ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Bravo - Probleme über Probleme! Hilfe!

Bravo - Probleme über Probleme! Hilfe!

Themenstarteram 7. Dezember 2004 um 13:24

Hi Leute, (ist zwar lang, lohnt sich aber....;))

gleich vorweg: bin weiblich, fahre schon über 12 Jahre Auto und kurve jeden Tag mehr als 120 km!

Und werde in der Werkstatt wie entweder a.) ein Kleinkind oder b.)Oh boah, ey geil...Brüste... behandelt! Doch die Kenntnissse bezüglich meines Autos werden mir einfach aberkannt bzw. ich werde hingestellt unter dem Motto "Hysterische Ziege"...

Ich fahre jetzt seit knapp zwei Monaten einen Bravo, Baujahr 1996, kleiner Motor (72 PS)

Insgesamt ja ganz nett, aber nicht unbedingt zufriedenstellend:

1. Der Verbrauch war wahnsinnig hoch. Zusätzlich hat das Lämpchen der Einspritzanlage aufgeleuchtet. Also ab zur Fiat-Werkstatt. Die haben ihn an den Computer gehängt und festgestellt, daß die Wasserpumpe defekt ist.

2. Seit dem Austausch funktioniert die Temperaturanzeige überhaupt nicht mehr. D.h. der Zeiger bewegt sich kaum über C hinaus! Und das, obwohl ich jeden Tag nicht unbedingt Kurzstrecken fahre!!

3. Die Heizung funktioniert nicht mehr anständig. Kalte Luft ist an der "Tagesordnung". Nur hin und wieder - warum auch immer - bekomme ich mal ein "laues" Lüftchen hin.

4. Der Verbrauch hat sich wieder etwas normalisiert, aber nicht unbedingt im "positiven" Bereich eingependelt. Überraschung: das Lämpchen der Einspritzanlage leuchtet weiterhin fleißig auf!

Noch was: mein Mann hat die Kühlflüssigkeit bereits überprüft... alles okay!

5. Das Schloss am Kofferraum ist eingerostet. Himmel! Wie oft braucht man das ja auch? ;-)

6. Eine Zentralverriegelung ist nicht vorhanden! Welcher Ingenieur bei Fiat hat sich denn diese "Scheiße" ausgedacht? Wenn ich einen Beifahrer habe, muß ich "höflich" sein und warten, bis dieser ausgestiegen ist, um von innen das Knöpfchen zu drücken! Oder sportlich ums Auto joggen, um von außen zu verschließen!

7. Der Hammer: der Fahrergurt ist zu kurz! Ich kriege ihn kaum über die Brust...die beste Diät! Sollte ich - unerwarteterweise - mal drei Kilo am Bauch zunehmen (bei einer Frau ein absolutes Unding...) dann kann ich zu Fuß gehen!

Der Ersatz würde knappe 120 Euro kosten!

8. Der Fahrersitz wird - wegen Zweitürer - öfters mal nach vorne geklappt. Frau muß ja auch mal an die Rückbank :). Dann aber rutscht der Fahrersitz auf seinen Schienen nach vorne und bleibt dort. D.h. wenn ich mich wieder auf meinen Sitz setze, kann ich gleich auf dem Lenkrad Platz nehmen!

Übrigens: bei einem zu kurzen Gurt echt ein Entgegenkommen meines Vehikels...;)

Ich gebe zu, selbst die Fiat-Werkstatt ist ratlos.

Alle Untersuchungen und Überprüfungen haben nichts ergeben. Selbst der Meister ist bei den meisten Beschwerden etwas ratlos! Oder wie bereits erwähnt: Frau + Auto = schlechtes Ergebnis...

Z.B. Fahrergurt! Eindeutig nicht gekürzt, sondern technisch einwandfrei. Aber eben zu kurz!

Auch das ständige Aufleuchten der roten Lampe hat -laut Werkstatt - keinen Grund mehr. Trotzdem blinkt mein Auto wie in der Disco!

Das Schloss ist kein Problem - außer für meinen Geldbeutel! Alleine das Schloss kostet pimaldaumen etwa 80 Euro! Sprich: fast 160 Mark!

Die Zentralverriegelung hat der Meister sogar noch gelobt...wäre doch sinnvoll. Hallo? Ich könnte meinen Schlüssel nie drin vergessen! Naja, das würde mir mit einer ZV auch nicht passieren! ;)

Von einer Nachrüstung hat die Werkstatt abgeraten!

 

So, jetzt noch mal zur Erklärung:

Ich liebe mein Auto. Ich fahre in der 4. Generation (Uno, Punto, Marea) Fiat und bin bis heute höchst zufrieden gewesen. Seit knapp einem Jahr besitzen wir den Wagen und mein Mann hat ihn bis zum Fahrzeugwechsel gefahren. Ihn hat wohl das ein oder andere nicht gestört, aber ich drehe da voll durch! Ein einfacher Einkauf wird da regelrecht zur Kletterpartie!

Kann mir jemand helfen? (Weibliches Wesen und keine Ahnung von Autos)??? Bin für jeden Hinweis dankbar!

Ähnliche Themen
12 Antworten

Wie wär's mal mit einer anderen Werkstatt? Vielleicht sind das Pfeifen die sich nicht mehr konzentrieren können, wenn sie mal eine weibl. Brust zu Gesicht kriegen.

So kompliziert kann's ja nicht sein.

PS

Betr. Gurt: Hatte den Dein Mann nie an. Wenn er Dir zu kurz ist, dann bei ihm erst....

1.-4.:

Da kann auch der Thermostat kaputt sein. Das war bei dem Brava von meinem Bruder auch so. Da hat das Lämpchen auch geleuchtet, hoher Verbrauch, etc.

Wenn der Thermostat kaputt ist wird das im Fehlerspeicher gespeichert und der Motot läuft in einem anderen Programm; daß erklärt auch den hohen Verbrauch und der Motor wird laut Anzeige nicht richtig warm. Sagten zumindest mal die Leute vob der Werkstatt. Thermostat wurde gewechselt = alles ok.

Fiat Werkstätten

 

Ich habe unter anderm einen Punto 55S Bj. 1998 und ebenfalls eine besch.... Werkstatt / Ersatzteiverkauf.

Habe die Werkstatt gewechselt und siehe da:

Es wurde 1. billiger und 2. freundlicher.

Aber nun zu einem deiner Probleme: Habe in meinen Punto auch eine Zentralverriegelung nachträglich eingebaut und die funzt seid ca. 5 Jahren ohne Probleme. Gekauft hbe ich das Teil aus einem Versandkatalog (Quelle oder Otto, weis nicht mehr so genau), Gut, der Einbau erfordert etwas Geschick und vor allen Dingen mindestens einen Tag arbeit.

Und bei den anderen Dingen, bei denen angeblich sogar der Werkstattmeister die Schulter zuckt, würde ich mal direkt an Fiat.de gehen und dort meinem Frust freien Lauf lassen. Habe das bei Opel mal gemacht und o Wunder, wie von Geisterhand hat auf einmal alles funktioniert.

Die Burschen in der Werkstatt sind einfach zu Faul und teilweise zu arrogant um bei ihren Ansprechpartnern in der Zentrale anzurufen und nach einer techn. Auskunft zu fragen.

Es gibt sicherlich für alles eine Erklärung und für die meisten Sachen auch eine Abhilfe. Probiers einfach mal.

Gruss Joachim (Kfz-Elektriker-Meister)

Hallo, also wenn du nicht mit dem Fiat-Händler zufrieden bist, geh zum nächsten.

Eigentlich müssen die heutzutage für jeden Kunden froh sein, doch scheinbar sind sie nicht gerade arbeitstüchtig, ja geradezu teilweise faul.

Bei uns in HN gibts auch eines, wenn de da zum Ersatzteilservice gehst, dann bekommt erstens mal ne kurze Auskunft und wenn du näher hinterfragst, dann müsse se erst suche und dann schreie sie durch de halbe Raum durch, und du verstehst doch nix!

Ich kann dir nur empfehlen, ne andere Werkstatt aufzusuchen. Und wegem dem Gurt. Was hast denn für ne Oberweite? Sorry für die Frage aber normalerweise passt der Gurt je immer. Da können sich ja sogar 150 kg Leute anschnallen.

Wahrscheinlich ist da irgendwas net in Ordnung.

Aber wie gesagt, vielleicht ne andere Werkstatt!

Manche Händler merken erst dann, wenn die Kundschaft weg ist und auf einmal kommt dann wieder mehr Service.

Oder direkt an Fiat wenden, dass die von oben runter auf die Händler Druck machen können.

Gruß stilo1985

Hi! Hab ein Bravo 1.4 und der Verbraucht 11 liter/100km, also wenn ich richtig verstanden habe, dass ich mein thermostat wechseln muss??

Kann aber auch an einer defekten Lamdasonde liegen.

Wobei was für ein Tempo fährst du denn immer?

danke fürdie schnelle antwort!

Aber mein Vater meint, dass ich keine Lampasonde hab!

Ich fahre täglich 10 km auf Autobahn 120 km/h und 7 Kilometer Bundestraße!

Und die Strecke fahre ich zur Arbeit!

Und ich weiß nicht, ob das gut ist, dass mein Kühler erst bei 100°C den motor abkühlt!

Hab ein fiat Bravo 1.4 Baujahr 95 und hab auch schon Kraftstofffilter gewechselt!

Solle ich mal lieber ATU fragen?

Als eine Lamdasonde hat jedes Auto mit G-Kat also auch deines es sei den du hast den Kat ausgebaut und fährst ohne.

ok, dann hab ich eine ;)

Aber glaubst du,dass das das ist?

Kann möglich sein, dass mit der Lambdasonde, kann auch eine fehlerhafteter Temperaturfühler sein.

Lamdasonde kann man auslesen.

Bei dem Schloss würde ich mal Antirostpprühöl bearbeiten und übernacht einwirken lassen, auf dem Schacht hatten wir immer Nifestol gehabt. Oder ist die Mechanic auch fest???

Das die Heizung nicht funktioniert kann ich mir so erklären das ständig der Große Kreislauf in Betrieb ist sprich Heiskreislauf und Kühlreislauf.

Nun der Wagen ist immerhin neun Jahre alt, zu der Zeit war eine Zentralverrieglung Aufpreispflichtig als wenn jemand die Option nicht haben wollte FIAT die Schuld geben.

Hast du dich mal auf die Beifahrerseite gesetzt und wie passt der Gurt???

Desweiteren würde ich mir auch überlegen welche investitionen in dem nagelneuen Wagen machen willst. Wenn du immerhin täglich 120 km fährst, würdest du gut 40.000 km im Jahr fahren. Nun ist die Frage welchen km-Stand hat der Wagen unterumstädnen ist der bei dieser Jahresleistung nach einem Jahr hinüber.

Man kann ja viel meckern aber vielleicht solltest du mehr über dein Mann meckern, da er den Wagen wohl kaum Pflege hat zukommen lassen

 

italo

11 Liter ist leider normal in der Stadt. Aber Lamdasonde auf jeden Fall mal checken.

Jetzt an diejendigen die selber Hilfe suchen, der Bravo um den es hier geht ist längst eingeschmolzen.

Ich hätte mir nämlich beinahe einen geholt, bis mir dann klar wurde, dass ich mir bei dem Verbrauch eine altes Coupe holen kann. Und habe geringere Spritkosten!

Und wenn man so viel fährt, dann muss ein vernünftiges Auto her - oder eben einen Fiat ab Grande Punto (2005).

Zitat:

Original geschrieben von MatisseGroening

11 Liter ist leider normal in der Stadt. Aber Lamdasonde auf jeden Fall mal checken.

 

Jetzt an diejendigen die selber Hilfe suchen, der Bravo um den es hier geht ist längst eingeschmolzen.

 

Ich hätte mir nämlich beinahe einen geholt, bis mir dann klar wurde, dass ich mir bei dem Verbrauch eine altes Coupe holen kann. Und habe geringere Spritkosten!

 

Und wenn man so viel fährt, dann muss ein vernünftiges Auto her - oder eben einen Fiat ab Grande Punto (2005).

Wow, eine Antwort auf einen 7 Jahre alten Thread! Das nenn' ich nachhaltig :D !

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Bravo - Probleme über Probleme! Hilfe!