ForumTraktoren & Landmaschinen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Traktoren & Landmaschinen
  5. Briggs & Stratton springt nach Reparatur nicht mehr an !

Briggs & Stratton springt nach Reparatur nicht mehr an !

Themenstarteram 20. August 2013 um 16:54

Hallo,

Bin ganz neu hier und weiß nicht ob ich richtig bin. Habe zwei Rasentrecker, einen Uralten Ventzki MTD der noch ganz gut läuft von 1970 bis 80,

und einen neueren Signature 2000 Elite 14/42 der Probleme macht.

Der alte Ventzki war jahrelang nur in der Garage gestanden ohne Mähwerk weil er zu groß und großen Wendekreis hat (4 Gang mit Rückwärtsgang) sprang aber jedes Jahr gleich an.

Den Signature von ca. 1993 habe ich paar jahre zum mähen genutz bis er letzten SOmmer beim letzten Mähen abrupt stehen blieb.

Nach der Zerlegung war das Pleuel ab und die Ölschleuder kaputt. Habe alles gesäubert und neue Pleuel ,Ölschleuder und Dichtungen rein und zusammen gebaut nach der Anleitung die ich als PDF runtergeladen habe. Makierungen an der Nockenwelle stimmen und die Keilnut an der Schwungscheibe passt auch. Habe auch kleine Zündfunken aber er springt nicht an. Die Kerze ist dann Nass. Mir scheint als wenn der Motor zu wenig Kompression hat. ich kann Ihn mit der Hand oben am Lüftergitter durchdrehen. Kolben und Ringe waren noch die alten und meiner Meihnung nach in Ordnung. Den Vergaser habe ich nicht geöffnet und an den Ventilen habe ich auch nichts verändert. Hatte nur den Ventieldeckel kurz offen um die Stangen richtig einzusetzen. Die Ventile öffnen sich auch beim durchdrehn.

Das Geräusch hört sich gut an. Eigentlich so wie am alten Ventzki.

Aus dem Auspuff kommt bei jedem Hub eine kleine weiße Rauchwolke raus. Wenn ich den Luftfilter öffne kommt das auch bei jedem Hub eine

weiße Rauchwolke Sprit raus. Hab ich die Kurbelgehäuse-Entlüftung kaputt gemacht? Kann der Vergaser durch eine doofe Lage (ca 1 Jahr) vielleicht verklebt und er bekommt zuviel Sprit? Das macht mein alter Ventzki nicht.

Ich wollte als nächstes den Vergaser zerlegen und die Ventile einstellen.

 

Was würdet Ihr zuerst machen?

 

Gruß Dieter

Ähnliche Themen
20 Antworten

Danke, ich hatte es echt nicht geschnallt.

am 17. März 2015 um 0:16

Zitat:

@Roland110 schrieb am 23. August 2013 um 12:25:33 Uhr:

Das das Pleuel abgerissen ist, ist meistens auf Überdrehzahl zurück zu führen.

Wenn die Maschine über 3500U/min geht und noch altes bzw. zu wenig Öl in der Kurbelwanne war, steigt der Verschleiß der ganzen Innereien, besonders von Kolben + Ringen, Bohrung , Nocken extrem an.

Solch ein Motor gehört auf den Schrott. Die Reparatur ist nur mit Ärger verbunden und bleibt ohne Erfolg.

Sieh es mal so, würdest Du deiner Oma mit 95 einen Herzschrittmacher verpassen und dann erwarten, dass sie Dauerlauf macht wie in jungen Jahren?

am 17. März 2015 um 0:19

Hallo Roland, es geht um einen B&S motor Model 1006. springt schlecht an. Möchte gerne das Ventilspiel einstellen. Welche Werte muss ich wie einstellen??? Finde im Netz dazu nichts.

Vielen Dank

am 17. März 2015 um 0:19

Zitat:

@Krieger112 schrieb am 17. März 2015 um 00:19:07 Uhr:

Hallo Roland, es geht um einen B&S motor Model 1006. springt schlecht an. Möchte gerne das Ventilspiel einstellen. Welche Werte muss ich wie einstellen??? Finde im Netz dazu nichts.

Vielen Dank

DOV 750 EX

am 17. März 2015 um 1:51

Zitat:

@Krieger112 schrieb am 17. März 2015 um 00:19:07 Uhr:

Hallo Roland, es geht um einen B&S motor Model 1006. springt schlecht an. Möchte gerne das Ventilspiel einstellen. Welche Werte muss ich wie einstellen??? Finde im Netz dazu nichts.

Vielen Dank

Themenstarteram 18. März 2015 um 12:56

Hallo,

Update:

Ich habe letztes Jahr noch bischen weiter geschaut am Motor. Durch die Tatsache dass ich noch einen 2. Rasentrakor habe der funktioniert, komme ich am Defekten Motor nicht in Zugzwang.

Habe die Komprssion gemessen. War sehr gering. Habe anschliesend die Ventile neu eingestellt und habe jetzt

knapp über 7 Bar. Am alten Traktor, mit dem ich die ganze Zeit mähe, sind es fast 8 Bar.

Den Ventilantrieb hab eich mir nochmal angezeigt in Zeichnungen. Da kann man , wenn beide Makierungen stimmen,

nichts falsch machen. Wenn ich dieses Jahr mal Lust habe werde ich die Zündung prüfen.

Gruß Lappy

Ventilspiel habe ich in einer PDF im Internet gefunden. Habs jetzt nicht mehr im Kopf, aber sind glaube ich 0,1 bis 0,2 mm soweit ich mich erinnern kann.

Suche nach : Briggs 276781 Single OHV Intek.pdf

Da suchst du das Model deines Motors aus. Ganz hinten steht auf Englisch die Werte auch das Ventilspiel

Valve Clearance ein und auslass. Da steht so meistens um die 0,1 bis 0,3 mm drin. Denke das macht keinen Unterschied. Lieber bischen mehr.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Traktoren & Landmaschinen
  5. Briggs & Stratton springt nach Reparatur nicht mehr an !