ForumCar Audio & Navigation
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Boxen knacken, BITTE HELFT MIR !!!

Boxen knacken, BITTE HELFT MIR !!!

hallo Leute,hab mir vor kurzem in meinen wagen,ein neues Radio (Pioneer DEH-P7400MP), ne endstufe (PYLE PA 460) und neue Boxen (Infinity 6953i) einbauen lassen, die Boxen haben 100 Watt (RMS) und die Endstufe 1000 Watt Maximalleistung, da ich von diesen sachen null Ahnung habe, bitte ich euch um HILFE, folgendes Problem tritt auf:

wenn ich das Radio zu laut drehe, oder den Bass zu hoch stelle, fangen die Boxen an zu knacken. könnt ihr mir vielleicht sagen, woran das liegen könnte und wie ich das beheben könnte???

vielen dank schonmal im vorraus!

Ähnliche Themen
13 Antworten

HI

Die Boxen übersteuern.

Deine Endstufe leistet übrigens, auch wenn anderes draufsteht nicht mehr als 4*40W RMS!

MfG ANdi

hi,

also zuallererst: boxen tut man im ring, was du meinst sind lautsprecher !!

hat die pyle integrierte weichen ??

sind die vernünftig eingestellt ??

d.h. front- und hecksystem Hochpass bei ca. 80 Hz ??

kein bass-boost auf front- und hecksystem, der ist für den sub gedacht !!

 

mfg

fabian

Clipping

 

Hi,

ich habe für meine Frontsystem eine Becker Endstufe die einen sogenannten Anti-Clipping-Schaltkreis besitzt.

Dazu hab ich im Internet folgende Erklärung gefunden;

-----------------------------------------------------------------

Anti-Clipping Circuitry

Electronic device included in some amplifiers to prevent clipping, the overloading of an amplifier in which normal waveforms are chopped off resulting in severe harmonic distortion and output problems. Clipping occurs when an amplifier attempts to reproduce a signal at a high level beyond its ability to cleaning produce power. Clipping results in the distortion of the waveform creating waves with flat tops as they are pushed against a "ceiling" and effectively cut off.

Anti-clipping circuitry keeps a lookout for clipping and attempts to diminish or eliminate it. In most cases the circuitry will momentarily decrease the input signal's amplitude to one which can be handled by the amplifier without distortion.

The best method for reducing or eliminating clipping is to use properly large amplifiers with strong power supplies mated with reasonably efficient loudspeakers. While anti-clipping circuitry will protect the amplifier and speakers, it does not allow them to reproduce the intended signal in its effort to protect the components. While this is certainly preferable to an inoperative system, a system that naturally does not clip very often or at all is preferable (when a system does not clip there is no need for circuitry to prevent clipping).

------------------------------------------------------------------

Clipping

Amplifier distortion occurring when a high energy wave form (a very loud sound resulting in a large output) is input into an amplifier and the amplifier is unable to fully reproduce it due to power supply limitations or amplifier design limitations resulting in the audio output waves being cut off (the rounded tops sliced off resulting in short waves with flat tops). Clipping creates audible distortion and can be damaging to speakers especially if the clipping is hard and frequent.

Clipping generally occurs when an amplifier is playing at a high level and it is asked to output a large amplitude waveform ("tall" wave with lots of power). The amplifier clips when it does not have the power capability to correctly create the waveform. Instead, as the wave is built it hits a ceiling essentially not allowing the wave to go any higher. Since the amplifier cannot recreate the remaining portion of the wave rising above the "ceiling," the wave is cut off.

Generally, the more power an amplifier has (especially relating to the quality of the amplifier's power supply) the more immune it is to clipping. For this reason, larger amplifiers tend to provide better quality sound at loud listening levels since they clip less often (if at all) compared to similar but less powerful amplifiers.

Clipping may be heard in loudspeakers as an abnormal, non-musical sound. It is unpleasant and it may damage speakers (with tweeters being particularly susceptible). This occurs because a speaker cannot produce the flat-topped waveform sent to it by the clipping amplifier.

In order avoid clipping, do not play a sound system at excessively loud levels and make sure the amplifiers being used are large enough to recreate the sound levels in the given space. Generally, use the largest amplifiers reasonable, as they are less likely to clip and damage speakers. It is much more dangerous to clip loudspeakers by using a small amplifier lacking in power than to use a large amplifier even if that amplifier's power ratings are greater than those recommended for a given speaker (distortion, and clipping in particular, causes damage not clean power from a quality amplifier).

-----------------------------------------------------------------

Im großen und Ganzen ist es also ein Phänomen der Endstufe, wenn sie versucht ein sehr hohes Signal wiederzugeben, für das sie zu schwach ausgelegt ist. (also ich schätze mal wenn du zu laut hörst) Resultat sind keine schönen runden Amplituden sondern abgehackte, weil sie an einen von der Endstufe festgelegten (durch Leistung, Bauart etc.) Wert kommt, an dem die Welle oben einfach gekappt wird. (eben Clipping!!) (diese Wellen kann ein Lautsprecher eben nicht ordentlich wiedergeben). Dies führt zu dem fiesen knacken, welches wiederum deine empfindlichen Hochtöner kaputt machen kann. Die Anti Clipping Schaltung reduziert in einem solchen Fall die Eingangsleistung, bis zu einem Level mit dem die Endstufe noch klar kommt. Der Bericht sagt auch, das man auf ausreichend starke Endstufen und effiziente Lautsprecher beim Kauf achten sollte. Also lieber zu stark auslegen als zu schwach.

Hast Du die KOmponenten selber gekauft oder hast Du Dich von einem Fachman beraten lassen? Eine Einschätzung ob die Komponenten passen kann ich Dir nämlich nicht geben.... :(

Grüße Zetterick

http://www.audiovideo101.com/dictionary/clipping.asp

Themenstarteram 2. Januar 2003 um 1:20

naja, beraten lassen habe ich mich schon, aber man kann nun auch nicht sagen, ob die bei media markt als Fachmänner zu bezeichnen sind!meint ihr es könnte helfen, wenn ich an der endstufe irgendetwas verstellen würde, wie z.b. den Pegelregler für Bassanhebung???

Also hinten, die Infinity würde ich bei 50 Hz nach oben trennen. 50 Hz Highpass, falls du keinen Sub hast. Dann Front würde ich, abhängig von der Größe von 100 bis 180 genauso trennen. Bassboost oder sowas ganz weg. An deinem Radio (hab es gehabt, gräßlich die Umschaltzeiten bei MP3's ,alles anderei.O.) gibt es ein Hochpass. Stelle ihn auf 125 wenn an der Endstufe nicht für beide Kanalpaare gibt. Du kannst am Radio ebenfalls mittel EEQ die Bässe und Höhen für Vorne und hinten getrennt einstellen.

Aber vor allem so trennen wie oben.

Beratung

 

Hmm,

dann geh halt zu nem Experten (Car Hifi Laden pur) und laß Dir von denen was zusammenstellen/beraten. Kaufen kannst Du es immer noch woanders.... :) :(

Ja, ich weiß! Ist politisch nicht korrekt aber.....

Gruß Zetterick

so

 

sag mal, wie hast Du denn die Leitungen verlegt? Doch nicht alles an der selben Seite lang???

Schreib doch mal was du an der Entstufe eingestellt hast. High-/Low-Pass-Weiche, Gainregeler usw.

Wie weit kannst du das Radio aufdrehen ohne Störungen.

(Hast du an der Endstufe den Bassboost aktiviert)

Kenne diese Entstufe gut habe da noch keine Probleme mit knacksen gehabt.

Themenstarteram 2. Januar 2003 um 17:52

also der High pass ist jeweils ca. in der Mitte, bei einer Einstellungsmöglichkeit von 80 Hz bis 2,5 K, low pass müsste ich morgen noch nachschauen, sag ich aber noch bescheid, ich kanns bis ca 25 aufdrehen , aber kommt auch auf die Basseinstellung am Radio an . (Ist es nicht eigentlich normal, dass die boxen bei zu hocher Lautstärke wegen dem Bass knacksen oder halt bei zu hoch eingestelltem bass?)

"knacksen"

 

Deine Lautsprecher machen sogenannte "Partialschwingungen", d.h. sie schwingen mit z.B. jeweils drei 6tel der Membran aus. Grund dafür sind keine Trenn- oder Grenzfrequenzen, sondern einzig und allein eine Überlastung. Jeder Lautsprecher hat einen maximalen Hub, sowie eine Trägheit der Membran. Wird diese Grenze erreicht, entstehen diese ungeraden Schwingungen. Um dies zu vermeiden werden Membranen oft versteift, allerdings hat jede Physik ihre Grenzen und besonders im breitbandig (shelving filter/Klangreglung Autoradio) angehobenem Bass.

Tip: zusätzlicher Subwoofer mit Markenendstufe.

Die Leistung der Endstufe kannst Du übrigens sehr einfach kontrollieren. Watt = Volt x Ampere, folglich multipliziere die Amperezahl der Verstärkersicherung mit 12Volt und ziehe etwa 20% Verlustleistung ab. So wird manches Powerwunder entlarvt.

michitec

Hey Jungs,

ich hab von der Anti Clipping Schaltung gelesen!! Das hört sich ja nicht schlecht an!! Meine Amp hat allerdings nicht so eine Schutzvorrichtung, weiß jemand von euch ob man so eine Anti Clipping Schaltung nachrüsten kann?? Oda vielleicht kennt jemand eine Bauanleitung für sowas!?!?

Wäre für Antworten sehr dankbar!!

cYa,WebRanger

o man, man solls echt nit glauben....

ganz einfach: die lautsprecher + amp die du drin hast machen nunmal fast kein bass. du willst aber bass und übersteuerst die teile damit. dann schlägt die schwingspule an der hinteren polplatte an und das kracht dann. siehste doch auch dass die einen zu großen hub machen. mit der zeit gehen die lautsprecher davon kaputt, dann knacken sie auch bei leiseren lautstärken, bis sich die schwingspule nicht mehr bewegen lässt weil sie verschoben und verbeult is. dann kommt garnigs mehr raus.

Genau das würde ich auch sagen. Ein Knacksen bei zu hoch eingestelltem Basspegel bedeutet, daß deine Lautsprecher an ihre mechanischen Grenzen gestoßen sind.

Aber wenn du den Bass fürs Frontsystem so aufdrehst, dann kann das ja gar nicht mehr klingen; muß sich doch schrecklich anhören, oder??

So wie ich das sehe, willst du mehr Bass. Allerdings kannst du das deinem Frontsystem nicht zumuten. Entweder eine gescheite Baßkiste kaufen, oder sich mit dem zufrieden geben, was man hat. Bei mir ist kein einziger Baß-Boost oder sowas eingeschaltet. Läuft alles auf FLAT. Hört sich spitze an! Aber man muß sich daran gewöhnen.

Also laß deine Lautsprecher ihre Arbeit machen und kauf dir ne Baßkiste mit ordentlich Dampf; denn du wirst immer mehr Leistung wollen und deswegen kauf lieber einmal besser als zweimal billig! Was du kaufen solltest können wir dir bestimmt auch sagen, wenn du uns ein paar Daten deines Musikgeschmacks gibst.

Was hörst du vorwiegend?

Wieviel Platz willst du für einen Sub opfern?

Willst du mehr Klang oder mehr Pegel?

Welches Auto fährst du?

Wie sieht deine finanzielle Lage aus?

Wenn du nur ein bisschen mehr BummBumm willst, dann tuts auch ne Magnat-Rolle und ne Magnat-Endstufe. Das ganze bekommst du bestimmt schon ab ca. 150€ (Ebay). So habe ich auch angefangen (das waren noch Zeiten, die alten 50er haha).

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Boxen knacken, BITTE HELFT MIR !!!