ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. BMW R 65 verkaufen oder REparieren?

BMW R 65 verkaufen oder REparieren?

BMW R 65
Themenstarteram 29. Juli 2016 um 18:08

Hallo

Ich bräuchte mal eure Hilfe. Mein Vater besitzt eine BMW R 65 in Blau von 1984 mit 50 PS. Er selbst fährt sie nicht mehr und ich darf das noch nicht. Die Maschine ist leider auch kaputt. Der Hauptbremszylinder und der Simmerring zwischen Motor und Getriebe sind defekt. Da die Maschine jetzt 11 Jahre stand hat sie keinen TÜV und die Reifen und die Batterie müssen erneuert werden.

Sie ist 3o.500km gelaufen. Mein Vater hat sie mit 6.000km übernommen und seit dem ist sie auf jeden Fall Unfall frei.

Wenn man von den Schäden mal absieht ist sie in einem Top Zustand. Allerdings wissen wir nicht was wir jetzt mit dem Motorrad anstellen sollen. Für den Schrottplatz ist sie auf jeden Fall zu schade. Mein Vater ist sich aber auch nicht sicher ob es sich für ihn lohnt das Motorrad reparieren zu lassen.

Die BMW R 65 steht in Niedersachsen und vielleicht ist ja ein Hobbybastler unter euch der das Schätzchen zu schätzen weiß und interesse hat. Dann könnt ihr mir gerne eine Private Nachricht schicken.

Liebe Grüße Biker__Girl :)

Beste Antwort im Thema

Die Defekte sind für Kenner der Maschine pillepalle.........das ist leicht und günstig zu machen.

Eine R65 mit 50 PS (orginal) ist sehr selten. Du solltest sie deshalb nicht so günstig verkaufen, wie ggf. R650 mit 27 PS (davon gibts viele) im Netz angeboten werden.

Ich schicke dir per persönlicher Nachricht einen Link zu einem Forum, wo man sich mit den "kleinen Boxern" gut auskennt und wo man dir besser helfen kann als hier....und wo du auch mehr interessenten findest, die das Motorrad zu würdigen wissen.

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Die Defekte sind für Kenner der Maschine pillepalle.........das ist leicht und günstig zu machen.

Eine R65 mit 50 PS (orginal) ist sehr selten. Du solltest sie deshalb nicht so günstig verkaufen, wie ggf. R650 mit 27 PS (davon gibts viele) im Netz angeboten werden.

Ich schicke dir per persönlicher Nachricht einen Link zu einem Forum, wo man sich mit den "kleinen Boxern" gut auskennt und wo man dir besser helfen kann als hier....und wo du auch mehr interessenten findest, die das Motorrad zu würdigen wissen.

Bei dem Kleinkram auf jeden Fall behalten und reparieren. Alles Standardmängel, nichts Exotisches. Die Reifen sind auch zu erneuern.

re

Bremsleitungen bitte nicht vergessen!!! Wenn noch kein Stahlflex, dann darauf wechseln.

Unbedingt behalten. Ein paar Jahre weiter und sie wird unbezahlbar. 1A Zustand vorausgesetzt.

Deine R65 ist geil! Reparieren, und fahren!

Ich habe auch eine.

Dsc00082

Du kannst sie auch verkaufen. Selbst in ihrem abgerockten Zustand bekommst Du noch 2000 Euro dafür....

Falls das Motorrad zum Verkauf kommen sollte, würde ich es auch hier anbieten, neben den üblichen großen Plattformen.

Derzeit ist die R65 eine gefragte Basis für Custom-Umbauten. Man sollte sie also - auch wenn du sie nicht reparieren lassen möchtest - nicht einfach auf den Schrott geben. Wer eine R65 als Umbau-Basis sucht, der wird sie ohnehin auseinandernehmen müssen. Der lecke Simmerring am Getriebe ist zum Beispiel keine große Affäre. Dumm nur, dass man dafür das ganze Getriebe ausbauen muss, was schon ein größerer Act ist.

Ich würde die Reparaturkosten für Simmering und Bremszylinder auf ca. 600 Euro schätzen (bei einer freien Werkstatt, nicht im BMW-Palast)

In einer Werkstatt, wirst du mit 600€ die Reparatur nicht hinbekommen.

Sie werden, zusätzlich zum defekten Simmerring, auch die Kupplung tauschen.

Und nicht nur die Reibscheibe, sondern auch Druckplatten und Mitnehmerscheiben.

Die Reparatur geht nur mit einem befreundeten Mechaniker.

Also ich würde 500 Euronen anbieten, mehr hab ich nicht auf dem Sparbuch :-)

Gruß Sigi

Ich sehe das, wie einige meiner Vorredner. Behalten und reparieren. 2V-Boxer werden praktisch jedes Jahr teurer, die Teilelage ist noch ganz gut. Wie wäre es, Dir selbst das Schrauben beizubringen? Ich habe das auch durch mein erstes Auto gelernt, das ständig kaputt war. Als Schüler hatte ich die Kohle nicht, also habe ich mir den Etzold geschnappt, und losgelegt. Alte BMWs sind dankbare Schrauberobjekte, da macht auch meine deutlich modernere K75 keinen Unterschied...

Können ja zusammen nen R65 Workshop machen :-))))) Hab quasi genau die gleiche, mit ähnlichen Mängeln und den selben Gedanken dazu. Weiß auch noch nicht was aus Ihr werden soll.

Ich werd sie aber auf jeden Fall nicht umbauen, sogern ich auch würde ....

Schade das sie keine Info gibt was nun mit dem Moped passiert ist :-)

würde mich schon Interessieren ob sie selbst schrauben tut :-) iss ja ein schönes Hobby, und zeit hat sie bestimmt dazu ?!

Gruß Sigi

Workshop hört sich gut an!

Hauptbremszylinder. Der wurde als defekt gemeldet. Ich glaube, das der Kunstoffdeckel, mit der Dichtung

defekt ist.

Das Neuteil gibts bei:

http://www.bmwbayer.de/Hauptbremszylinder-12mm?...

Themenstarteram 6. Januar 2017 um 15:11

Zitat:

@Omega_y22xe schrieb am 12. Oktober 2016 um 14:28:19 Uhr:

Schade das sie keine Info gibt was nun mit dem Moped passiert ist :-)

würde mich schon Interessieren ob sie selbst schrauben tut :-) iss ja ein schönes Hobby, und zeit hat sie bestimmt dazu ?!

Gruß Sigi

Es ist noch nichts weiter passiert. wir tendieren eher zum verkaufen aber sinds uns noch nicht ganz sicher

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. BMW R 65 verkaufen oder REparieren?