ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. BMW Motorrad braucht euch...

BMW Motorrad braucht euch...

Themenstarteram 28. April 2009 um 10:03

Liebe Motorradfahrer,

Was klingelt bei den folgenden Begriffen? S 1000 RR Superbike, Long Way Down, G 450 X, Die ’Unstoppable’ Kampagne, World Superbike WM, G 650 X Modelle, BMW Motorrad Days, Resident Evil 3 Product Placement,…

In den letzten Jahren hat sich bei BMW Motorrad viel getan. Neue Segmente, neue Modelle, der ’Unstoppable’ Slogan sowie ein verstärktes Interesse am Motorrad Motorsport waren hierbei bezeichnend.

Wie sehen Sie die Marke BMW? – Was würden Sie der Marke gerne sagen? Warum fahren Sie gerne BMW? Oder andere Frage: Warum würden Sie nie im Leben eine BMW kaufen?

Ob BMW Fahrer oder Fremdfabrikatsfahrer – Jede Meinung ist uns wichtig!

Warum ich das alles frage? Im Moment führe ich im Rahmen meiner Master Thesis eine Studie zum Markenimage von BMW Motorrad durch. Um einen Eindruck vom Status Quo der Marke zu erhalten habe ich den nachfolgenden Online-Fragebogen entwickelt:

http://www.onlineforschung.org/bmw_mot2?set=US

Ich hoffe Sie können sich die Zeit nehmen, um mich bei meinem Projekt zu unterstützen denn Ihr

Feedback ist wichtig, um die Marke BMW Motorrad weiter in die richtige Richtung zu entwickeln.

Die Beantwortung wird ca. 8-10 Minuten in Anspruch nehmen.

Als kleine Motivation wird unter allen Teilnehmern 10 BMW Motorrad Merchandise Artikel verlost.

Mit freundlichen Grüßen

Hermann Riess

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von helu54

.............................

Wie sehen Sie die Marke BMW? – Was würden Sie der Marke gerne sagen? Warum fahren Sie gerne BMW? Oder andere Frage: Warum würden Sie nie im Leben eine BMW kaufen?

...............................

Ich fand die Fragestellungen ein wenig oberflächlich und konnte nicht erkennen, dass es tatsächlich um die Meinung bezüglich BMW-Motorrädern geht.

Eine entscheidende Frage, die sich viele Motorrad-, speziell BMW-Fahrer stellen, sind die BMW-Motorräder immer noch das, wofür sie bekannt waren: Robust, Zuverlässigkeit, sehr gute Qualität und Technik, welches das hohe Preisniveau rechtfertigt.

Immer häufiger wird sich die Frage gestellt, werden auch bei BMW billige Materialien aus Asien verwendet.

Aktuelles Beispiel: Original BMW-Bremsbeläge mit dem Aufdruck: Made in China.... und das zum doppelten Preis zu vergleichbaren Produkten.

Es scheint eher, dass BMW von sehr guten Eigenschaften, welche die Marke so beliebt gemacht hat, Abstand nimmt.

Aktuelles Beispiel: Die BMW-typischen Blinkerschalter rechts und links werden bei den neuen 1300ern durch die überall üblichen linken Einhand-Wippschalter ersetzt. Massive und stabile Brems- und Kupplungsflüssigkeitsbehälter werden durch bunte Plastikbecher ersetzt. (K1300GT)

Auch der Punkt Service in dieser Preisklasse, bezogen auf Kaufpreis und z.B. Inspektionskosten, sollte anders aussehen. Es kann nicht sein, dass ein frisch poliertes Moped aus einer Inspektion kommt und mit jede Menge öligen Fingerabdrücken bedeckt ist. Viele Werkstätten nutzen bereits Einwegstoffhandschuhe bei den Arbeiten. Sollte bei den Preisen von BMW (Inspektion 650,- €) auch im Budget sein !

Auch wenn ich teilweise andere Motorradwerkstätten sehe, die teilweise top gepflegt sind (sauber wie bei der Formel I), hat hier BMW einiges aufzuholen.

Meiner Meinung nach stimmt insgesamt das Preis- / Leistungsniveau nicht mehr. BMW wird langfristig keine Freunde an dieser Politik haben.

 

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten
am 28. April 2009 um 12:18

Die Antwortmöglichkeiten sind manchmal etwas ungünstig....

Assoziationen von Straßen mit Motorradherstellern finde ich etwas vage (was soll ich mir bitteschon vorstellen in der Stadt zu fahren?)

Als Option Webseiten "mehr als 1x im Monat" oder "Nie" zu besuchen ist auch reichlich unscharf.

Themenstarteram 28. April 2009 um 14:03

Danke für die Info!

Es ist immer toll wenn man außerhalb des FB kritisches Feedback erhält.

@ Nutzung Webseiten: Es war eine langwierige Frage wie man die verschiedenen Optionen am besten labelt. Nach langem Hin und Her haben wir uns hierfür entschieden, da beide "extrem"-Gruppen, nämlich Wenig- und Vielnutzer auch berücksichtigt werden. Hätten wir mehr Optionen eingefügt wäre der ganze Antwortwulst zu lange geworden.

Zitat:

Original geschrieben von helu54

.............................

Wie sehen Sie die Marke BMW? – Was würden Sie der Marke gerne sagen? Warum fahren Sie gerne BMW? Oder andere Frage: Warum würden Sie nie im Leben eine BMW kaufen?

...............................

Ich fand die Fragestellungen ein wenig oberflächlich und konnte nicht erkennen, dass es tatsächlich um die Meinung bezüglich BMW-Motorrädern geht.

Eine entscheidende Frage, die sich viele Motorrad-, speziell BMW-Fahrer stellen, sind die BMW-Motorräder immer noch das, wofür sie bekannt waren: Robust, Zuverlässigkeit, sehr gute Qualität und Technik, welches das hohe Preisniveau rechtfertigt.

Immer häufiger wird sich die Frage gestellt, werden auch bei BMW billige Materialien aus Asien verwendet.

Aktuelles Beispiel: Original BMW-Bremsbeläge mit dem Aufdruck: Made in China.... und das zum doppelten Preis zu vergleichbaren Produkten.

Es scheint eher, dass BMW von sehr guten Eigenschaften, welche die Marke so beliebt gemacht hat, Abstand nimmt.

Aktuelles Beispiel: Die BMW-typischen Blinkerschalter rechts und links werden bei den neuen 1300ern durch die überall üblichen linken Einhand-Wippschalter ersetzt. Massive und stabile Brems- und Kupplungsflüssigkeitsbehälter werden durch bunte Plastikbecher ersetzt. (K1300GT)

Auch der Punkt Service in dieser Preisklasse, bezogen auf Kaufpreis und z.B. Inspektionskosten, sollte anders aussehen. Es kann nicht sein, dass ein frisch poliertes Moped aus einer Inspektion kommt und mit jede Menge öligen Fingerabdrücken bedeckt ist. Viele Werkstätten nutzen bereits Einwegstoffhandschuhe bei den Arbeiten. Sollte bei den Preisen von BMW (Inspektion 650,- €) auch im Budget sein !

Auch wenn ich teilweise andere Motorradwerkstätten sehe, die teilweise top gepflegt sind (sauber wie bei der Formel I), hat hier BMW einiges aufzuholen.

Meiner Meinung nach stimmt insgesamt das Preis- / Leistungsniveau nicht mehr. BMW wird langfristig keine Freunde an dieser Politik haben.

 

Themenstarteram 28. April 2009 um 20:23

Ich bin über Ihr Feedback sehr froh. Um viele Ecken hört man von den momentan Problemen der Marke aber es ist schwer einmal gesammelt Rückmeldung von BMW Motorrad Kunden zu erhalten.

Einigen Ihrer Kritiken kann ich zustimmen, anderen aber nicht.

@ Qualität: Kann ich leider nicht beurteilen.

@ Blinkerschalter: Es gab zahlreiche Kritiken an der alten Variante, da ja der Ausschalter am rechten Griff angebracht war.

@ Sauberkeit in Werkstätten: Gibt es wie bei jeder Werkstatt sicher solche oder solche. Ich persönlich kenne das BMW Motorrad Zentrum am Frankfurter Ring (München) relativ gut. Hier ist die Werkstatt wie aus dem Ei gepellt...die Kunden können sogar via großer Glasfläche einen Kaffee genießen und die Reparatur/Wartung seines Schatzes beobachten.

Danke nochmals für Ihr Feedback.

Zitat:

Original geschrieben von helu54

 

@ Blinkerschalter: Es gab zahlreiche Kritiken an der alten Variante, da ja der Ausschalter am rechten Griff angebracht war.

@ Sauberkeit in Werkstätten: Gibt es wie bei jeder Werkstatt sicher solche oder solche. Ich persönlich kenne das BMW Motorrad Zentrum am Frankfurter Ring (München) relativ gut. Hier ist die Werkstatt wie aus dem Ei gepellt...die Kunden können sogar via großer Glasfläche einen Kaffee genießen und die Reparatur/Wartung seines Schatzes beobachten.

Zu den Blinkerschaltern:

Von BMW-Fahrern oder von Fahrern anderer Motorräder mit diesem Uralrwippschalter auf einer Seite?

Desweiteren widerspricht sich das Argument mit der negativen rechten Ausschalttaste mit der neuen Technik. Der Blinker schaltet sich automatisch aus.

Zu den Werkstätten:

Das ist sehr schön für München, leider nicht Standard.

Wenn sollte seitens BMW, genau wie es bei Audi-Zentren der Fall ist, einen allgemeinen Mindeststandard festlegen, sodass alle Werkstätten ein gleiches Niveau aufweisen müssen.

Vielleicht ändert sich etwas, wäre sehr erstrebenswert. M.f.G.

Meine Meinung zu BMW:

Jahrzehntelang ein Fan der Marke, aber seitdem sich die Qualität China annähert ist es damit vorbei!!!

Die Abstimmung findet bei den Verkaufszahlen statt und nicht mit so einer lächerlichen Befragung, die BMW Motorräder sehen bescheiden aus, der Lack taugt nix,und die Schrauben sind einfach nur Schrott.

Solange das sich nicht ändert fahre ich lieber was anderes.

Und wenn ich so eine Umfrage ausfüllen soll, dann nur gegen bares,ist wie beim Freundlichen, ohne Moos nix los.

...ach da fällt mir noch folgendes ein: hätte nie gedacht ,das Motorräder für weniger als die hälfte des Preises, so gut verarbeitet sein können ,siehe Japaner.

Und wenn der Kunde als Testfahrer, bei neuen Modellen mißbraucht wird, ist das auch nicht in Ordnung.(da hilft auch keine Kulanz,wenn der Bock in der Werkstatt steht)

Kabelbäume in Ungarn zu produzieren, und dann wird festgestellt das manche zu kurz sind und dadurch Fehler beim Kunden auftauchen, oder die super Idee mit dem sender der Wegfahrsperre(da hat einer ein paar cent gespart und die Kunden waren die blöden), da sieht man wohin die Reise geht.(schnelles Geld machen und der Kunde muß es ausbaden)

Ich könnte hier noch viel mehr aufzählen, habe aber fertig mit BMW.

Fazit :erst Hausaufgaben richtig machen, dann wirds was!!!

Zitat:

Original geschrieben von helu54

Liebe Motorradfahrer,

Was klingelt bei den folgenden Begriffen? S 1000 RR Superbike, Long Way Down, G 450 X, Die ’Unstoppable’ Kampagne, World Superbike WM, G 650 X Modelle, BMW Motorrad Days, Resident Evil 3 Product Placement,…

In den letzten Jahren hat sich bei BMW Motorrad viel getan. Neue Segmente, neue Modelle, der ’Unstoppable’ Slogan sowie ein verstärktes Interesse am Motorrad Motorsport waren hierbei bezeichnend.

Wie sehen Sie die Marke BMW? – Was würden Sie der Marke gerne sagen? Warum fahren Sie gerne BMW? Oder andere Frage: Warum würden Sie nie im Leben eine BMW kaufen?

Ob BMW Fahrer oder Fremdfabrikatsfahrer – Jede Meinung ist uns wichtig!

Warum ich das alles frage? Im Moment führe ich im Rahmen meiner Master Thesis eine Studie zum Markenimage von BMW Motorrad durch. Um einen Eindruck vom Status Quo der Marke zu erhalten habe ich den nachfolgenden Online-Fragebogen entwickelt:

http://www.onlineforschung.org/bmw_mot2?set=US

Ich hoffe Sie können sich die Zeit nehmen, um mich bei meinem Projekt zu unterstützen denn Ihr

Feedback ist wichtig, um die Marke BMW Motorrad weiter in die richtige Richtung zu entwickeln.

Die Beantwortung wird ca. 8-10 Minuten in Anspruch nehmen.

Als kleine Motivation wird unter allen Teilnehmern 10 BMW Motorrad Merchandise Artikel verlost.

Mit freundlichen Grüßen

Hermann Riess

DIE SACHE STINKT

1.

Ein neuer User haut hier einfach mit dem ersten Beitrag mal so eine angeblich "offizielle BMW-Umfrage" rein.

2.

Die gleiche Umfrage findet sich komischerweise nicht im größten BMW-Motorrad-markenforum mit über 20.000 aktiven Kradfahrern. (Vielleicht wei der TE dort gesperrt is?)

3.

Wenn BMW eine Marketingumfrage machen würden, dann sicherlich auf ihrem eigenen Server und nicht auf einem kostenfreien Jedermann-Portal.

4.

Ausserdem wäre ein kommerzielles Forum wie MT sicherlich von BMW vorher gefragt und eingebunden worden und die Umfrage wäre hier mit großem Tamtam seitens der Moderatoren/Teams offiziell eingeführt worden.

5.

Verstößt die "Umfrage", da sie ja einen (angeblich) kommerziellen Hintergrund hat, gegen die Nutzungsbedingungen (§ 2a) von www.onlineforurschung.org in dem klar dargelegt wird, das NUR rein wissenschaftliche Umfragen gemacht werden dürfen.

 

Also Leute, das-ist-ein Fake.

Bei "Unstoppable" klingelt bei mir "Ringantenne".

Unmoveable! :D

Themenstarteram 29. April 2009 um 11:23

Wie gesagt, ich bin Diplomand bei BMW Motorrad und dieser Research wurde in Zusammenarbeit mit der Internationalen Marketingstragie und Kommunikationsabteilung, UX-VM-2, Knorrstraße 144, München erstellt.

Das ganze, nur basierend auf Spekulationen als Fake zu bezeichnend finde ich relativ schwach. Meinerseits gestehe ich mir den Fehler ein nicht bei den Moderatoren angefragt zu haben. Den großen TamTam wollte ich wohlwissentlich vermeiden.

Das mit der internen IT von BMW Motorrad ist eher schwierig (Scripts, Firewall,...). Warum ist es daher verboten sich ein hochqualitatives und erprobtes Tool wie onlineforschung zu Nutze zu machen. Weiters gibt es keine Standard BMW Motorrad Marktforschungstools, die man hier hätte verwenden können.

Da ich inskripierter Student an der Grenoble Graduate School of Business bin habe ich sehr wohl den wissenschaftlichen Background, um meine Arbeit für diese Plattform zu qualifizieren. Weiters war ich in Kontakt mit dem Betreiber dieser Site, der keine Einwände gegen mein Vorhaben hatte.

Ich werde aber meine Umfrage umgehendst aus diesem Forum zurückziehen. Vorher möchte ich mich aber noch bei allen bedanken, die sich die Zeit genommen haben den FB auzufüllen.

Herzlichen Dank dafür!!!

Zitat:

Original geschrieben von helu54

Ich werde aber meine Umfrage umgehendst aus diesem Forum zurückziehen.

Tschö...!

Ach ja, ich bin zwar kein Graduent von irgendwas in irgendwo...

Aber ich weiss zumindest, das man Fragen die sich an BMW-Motorradfahrer auch dort stellt, wo sich diese tummeln...

Und das ist gewiss nicht primär ein Auto-Forum wie MT...

.....und wenn du WIRKLICH von BMW wärest, dann wüsstest du welches Board ich meine. (und das steht nicht mal in deiner "Auflistung"....soviel zu deiner "Recherche")

 

Aber vielleicht bin ich da nicht genügend gratiniert oder flambiert um das zu verstehen..:D

...für so ein Firlefrans gibt die AG Geld aus(lächerlich), Motorräder sind  mehr als eine Umfrage Herr Diplomand!!!

Wenn  mann nicht mehr weiter weis, da bildet man einen Arbeitskreis.

Fragt doch mal eure Kunden ,die können euch bestimmt weiterhelfen.

Zitat:

Original geschrieben von EL OSCURO

Fragt doch mal eure Kunden ,die können euch bestimmt weiterhelfen.

Die Kunden können nicht antworten.......die müssen hart ranklotzen um die letzte Inspektion abzustottern...:D

An den alten BMWuppdichs konnt man das ja noch alles elber machen, aber das konnt ja nicht so bleiben, da hat die BMW-AG ja nix dran verdient...:D

Aber so Fragen stehen natürlich erst gar nicht in der "Umfrage"..:D

Themenstarteram 29. April 2009 um 11:49

Es geht auch nicht ausschließlich um BMW Motorradfahrer. Das ist der Hintergrund der ganzen Sache. Auch Fremdfabrikatsfahrer haben ein gewisses Mindset zur Marke BMW Motorrad. Uns dies mag anders sein als das gespürte Markenimage eines z.B. GS Fahrers. Daher wurden bewusst auch solche Foren angeschrieben.

Weiters ist diese kleine Studie ist nur Teil eines größeren Ganzen. Eine solche Umfrage als lächerlich zu bezeichnen ist relativ leicht. - Nützliches Feedback zu geben ist hingegen schon etwas schwerer.

Wie gesagt: Ich habe nicht mit solchen Reaktionen gerechnet, da bis dato die Resonanz relativ positiv ausfiel. Mir ist auch klar, dass für viele ein solches Posting als Ablassventil für etwaige Kritiken in Hinsicht auf BMW Motorrad darstellt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. BMW Motorrad braucht euch...