ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. BMW R850R Spritverbrauch

BMW R850R Spritverbrauch

BMW R 850
Themenstarteram 2. Mai 2015 um 18:14

Liebe Community,

ich wende mich an euch, da ich ein Problem mit meiner BMW habe, bei dem ich nicht wirklich weiterkomme.

Und zwar geht es um den Benzinverbrauch. Der ist trotz moderater Fahrweise mit im Schnitt 10 Litern verdammt hoch.

Es ist gut möglich, dass das Problem schon länger unbemerkt besteht, da mein Vater sich die Maschine vor gut 2 Jahren gekauft, aber nur unregelmäßig gefahren hat und auch nicht auf den Benzinverbrauch achtete.

Nachdem ich nun im letzten Jahr meinen Motorradführerschein gemacht habe und mein Vater damit einverstanden war, dass ich das Mopped mitnutze, habe ich meine ersten Runden gedreht und dabei ist mir dann in meiner Funktion als Schüler mit notorisch knappem Geldbeutel zum ersten Mal der hohe Benzinverbrach aufgefallen. Da eine Inspektion so oder so schon lange überfällig war und ich mir dachte, dass so vielleicht auch der Benzindurst verringert werden könnte, nahm ich mein Erspartes in die Hand und ließ die Inspektion im März durchführen. Ein paar Mängel waren dran, aber nichts was den hohen Verbrauch bedingt hätte.

So verbraucht die Maschine auch nach der Inspektion munter weiter ihre rund 10 Liter auf 100 Kilometer, sodass ich mit einem randvollen Tank nur gut 170km weit komme, bevor das Tankwarnlicht angeht.

Was ich noch dazusagen möchte, das Motorrad ist auf 35kw gedrosselt. Nur für den Fall, dass das irgendwie zum Spritverbrauch beitragen könnte.

Vielen Dank schonmal im Voraus,

Jonas

Ähnliche Themen
31 Antworten

Hallo miteinander ,

Mich hätte es Interessiert mit wieviel Sprit die R850er mit min. und Max. auskommt.

Zur Zeit fahre ich ein 250er Peugeot Roller , und überlege mir ein 500er mit 40PS

Zuzulegen. Der Verbraucht unwesentlich mehr wie der 250er.

Nur ich komme jetzt halt in die preisregion für ne gebrauchte 850er BMW .

Vorab Danke mal für eure Antworten!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wieviel genehmigt, verbraucht die R850R so?' überführt.]

am 16. März 2011 um 7:31

Zitat:

Original geschrieben von Kometnet

Hallo miteinander ,

 

Mich hätte es Interessiert mit wieviel Sprit die R850er mit min. und Max. auskommt.

 

Zur Zeit fahre ich ein 250er Peugeot Roller , und überlege mir ein 500er mit 40PS

Zuzulegen. Der Verbraucht unwesentlich mehr wie der 250er.

 

Nur ich komme jetzt halt in die preisregion für ne gebrauchte 850er BMW .

 

Vorab Danke mal für eure Antworten!

Guckst du hier:

http://www.spritmonitor.de/.../627-R_850.html?powerunit=2

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wieviel genehmigt, verbraucht die R850R so?' überführt.]

Auf den letzten 95 TKM hat meine R1100GS zwischen 5,5-6 Liter gebraucht.

90% Landstraße flott am kabel gezogen und oft mit Gepäck+ Sozia, etwas Stadtverkehr etwas Autobahn...auf letzterer nicht schneller als 150-160.....meist nur 130- 140.

Die 850er ist tendentiell einen tick sparsamer

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wieviel genehmigt, verbraucht die R850R so?' überführt.]

am 16. März 2011 um 11:30

Zitat:

Original geschrieben von Kometnet

Hallo miteinander ,

Mich hätte es Interessiert mit wieviel Sprit die R850er mit min. und Max. auskommt. .

Vorab Danke mal für eure Antworten!

Hallo ..Komnet..

neben R 1100 RS + R fahre ich die R850R im Solo + Gespannbetrieb.

Soloverbrauch der R850R im Mittel 5,3 Liter auf 100 Km.

Wer sachte fährt schafft sogar unter 5 Liter..und muss das Motorrad nicht mal um die Kurve tragen.

Vollgasschroten kostet natürlich bei guten 190 km/h um 6 Liter..was aber bei der ! Übersetzung immer noch ein guter Wert ist.

Da ich auch 2-Takter fahre ( +2Taktölbeimischung) kommt es am Ende günstiger sich mit der BMW zu bewegen.

Was man am Sprit einspart legt man bei den Reifen zu..sicher..aber den ! Komfort hat man natürlich nur auf einer BMW..

Ergänzung: wer es tatsächlich spassig angehen lässt wird sich wundern..denn die 1100er RS..GS..R..(77,5/85/90 PS)sind aufgrund ihrer Übersetzung nicht flotter unterwegs.

Ein ausgewogener feiner Motor..mit 70 echten Pferden-den ich persönlich lieber bewege als die Großen...

Eine gute Wahl..auch wenn am Ende fast jeder Japaner mit 78 PS in der Höchstgeschwindigkeit schneller ist..aber so entspannt und ausgeruht fährt man eben nur mit der BMW..und spart locker den einen oder anderen Liter Sprit dabei..und Gummi auch ;o)))

Viel Erfolg..

 

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wieviel genehmigt, verbraucht die R850R so?' überführt.]

Hallo Kometnet,

ich habe meine R850R seit einem Jahr und bin ca.5 tKm gefahren. Bei mir liegt der Verbrauch so um 5,0 bis 5,3 Liter. Bin kein Raser und fahre recht gemütlich vor mich hin. Manchmal packt es mich aber doch und dann dreh ich die Gänge fast voll aus. Dann geht der Verbrauch wohl auch etwas hoch, ist mir aber nie groß aufgefallen.

Ich würde sagen, nimm die Maschine! Sie ist wirklich sehr gut zu fahren.

MfG Norbert

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wieviel genehmigt, verbraucht die R850R so?' überführt.]

am 30. August 2011 um 23:12

Hallo,

ich weiß zwar nicht, ob die Antwort noch gebraucht wird, aber für alle Fälle:

Ich fahre seit diesem Mai eine R850R, Bj, 12/98. Diese braucht zwischen 5 und 5,5 Liter Super (95ROZ), je nach Fahrweise.

Letze Woche kam ich aus einem Frankreichurlaub zurück. Dort habe ich nur das gute 98ROZ getankt, da ich E10 nicht über den Weg traue. Zu meiner Überraschung hat sie trotz drei vollen Koffern und Passstraßen bergauf und -ab 4,5 Liter gebraucht.

LG

Rudi

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wieviel genehmigt, verbraucht die R850R so?' überführt.]

am 31. August 2011 um 22:07

Zitat:

Original geschrieben von Kometnet

Mich hätte es Interessiert mit wieviel Sprit die R850er auskommt.

Zur Zeit fahre ich ein 250er Peugeot Roller , und überlege mir ein 500er mit 40PS Zuzulegen. Der Verbraucht unwesentlich mehr wie der 250er.

Nur ich komme jetzt halt in die preisregion für ne gebrauchte 850er BMW .

Könntest Du freundlicherweise artikulieren, was Du eigentlich wissen willst ? Was spielt denn der geringe Mehrverbrauch verschiedener Moppeds für eine Rolle, wenn man dagegen die Kosten für Inspektionen, Ersatzteile, Reifen, Versicherung und Sonstiges hält ? Was ist das für eine dämliche Fragestellung ???

Allsquare

der allenfalls die Frage nach unterschiedlicher Kurvenschräglage gerade noch verstanden hätte ...

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wieviel genehmigt, verbraucht die R850R so?' überführt.]

Zitat:

Original geschrieben von allsquare

Könntest Du freundlicherweise artikulieren, was Du eigentlich wissen willst ? Was spielt denn der geringe Mehrverbrauch verschiedener Moppeds für eine Rolle, wenn man dagegen die Kosten für Inspektionen, Ersatzteile, Reifen, Versicherung und Sonstiges hält ? Was ist das für eine dämliche Fragestellung ???

 

Allsquare

der allenfalls die Frage nach unterschiedlicher Kurvenschräglage gerade noch verstanden hätte ...

1. Ob das den TE wohl noch interessiert?

2. Ob du ihm wohl eine vernünftige Antwort gegeben hattest, wenn er nach deinem Fragemuster gepostet hätte?

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wieviel genehmigt, verbraucht die R850R so?' überführt.]

am 2. Mai 2015 um 18:19

Also ne drosselung resultiert nach meiner Erfahrung immer darin, dass der Fahrer ordentlich am Hahn dreht. Selbst meine alte Honda CX 500 hat gedrosselt mehr verbraucht als offen.

Wenn du Leistung abrufen willst, die nicht da ist und entsprechend Gas gibst läuft halt was durch.

LG

Themenstarteram 2. Mai 2015 um 18:28

Das ist aber so viel ich weiß nur eine Drosselung über einen verbauten Gaswegbegrenzer. Aus weiteren Teilen besteht die Drossel nicht. Verbaut ist die hier.

Hallo, ich hatte zwar noch keine R850R, allerdings eine R1100R und einige andere BMW's, aber 10 Liter habe ich selbst auf schnellen Autobahntrips nicht gebraucht, selbst K1300 S hatte einen niedrigeren Verbrauch. Da ist auf jeden Fall etwas nicht in Ordnung, da bin ich mir sicher.

Bei normaler, aber auch ein bischen forcierter Fahrweise ist die R850R abseits der Autobahn locker mit 5,5-6,5 Liter zu fahren.

10 Liter könnte man höchstens erreichen mit Autobahnbolzerei im Bereich permanent über 150-160km/h

Selbst mit der R1100 (baugleich bis auf Hubraum und Endübersetzung) brauche ich selten mehr als 6 Liter.

Folgende Fragen:

-wer hat die "Inspektion" gemacht? BMW?

-was wurde ausgeführt?

-hat die Maschine einen Katalysator?

-gab es Fehler-Codes im Speicher der Einspritzung? Wenn ja, welche?

 

Fehler könnten sein:

-falsch eingestellter CO-Poty bei katloser maschine (dürfte aber nicht sooo viel ausmachen)

-defekte Lambdasonde bei "mit" Kat

-hoffnungslos zugesetzter Lufi

...und last but not least, das, was ich am meisten vermute: grottige Synchro

Wo kommst du denn her?

Wenn es nicht allzuweit von mir ist, würde ich mal über die Synchro drüber schauen und ggf. korrigiered eingreifen. (für Schüler auch mal für lau)

Themenstarteram 2. Mai 2015 um 20:15

Sooo,

ich war gerade nochmal tanken und hab einen Teil des Problems glaub ich schonmal identifiziert. Das war jetzt der erste Tankinterval in den keine allmorgendlichen Kurzstreckenfahrten (2km) zur Schule und wieder nach Hause hineinfielen. So musste ich nun ca. 13 Liter für 171km Strecke nachtanken. Das senkt den Verbrauch schonmal auf moderatere 7,6 Liter. Das ist auf jeden Fall schon mal weniger und das hätte ich mir natürlich auch mal selber denken können, dass die Kurzstrecke nicht unbedingt so toll für den Spritverbrauch ist.

Interessant ist aber auch, dass die Tankwarnleuchte dann schon nach 13 Litern angeht, obwohl noch 7,5 drinnen sind. Aber egal, besser zu früh als zu spät ;D.

Nun zu den Fragen, auf die ich natürlich gerne Antworten gebe:

  • Die Inspektion wurde von einer freien BMW-Werkstatt gemacht.
  • Für die Antwort auf die Frage was gemacht wurde, war ich mal so frei und habe das kurz aus der Rechnung ausgeschnitten und angehängt. Kurz zusammengefasst war es ein BMW Pflegedienst alle 10000km + Verschleißteile und Getriebeölwechsel.
  • Ja, den hat sie.
  • Die Werkstatt hat keine Fehlercodes im Speicher gefunden.
  • Ich komme aus Mettmann nahe Düsseldorf. Aber so an sich hat sich die Werkstatt um die Synchro gekümmert.

Düsseldorf ist nicht grad Rhein-Main-Gebiet......lach, da fall ich wohl aus.

Aber mal ehrlich, auf 2km (haaaallo, das sind grad mal 2000 Meter, wenn man läuft grad mal 20 Minuten) kommst du mit dem Mopped nie in den Bereich, das sie warm ist. Also läuft die im Kaltlaufprogramm. Da fettet die ordentlich an.........(die Motronik prüft die Ölthemperatur und solang das nicht mindestens mal 60° sind wird mehr Sprit eingespritzt)

Da kann man schon auf deutlich über 7 Liter kommen.

Wenn du noch viel Spaß mit dem Mopped haben willst, fahr die 2km mit dem Rad und schon das Motorrad......die braucht mindestens mal 4-5km um überhaupt warm zu werden, bei kalten Aussentemperaturen noch mehr.

Dat is kein 50er Plastikschaf....

Laut dem Wartungsplan wurde nicht synchronisiert.....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. BMW R850R Spritverbrauch