ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Brauchbarer Allradler für Winter gesucht.

Brauchbarer Allradler für Winter gesucht.

Themenstarteram 21. Mai 2017 um 15:34

Hallo zusammen.

Wir suchen einen brauchbaren Allradler, der mit Schnee und Steigungen (Taunus) im Winter keine grösseren Probleme haben wird, gerne mit erhöhter Sitzposition.

Austattungsmässig sollte Automatik, Sitzheizung, ev. Xenon mit on Board sein und triebwerkseitig wird ein auf LPG fähiger Benziner bevorzugt.

Diesel kommt weniger in Betracht, wenn überhaupt dann mindestens mit Euro4.

Preisrahmen rund 5000,-

Aktuell würde mir folgende Modelle einfallen:

- Subaru Forester

-x3,x5 e53, ML usw., hier stellt sich die Frage ob sich die Fahrzeugklasse bei der Traktion durch ihre Grösse und Gewicht nicht selbst im Wege stehen.

- A4, A6 als Allroad oder normal als Quattro , dann halt eher als normaler Pkw.

Für weitere Vorschläge wäre ich dankbar.

Gruss

Ähnliche Themen
23 Antworten

Tja, dann hat der hier Pech:

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=244504671

Xenon kann man ja in den Autos mit überschaubarem Aufwand (plus Automatische Leuchtweitenregulierung, plus Scheinwerferreinigungsanlage) und gebrauchten Teilen nachrüsten, wo es ab Werk verfügbar war. Gerade die alten Passat 3BG sind da recht schön und auch gut dokumentiert.

Und als Sitzheizung kann man auch die OEM-Version nachrüsten. Ist halt bisschen teurer im Material.

Ich denke aber, für den schmalen Taler wirst du dir das so gestalten müssen, dass du überhaupt ein paar brauchbare Autos findest. Und dann schick machen und da ggf. nochmal 500-1000 EUR extra in gebrauchte Teile investieren müssen. Für solche Aktionen lohnt es sich aber, nicht gar so exotische Autos zu kaufen.

Wo doch Xenon und Sitzheizung ab Werk zusammenkommen:

Kia Sorento Diesel, da wird es was mit Xenon, gerade im Stuttgarter Raum scheint den Leuten ja schon die Muffe zu gehen:

http://suchen.mobile.de/.../search.html?...

Oder Opel Antara 2.0 Diesel

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=244224709

Oder ein Diesel-X-Trail mit 361.000 km, aber angeblich scheckheftgepflegt und mit individueller Folierung:

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=242466483

am 24. Mai 2017 um 5:01

Ich versteh nicht warum hier so ein Eiertanz gemacht wird.

Ein A4 oder 3er BMW mit Allrad wird ja sicher zu finden sein für

das Geld, das bei den ganzen Vorgaben die

Suche Deutschlandweit zu vollziehen ist, wird

dem Themenersteller auch einleuchten.

Von den nicht gasfesten Autos die hier permanent

vorgeschlagen werden, sollte man die Finger lassen.

Sofern die Abgase für Stadtfahrten von Belang sind fallen

auch sämtlichte Diesel flach.;)

Es wäre auch zu überlegen nach Modellen ohne LPG zu sehen,

welche im Bereich um 3500-4000€sind, dort könnte

nachträglich eine Gasanlage eingebaut werden.

Wie zb. eine billige aber bei fachgerechter Arbeit

gut laufende Stargas Polaris Anlage die für ca. 2000€

im Bereich des möglichen ist.

Naja, der A4 oder 3er braucht dann noch ne Automatik und Xenon. :-)

Ach so, und ich hatte angenommen, es solle auch noch ein Kombi sein, das steht aber an sich nicht als Forderung da.

Kompromisse, die er mit A4 quattro und 3er 325xi/330xi eingeht:

* keine erhöhte Sitzposition

* eine eher überschaubare Bodenfreiheit

Und: die E46 sind nur mit den dicken R6-Benzinern mit Allrad und Automatik im Budget zu finden.

http://suchen.mobile.de/.../search.html?...

Bei Audi mit den 2.8 V6 oder 3.0 V6:

http://suchen.mobile.de/.../search.html?...

Da er LPG ja nicht zum Spaß macht, muss man schauen, was die so verbrauchen.

Aber dein Hinweis ist sicherlich berechtigt, wenn auch Limousinen in Frage kommen. Dann ist er aber mit Gepäck schnell bei seinem Hänger, und mit dem Hänger durch den Schnee stell ich mir nicht so prickelnd vor.

Bei A6 (auch mal als 2.4) sieht es etwas häufiger aus mit Benziner, Allrad und Automatik.

Hingegen gibt es 5er mit den Wünschen praktisch nicht im Budget.

Dafür aber einen ganzen Schwung E-Klassen W210/S210. Da muss man schauen mit Rost und dem Streusalz, ob das so dufte zusammenpasst.

Der hier hat die LPG-Anlage schon drin:

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=238988625

Ein Wühler vom Schlage eines Vitara hat dafür auch mal ne Geländeuntersetzung oder Differenzialsperren. Anders ausgedrückt: Schneeräumfahrzeuge mit dem Pflug vorne dran sind eher Vitara, Jimny oder Niva als ein A4 oder 3er. :-)

Themenstarteram 24. Mai 2017 um 10:54

Eiertanz wird hier nicht gemacht.;)

Ich fahre neben einem Lupo 3L einen e39 Touring LPG (530iA).

Meine Frau seit rund 5 Jahren Fahrzeuge mit erhöhter Sitzposition, aktuell einen 2.2er Zafira A Automatik LPG.

Nach einem Umstieg von meinen Fahrzeugen auf den Zafi kann ich den Wunsch nach der erhöhten Sitzposition bei nächsten Wagen auf jeden Fall nachvollziehen.

Sollte es doch in Richtung des "normalen " PKWs gehen, sollte dieser nicht kleiner als der e39 werden und genauso ein Kombi sein. (a6, xc70 usw.)

Vorerst geht es in Richtung der höher sitzender Pkw's, ob da noch ein a6 Allroad reichen würde müsste man sehen.

Beim Allroad ist jedoch die Triebwerksauswahl recht überschaubar.

LPG Umbau ist kein großes Problem, 4 Zylinder bekomme ich für rund 1600,- all incl. umgebaut, so wurde auch der Zafi mit KME Nevo umgerüstet.

Für einen 6 Zylinder werden rund 2100,- fällig.

Den 240er E Kombi hatte ich schon vor einiger Zeit geparkt, jedoch ist das Triebwerk ein durstigster Geselle bei wenig Leistung, Automatik und Allrad werden das noch verschlimmern.

Zitat:

Ich fahre neben einem Lupo 3L einen e39 Touring LPG (530iA).

Meine Frau seit rund 5 Jahren Fahrzeuge mit erhöhter Sitzposition, aktuell einen 2.2er Zafira A Automatik LPG.

Dann wird die Frau sich eher nicht mit einer Stufenhecklimousine abfinden wollen.

Zitat:

Sollte es doch in Richtung des "normalen " PKWs gehen, sollte dieser nicht kleiner als der e39 werden und genauso ein Kombi sein. (a6, xc70 usw.)

Dann war meine Intuition eines Kombi ja durchaus richtig. Aus den E46 + A4 werden aus in Summe 33 damit schon nur noch 18 Kombis. A6 Kombis findet man viele (44) im Budget, A6 allroad Kombi jedoch eher selten.

Schaut man sich mal den Benzin-Verbrauch beim A6 Allroad an:

20,0 l Super/100km (innerorts)

10,1 l Super/100km (außerorts)

13,7 l Super/100km (kombiniert)

Da ist der E240 ja ein Waisenknabe dagegen. :D

Also in LPG dann plus 20%:

24,0 l LPG/100km (innerorts)

12,1 l LPG/100km (außerorts)

16,4 l LPG/100km (kombiniert)

dann wird es schon schwer, einen LPG-Tank zu finden, der eine nennenswerte LPG-Reichweite ermöglicht. Gerade falls es aus dem Taunus in die Stadt gehen sollte. Und ab 2019 kommen ja noch 15 ct/Liter drauf.

Irgendwie wird da ein Kompromiss mit Augenmaß vonnöten sein. Und du willst ja einen Winter-Allradler: auch der fährt erstmal auf Benzin los. Wie lange dauert denn das, bis der überhaupt bei der Kälte auf LPG umschaltet?

Themenstarteram 24. Mai 2017 um 12:56

Das Umschalten ist abhängig von der Einstellung, unsere Prins Vsi 2 und KME Nevo sind auf 30°C eingestellt, so das es auch im tiefsten Winter nicht länger als 1,5km dauert bis auf LPG umgeschaltet hatte.

Je grösser der Motor desto mehr Abwärme wird geliefert, deswegen ist die Umschaltung weniger das Problem.

Die +15ct., wenn der Steuerbegünstigung weg fallen sollte ist immer noch nicht der Rede wert im Vergleich zum Benzinpreis.

In meinem 530er e39 passen 72l Gas in den RMT und damit lassen sich auch gute Reichweiten erzielen.

Der Jahresschnitt liegt bei dem 3.0l Motor mit Automatik bei rund 14l Gas.

Die + 2-3l des Allroads würden nicht weiter stören und ich glaube nicht, dass der 240er AWD+Automatik da viel sparsamer wäre.

Schlimmer ist jedoch die Schrauberfreudlichkeit z.B. des 2.7L Allroads.:rolleyes:

Darüber muss man sich im Vorfeld seine Gedanken gemacht haben ob man sich drauf einlassen sollte.

Themenstarteram 11. Juni 2017 um 11:48

Die erste Probefahrt mit einem x5 e53 4.4 lpg habe ich hinter mir und grundsätzlich in die Fahrzeugsrichtung wird es wohl gehen.

Leistungmässig kommt der Wagen gut mit dem Gewicht klar, die Frage würde sich stellen ob der 3.0L auch nicht reichen würde.

Das wird wohl nur eine Probefahrt klären können.

Leider war bereits auf den ersten Blick relativ viel Wartungsstau dabei

-grunsätzliche Inspektion

-Getriebeservice

-Reifen, Bremsen, ein ESD

-Kühlwasserverlust (neuer Kühler aber schon dabei)

-MKL an (somit Gasanlage warten und einstellen)

-etwas Rost an der Heckklappe

Der Verkäufer wollte von seiner Mondpreis Vorstellung nicht gross herunter von daher ist erstmal weiter suchen angesagt.

Bis zum Winter haben wir aber noch ordentlich Zeit.

am 11. Juni 2017 um 12:43

Denk auch dran bei 200tkm + x wird eine

Steuerketten und Gleitschienenerneuerung bald fällig,

sofern dies nicht schon erfolgte.

Die Preise dafür sind auf BMW typischen Niveau.

Die R6 kämpfen hier viel stärker mit dem

Gewicht und der miesen Aerodynamik,

als bei jeden anderen BMW,

dafür sind sie robuster als die V8.

Themenstarteram 11. Juni 2017 um 19:25

Viele 4.4er haben bereits die zweite SK verbaut und wie aufwendig der Wechsel ist müsste ich mich mal einlesen.

Es muss sich halt finanziell lohnen beim Fahrzeug mit der ersten SK, das neue SK-Kit selbst zu verbauen.

Beim Zafi A z22se meiner Frau haben wir es in Eigenregie vor rund 2 Jahren den kompletten SK-Kit gewechselt.

Es wird natürlich deutlich aufwendiger beim V8 sein als bei R4 Motor.

Den 3L Motor fahre ich selbst im e39 Touring mit Automatik, im X5 muss der Motor rund 500Kg mehr schleppen.

Wie gesagt, hier glaube ich, dass das nur eine Probefahrt klären könnte.

Die Aerodynamik spielt sich eher ab rund 140-150 Km/h ab, hier sehe ich kein Problem beim 3.0 X5, der auch mit dem 4.4er Motor kein Rennwagen oberhalb von 160km/h wird.

Zum zügiger fahren habe andere Untersätze, das wäre weniger wichtig.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Brauchbarer Allradler für Winter gesucht.