat mir jemand die genauen Daten des Fahrzeuges da ich nichts finde .

Hintergrund ist !

felgen Wechsel auf andere Größe mit Adapter platten .

 

2. Frage kann ich von einem anderem Skylark die felgen montieren wo die reifen nicht soviel kosten .

wenn ja hat jemand noch welche zuhause !

danke im voraus und schöne Feiertage .

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Buick Skylark Bj : 06/1979' überführt.]

350-400 Öcken für einen Reifen...das ist heftig :-) So eine "Größe" fährt heutzutage halt kein Mensch mehr.

Der dürfte wirklich 120,6mm haben, und es hört sich grob an- aber da passen BMW Felgen. Die haben zwar 120mm, aber in der Sturm und Drang Zeit mussten die öfter ohne Probleme herhalten.

Mit passenden Zentrieringen läuft das ohne Probleme, du hast pro Rdaschraube eine Abweichung von nur 0,3mm

Muss halt nach passenden Maßen Einpresstiefe etc suchen.

Klar werden die Hüter der Gesetzestreue jetzt sofort wieder den Finger erheben :-) Macht bessere Vorschläge, kein Problem. Als ihr noch gar keinen Führerschein hattet, sind wir schon so gefahren und leben noch. Draussen steht ein alter Camaro mit Ronal Felgen, bei dem ist das auch so eingetragen.....war dem TÜV lieber als US Felgen ohne alles.

Für einen Motor aus dieser Zeit sollte man mineralisches Öl nehmen zB 15W40. Das 10W30 enrhält zu wenig Zink/Phosphor und killt die. Nockenwelle - mein Wort drauf.

Der Skylark bis Modell 79 war RWD und hatte 120.6 LK, da passt alles von GM mit dem klei en LK 5x4.75. Ab Modell 80 FWD mit 5x100 also wie ein Golf und da gibts genug Auswahl. Auch Dodge aus den 90ern z.B Saratoga, Intrepid, Neon, passt alles. Zentrierung nachmessen und gut isses.

Themenstarteram 2. März 2021 um 7:47

Erst mal danke für die ganze Info reifen hab ich usw danke .

 

Kurze frage an alle ich hab keinen ölmesstab hat jemand einen oder wo bekomme ich einen her universal dann bräuchte ich aber die Maße sonnst kann ich kein Öl wechsel machen danke

Mfg

Deine Antwort
Ähnliche Themen