ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. BMW Streetguard - Hilfe gesucht!

BMW Streetguard - Hilfe gesucht!

BMW
Themenstarteram 16. Oktober 2015 um 19:03

Moin zusammen,

ich habe da ein Problem.

Letzes Jahr im Frühjahr habe ich eine BMW Streetguard Jacke als Geschenk bekommen. Neu, im Karton, tutto completto. Es ist die aktuelle Version, in Grau mit roten Streifen auf den Ärmeln, Größe 54.

Das Topmodell von BMW, letztes Jahr 720€, ist auch erst seit Ende 2013 auf dem Markt, also nachweislich keine 2 Jahre alt.

3-Lagen-Laminat. Leider letzte Woche auf der Fahrt zur Arbeit massiv undicht. Etwas stärkerer Nieselregen, 10km, 20min. Main Pullover zeigte es dann gut an, beide Arme waren naß, auf etwa 10cm Breite und 30cm lang.

Ich war bei der Niederlassung, allerdings leider ohne Rechnung, die habe ich nicht und der Kontakt zur schenkenden Person ist abgebrochen. Mit Rechnung wäre der Tausch kein Problem, ohne geht leider gar nichts.

Hat hier jemand diese Jacke oder eine Idee? Ich würde mich echt freuen, wenn es da eine Lösung gäbe!

Vielen Dank im Voraus!

Ähnliche Themen
13 Antworten

Der einzig legale Weg dürfte über die schenkende Person führen.

Mit den anderen implizierten Möglichkeiten setzt man sich ggf. in die Nesseln.

Ist mir zwar etwas zu bunt von der Farbe her, aber ich biete 50 Euro + Versandkosten.

Themenstarteram 16. Oktober 2015 um 20:06

Deinen Humor mag ich! :-)

Zitat:

@ChainsawHB schrieb am 16. Oktober 2015 um 19:03:51 Uhr:

Moin zusammen,

ich habe da ein Problem.

Letzes Jahr im Frühjahr habe ich eine BMW Streetguard Jacke als Geschenk bekommen. Neu, im Karton, tutto completto. Es ist die aktuelle Version, in Grau mit roten Streifen auf den Ärmeln, Größe 54.

Das Topmodell von BMW, letztes Jahr 720€, ist auch erst seit Ende 2013 auf dem Markt, also nachweislich keine 2 Jahre alt.

3-Lagen-Laminat. Leider letzte Woche auf der Fahrt zur Arbeit massiv undicht. Etwas stärkerer Nieselregen, 10km, 20min. Main Pullover zeigte es dann gut an, beide Arme waren naß, auf etwa 10cm Breite und 30cm lang.

Ich war bei der Niederlassung, allerdings leider ohne Rechnung, die habe ich nicht und der Kontakt zur schenkenden Person ist abgebrochen. Mit Rechnung wäre der Tausch kein Problem, ohne geht leider gar nichts.

Hat hier jemand diese Jacke oder eine Idee? Ich würde mich echt freuen, wenn es da eine Lösung gäbe!

Vielen Dank im Voraus!

Wenn du weisst, wann, wo, und von wem der Anzug gekauft wurde, hast du bei einem netten Händler evt.

eine Chance... Die haben die Kundendaten etc. ja im System erfasst.

Gruss

Wenn du keinen Kontakt zur schenkenden Person mehr hast, wende dich direkt an BMW München und schildere denen das Problem.

Vielleicht kommen die dir kulant entgegen.

Denn auch wenn es für fehlerhafte Kleidung eine zweijährige Gewährleistung gibt, so ist nicht der Hersteller verpflichtet, den Mangel zu beheben / auszugleichen, sondern der Händler, bei dem das Kleidungsstück gekauft wurde.

Und den kann man eben nur anhand der Rechnung oder nach Aussage der schenkenden Person ausfindig machen.

Insgesamt hast du also eher schlechte Karten, wirklich etwas zu erreichen.

Denn auch, wenn du den Händler ausfindig machst: Nach so einer langen Zeit musst du beweisen, dass der Mangel schon beim Kauf bestand, was praktisch unmöglich ist.

Also bist du auch beim Händler auf kulante Regulierung angewiesen.

Erfahrungsgemäß ist das bei BMW-Händlern eher selten der Fall.. ;)

Themenstarteram 27. Oktober 2015 um 19:46

Danke dir für die aufmunternden Worte. :-/

Inhaltlich bin ich allerdings bei dir. Vertragspartner der Käuferin ist natürlich der Händler, bei dem man dann reklamieren müsste. Aber an wen wendet der sich dann? An den Hersteller. Darum habe ich BMW auch direkt kontaktiert ... und bekam innerhalb weniger Stunden eine "Zwischenantwort", dass die sich nach etwa 2-3 Wochen bei mir melden werden.

Große Hoffnung mache ich mir nicht, irgendwie habe ich die Jacke schon abgeschrieben und sie die lezten Tage im Sonnenschein genutzt - praktisch ist sie ja.

Allerdings war es dann wohl auch mein letztes BMW-Produkt. Mal abgesehen vom Kulanzverhalten finde ich es schon erschreckend, wie eine Jacke für über 700€ (!) nach 1,5 Jahren so massiv undicht sein kann. Ich hatte noch einen Test gemacht, ein graues, langärmeliges Shirt angezogen, aus der Jacke Schulter- und Ellenbogenprotektor entfernt (um genau zu sehen, wo es herkommt, vielleicht ist ja das Nahtdichtband nur nicht richtig geklebt), und bin dann in die Dusche. Kein Strahl, sondern Regensimulation auf den Oberarm. So etwa 20-30sek. Dann die Jacke wieder ausgezogen - der ganze Arm klatschnass. Das wäre bei einer Jeansjacke vielleicht noch besser gewesen.

Ich werde mich dann wohl nach einer anderen Jacke umschauen. Auf jeden Fall 3-Lagen-Laminat, denn bei Z-Linern ist keine Lüftung möglich. Gore-Tex ist bekannt dicht ... ich setze dann mal was von Rukka auf den Weihnachts-Wunschzettel ....

Zitat:

@ChainsawHB schrieb am 27. Oktober 2015 um 19:46:15 Uhr:

Allerdings war es dann wohl auch mein letztes BMW-Produkt.

Gute Entscheidung.

Die BMW-Klamotten sind ohnehin (selbst für BMW-Verhältnisse) gnadenlos überteuert und ihr Geld nicht ansatzweise Wert.

Für mehrere Hundert Euro weniger bekommt man bei anderen Herstellern bessere Klamotten.

Tip:

Im Schlußverkauf einkaufen.

Ich hab meine aktuelle Held-Kombi (Carese 2 und Torno 2) für die Hälfte der UVP geschossen.

Eigentlich sollte aber jedem klar sein, dass eine Textil- oder Lederkombi bei Regen nicht die gleichen Eigenschaften haben kann, wie eine Regenkombi.

Finde die Streetguard auch gnadenlos überteuert. Ich habe eine Jacke von Alpinestars.

Sieht gut aus, hält abslolut dicht und warm. Außerdem kann man die Jacke je nach Wetter anpassen.

Sie besitzt ein gestepptes Innenfutter und eine Goretex Innenjacke, beides herausnehmbar. Im Sommer kann man die großen Lüftungsklappen an Brust und Rücken öffnen. Sie hat Rücken-, Schulter- und Ellenbogenprotektoren. Und sie hat jede menge praktische Taschen. Und bequem ist sie auch noch. Hab sie für 250€ bei Polo gekauft.

War von 499€ runtergesetzt.

Schon interessant, ich und auch meine Freunde habe komplett andere Erfahrungen gemacht. Vielleicht hast Du die Belüftungsöffnungen nicht verschlossen und der Regen ist dadurch gegangen?

 

Gruß,

 

Michael

Zitat:

@Oetteken schrieb am 28. Oktober 2015 um 13:13:10 Uhr:

Eigentlich sollte aber jedem klar sein, dass eine Textil- oder Lederkombi bei Regen nicht die gleichen Eigenschaften haben kann, wie eine Regenkombi.

Also meine letzten beiden Textilkombis hielten auch bei stundenlangem Dauerregen absolut dicht.

Das Wasser perlt nicht so ab wie bei einer Regenkombi, aber es kommt nichts durch.

Und das darf man denke ich von einer modernen Textilkombi auch durchaus erwarten. ;)

Themenstarteram 29. Oktober 2015 um 16:36

Zitat:

@michaelp. schrieb am 29. Oktober 2015 um 10:27:45 Uhr:

.... Vielleicht hast Du die Belüftungsöffnungen nicht verschlossen und der Regen ist dadurch gegangen?

Auf dem Oberarm gibt es keine Belüftung, nur im seitlichen Brustbereich und auf dem Rücken. In der Dusche habe ich den Teil berieselt und dort wurde es nass.

BMW München hat geantwortet. Sie sind nicht Handelspartner und haben an die Händler zurückverwiesen. Man dreht sich im Kreis.

Wenn ich ein Teil von Tupperware reklamiere, fragt auch keiner nach einer Rechnung. Ist Tupperware und die haben Garantie - basta. Die Jacke ist eindeutig BMW und keine zwei Jahre alt. Und nicht mal zur Reparatur wurde sie angenommen (um die Kostenfrage mal auszuklammern).

Ich mag 3-Lagen-Laminat. Ist zwar etwas steifer, dafür ist Belüftung sehr effektiv möglich. Hat man eine Wasserdichte Innenjacke (Z-Liner, teils herausnehmbar) wird nur die Membran angepustet. Und Membran rein und wieder raus, im Sommer dann auch mehrmals täglich, ist nicht meins. Meine erste Jacke war auch so aufgebaut. Null atmungsaktiv, aber duch die Belüftung um längen besser als meine Gore Z-Liner Jacke. Atmunmsaktivität wird stark überschätzt und kann mit Belüftung niemals mithalten. Und ist es aussen nasser als innen, funktioniert es eh nicht.

Gewährleistung ist an Bedingungen geknüpft.

Dazu gehört die Vorlage des Kaufbelegs.

Zudem ist die Forderung an den Verkäufer zu richten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. BMW Streetguard - Hilfe gesucht!