ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. BMW Rückruf wegen AGR Brandgefahr

BMW Rückruf wegen AGR Brandgefahr

BMW 3er F31
Themenstarteram 22. September 2018 um 14:37

Hallo,

 

Wollte mal fragen wem sein F31 auch vom dem Rückruf betroffen ist und ob es bei euch schon ausgetauscht wurde.

Meiner steht seid 3 Wochen in der Werkstatt und wartet auf das Ersatzteil.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Rückruf AGR - F31' überführt.]

Beste Antwort im Thema

Ich hatte keine Info von BMW und bin einfach auf Verdacht hingefahren. ERGEBNIS: sofortige Stilllegung! 330dGt mit 80oookm. AGR Modul kann nicht geliefert werden ! Täglich werden neue Fahrzeuge gebaut und ausgeliefert, aber die Altkunden werden hingehalten und auch verärgert. Das ist für BMW mehr als unwürdig !

1049 weitere Antworten
Ähnliche Themen
1049 Antworten

So, Termin bei BMW steht... :rolleyes:

Kühlflüssigkeit nach 250km abermals um 100ml verringert.

Bei dem Auto mit Produktion 03/2018 und 53.000km ? 6 Zylinder?

Bei meinem B47 ebenfalls 03/18 produziert mit 53tkm erstmalig bei ca. 45.000km ca. 400ml aufgefüllt bis zur Max Linie. War leicht über Minimum.

Vielleicht ist die Werksbefüllung auch nur mittig, dann wären es weniger ml Fehlmenge.

Seitdem keine Veränderung.

3x auf Holz klopf.

Kein Brief von BMW, keine fällige offene Aktion.

 

Zitat:

@GZTT schrieb am 23. Mai 2022 um 11:05:46 Uhr:

Bei dem Auto mit Produktion 03/2018 und 53.000km ? 6 Zylinder?

Ja, genau bei dem :)

Minderbefüllung ab Werk fällt aus, da ich vor 11 Monaten nach dem Rückruf (AGR Kühler), mittels Edding den Ausgleichsbehälter am Wasserpegel markiert hab. Kürzlich, wie gesagt, 250ml Verlust und nun 250km später abermals 100ml...

Hab mit dem Thema "leider" Erfahrung - mein Ex-E91, ebenfalls N57 Motor, war auch betroffen.

Ich nutze stets den selbern Abstellort, wenn ich das Füllstand überprüfe und fülle mittels Messbecher nach :rolleyes:

Bei BMW bekommt man als Kunde erzählt, dass solange man Füllstandwarnungen nicht ignoriert, also nicht mit zu wenig Kühlflüssigkeit fährt, es zu keinem Brand kommen kann :rolleyes:

Schlimm...:(

Ja das habe ich gelesen deine Vorpostings.

Meinte bei meinem Auto die Werksbefüllung.

Das entweder 200ml oder 400ml fehlten auf 45tkm, je nach Original Befüllung. Bin der 2. Besitzer.

Habe soeben von BMW einen rückruf erhalten.

 

Agr ist undicht und wird von BMW ersetzt.

 

Letztes jahr meinten die noch das da nix wäre.

 

Steuergerät wurde wegen auch Neu Programmiert.

 

Der Bildschirm bleibt aber wohl komplett schwarz weil es ein Bildschirm von Andream ist. 3. Anbieter Bildschirm

 

Wisst ihr ob ich da was codieren lassen muss, damit der Bildschirm wieder funktioniert?

Zitat:

@GZTT schrieb am 23. Mai 2022 um 13:00:33 Uhr:

Ja das habe ich gelesen deine Vorpostings.

Meinte bei meinem Auto die Werksbefüllung.

Das entweder 200ml oder 400ml fehlten auf 45tkm, je nach Original Befüllung. Bin der 2. Besitzer.

Ach so... ist natürlich auch möglich dass ab Werk gespart wird - bin bei meinem auch der 2. Halter - hab ihn mit 33tkm übernommen.

*zwecks Werksbfüllung kurz mal OT*

Meine Frau fährt einen geleasten Cupra Ateca. In dem Auto machte es sich bereits zum 2. Mal ein Marder gemütlich - verspeist immer eine Amsel im Motorraum auf der Batterie :rolleyes:

Nach seinem ersten Besuch war natürlich auch gleich der Ausgleichsbehälter kurz vor Minimum :mad:

Alles abgesucht, beim Händler Kühlsystem abgedrückt - nix - der Meister bei VW/Audi/Skoda/Seat/Cupra :D meinte nun aber: Auto hat erst 11tkm - da kann es sein, dass sich Komponenten des Kühlsystems noch AUSDEHNEN (!) und daher der Pegel fällt :rolleyes: - halte ich für Unsinn - im Netz ließt man auch vom sparsamen VW Konzern und einer Minimalstbefüllung ;)

Ob der Cupra jedoch `nen Liter Wasser im Jahr frisst, ist mir bei einem Leasing Auto jedoch egal ;)

btw: Falls jemand das Bild mit der Amsel sehen will... ich kann es posten :D

Das Ganze ist eh ne Sauerei dass das KBA es "nicht überwacht" und es dem Hersteller überlässt, weil man darauf reagieren kann und Leib und Leben nicht gefährdet sind.

Ja genau, 90 Sekunden um das Auto zu verlassen wenns brennt. :mad::mad:

In Südkorea wurden die Autos sofort stillgelegt.

Ein TV Bericht diesbezüglich:

BMW Brände

Zitat:

@GZTT schrieb am 23. Mai 2022 um 13:30:50 Uhr:

Das Ganze ist eh ne Sauerei dass das KBA es "nicht überwacht" und es dem Hersteller überlässt, weil man darauf reagieren kann und Leib und Leben nicht gefährdet sind.

Ja genau, 90 Sekunden um das Auto zu verlassen wenns brennt. :mad::mad:

In Südkorea wurden die Autos sofort stillgelegt.

Ein TV Bericht diesbezüglich:

BMW Brände

Genau... Dieser TV Bericht hat mich auch nachdenken lassen. 90 Sekunden...

Als ich den F36 aus 2018 kaufte, dachte ich eigentlich das AGR Thema betrifft dieses Auto nicht mehr :rolleyes:

Mein Sohn war zu diesem Zeitpunkt knapp 5 Jahre alt.

Schon mal einen Kindersitz in Verbindung mit den BMW Gurten in den F3x Modellen benutzt? Mittlerweile ist mein Sohn 6 geworden und kann sich sicher, selbstständig abschnallen.

Kindersicherungen an den Türen sind natürlich zu jeder Zeit tabu. Zum Glück ist das Kind vernünftig und steigt nicht während der Fahrt aus. :rolleyes:

90 Sekunden sind wohl zu schaffen, denke ich. Vermutlich auch noch für meine 85-jährige Mutter die ich regelmäßig fahre... noch...

Nein das nicht mit dem Kindersitz.

Schonmal ans Verkaufen des Autos gedacht wegen der Sache?

Bei mir wars dasselbe, extra wegen der Thematik keinen 2017er 330d gekauft.

Also mir persönlich wäre das zu riskant so rumzufahren, aber dein präventives Beobachten und Handeln ist definitiv richtig.

Würde ich genauso machen, sogar den Kühler ohne x Termine bei BMW sofort auf eigene Kosten tauschen.

Es ist ein heikles Thema das nicht auf die leichte Schulter genommen werden sollte.

Zitat:

@GZTT schrieb am 23. Mai 2022 um 18:52:08 Uhr:

Nein das nicht mit dem Kindersitz.

Schonmal ans Verkaufen des Autos gedacht wegen der Sache?

Bei mir wars dasselbe, extra wegen der Thematik keinen 2017er 330d gekauft.

Also mir persönlich wäre das zu riskant so rumzufahren, aber dein präventives Beobachten und Handeln ist definitiv richtig.

Würde ich genauso machen, sogar den Kühler ohne x Termine bei BMW sofort auf eigene Kosten tauschen.

Es ist ein heikles Thema das nicht auf die leichte Schulter genommen werden sollte.

Nun... ich habe das Auto seit genau 12 Monaten - zuvor 9 Jahre E91 330d gefahren.

Ehrlich gesagt, hab ich eher ans Verkaufen gedacht, als der Diesel 10ct teurer war als Super E5, ich aber zusätzlich 427,- EUR KFZ Steuer für dem 435d zahle :rolleyes:

Den Preis für einen 3 Jahre 4er fand ich damals schon unverschämt hoch - aus heutiger Sicht jedoch ein Schnäppchen ;)

...und da haben wir auch schon das Problem: Was kaufen? Zu welchem Preis?

Auf eigene Kosten den Kühler tauschen - Nö. Ich merk doch wenn er undicht ist, und BMW hat das Endoskop - vor 5 Jahren mussten sie ihn zur Prüfung ausbauen - und ich wusste schon vorher, dass er defekt ist.

Vor gut 40 Jahren, als ich so alt war wie mein Sohn jetzt, bin ich Samstags mit meinem Vater immer einkaufen gefahren. Zuvor ging es immer zur Tanke/Werkstatt seines Arbeitgebers und es wurden beim Mercedes /8 0,5-1,0 Liter Öl nachgefüllt ;)

Regelmäßig die Motorhaube zu öffnen bekomme ich noch hin - ist wohl leider von Nöten.

Für die Überprüfung bei BMW habe ich nun einen Termin mit 2 Wochen Vorlaufzeit bekommen. Notfalls könnte man das Auto auch als "Pannenfahrzeug" vorbeibringen - dann jedoch mit ungewissem Fertigstellungstermin :rolleyes:

 

So... toll - jetzt bleibt der Wasserstand konstant - zumindest seit rund 800km. Werde den Termin wohl erst mal noch verschieben :rolleyes:

Hat hier jemand Erfahrungswerte über Menge, Kilometer und Zeitraum des Wasserverlustes bei nachweislich defektem AGR Kühler?

Nö... er hatte mittlerweile wieder Wasser gezogen und heute war auch der Termin bei BMW...

Soeben wurde ich vom Service Berater angerufen - AGR Kühler undicht - bei Kilometerstand 54.000 und einem Fahrzeugalter von gut 4 Jahren.

Vor einem Jahr beim Rückruf (35tkm) war er noch in Ordnung.

Kosten fallen für mich keine an und das Fahrzeug wird heute noch fertig... :)

Leute ich kann euch nur raten - prüft regelmäßig euer Kühlwasser - Ersatzfahrzeuge sind derzeit nur sehr schwierig und teuer zu bekommen, falls euch die Kiste abbrennt :rolleyes:;)

Habe heute für meinen F32 420d BJ 07/19 einen Rückruf von BMW via KBA erhalten.

Er wird auch unter https://www.bmw.de/.../rueckrufe.html angezeigt.

Scheinbar wurde der Rückruf zum AGR-Kühler nochmals deutlich erweitert, es sind nun auch die neuen G-Serien betroffen:

Zitat:

Rückrufmaßnahme Code 0011530600

AGR-Kühler (Hochtemperatur) ersetzen

BMW F1x F2x F3x G0x G1x G3x B47O B47K B47U B47T

https://www.motor-talk.de/.../agr-kuehler-rueckruf-2022-t7352799.html

Immerhin wird direkt ersetzt und nicht nur geprüft.

Hoffentlich mit neuen, verbesserten Produktchargen ... die wohl auf sich warten lassen momentan ...

Nun sind wir mit B47 ab 2018 also auch dran, ich hätte es ja nicht für möglich gehalten ...

Da dreht sich ein größeres Rad. Der Hersteller / Erzeuger des AGR, muss nachweisen "wieso" also baulich-konstruktiv das Problem auftritt. In Folge, wie er es abstellt, dass neue AGR Ventile auch mal später wieder Feuer fangen. Da kann schon sein, dass AGR Ventile späterer Bauarten auch getauscht werden müssen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. BMW Rückruf wegen AGR Brandgefahr