ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. BMW`s aktuelle Geschichte

BMW`s aktuelle Geschichte

BMW 3er
Themenstarteram 29. Oktober 2022 um 13:11

Die Bayerische Motoren Werke AG, gemeinhin als BMW bezeichnet, ist ein deutscher multinationaler Konzern, der Luxusfahrzeuge und Motorräder herstellt. Das Unternehmen wurde 1916 als Hersteller von Flugzeugmotoren gegründet, die es von 1917 bis 1918 und erneut von 1933 bis 1945 produzierte. Im Jahr 2015 war BMW mit 2.279.503 produzierten Fahrzeugen der zwölftgrößte Hersteller von Kraftfahrzeugen in der Welt. Das Unternehmen hat eine bedeutende Motorsportgeschichte, insbesondere in den Bereichen Tourenwagen, Formel 1, Sportwagen und Isle of Man TT. BMW hat seinen Hauptsitz in München und produziert Kraftfahrzeuge in Deutschland, Brasilien, China, Indien, Südafrika, dem Vereinigten Königreich, den Vereinigten Staaten und Mexiko. Die Familie Quandt ist ein langjähriger Anteilseigner des Unternehmens (die übrigen Anteile befinden sich im Streubesitz), nachdem die Brüder Herbert und Harald Quandt 1959 das Unternehmen vor dem Konkurs gerettet hatten.

Das Unternehmen wurde 1916 als Hersteller von Flugzeugmotoren gegründet, die es von 1917 bis 1918 und von 1933 bis 1945 produzierte. Im Jahr 2015 war BMW mit 2.279.503 produzierten Fahrzeugen der zwölftgrößte Hersteller von Kraftfahrzeugen in der Welt. Das Unternehmen hat eine bedeutende Motorsportgeschichte, insbesondere in den Bereichen Tourenwagen, Formel 1, Sportwagen und Isle of Man TT. BMW hat seinen Hauptsitz in München und produziert Kraftfahrzeuge in Deutschland, Brasilien, China, Indien, Südafrika, dem Vereinigten Königreich, den Vereinigten Staaten und Mexiko. Die Familie Quandt ist ein langjähriger Anteilseigner des Unternehmens (die übrigen Anteile befinden sich im Streubesitz), nachdem die Brüder Herbert und Harald Quandt 1959 in das Unternehmen investiert und es damit vor dem Konkurs gerettet hatten.

Das erste bedeutende Motorrad von BMW war die R32, die 1923 auf den Markt kam. Die Erfolge von BMW im Motorradrennsport begannen in den 1930er Jahren mit Fahrern wie Georg "Schorsch" Meier, der auf der BMW RS 736 cc Seitenwagenkombination mehrfach gewann. Im Jahr 1937 fuhr Ernst Henne auf einer aufgeladenen 500-cm³-BMW mit 279,5 km/h (173,7 mph) den Motorrad-Geschwindigkeitsweltrekord. Trotz des Ausbruchs des Zweiten Weltkriegs wurde der Rennsport in Europa relativ unvermindert fortgesetzt, wobei BMW mit den von Max Friz konstruierten Zweizylinder-Boxermotoren, die sie antrieben, beträchtliche Erfolge bei Seitenwagenrennen erzielte.

Den ersten Versuch, in den Automobilmarkt einzusteigen, unternahm das Unternehmen 1928 mit dem BMW 3/15, einem Kleinwagen, der sich nicht durchsetzen konnte. Im darauffolgenden Jahr wurde das erste erfolgreiche Automobil von BMW produziert, der Dixi, der auf dem Austin 7 basierte und von der Austin Motor Company in Birmingham lizenziert wurde. Im Jahr 1932 wurde der BMW 3/20 zum ersten Serienauto von BMW.

In den 1930er Jahren stellte BMW eine kleine Reihe von Autos her, die jedoch nicht besonders erfolgreich waren. 1936 kaufte BMW die Fahrzeugfabrik Eisenach, die aufgrund der Bestimmungen des Versailler Vertrags von Opel aus dem Geschäft gedrängt worden war. Die Übernahme des Eisenacher Werks durch BMW ermöglichte die Produktion einer leicht vergrößerten Version des Dixi, des BMW 321.

Der 321 war als Limousine und Tourer erhältlich; die Limousine war das erste BMW Auto mit vier Türen. 1933 begann BMW in Eisenach mit der Produktion von Motorrädern, und die R32 wurde das erste BMW Motorrad.

1938 stellte BMW den 328 vor, einen Roadster, der auf dem Erfolg der 321er Limousine aufbaute. Der 328 war der erste Sportwagen von BMW und mit seinem Doppelnockenmotor deutlich leistungsstärker als alles andere in seiner Klasse. Der 328 war sowohl beim Verkauf als auch im Rennsport erfolgreich; in seiner Klasse gewann er 1940 die Mille Miglia.

In den 1950er Jahren begann BMW mit der Produktion größerer Fahrzeuge, beginnend mit dem 501 im Jahr 1952. Der 501 war ein Luxusauto und wurde vom 502 und vom 507 abgelöst. Der 507, ein Roadster, der mit dem Mercedes-Benz 300SL konkurrieren sollte, war besonders bei Prominenten wie Elvis Presley beliebt. Im Jahr 1959 brachte das Unternehmen den 600 auf den Markt, einen Kleinwagen, der sehr erfolgreich verkauft wurde.

In den 1960er Jahren produzierte BMW eine Reihe erfolgreicher Sportwagen, darunter den 2000C und den 2000CS, der vor allem in den Vereinigten Staaten sehr beliebt war. Im Jahr 1968 stellte das Unternehmen den 3.0CS vor, eine größere und luxuriösere Version des 2000CS.

In den 1970er Jahren erweiterte BMW seine Fahrzeugpalette um die 5er-, 6er- und 7er-Serie, die alle sehr erfolgreich waren. Im Jahr 1972 führte das Unternehmen den 3,0-Liter-Motor ein, der die Grundlage für alle künftigen BMW-Motoren bilden sollte.

In den 1980er Jahren begann BMW, eine breitere Palette von Fahrzeugen zu produzieren, darunter die 1er, 3er, 5er, 6er, 7er, 8er und Z-Serie. Das Unternehmen begann auch mit der Produktion von Geländewagen, darunter der X5 im Jahr 1999.

In den 1990er Jahren erweiterte BMW seine Produktpalette um die 2er-, 4er-, X3- und X5-Reihe. Im Jahr 1992 führte das Unternehmen den V12-Motor ein, der die Grundlage für die Motoren der 7er- und 8er-Reihe bilden sollte. Im Jahr 1998 stellte das Unternehmen mit dem i3 und dem i8 zwei Elektroautos vor.

In den 2000er Jahren erweiterte BMW seine Produktpalette mit der Einführung der 1er, 3er, 5er, 6er, 7er, X3, X5 und Z4. Im Jahr 2008 stellte das Unternehmen den M3 und den M6 vor, zwei Hochleistungsversionen der 3er und 6er Reihe. Im Jahr 2009 stellte das Unternehmen mit dem X1 und dem X6 zwei kompakte SUVs vor.

In den 2010er Jahren hat BMW seine Produktpalette mit der Einführung der 2er, 4er, 5er, 6er, 7er, X1, X3 und X5 weiter ausgebaut. Das Unternehmen hat auch eine Reihe von Elektroautos eingeführt, darunter den i3 und den i8.

BMW Logo
BMW 321
Ähnliche Themen
5 Antworten

Und nun?

Vllt. ist es ein Schulfausatz den wir korrekturlesen sollen?

Teile der Textbausteine findet man ja 1:1 im Netz.

Themenstarteram 29. Oktober 2022 um 13:43

Zitat:

@Astradruide schrieb am 29. Oktober 2022 um 13:40:23 Uhr:

Vllt. ist es ein Schulfausatz den wir korrekturlesen sollen?

Teile der Textbausteine findet man ja 1:1 im Netz.

Wie findest du ihn denn? in Schulnoten ;)

So lücken- und fehlerhaft jedenfalls nicht. Glas und Rapp werden unterschlagen, ebenso die Isetta. Den 3er gibt es seit den 70ern,die 02 fehlen auch komplett, alles keine Luxusfahrzeuge.

Themenstarter schreibt eppes zu BMW - und in China fällt n Sack Reis um...

N.N.
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. BMW`s aktuelle Geschichte