ForumCar Audio Produkte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Produkte
  6. Brauche Lautsprecher Empfehlung

Brauche Lautsprecher Empfehlung

Themenstarteram 30. Juli 2013 um 20:12

Hallo, ich möchte mich erst mal für den Einlass ins Forum bedanken. Ich habe folgende Lage:

In meiner Garage liegen zwei 450W (RMS) Woofer von Hifonix. Ich möchte diese in meinen Kofferraum integrieren.

Gespiesen werden die Woofer von einer Endstufe die eigendlich zu klein ist. Sie hat 2 x 375W RMS.

Ich habe noch einen Verstärker mit 4x100W RMS. Ich denke nun an 16 cm Coax Lautsprecher die die Woofer ergänzen sollen. Ich habe mir preislich maximal 100 - 110 Euro pro Lautsprecherpaar (total 4 Lautsprecher) vorgestellt. Kann mir jemand einen Lautsprecher empfehlen, der die Woofer gut ergänzt?

Gruss ibek

Ähnliche Themen
12 Antworten

Eine Empfehlung erweißt sich als sehr schwierig, weil wir hier nicht wissen welches Auto es ist und was das für Endstufen sind. Modell + Marke. Was meinst du mit integrieren? Kiste rein und fertig, oder Kiste bauen aus Holz oder GFK, damit es passgenau im Kofferraum ist?

Wenn die Endstufe wirklich 375w rms hat, dann reicht das für die zwei Woofer auch aus. Die fehlenden 75watt RMS werden sich höchsten im Dezibel komastellen Bereich auf einem Messgerät feststellen lassen.

mfg

Themenstarteram 31. Juli 2013 um 12:39

Hallo

Danke für die Antwort. Meine Ungenauigkeit tut mir leid. Ich werde nun ein paar Sachen ergänzen.

Bei der Endstufe für die Woofer habe ich mich verschätzt. Hier die richtigen Angaben:

Phase Evolution RS4

Nennleistung an 4 Ohm gebrückt 2 x 325 Watt

Maximaeistung an 4 Ohm gebrückt 2 x 650 Watt

Sie ist halt doch kleiner als die Woofer. Aber es reicht aus um ein wenig Dampf zu machen. Ich hatte das System so in einem Kombi verbaut. Das hat mir von der Lautstärke her mehr als gereicht.

Ich fahre einen Volvo 850R als Limousine. Die Woofer werden dort eingebaut, wo serienmässig das Reserverad sitzt. Also mitten unter dem eigendlichen Kofferraum. Hierfür werden aus MDF Platten zugeschnitten, gedämmt, mit Stoff bezogen usw...

Das Volumen, welches für das Reseverad gedacht war, ist eigendlich zu klein für die beiden Woofer (glaube ich zumindest) . Aber ich rechne damit, dass es ausreichen wird :-).

Die beiden Verstärker finden seitlich links auf einer geschweissten Halterung platz.

Damit man auch Gepäck einladen kann, wird eine Deckplatte für die Woofer gebaut, welche auf Schienen vor und zurück fahren kann.

Durch eine Durchladeluke sollte sich der Schall in den Sitzbereich ausbreiten können.

Die Lautsprecher werden in die Türen eingebaut. Hierfür werden diese ebenfalls gedämmt. Gespiesen werden sie von:

Concord QD-400

4 x 75W @ 4 ohms, 4 x 100W @ 2 ohms

ich suche nun Lautsprecher, die gut zum Verstärker passen und in meinem Budged liegen. Die Grösse der Lautsprecher spielt keine Rolle. Aber ich habe mal an 16cm gedacht.

Zusätzlich zu den gesuchten Lautsprechern befinden sich noch zwei 13 cm Lautsprecher von Alpine (50 WRMS) auf der Hutablage.

Es wird noch ein Kondensator und eventuell eine zusätzliche Batterie verbaut.

Gruss

Die Endstufen sind voll ok. Was die Woofer betrifft ist's halt blöd, wenn man kein passendes Volumen hat. Es ist vor allem wichtig, dass das Gehäuse auch dicht ist. Wenn zwei Stück im geschlossenen Gehäuse spielen sollen, dann würde ich zwei getrennte Kammern bauen.

Die Alpine auf der Hutablage kannst du behalten, solange sie funktionieren. Somit wäre ein System für vorne noch gesucht, wenn ich das richtig Verstanden hab. ESX Signum, wenn du kaum Einbautiefe zur Verfügung hast kann ich dir empfehlen. Audio System M Series sind auch sehr nett. Wichtig ist auch, dass du dir bitte kein Coax vorne einbaust. Nimm ein Compo.

Hallo,

nach einer Ferienpause will ich mein Projekt nun diese Woche in Angriff nehmen. Ich habe die Ratschläge berücksichtigt. Leider haben sich für mich aber noch nicht alle Fragen geklährt :).

 

Woofer

Ich habe nun das Volumen gemessen, welches für die beiden Woofer zur Verfügung steht. Es beläuft sich auf ca. 98l. Ich werde zwei getrennte Kammern mit je 49l bauen.

Da ich neu in der Welt des Gehäusebaus bin, weiss ich nicht, ob ich mit diesem Volumen ein offenes oder ein geschlossenes Gehäuse bauen soll. Soweit ich mich da richtig eingelesen habe, sorgt ein offenes Gehäuse ja für ein lauteres Klangergebnis. Allerdings wird meiner Beobachtung nach auch mehr Volumen benötigt.

Leider habe ich keine genauen Daten zu meinen Lautsprechern gefunden. Welche Gehäuseart ist bei 49l pro Woofer (Hifonics ZX 1214, 450W RMS) besser?

Der Radkasten besteht aus einem Blech. Ich habe nun vor, dieses mit Alubutyl einzufassen und anschliessend Dämmwolle darüber zu kleben. Reicht das aus?

Hat jemand eine Ahnung, wie hoch der Hub dieses Woofers ungefähr ist? Ich will eine Schutzplatte bauen. Diese soll bei Bedarf die Lautsprecher abdecken. Ich möchte verhindern, dass die Woofer das Brett berühren und muss dieses daher erhöhen. Je höher es jedoch ist, desto mehr Kofferraum verliere ich zum beladen. Reichen 5cm Erhöhung aus?

 

Lautsprecher

Bei den Lautsprechern habe ich die Serie ESX Quantum im Visier. Die Übersteigen zwar meine anfängliche Budgetvorstellung, aber ich denke es lohnt sich.

Damit die ganze Sache nicht allzu viel Arbeit gibt, werde ich in den Türen nun 13cm Lautsprecher einbauen. Das ganze wäre dann so aufgeteilt:

Vorne – betrieben mit Endstufe

ESX Quantum QE 5.2C 2-Weg 13cm Komponentensystem (100W RMS)

Hinten – betrieben mit Radio

Alpine SPG-13C2 2-Weg 13cm Lautsprecher (50W RMS)

Hutablage– betrieben mit Endstufe

ESX Quantum QE 62 2-Weg 16.5cm Lautsprecher (100W RMS)

 

Ist dies eine gute Lösung?

 

Vielen Dank für eure Meinung!

Ich muss schon sagen, platz ist ja reichlich da!

Das wären die Daten:

TSP:

zeus zx 1214

12" (30 cm) Subwoofer

450/800 Watt, 1 x 4 Ohm

2" (50 mm) Schwingspule

Gusskorb

Fs 32 Hz, Qts 0,38, VAS 60 L, 89 db

Einbautiefe 145 mm

Einbauöffnung 288 mm

Ich werfe am Abend mal mein magisches Berechnungstool raus und schau was es ausspuckt, momentan bin ich nicht zu hause.

Allgemein muss ich dir sagen, dass eben Alubutyl einfach in die Mulde und dann Abdeckplatte drüber nicht ausreicht. Das muss stabiler sein. Also alles aus Holz, oder GFK und DICHT! Sonst geht dir viel Bass flöten und dann hätte auch ein ordentlicher 12" im Gehäuse gereicht.

 

Ich kenne die Volvotüre nicht, allgemein, wäre vorne ein 16cm Kompo besser, aber wenn du nicht mehr als 13cm unter bekommst, dann halt ein 13cm System. Hutablage, da es ein Limo ist wäres rein von der Sicherheit eh noch ok, aber klanglich glaub ich nicht, dass es prickelnd ist. Häng lieber die Alpine an die Endstufe bevor du da insgesamt 6 Lautsprecher im Auto verteilst.

Hey, danke jetzt schon!

Ich habe nun ein Foto des "Gehäuses" gemacht. Bei den beiden blauen Punkten handelt es sich um die Montageorte der Woofer. In der grünen Zone wäre die Öffnung für ein offenes Gehäuse geplant.

An die Vertiefung komme ich von aussen, dass heisst von unterhalb des Wagens gut ran. Meine Idee sieht vor, dass ich am oberen Rand des Radkastens rund herum in die Vertiefung 90°-Winkel mit Muttern montiere. Auf diese Winkel wird dann von Oben eine massive Holzplatte aufgeschraubt. Rund um die Vertiefung wollte ich dann vor dem Anschrauben Dichtungsband anbringen. In der Mitte zwischen den Woofern geht eine Trennwand durch. Diese ist gelb im Foto markiert. Sie wird unten angeschraubt und abgedichtet. Die zweite gelbe Markierung stellt eine weitere Holzwand dar. Sie ist nötig, da ich den hinteren Teil des Radkastens sonst wohl nicht dicht mit der Deckplatte abschliessen kann. Auch diese Holzwand wird natürlich abgedichtet.

Die Holzbretter werden durch anbringen von Winkeln unter einander versteift. Ausserdem kann ich auch Winkel auf dem Boden des Gehäuses anbringen. Sämtliches Holz soll aus MDF sein.

Denkst du, dass dies zu wenig dicht und/oder massiv wird?

Ich befürchte halt, dass ich zuwenig Volumen mehr habe, wenn ich eine Holzbox in den Radkasten stelle...

 

Bei den Lautsprechern ist es halt so, dass ich sowieso 6 habe. Momentan ist auf der Hutablage ein 3-Wege-System montiert. Dieses ist original und könnte eigendlich auch da bleiben. Habe gerade einen Hörtest gemacht und bemerkt, dass das System besser läuft, als die Alpinelautsprecher :D.

Auf der Hutablage wäre halt der einzige Ort, wo ich 16cm Lautsprecher hineinbekomme. Darum wollte ich die 13cm Alpine in der Türe unterbringen und auf der Hutablage die 2-Wege ESX montieren.

Eine billigere Variante, welche ich wahrscheinlich vorerst wählen werde, besteht darin, dass ich erst mal nur das Frontsystem tausche. Meine Lautsprecher laufen jetzt bereits über einen Verstärker:

Alpine MRV-F300

4 x 50 W RMS @ 4 Ohm

4 x 75 W RMS @ 2 Ohm

Ich würde dann die Alpine, welche sich momentan in den Türen befinden, parallel mit dem Lautsprechersystem auf der Hutablage anschliessen. Das Komponentensystem von ESX wird auf die anderen beiden Kanäle gehängt.

Falls mir dies von der Lautstärke nicht reichen sollte, kann ich weiter sehen.

Img-2791

Ich habe soeben ein interessantes Video gefunden. Ich denke ich werde mir dort eine Menge abschauen.

Reserveradkiste für Subwoofer

Also Basscad empfehlt:

Geschlossen ab 25L (schaut aber nicht all zu Tiefbasslastig aus)

Bassreflex wäre 56 Liter 10cm Rohr und 33cm Länge

Sowas geht auch, aber das Rohr muss auf 35-40cm Länge verlängert werden: http://www.ebay.de/.../130849318650?...

Alternative wäre sowas: http://www.youtube.com/watch?v=eckOKSE4jzM

Also GFK. Alles andere mit Abdichtung usw. wird denk ich dem Druck nicht standhalten.

Frontsystem und Subwoofer and die Phase. Die restlichen Lautsprecher an die andere Endstufe.

Bei der Bauform habe ich mich für den Radkastenwoofer aus Holz entschieden. Ich habe ein Bild meiner geplanten Konstruktion angehängt (die Bassreflexrohre fehlen dort noch).

Ich werde wohl eine Kompromislösung zwischen Volumen und Höhe des Woofers wählen. Mit der komme ich auf 51l pro Woofer. Kann ich dieses Rohr verwenden oder entstehen da bereits störende Geräusche? Das heisst ein 8cm Rohr mit 20.4cm Länge.

Habe mir nun auch ein Berechnungsprogramm installiert (WinISD 0.44). Dieses gibt mir die 20.4cm vor. Ausserdem schlägt es 49.3l Volumen vor - bin allerdings nicht sicher, ob ich genügend Parameter für den Subwoofer eingegeben habe... :)

 

Die Phase ist leider schon ganz mit den Woofern bedient. Das Frontsystem hänge ich nun erst mal an die Alpine.

Radkastenwoofer

gut, wenn du das Gehäuse so bauen kannst, ists gut. 1 Rohr für beide Woofer? Das eine 8cm Rohr ist ja schon für einen 12" super knapp, würde nicht unter 10cm Rohr pro Woofer gehen. Oder du baust einen Holzschacht ;)

Ok, dann 10cm pro Woofer :). Ich werde morgen mit dem Bau beginnen. Ich stelle ein Foto rein wenns fertig wird.

und ca. 40cm länge.

Übrigens, da man selten wo über 30cm lange rohre bekommt, kannst du im Baumarkt einfach Abflussrohre verwenden. Da gibt's sogar solche Winkelstücke, wenn das Rohr zu nahe bei einer Wand sein sollte, kann mans um die Ecke legen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen