ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. BMW verlegt die Motorrad Days 2021 von Garmisch Partenkirchen nach Berlin:-(

BMW verlegt die Motorrad Days 2021 von Garmisch Partenkirchen nach Berlin:-(

BMW
Themenstarteram 17. September 2020 um 9:31

BMW verlegt sein legendäres Sommerfestival im nächsten Jahr von einer Top-Motorradgegend in einen Stau-Mittelpunkt.

https://www.press.bmwgroup.com/.../...rrad-days-gehen-2021-nach-berlin

Was sie damit bezwecken, wird in der Pressemitteilung schnell deutlich: "Die Entscheidung „BMW Motorrad Days goes Berlin“ wurde mit dem Ziel getroffen, für die Zukunft neue Wege der Markenentwicklung einzuschlagen, neue Konzepte zu entwickeln und den BMW Motorrad Days auf diese Weise weitere starke Impulse zu geben. Gleichzeitig stellt Berlin eine ideale Plattform für moderne urbane Mobilitätskonzepte auch auf zwei Rädern dar."

Der Kunde, den sich BMW vorstellt, ist also der maximaltätowierte Hipster, der einen E-Roller fährt und in Mitte wohnt. Okay, ich also eher nicht.

Schade, ich war seit 2010 jedes Jahr in GAP. Nach Berlin werde ich bestimmt nicht fahren. Ist 'ne geile Stadt, bin gern da - aber doch nicht auf dem Mopped!

Beste Antwort im Thema

Als Bewohner des Provinznestes habe ich mit dem Weggang der BMW-Days wenig Probleme. Sind die Kurven der Straßen in der Umgebung nicht mehr so zugeparkt und es ziehen nicht mehr die halbe Nacht alte dicke betrunkene Männer mit Outlaw-Komplex gröhlend durch das Städtchen :D.

Aber aus Sicht von BMW ändert sich die Zielgruppe. Weder der GS-Hobbyfahrer, noch die Custom-Szene oder der Dopper-R-Nachwuchs-Rossi sind die Zielgruppe, auf die BMW schielt. Metrosexuelle Öko-Veganer, die mit dem Elektro-Roller im Biomarkt Dinkelschrot und linksdrehende Shinoki-Kulturen nebst mundverlesener Chiasamen kaufen, dann im Faire-Welt-Laden ---- äääähhhh fairtrade-shop Bartpflegeprodukte und die angesprochene Avocadomaske einsammeln und auf dem Weg noch schnell einen veganen, lactose-glutenfreien Soja-Latte Macchiato goutieren, ehe sie in die Selbstfindungsgruppe der burn-out-geschädigten Kreativkünstler einreiten - darin liegt die Zukunft. Es geht um Elektro, urbane Mobilität, Connectivity und eben diesen ganzen Elektronik-Digital-Großstadt-Kram. Benzinverbrennende Technik-Dinosaurier und vergangenheitsverklärte Post-Midlifer sind nicht mehr als geldbringende Zielgruppe interessant - ob sie nun auf einer abgeranzten F650 oder einem Edel-Hobel-Custom sitzen. Von daher ist es schlüssig, dass das Treffen in den urbanen Raum verlegt wird - mit E-Bike und Tretroller in den Alpen ist man eben deplatziert, Handy-Empfang für die tollen Connectivity-Gadgets hat es dor auch nicht immer. Und kein Smartphone - das ist ja schlimmer als der dritte Weltkrieg

Obwohl - ein wenig schade ist es doch. Die Bande zu beobachten war wie im Zoo :D

68 weitere Antworten
Ähnliche Themen
68 Antworten

Die wollen damit wahrscheinlich auch Lobbyarbeit bei den Volksvertretern machen. Diskussionen um Fahrverbote und Lärmbelastung haben diesen Schritt sicher unterstützt.

Persönlich ist mir das egal, war nicht in GAP, noch werde ich nach Berlin fahren.

Ich verstehe allerdings BMW nicht, warum das aus einer schönen Gegend, die auch dem Tourenanspruch der Marke entspricht, in die norddeutsche Ebene verlegt. Das wird sicher Besucher kosten.

 

Aber, gestern habe ich einen Flyer von BMW im Briefkasten gehabt, da bewerben sie die 1800er mit einem unrasierten Mann, der die heavy Metal- Finger zeigt.

In den 80ern hätten die wohl einen Popper, in den 90ern einen Yuppie genommen.

Die Werbesprüche verstehe ich sowieso nicht mehr und beim sensorgesteuerten Entwurf der Marke kann man sich auf das Wesentliche konzentrieren- das fahren.

 

Nichts gegen technische Innovationen, aber BMW hat vieles nicht verstanden.

Meine Güte...in GAP war ich so das letzte mal wohl vor 15 Jahren als noch die Fahne vom BoFo da über dem Campingplatz wehte....danach wurd mir das ganze irgendwie zu kommerziel bzw. zu modern.

Aber nach Berlin schon drei mal nicht.......allein schon wegen der aus meiner Sicht arg anspruchslosen Motorradgegend.

Maximaltätowierte Hipster?!? Unsere Foren sollten möglichst keine Plattform für herabwürdigende, diskriminierende Vorurteile bieten. Unser Hobby lebt doch gerade von der Vielfalt unserer unterschiedlichen Mopeds als auch uns unterschiedlichen Bikern. Dankeschön und Bikergruss, Heinrich

Zitat:

@Henri59 schrieb am 17. September 2020 um 19:27:58 Uhr:

Unsere Foren sollten möglichst keine Plattform für herabwürdigende, diskriminierende Vorurteile bieten.

Vorweg: Du hast Recht.

Trotzdem musste ich lachen, als ich das gelesen habe.

Ausgerechnet Motor Talk.

Und abgesehen davon kann ich eigentlich in "maximaltätowierter Hipster" nichts Abwertendes oder Diskriminierendes entdecken. Das ist eine korrekte Beschreibung eines aktuellen Typus

Themenstarteram 18. September 2020 um 13:34

Zitat:

@moppedsammler schrieb am 18. September 2020 um 11:21:32 Uhr:

Und abgesehen davon kann ich eigentlich in "maximaltätowierter Hipster" nichts Abwertendes oder Diskriminierendes entdecken. Das ist eine korrekte Beschreibung eines aktuellen Typus

Diese Klientel, der ich gar nicht unbedingt ablehnend gegenüberstehe, hat bereits in den letzten Jahren auf den Treffen in GAP stark an Sichtbarkeit gewonnen.

Ich habe zur Verlegung des Events mal eine Mail an BMW Motorrad geschrieben, und diese Antwort bekommen:

Zitat:

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Die BMW Motorrad Days in Garmisch-Partenkirchen haben uns viele tolle und emotionale Momente beschert. Dank unserer großartigen Motorrad Community wurde es ein weltweit einzigartiges, unvergleichliches Event. Die Entscheidung in 2021 nach Berlin zu gehen haben wir getroffen, um neue Konzepte zu entwickeln und den BMW Motorrad Days auf diese Weise weitere starke Impulse zu geben.

Nach 18 erfolgreichen Jahren in Garmisch-Partenkirchen werden die BMW Motorrad Days im kommenden Jahr in der Stadt stattfinden, in der seit 50 Jahren unsere Motorräder gebaut werden und damit im Herzen Europas. Damit geben wir Motorradfans auf der ganzen Welt die Chance, an dem einzigartigen, unvergleichlichen Event teilzunehmen. Die Hauptstadt Deutschlands bietet ein großes kulturelles Angebot und eine Infrastruktur, wodurch wir die BMW Motorrad Days noch attraktiver und vielfältiger gestalten.

Wir freuen uns, wenn wir Sie nächstes Jahr in Berlin sehen würden!

Zu "du" vs. "Sie" kann man nix sagen, ich habe die in meiner Mail gesiezt, also ist es völlig okay, wenn sie mich auch siezen. Aber bei der inhaltlichen Analyse bekommt man Pickel: "Die Entscheidung in 2021 nach Berlin zu gehen haben wir getroffen, um neue Konzepte zu entwickeln und den BMW Motorrad Days auf diese Weise weitere starke Impulse zu geben." Hä?

Besonders lustig finde ich den hier: "Dank unserer großartigen Motorrad Community wurde es ein weltweit einzigartiges, unvergleichliches Event." (damit meinen sie GAP). Und dann, im nächsten Absatz: "Damit geben wir Motorradfans auf der ganzen Welt die Chance, an dem einzigartigen, unvergleichlichen Event teilzunehmen." (damit meinen sie Berlin)

Also, im Gegensatz zu anderslautenden Gerüchten gab es zumindest 2019 in GAP nie irgendwelche speziellen Einreisebestimmungen für Motorradfans aus aller Welt. Im Gegenteil: Norwegen, Russland, Südkorea, Australien, Japan, war alles vertreten. Um die "starken Impulse" mache ich mir Sorgen. Mein Verdacht ist, dass BMW Motorrad versucht, aus dem Thema Motorrad unbedingt etwas zu machen, das irgendwie "urban" heißt. Und das geht glaube ich nach hinten los.

 

 

Du hast fast die gleichen Worte per Mail erhalten, welche oben im Artikel geschrieben wurden.

Hat sich BMW ja große Mühe gegeben...

Gruß

@Sampleman

 

Sehe ich genau so wie du. Die Zukunft geht in Richtung "Poserbikes und Elektrokram", ums jetzt mal ganz gemein zu sagen. Die Klientel hat sich geändert und BMW möchte neue Schritte beschreiten.

Natürlich werden weiterhin noch "normale" Motorräder gebaut werden, aber man möchte neue Kundschaft hinzu gewinnen, die ein sauberes, leises, strombetriebenes Fortbewegungsmittel als Alternative zum Auto suchen, was in meinen Augen nichts schlechtes ist.

Es gibt halt zu wenig Steckdosen in der freien Pläne :D:D:D

Da könnten die Jungs von BMW mit ihren E-Bikes ja verhungern :rolleyes:

Geil... Als ob, vom "weltweiten Standpunkt" aus betrachtet, Berlin irgendwie nennenswert zentraler in Europa wäre, als Süddeutschland.

Die paar hundert km "Versatz" machen bei einer internationalen Anreise den Kohl echt nicht fett.

 

Aber ehrlich: Soll mir recht sein.

War eh nie in GAP aufm dem Treffen, hatte aber schon zweimal das "Vergnügen" am fraglichen Wocheende im nördlichen Alpenraum unterwegs zu sein.

Unfassbar, was da an GS-Fahrern(davon gibt's nun mal am meisten) unterwegs ist, die sich alle gegenseitig beweisen müssen, dass sie der geilste Typ auf der Straße sind.

 

Da fahren zwischen Stilfser und Bormio dann auch mal 10 Moppeds an der Ampel im Tunnel(!) vor und stellen sich so beknackt hin, dass der Gegenverkehr nicht mehr durchkommt.

Ein Grund warum ich solchen "Events" immer fern bleibe. Sollen sie lieber das ohnehin schon verstopfte Berlin verstopfen.

Dafür sind dann die Alpen frei :D

Zitat:

@moppedsammler schrieb am 18. September 2020 um 11:21:32 Uhr:

Zitat:

@Henri59 schrieb am 17. September 2020 um 19:27:58 Uhr:

Unsere Foren sollten möglichst keine Plattform für herabwürdigende, diskriminierende Vorurteile bieten.

Vorweg: Du hast Recht.

Trotzdem musste ich lachen, als ich das gelesen habe.

Ausgerechnet Motor Talk.

Und abgesehen davon kann ich eigentlich in "maximaltätowierter Hipster" nichts Abwertendes oder Diskriminierendes entdecken. Das ist eine korrekte Beschreibung eines aktuellen Typus

Hallo Moppedsammler, ich wünsche allseits gute und sichere Fahrt. Nicht erschrecken wenn mal ein maximaltätowierter Hipster neben Dir an der Ampel steht ?? Bikergruss, Heinrich

So eine Schmach! BMW Days u. Garmisch gehören einfach zusammen. Eine schönere Kulisse als die Zugspitze im Hintergrund, kann Berlin bestimmt nicht bieten! Sorry: Berlin geht gar nicht! Wir 5 Pers. haben uns immer gefreut nach Garmisch zu den Day`s zu fahren. Ca. 3,5Std. Mit über Land Fahrten 6Std. Nichts schöneres. Jetzt aber nach Berlin zu fahren Ca. 6Std. nein Danke! Ich hoffe die Herren die dieses erfunden haben , besinnen sich wieder!!!!

Zitat:

@sampleman schrieb am 18. September 2020 um 13:34:20 Uhr:

Zitat:

@moppedsammler schrieb am 18. September 2020 um 11:21:32 Uhr:

Und abgesehen davon kann ich eigentlich in "maximaltätowierter Hipster" nichts Abwertendes oder Diskriminierendes entdecken. Das ist eine korrekte Beschreibung eines aktuellen Typus

Diese Klientel, der ich gar nicht unbedingt ablehnend gegenüberstehe, hat bereits in den letzten Jahren auf den Treffen in GAP stark an Sichtbarkeit gewonnen.

Ich habe zur Verlegung des Events mal eine Mail an BMW Motorrad geschrieben, und diese Antwort bekommen:

Zitat:

@sampleman schrieb am 18. September 2020 um 13:34:20 Uhr:

Zitat:

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Die BMW Motorrad Days in Garmisch-Partenkirchen haben uns viele tolle und emotionale Momente beschert. Dank unserer großartigen Motorrad Community wurde es ein weltweit einzigartiges, unvergleichliches Event. Die Entscheidung in 2021 nach Berlin zu gehen haben wir getroffen, um neue Konzepte zu entwickeln und den BMW Motorrad Days auf diese Weise weitere starke Impulse zu geben.

Nach 18 erfolgreichen Jahren in Garmisch-Partenkirchen werden die BMW Motorrad Days im kommenden Jahr in der Stadt stattfinden, in der seit 50 Jahren unsere Motorräder gebaut werden und damit im Herzen Europas. Damit geben wir Motorradfans auf der ganzen Welt die Chance, an dem einzigartigen, unvergleichlichen Event teilzunehmen. Die Hauptstadt Deutschlands bietet ein großes kulturelles Angebot und eine Infrastruktur, wodurch wir die BMW Motorrad Days noch attraktiver und vielfältiger gestalten.

Wir freuen uns, wenn wir Sie nächstes Jahr in Berlin sehen würden!

Zu "du" vs. "Sie" kann man nix sagen, ich habe die in meiner Mail gesiezt, also ist es völlig okay, wenn sie mich auch siezen. Aber bei der inhaltlichen Analyse bekommt man Pickel: "Die Entscheidung in 2021 nach Berlin zu gehen haben wir getroffen, um neue Konzepte zu entwickeln und den BMW Motorrad Days auf diese Weise weitere starke Impulse zu geben." Hä?

Besonders lustig finde ich den hier: "Dank unserer großartigen Motorrad Community wurde es ein weltweit einzigartiges, unvergleichliches Event." (damit meinen sie GAP). Und dann, im nächsten Absatz: "Damit geben wir Motorradfans auf der ganzen Welt die Chance, an dem einzigartigen, unvergleichlichen Event teilzunehmen." (damit meinen sie Berlin)

Also, im Gegensatz zu anderslautenden Gerüchten gab es zumindest 2019 in GAP nie irgendwelche speziellen Einreisebestimmungen für Motorradfans aus aller Welt. Im Gegenteil: Norwegen, Russland, Südkorea, Australien, Japan, war alles vertreten. Um die "starken Impulse" mache ich mir Sorgen. Mein Verdacht ist, dass BMW Motorrad versucht, aus dem Thema Motorrad unbedingt etwas zu machen, das irgendwie "urban" heißt. Und das geht glaube ich nach hinten los.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. BMW verlegt die Motorrad Days 2021 von Garmisch Partenkirchen nach Berlin:-(