ForumA6 4G
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4G
  7. Bremsenwechsel Audi A6 - Preise und Fragen

Bremsenwechsel Audi A6 - Preise und Fragen

Audi A6 C7/4G
Themenstarteram 3. April 2013 um 22:10

Hallo ihr liebenden,

ich hab das Gleiche Problem mit der Bremse... die beisst mir nicht genug zu,

Pedal ist mir zu weich, ich muss relativ kräftig reinlatchen bis was

passiert.

Habe 2 Theesen: Musste nach der FZG Abholung aus Ing. einmal auf der Bahn heftig bremsen

da ich sonst die Ausfahrt verpasst hätte : Beläge verglast (Scheibe war leicht bläulich danach :( )

Ich weiss, war ne total dämliche Aktion mit der flammneuen Bremse, hab in

dem Moment nicht dran gedacht... war blöd.

2. die Bremse ist einfach scheisse, was ich nicht glauben kann, da hier sonst wenige meckern.

 

FRAGE:

Habe mir bisher für alle Autos (Z4 MQP, div andere Turbos ) immer die

EBC YellowStuff (V) in Kombi mit RedStuff (H) nachgerüstet - packen wesentlich

besser zu als Originale und haben fast kein Fading. Auch nicht

mit Serienscheiben. Toller Nebeneffekt ist der Bremsstaub, welchen

ich mit nem Finger auch nach 5tkm noch abstreichen kann.

Nun hat der Lukas mal im EBC Katalog geschaut und siehe da - für den

313er TDI und den 313er A7 TDI gibt es keine EBC Bestellnummern in der

Excel Datei. :(

Laut Ebay sind die Beläge aber identisch mit den 204PS / 245 PS Bremsen

und kompatibel?? (gleiche Teilenummer / PR Nummer)

--} Kann doch nicht sein, da die Bremse doch wesentlich grösser ist und auch die Bremszange optisch deutlich grösser wirkt ?

Bin ich jetzt zu blöd, oder sind die Bremsen von den Belägen her tatsächlich gleich?

Es geht halt nur um die Beläge und nicht um Scheibengrösse/Dicke.

Es muss ja einen Grund geben, dass der 313er zwar in der Liste enthalten sind

aber eben die Teilenummern nicht - also komplett fehlen. Die Jungs von

EBC sind ja auch nicht blöde und würden das doch ergänzen.

Kann mich mal jemand mit den Belägen aufklären oder mir vielleicht ne Alternative zu EBC geben?

Wenn die Scheiben leicht bläulich waren, sind die dann auch hinüber ? Mittlerweile sind

sie nicht mehr bläulich am schimmern, sehen ganz normal aus.

Danke und viele Grüsse

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Bremsenfrage zum Bitu' überführt.]

Beste Antwort im Thema

Finde das Argument selten bescheuert "wer sich nen A6 leisten kann muss sich von Werkstätten über den Tisch ziehen lassen".

Darüber könnte ich mich jedes Mal aufregen. Nur weil ich einen anderen Fokus habe, und lieber in nem vernünftigem Auto statt einem Twingo durch die Gegend fahre, muss ich mich verarschen lassen? Und sorry, 800€ für Bremsenwechsel an einer Achse ist nichts anderes als Verarsche. Dafür finde ich keine anderen Worte.

1652 weitere Antworten
Ähnliche Themen
1652 Antworten

@MR-Y1

Ein letztes Statement -hier- dazu: Thematisch passt der Beitrag in einige bereits vorhandene Threads. So auch im vorliegenden Falle. Er hat somit seine Heimat gefunden. Ich glaube, damit sollte es dann auch genug sein. Danke.

 

Servus,

beim Audi von meinem Vater sind die Bremsscheiben vorn fällig. Ist ein A6 4G Avant Quattro, EZ 11/2011 mit 3.0 TDI und 245 PS. Audi ist für mich Neuland, da ich sonst nur an meinen BMWs schraube.

Habe jetzt schon bisschen recherchiert, wir möchten ganz normale ATE Scheiben und Beläge verbauen. Laut HSN/TSN hat er 345mm Scheibendurchmesser, ist ja korrekt, oder? Da werden mir die ATE Scheiben 24.0130-0222.1 vorgeschlagen. Soweit so gut. Allerdings weiß ich nicht, welche die richtigen Beläge dazu sein sollen, da mir da zig verschiedene von ATE vorgeschlagen werden, obwohl ich mit HSN/TSN (0588/ARP) gesucht habe. Ich komme auf die ATE Teilenummer 13.0460-2765.2, die Beläge haben die Abmessungen 188x73, sind das die richtigen für die 345mm Scheiben?

Außerdem kommt teilweise der Zusatz "System ATE" und "System TRW/Lucas". Ist das beim 4G baujahrabhängig, von welchem Erstausrüster die Bremsanlage kam? Und gibts da Unterschiede bei den Scheiben/Belägen?

Bin leider diese Woche nicht zuhause und hab das Auto nicht da, sonst hätte ich selber schnell geschaut. Möchte die Teile aber schon bestellen, damit ich sie nächste Woche einbauen kann.

Gibts da beim Bremsenservice sonst noch irgendwas Audi spezifisches zu beachten? Ist das beim System ATE ein ganz normaler 0815 Einkolben Sattel? Rückstellwerkzeug usw. hab ich da, Verschleißkontakt müsste bei Audi/VW ja direkt am Bremsbelag hängen, oder muss ich den da auch extra bestellen wie bei BMW?

By the way, hab eben das Video hier gefunden. Also ich bin gelernter Mechaniker und schraub seit 10 Jahren, aber ich hab noch nie gesehen, dass Bremsbeläge am Sattel eingeklebt werden. :D Das System was er da beim 2015er A6 hat scheint das TRW System zu sein, ist das das gleiche wie beim 2011er? Hab grad festgestellt, dass ich meinen Oldschool Kolbenrücksteller da gar nicht ansetzen kann, weil der Sattel dafür keine Aussparung mehr hat. Tuts da auch eine Schraubzwinge?

https://www.youtube.com/watch?v=x8dColM6z4E&t=1012s

Danke euch

VG

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Welche ATE Bremsscheiben und -beläge für 2011er 3.0 TDI Avant (245 PS)?' überführt.]

Hi, gibt hier extra einen Bremsenthread, da steht eigtl alles dein.

Du brauchst die PR Nr., steht 1. Seite des Serviceheftes. Angabe immer für Vorder und Hinterachse.

2EA, 1LJ usw

Hersteller gibts unterschiedliche, wichtig sind die PR Nummern. Viele schwören hier auf ATE. Habe die daher auch genommen und bin zufrieden.

Glaube die Beläge werden nur in normale und ceramic unterschieden, zumindest bei ATE.. gibt aber auch Komplettsets, passende Scheiben und Beläge gem. PR Nr.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Welche ATE Bremsscheiben und -beläge für 2011er 3.0 TDI Avant (245 PS)?' überführt.]

Zitat:

@nash0r schrieb am 5. Juli 2022 um 21:40:25 Uhr:

Hi, gibt hier extra einen Bremsenthread, da steht eigtl alles dein.

Du brauchst die PR Nr., steht 1. Seite des Serviceheftes. Angabe immer für Vorder und Hinterachse.

2EA, 1LJ usw

Hersteller gibts unterschiedliche, wichtig sind die PR Nummern. Viele schwören hier auf ATE. Habe die daher auch genommen und bin zufrieden.

Glaube die Beläge werden nur in normale und ceramic unterschieden, zumindest bei ATE.. gibt aber auch Komplettsets, passende Scheiben und Beläge gem. PR Nr.

Danke schonmal, dann muss ich mal im Serviceheft nachschauen wegen den PR Nummern. Hab meinen Eingangspost grad nochmal erweitert. Ich hab grad mal ein Video angeschaut, weil ich wissen wollte, wie das mit dem Verschleißkontakt läuft, das ist wie bei BMW. Allerdings hat der Bremssattel keine Aussparung an der Außenseite mehr, wo ich meinen Bremskolbenrücksteller ansetzen kann. Kriegt man den Kolben auch mit ner Schraubzwinge zurück gedrückt oder brauch ich da zwangsweise noch nen Spezial Rücksteller?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Welche ATE Bremsscheiben und -beläge für 2011er 3.0 TDI Avant (245 PS)?' überführt.]

Guten Morgen ,

Bei dem hinteren Bremsen musst du mit VCDS oder Ähnliches die Bremsen auf Belagwechsel stellen .

Sonst bekommst du die Kolben nicht zurück

Bei vielen Fahrzeugen ist eine Aussparung vorhanden weil du den Kolben rein drehen musst . Rechts rum oder auch links rum ( ich glaub bei den Franzosen)

Bei Audi drückst du den Kolben nur rein .

Die PR findest du im Service Heft oder hinten im Kofferraum unter der Klappe( Reserve Rad bzw. Bose subwoofer )

Zitat:

@scanner21 schrieb am 6. Juli 2022 um 09:24:30 Uhr:

Guten Morgen ,

Bei dem hinteren Bremsen musst du mit VCDS oder Ähnliches die Bremsen auf Belagwechsel stellen .

Sonst bekommst du die Kolben nicht zurück

Bei vielen Fahrzeugen ist eine Aussparung vorhanden weil du den Kolben rein drehen musst . Rechts rum oder auch links rum ( ich glaub bei den Franzosen)

Bei Audi drückst du den Kolben nur rein .

Die PR findest du im Service Heft oder hinten im Kofferraum unter der Klappe( Reserve Rad bzw. Bose subwoofer )

Servus,

geht eh nur um vorn, die Geschichte mit dem zurückdrehen gibts im Regelfall ja nur hinten.

So wies aussieht hat der A6 von meinem Vater gemäß PR-Code 1LJ das TRW Bremssystem, zumindest werden mir mit diesem PR Code die TRW Bremssättel angezeigt. Da ist wie gesagt keine Aussparung mehr um einen altmodischen Bremskolbenrücksteller anzusetzen. Werds mit der Schraubzwinge probieren.

Haben jetzt ATE Scheiben und Beläge bestellt. Hab grad gesehen dass da die äußeren Beläge in den Sattel eingeklebt werden. :D Das hab ich so auch noch nie gehabt, ich schraube wie gesagt sonst fast nur an Autos vom anderen bayrischen Hersteller mit 3 Buchstaben.

Ich habe mal kurz nachgeschaut, vielleicht hilft es oder beruhigt es ja :) :

Stahl-Vorderradbremse - PR-Code 1LJ:

FBC-60 17"

Bremsscheibe belüftet - 345 mm

Bremsscheibe, Dicke neu - 30 mm

Bremsscheibe, Verschleißgrenze - 28 mm

Maximaler Seitenschlag der Stahl- Bremsscheibe - 0,06 mm

Allgemeine Angabe zum Bremsbelag:

Verschleißgrenze Bremsbelag mit Rückenplatte und Dämpfungsblech, Vorderachse: 9 mm, Hinterachse: 8 mm

Nimm Originale Audi Bremsscheiben! Andere flattern sonst.

Ich habe bei mir TRW Bremsscheiben mit Ferodo Bremsbelägen ( Original von Audi drin !) und kein flattern bzw. Probleme. Und kosten mind. 1/3 weniger als die originalen. Online Bestellungen . Bei Audi direkt ist der Preisunterschied noch viel größer .

Originale zu kaufen ist absolute Geldverschwendung. Es gibt zwar Ausnahmen. Aber die meisten, vor allem bei den Serviceteilen kann man ruhig Zulieferteile der Premiumhersteller nehmen. Gehört zwar nicht ganz hier hin . Aber hier ein Beispiel:

Hab vor kurzem meinen Luftfilter gewechselt . Dieser wurde wegen einem noch vorhandenen Servicevertrag das letzte Mal von Audi gewechselt .

Was stand drauf : Mann; Denso und neben dran die Ringe von Audi.

Was ich damit sagen will. Die meisten Teile werden ja für Audi hergestellt . Lediglich Audi bzw. Die Ringe stehen dann mit drauf . Wie bei allen Herstellern . Daher ist es egal ob ich originale oder Zulieferteile nehme . Aber der Preisunterschied ist enorm

Aber zurück zum Thema

Hab auch gedacht, ATE Bremsscheiben vorne verbaut und nu flattern.

Habe mal im AHW Shop geschaut!

Original Beläge haben kein ATE Zeichen oder eines anderen Herstellers.

Denn ich möchte auch Scheiben und Beläge tauschen bin aber in diesem Theard nicht schlauer!

Siehe Foto

Asset.PNG.jpg

Zitat:

@scanner21 schrieb am 6. Juli 2022 um 18:29:02 Uhr:

Ich habe bei mir TRW Bremsscheiben mit Ferodo Bremsbelägen ( Original von Audi drin !) und kein flattern bzw. Probleme. Und kosten mind. 1/3 weniger als die originalen. Online Bestellungen . Bei Audi direkt ist der Preisunterschied noch viel größer .

Für welches Modell / Motor sprichst du? Allgemein wird ja hier im Forum beim BiTDI / Competition immer zu Original geraten, weil alle anderen angeblich nicht standhalten. Ich schwanke auch noch..

Man muss ,,Original" ja nicht bei Audi kaufen. Ich fahr nen Bitu und hab mir über Myparto die benötigten Originalteile für die Hälfte des Preises schicken lassen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4G
  7. Bremsenwechsel Audi A6 - Preise und Fragen