ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. BMW R75 / 5 Kaufberatung

BMW R75 / 5 Kaufberatung

BMW R 75
Themenstarteram 4. August 2019 um 18:20

Hallo miteinander,

nach einigen Jahrzehnten, würde ich mir gerne wieder ein schönes älteres Motorrad kaufen.

Gleich zur Sache : Habe als BMW Fan die

R75/5 mit Kurzschwinge im Auge, hat einen einen schönen Retro-touch, und scheint robust und zuverlässig zu sein, evt.auch etwas für kleinere Touren geeignet. Schmerzgrenze max. 5000 Euro.Auf was sollte ich beim Kauf besonders achten. Danke schon mal im voraus.

Ähnliche Themen
25 Antworten

Ehrlich gesagt auf alles, die sind fast 50 Jahre alt.

Wenn du kein Schrauber bist und nur fahren möchtest, dann lass es sein.

Moin Zetti,

ich würde dir zu einer R60 /5 raten, die sich bis 120km/h genau so fährt wie die 75/5. Desweiteren plädiere ich für die Langschwinge, da sie den besseren Geradeauslauf hat. Diese Baureihe gemeint ist dir R 50/5 bis R75/5 sind meines Erachtens für die Landstraße gebaut worden, anders ausgedrückt für Geschwindigkeiten um 100km/h. Ansonsten zwei Koffer hinten dran und ab geht die Tour.

Schmerzgrenze 5000 wird schwierig. Bei dem Kaufpreis musst Du ordentlich nachinvestieren (Zeit und Geld) wenn Du was vernünftiges willst.

Ich empfehle diese:

https://www.bmw-motorrad.de/.../r-ninet-5.html

 

Fährt standesgemäß und wird sicher den Preis auch ordentlich halten!

 

5000,-€ sind natürlich nicht drin:eek:

Schließe mich dem Schreiber xyz1562 an, mit der 60/5 bekommt fast genau soviel Motorrad für weniger Geld als mit der 75/5. Bis 140km/h geht immer und mit diesen alten Schätzchen will man sicher keine Rekorde aufstellen und das Letzte rausquetschen. Die 75/5 wird meiner Meinung nach gegenüber der 60/5 überbewertet und meist zu teuer angeboten. Für 5.000€ eine wirklich gute 60/5 zu bekommen wird schwierig werden, eine gute 75/5 illusorisch. Die 50/5 wurde am wenigsten gebaut und die 60/5 auch deutlich weniger als die 75/5. Damit ist sie schon mal seltener was auch eine Überlegung wert sein sollte. Die 50/5 wäre aus meiner Sicht keine Option da mit 32PS einfach untermotorrisiert. Meine 60/5 habe ich nach langem Suchen für 5.500€ aus quasi erster Hand gefunden (siehe Bild) was allerdings schon ein wahrer Glücksfall war. Trotzdem habe ich nochmals 1.200€ investiert, für die Original /5 'Zigarren' Auspuffrohre (verbaut waren die Endrohre vom Nachfolgemodell /6), gebrauchte Original 70er Jahre Krauserkoffer (die ich allerdings aufarbeiten musste), neue Reifen mit Schlauch und Felgenband, neue Bremsbeläge, neue Zündkerzen, neue Kerzenstecker, Luft- und Ölfilter, Kupplungszug neu, 2 neue Ventildeckel, alle Öle neu plus elektronische Zündung, Bordwerkzeug und last but not least Ersatz für die fehlende Luftpumpe. Mein Tipp: Zeit nehmen, Geduld üben, etwas mehr Geld in die Hand nehmen und dann eine richtig gute 60/5 kaufen. Der Langschwinge würde ich den Vorzug geben, meine ist eine Kurzschwinge, die Nachteile sind aber aus meiner Sicht vernachlässigbar. Bikergruss, Heinrich

20190521-145135

Hallo Klasse Motorrad.

Hallo,

 

wenn du nicht nur die 2-V Boxermotoren favorisierst, könnte ich auch zu einer K-75 raten.

Nur mal so erwähnt...

Gruß Andreas

Er hat doch geschrieben, in welche Richtung es gehen soll und wie hoch das Budget ist. Was sollen dann Vorschläge wie RnineT oder K75?

 

€5000 ist, wie hier schon geschrieben wurde für eine /5 nicht genug. Die Zeiten sind vorbei

Sehe ich genau so wie Scotty; warum modernes Geraffel vorschlagen wenn der Teilnehmer sich ganz klar für einen authentischen Klassiker und nicht für ein modernes Retrobike (R-nineT) oder Staubsauger Geheule (K75) interessiert.

Alternativ würde ich dann noch die /6 und die /7 Serien Nachfolger vorschlagen. Die R60/6, R75/6 und die R90/6 haben zwar nicht mehr die schöne Lampe mit dem Kombiinstrument aber immerhin (bis auf die 60/6) schon Scheibenbremse vorn und sind deutlich günstiger zu haben. Die R90/6 wird auch schon mal öfter mit nachgerüsteter Doppelscheiben Bremsanlage angeboten und hat 60PS gegenüber den 50PS der 75/5 und 40PS der 60/5. Wäre also eine Überlegung wert, die Optik ist ja bekanntlich Geschmacksache. Bikergruß, Heinrich

Für mich stellt sich trotzdem die Frage, ob der TE weiß, auf was er sich einläßt.

Wenn ich das recht verstehe, ist er seit Jahrzehnten nicht mehr Motorrad gefahren und ob er Schraubermentalität hat, weiß ich auch nicht.

So ein altes Motorrad mag noch so schön nostalgisch aussehen, fahren kann man mit einer neueren Maschine besser und leichter.

Das ist auf jeden Fall richtig. Trotzdem, nicht umsonst sind Oldtimer sehr gesucht.

Will man nur so ein wenig durch die Gegend schiggern, ist das ok. Es soll sogar Leute geben, die mit einer 125er DKW fahren. Kann ich nicht verstehen, aber wem es gefällt....

Das mit dem Kombiinstrument ist so ein Beispiel, damals wurde das gerne mal durch die getrennten Instrumente ersetzt, heute würde das wohl keiner mehr tun.

https://suchen.mobile.de/.../details.html?id=282258323&scopeId=MB

Muss man aber noch was machen.

Ich habe eine 75/5 Kurzschwinge in der Garage stehen. Seit 20 Jahren abgemeldet, aber optisch gut in Schuss. Mit etwas Geschick und einem guten Handbuch ?? kann sie bald wieder laufen.

Interesse?

540afeee-6cda-40e5-93c7-4c880df942bd

Hey.. kostet und wieviel PS??

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. BMW R75 / 5 Kaufberatung