ForumW176
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. W176
  7. Bremsbeläge ersetzen Sport A250 CMQ

Bremsbeläge ersetzen Sport A250 CMQ

Mercedes A-Klasse W176
Themenstarteram 1. Februar 2014 um 13:55

Hallo seit gestern steht die Fehlermeldung Bremsbelagverschleiß an.

Ich gehe davon aus daß es die vorderen Beläge sind. Nun meine Fragen . Kann man die Bremsbeläge selber tauschen?? erlischt die Garantie ??? Muß die Fehlermeldung irgendwo gelöscht werden.???

Kann ich eventuell zu ATU oder sonst wo hin ohne das ich die Garantie verliere ???

Gibt es eine Anleitung ,mit eventuell Bilder zum Bremsbelagwechsel??

Hat die Sportausführung besondere Bremsbeläge ??

Brauche ich Spezialwekzeug ???

Was kostet sowas bei Mercedes Beläge ??? mit montage ???

Welche Teilenummer ????

Gibt es für Mercedes einen Teilekatalog online???

Muß die Verschleißanzeige (Kabel ,Sensor ,sonst was mitgewechselt werden))???

Welche Bremsbeläge (Hersteller, Ebay,nur Orginal empfehlst du mir???)

 

Ich hatte bisher immer einen BMW und habe solche Sachen immer selbst gemacht.

Danke für Eure Antworten !!!!!!!

M.f.G. Rainer

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Rasto1234

Muß die Fehlermeldung irgendwo gelöscht werden.???

Gibt es eine Anleitung ,mit eventuell Bilder zum Bremsbelagwechsel??

Hat die Sportausführung besondere Bremsbeläge ??

Brauche ich Spezialwekzeug ???

Was kostet sowas bei Mercedes Beläge ??? mit montage ???

Welche Teilenummer ????

Gibt es für Mercedes einen Teilekatalog online???

Muß die Verschleißanzeige (Kabel ,Sensor ,sonst was mitgewechselt werden))???

Vielleicht kommt die Fehlermeldung zu SPASS. Mit 37300 Wasserpumpe ersetzt. Garantie. Gruss Rainer

Also, um noch einmal vollständig zu antworten:

- Nein, die Fehlermeldung muss nicht gelöscht werden

- Anleitung siehe Bilder

- Zusammen mit der AMG-Line hat der AMG Sport spezielle Bremsbeläge

- Außer einen Bremskolbenrücksteller nicht

- Kosten wie Folgt:

A 006 420 85 20 Teilesatz Bremsbelag VA für 85,13 €

A 169 540 16 17 Verschleißsensor für 7,10 € (muss mitgewechselt werden)

A 000 421 40 74 Führungshülse Bremssattel an Bremsträger für à 7,28 €

Der Arbeitslohn dürfte bei 100 bis 120 € liegen.

Was ich aber noch deutlich zum Ausdruck bringen will:

Ich stelle dir die Anleitung zwar zur Verfügung, aber eine solche Reperatur sollte nur von geschultem Personal durchgeführt werden!

Es liegt in deiner Verantwortung, eine solche Reperatur selbst an deinem Fzg. durchzuführen!

71 weitere Antworten
Ähnliche Themen
71 Antworten

Ich weiss nicht ob es bei der A-Klasse auch so ist

aber bei meiner E-Klasse legen sich die Beläge, wenn das Auto steht, an der Scheibe an.

Deshalb bekam ich von einem Mercedesmitarbeiter den Tipp:

Sofern vorhanden, Alarmanlage ausschalten

Das Auto abschliessen und Schlüssel weglegen.

Erst wieder aufschliessen wenn alles erledigt ist.

mfg

Uli

Zitat:

Original geschrieben von zx_12_r

Ich weiss nicht ob es bei der A-Klasse auch so ist

aber bei meiner E-Klasse legen sich die Beläge, wenn das Auto steht, an der Scheibe an.

Deshalb bekam ich von einem Mercedesmitarbeiter den Tipp:

Sofern vorhanden, Alarmanlage ausschalten

Das Auto abschliessen und Schlüssel weglegen.

Erst wieder aufschliessen wenn alles erledigt ist.

mfg

Uli

Könnte es sein das der Mitarbeiter das SBC-System gemeint hat, welches in der 211 E-Klasse verbaut wurde? Dieses System muss, bevor man mit der Reperatur an der Bremsanlage beginnt, deaktiviert werden.

soooooo..... nun ist es endlich soweit.....:eek::eek:

könnt ihr mir gute bremsbeläge und scheiben empfehlen? A180 AMG (ausstattung:))

Themenstarteram 28. April 2014 um 18:02

Zitat:

Original geschrieben von benoppe84

soooooo..... nun ist es endlich soweit.....:eek::eek:

könnt ihr mir gute bremsbeläge und scheiben empfehlen? A180 AMG (ausstattung:))

Themenstarteram 28. April 2014 um 18:14

:DHallo habe meine Bremsbeläge im Ebay gekauft.(Zimmermann) ca 50 Euro

ob sie gut sind weiss ich nicht . Aber sie bremsen normal . Ebenso verhält sich das wahrscheinlich auch mit den Scheiben. Langzeitergebnisse habe ich keine da Beläge erst 1000km gefahren.

SIE SIND NOCH VORHANDEN.:D:D:D

Gruß

Hallo zusammen,

gibt es eigentlich für den W176 auch weiße Bremsbeläge? Es gab doch früher mal eine Zeit, wo diese weißen Beläge in Mode kamen! Bei den silbernen Alu`s ist es einfach eine sehr, sehr dreckige Angelegenheit mit den normalen an der Vorderachse. Hat da einer evt. schon Erfahrungen mit diesen weißen Belägen gemacht und sind die wirklich so gut wie man sagt?

LG: Wolfgang

Zitat:

Original geschrieben von W176er

Hallo zusammen,

gibt es eigentlich für den W176 auch weiße Bremsbeläge? Es gab doch früher mal eine Zeit, wo diese weißen Beläge in Mode kamen! Bei den silbernen Alu`s ist es einfach eine sehr, sehr dreckige Angelegenheit mit den normalen an der Vorderachse. Hat da einer evt. schon Erfahrungen mit diesen weißen Belägen gemacht und sind die wirklich so gut wie man sagt?

LG: Wolfgang

Das is eine SEHR gute Frage !!!

Freund von mir hat sich "Keramik"-Beläge verbauen lassen (er fährt nen Golf R32) die haben "fast" keinen Bremsstaub (sagt er), gibt es die auch für unsere Diven? Vlt weis jemand vom Fach etwas mehr? Sind die wirklich so gut/besser oder jibbet da nen Haken? ALSOOo, wer kann helfen?

 

Keramik hat wohl ein schlechtes ansprechverhalten bei kalten Bremsen und es quietscht / schleift Prinzip bedingt. Mehrkosten sind meist nicht gerechtfertigt da otto-normal ja selten REnnstrecke fährt.

Zitat:

Original geschrieben von MARC176

Keramik hat wohl ein schlechtes ansprechverhalten bei kalten Bremsen und es quietscht / schleift Prinzip bedingt. Mehrkosten sind meist nicht gerechtfertigt da otto-normal ja selten REnnstrecke fährt.

Ich meine keine Keramikverbundstoff-Bremsscheiben sondern nur Beläge (wie auch immer diese aufgebaut sind).

Er meinte das die nur minimal teurer währen als "normale" Beläge. (+20-30%)

Hier mal ein Link, welche ich so meine!

http://www.at-rs.de/ate_ceramic_bremsbel%C3%A4ge.html

LG: Wolfgang

Achso!! :)

am 1. August 2014 um 0:46

Vor 2400 km habe ich an meinem Fahrzeug die Bremsscheiben und -klötze auf Achse 1 erneuert.

Die Bremsklötze sind jetzt ATE Ceramic, mit denen ich sehr zufrieden bin.

Damit gibt es zwar noch Staub auf den Radspeichen, der aber hell ist und sich leichter entfernen lässt als der von üblichen Bremsklötzen.

Ich kann diese Bremsklötze nur empfehlen.

Ausnahme: Fahrzeuge mit gelochten Bremsscheiben (habe ich), deren Bremsanlage regelmäßig stark beansprucht wird (mache ich nicht). Das entspricht der Empfehlung des Händlers.

 

Gruß

Alpha Lyrae

Ach das ist dann weiß der Staub? Das geht dann aber nicht bei meinen schwarzen Felgen :(

Zitat:

Original geschrieben von Alpha Lyrae

Vor 2400 km habe ich an meinem Fahrzeug die Bremsscheiben und -klötze auf Achse 1 erneuert.

Die Bremsklötze sind jetzt ATE Ceramic, mit denen ich sehr zufrieden bin.

Damit gibt es zwar noch Staub auf den Radspeichen, der aber hell ist und sich leichter entfernen lässt als der von üblichen Bremsklötzen.

Ich kann diese Bremsklötze nur empfehlen.

Ausnahme: Fahrzeuge mit gelochten Bremsscheiben (habe ich), deren Bremsanlage regelmäßig stark beansprucht wird (mache ich nicht). Das entspricht der Empfehlung des Händlers.

 

Gruß

Alpha Lyrae

Hallo,

hast Du das beim W176 gemacht? Gibts da auch schon die Bremsbeläge von diesem Hersteller dafür? Warum hast Du gleich die Scheiben auch getauscht, wenn ich mal fragen darf?

LG: Wolfgang

 

Zitat:

Original geschrieben von MARC176

Ach das ist dann weiß der Staub? Das geht dann aber nicht bei meinen schwarzen Felgen :(

Die Farbe ist eher wie die von gewöhnlichem Hausstaub. Auf meinen Rädern mit der Farbe Titan ist nach der erwähnten Laufleistung kaum etwas sichtbar.

Zitat:

Original geschrieben von W176er

...hast Du das beim W176 gemacht? Gibts da auch schon die Bremsbeläge von diesem Hersteller dafür? Warum hast Du gleich die Scheiben auch getauscht, wenn ich mal fragen darf?

Nein, mein Fahrzeug ist ein W245. Wie es aussieht, bietet ATE für den W176 derzeit Ceramic-Beläge leider noch nicht an. Ich rechne aber damit, dass sich das bald ändert, da die Stückzahlen der bisher gefertigten W176 doch recht hoch sind.

Was die Bremsscheiben angeht:

Ich hatte zunächst nur eine Warnung zum Verschleiß der Bremsklötze im Kombiinstrument, bei knapp 116 Mm Fahrleistung. Als ich danach noch die Scheibenstärke überprüft habe, lag sie schon deutlich unterhalb der Verschleißgrenze. So habe ich dann sowohl die Bremsscheiben wie auch die Bremsklötze gemeinsam ersetzt.

 

Gruß

Alpha Lyrae

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. W176
  7. Bremsbeläge ersetzen Sport A250 CMQ