ForumG20, G21, G80 & G81
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. G20, G21, G80 & G81
  7. BMW M340xd-Thread

BMW M340xd-Thread

BMW 3er G20
Themenstarteram 21. März 2019 um 19:02

Balg geht es auch hier los. ;). Quelle: BT. "Ganz exklusiv dürfte das neue Nieren-Design allerdings nur zeitlich befristet sein, denn an die Seite des M340i wird in ein paar Monaten der erste BMW M340d xDrive treten. Der Top-Diesel wird zwar nicht ganz so stark wie der Benziner mit 374 PS, er wird mit deutlich über 300 PS und einem noch höher liegenden Drehmoment-Plateau aber kaum schlechtere Fahrleistungen bieten und nicht nur beim Tanken viel Freude bereiten."

B526dec3-f14a-42cb-b6d1-d70174a56252-60267-000029077abf8e60
Beste Antwort im Thema

Hallo in die Runde, 

 

Ich bin Alex. Habe meinen mitte Juli beim freundlichen abgeholt :) 

 

Die Tachonadel steht jetzt kurz vor 20tkm, also habe ich mich hier auch mal angemeldet um ein paar Erfahrungswerte zu Posten.

 

Meine Konfi:

G21, M340d 

Dravidgrau Metallic, innen: Karbon Performance Zierleisten.

 

An sich volle Hütte ausser:

AktivFahrwerk, Leder, Schiebedach, Hermann Kardon, surround View. Leasing mit 60tkm/Jahr, full Service (Mal zum Testen).

 

Vorher hatte ich ein 430d Gran Coupe mit PPK. 

 

Top1: Erster Eindruck bei Übergabe.

Ich habe mich wie irre auf den neuen gefreut. Der liefertermin wurde wegen Corona am Schluss Wochenweise verschoben. Geplanter LT war Anfang Mai.

Bestellt wurde an dem Tag als es von BMW freigeschaltet wurde. 

Bei der Übergabe war ich dann doch etwas enttäuscht, der 4er ist halt optisch etwas koplett anderes. 

 

Top2: Qualitätsanmutung

Insgesamt fühlt sich der G21 extrem wertig an. Das Gap zum 5er ist, wenn man ihn mit nem älteren 5er vergleicht, meiner Meinung nach nur noch sehr schmal. Besonders gelungen ist der Materialmix an den Türen. Das Sensatec passt hervorragend zu dem härteren Kunstleder im Bereich der Fenster. Das Hartpladtil im Bereich der Schaltkulisse ist dagegen eher peinlich. Für mich ist die SA "Armaturenbrett in Sensatec" ein totales Muss. Das war beim 4er noch incl.

 

Top3: Bedienung

Die Bedienung ist an sich einwandfrei. An die neue Logik des Navi bzw. Die Menueführung im BC gewöhnt man sich schnell. Das ist tatsächlich besser als ich vermutet hatte.es fehlt leider der Physikalische deehregler für die Temperatur. Das geht nur noch digital. Richtig dämlich ist die Spracheingabe. Die versteht leider im Vergleich zum 4er nur noch 5%. Aber hey, sie hat immerhin eine Meinung zu Audi und Mercedes. Übrigens könnt ihr euch jetzt 5 unterschiedliche Witze erzählen lassen. Aber bitte kommt nicht auf die Idee jemand anrufen zu wollen oder gar ein Ziel über die Onlinesuche zu finden. Das führt nur dazu das man seinen BMW aufs überste beschimpft. Auf die Frage "Bist Du denn total Blöde" kommt immerhin die folgende freundliche Antwort:" Ich würde sagen - nein!"... Die Hotline hat hier aber bereits angekündigt das es bald ein Update geben soll.

 

Top4: Assisted Driving

Der Driving Assistant ist der Hammer, ich bin noch nie so entspannt einmal von Nord nach Süd durch die Republik. Grosses Lob an die Entwickler der G21 fährt auf der AB nahezu autonom. 

 

Top5: Verbrauch 

Im Schnitt fahre ich lt. BC ab Werk mit 7.9l/100 Km. Bei normalem fahren auf der AB mit Autopilot ohne Vollgas sind bis 6,5l/100 Km drin. Weniger geht glaube ich nur bei manuellem Fahren ohne Driving Assistent und nem ganz vorsichtigen Gastes. Bein Vollgasorgien auf der AB wird der Verbrauch gerne um Faktor 3 höher. Allerdings ist das ja auch nur hinreichend genau - Ich habe es noch nicht geschafft eine ganze Tabkfüllung Vollgas zu fahren ;-)

 

Top6: Fahrwerk

Ich fahre die standartmässigen 19'' er mit RFT mit M Sportfarwerk. Im Vergleich zum 4er GC fühlt sich der G21 viel besser an. Federt weicher, wirkt aber immer ich sehr direkt. Der 4er war ungefiltert und gefühlt schneller im Grenzbereich. Lange autobahnkurven bei Tempo 200 fühlen sich im G21 deutlich sicherer an. Der 4er fühlte sich hier nur mit 18' WR gut an. Der 4er neigte hier dazu bei Bodenwellen gefühlt herum zu hüpfen. Der G21 fährt auf der AB wie auf schienen. Man hat ein angenehmes Fahrgefühl. Bodenwellen bzw. Rillen spürt man schon allerdings ist das für mich sehr gut abgestimmt. Kurven in Kreisverkehren oder generell flott gefahrene Kurven nimmt der G21 super mit. Das tolle ist, das er überhaupt in keiner Weise in die Kurve neigt. Alles in allem finde ich das Fahrwerk perfekt abgestimmt: Super Langstreckenkomfort gespart mit dem nötigen etwas, wenn man es mal etwas flotter angehen will. 

 

Top 7: Motor

Der Motor ist die totale Wucht in Tüten. Und das tolle daran ist, es weiss (noch) keiner.

Gemessen habe ich 0-100 km/h via Handyapp mit 3,8 - 4,8. Die 3er Zeit ist bei leichter abwärts Fahrt entstanden. Achtung: Das ist wegen GPS Lag natürlich nur mit Vorsicht zu genießen. Die Lauch Cintrol funktioniert dabei unreproduzierbar unregelmäßig. Beim 4er konnte man das gut steuern. Was auffällt ist das der 340d beim vollen Beschleunigen ais dem Stand oder auch auf der AB im Sport plus immer den eBoost dazuschaltet. Gefühlt scheint der Motor mit Boost schneller und leichter hochzudrehen. Geschaltet wird durch die Automatik dann bei 5000/min - 5500/min.

 

Top 8: Grinsemomente

Meinen ersten Grinsemoment hatte ich als ich nach dem Einfahren das erste Mal aus dem Stand vollgas gegeben habe. Das ging ungefähr so: stehen bleiben, fuss auf die Bremse, Sport plus, DTC aus, vollgas, einregeln (ohne Flagge?!?), Bremen los, Abflug. Es fühlt sich in etwa so an wie beim Start mit dem Flugzeug. Übrigens habe ich noch nie Traktionsprobleme gehabt. 

 

Meinen zweiten Grinsemoment hatte ich dann beim weiteren austesten wie ich die ersten kurven etwas mutiger gefahren bin und mich stück für stück an meine Hausszrecke herantaste. Es ist immer wieder irre mit was für einer Wucht und Präzision sich der G21 fahren lässt. Ich glaube das er sich schneller als das 4er GC bewegen lässt.

 

Meinen letzten Grinsemoment hatte ich gestern auf regennasser Fahrbahn. Ich hatte das DTC / ESP komplett deaktiviert um einmal herauszufinden wie sich das Auto bei Nasser FB verhält. Erfreulicherweise fährt er sich auf nasser FB wie ein reiner Hecktriebler. D.H. er kommt schön von hinten, lässt sich aber super einfangen und überteuert nur so viel, wie man gerne möchte. Ich denke damit wird man noch viel spass haben können :-)

 

Fazit:

Mega geniales Auto. Touring gepart mit M- Performance. Ein Auto was einem auf der Langstrecke viel Komfort bietet und für die Momente zwischendurch einem immer wieder ein grinsen ins Gesicht zaubert.

Als nächstes will ich mal zum Ring. Mal schauen ob ich das mal schaffe.

Ps: Alles hier ist meine subjektive Meinung. 

Viele Grüsse,

Alex

1834 weitere Antworten
Ähnliche Themen
1834 Antworten

Zitat:

@Dragon-fruit schrieb am 1. November 2020 um 19:14:07 Uhr:

Zitat:

@ley schrieb am 30. Oktober 2020 um 17:00:56 Uhr:

Montag Abend bekommt meine Frau den 340d als VFW... fährt jetzt 550d, bin sehr gespannt auf ihr Feedback.

Berichte mal.... bin da auch gespannt wegen Unterschied 550 und 340. das es eine andere Klasse ist, ist klar, aber der 3er sollte etwas agiler ausgelegt sein als der 550.

Um es kurz zu machen. Ich bin sehr überrascht vom M340d.

 

Das Fahrwerk wird hier oft als hart beschrieben. Es ist voll alltagstauglich. Klar nicht so ruhig wie beim 5er mit AdaptiveDrive aber dafür fährt man ja auch keinen 3er ;) Mit ist es nicht zu hart; wers straffer will kann das FW auf Sport stellen.

 

Der Motor ist wirklich gut. Der grummelt nur noch leise vor sich hin; der M550d klingt nicht so schön. Auf Sport Plus ballert er vollkommen ausreichend los.

 

Das ganze ist auch nicht zu laut und hat eine schöne Lenkung.

 

Schöner Wagen!

Hat einer einen Vergleich 550D VS 340D ?

Vielleicht derjenige der gerade den Beitrag vorher geschrieben hat.... einfach mal lesen

Wenn Fragen offen sind einfach Fragen. Bis auf Beschleunigungsmesswerte fürs Quartett versuche ich zu beantworten.

M340d is einfach ein Hammer Auto. Punkt. :). Der Benziner is halt emotionaler wegen dem Sound. Aber das haben Sie beim d ganz gut hingekriegt. Brummt halt mehr wie ein Bär. Der Benziner eher wie ein Löwe :-)

Nach 3 Monaten G21 M340d ziehe ich mal ein kleines Zischen-Fazit. Dabei vergleiche ich den G21 hauptsächlich mit seinem Vorgänger, dem F31 330d LCI.

Beide Fahrzeuge haben nahezu die gleiche Ausstattung. Bitte verzeiht mir wenn ich eher kritisch bin und eher die Punkte herausstelle, die mir eher negativ auffallen.

Positives am G21:

- Straßenlage und Fahrverhalten hat sich beim G21 deutlich verbessert. Das Auto liegt viel sicherer und stabiler auf der Straße, sowohl bei Kurvenfahrt als auch im Geradeauslauf auf der Autobahn.

(F21 adaptives Fahrwerk – G21 adaptives Fahrwerk)

- Beschleunigung und Durchzug beim G21, schon aufgrund der Mehrleistung, deutlich spürbar und in jeder Situation souverän.

- Verbrauch beim G21 nach 5000km bei 6,9L (20% Stadt / 80% Landstraße) Beim F31 waren es 1L /100km mehr. Fahrweise, sofern möglich, ist dabei durchaus mal sportlich.

- Deutlich bessere Geräuschdämmung im G21 (Akustikverglasung).

Kritikpunkte am G21:

- Beim Segeln bei niedrigen Geschwindigkeiten gibt es immer mal wieder kleinere Ruckler wenn der Motor sich auskoppelt und dann wieder anspringt. Auch beim Bremsen und Anfahren im Stadtverkehr ist dies zu spüren. Das hängt evtl. mit den neuen Mild-Hybrid System zusammen, ich denke da gibt es Spielraum für Verbesserungen.

- Die Alcantara-Sportsitze beim F31 waren vom Sitzkomfort angenehmer als die Sensatec/Alcantara Sitze beim G21.

- Alle Knöpfe im Auto (Fensterheber, Schnellwahltasten) reagieren immer leicht Träge und mit leichter Latenz. Oft spürt man beim Drücken den Druckpunkt und es passiert nichts – wenn man dann nochmal härter Drückt geht es.

- Assisted Drive kann sich nicht die Individual Einstellungen merken und vergisst diese bei jedem Start

- Spracheingabe funktioniert beim G21 trotz neuer „online Sprachverarbeitung“ viel schlechter als beim F31. Zieleingabe mit Suche nach Sonderzielen ist fast unmöglich, da nie das gewünschte Ziel gefunden wird.

- Apps die nicht im Fahrzeug zwischengespeichert werden, wie z.B. Wetter oder News, müssen jedes Mal online komplett neu geladen werden. Trotz guter Netzverbindung wartet man hier auch immer ein paar Gedenksekunden.

- Softwareseitig scheint mir der G21 anfälliger und nicht so ausgereift wie der F31. Bleibt abzuwarten, ob sich dies durch die neuen Online-Updates noch verbessern wird.

Unterm Strich bin ich jedoch mit dem G21 ganz zufrieden. Man lernt mit den Schwachstellen/Kritikpunkten zu leben. Jedes Auto hat Punkte, die man sich anders wünschen würde.

Solange sich die allgemeine technische Haltbarkeit des Autos auf längere Zeit bewährt, bin ich glücklich. Das wird sich aber erst zeigen.

 

 

Am 12.11 gibts in der Autobild einen Test 340i gegen 340D.

am 6. November 2020 um 9:25

Zitat:

- Verbrauch beim G21 nach 5000km bei 6,9L (20% Stadt / 80% Landstraße) Beim F31 waren es 1L /100km mehr. Fahrweise, sofern möglich, ist dabei durchaus mal sportlich.

??? Also ich fahre ganz oft in Economy mit Vmax 128 auf der Autobahn. Bisheriger Durchschnitt in ziemlich genau 2000 km 7,5 Liter per Hundert.

Zitat:

- Beim Segeln bei niedrigen Geschwindigkeiten gibt es immer mal wieder kleinere Ruckler wenn der Motor sich auskoppelt und dann wieder anspringt. Auch beim Bremsen und Anfahren im Stadtverkehr ist dies zu spüren.

- Alle Knöpfe im Auto (Fensterheber, Schnellwahltasten) reagieren immer leicht Träge und mit leichter Latenz. Oft spürt man beim Drücken den Druckpunkt und es passiert nichts – wenn man dann nochmal härter Drückt geht es.

- Assisted Drive kann sich nicht die Individual Einstellungen merken und vergisst diese bei jedem Start

- Spracheingabe funktioniert beim G21 trotz neuer „online Sprachverarbeitung“ viel schlechter als beim F31. Zieleingabe mit Suche nach Sonderzielen ist fast unmöglich, da nie das gewünschte Ziel gefunden wird.

Die Ruckler habe ich überhaupt nicht. Kenne ich gar nicht.

Auch die Latenz beim Drücken der Knöpfe gibts nicht bei meinem.

Assisted Drive merkt sich alles. Ich fahre bis 60 mit +4 und darüber mit +8 (ich Rebell), und auch sowas merkt er sich perfekt. Auch die Einstellungen des Spurassistenten etc...

Die Spracheingabe ist schlecht, das stimmt.

Ich würde auch gerne nochmals auf das Fahrwerk und die hier oft angesprochene Härte eingehen: Das Fahrwerk (M mit Adaptive) finde ich total geil. In Comfort ist es für mich als 50-jährigen absolut komfortabel und in Sport ist es deutlich härter - so und nicht anders soll es sein!

 

Zitat:

@Bavariacruiser schrieb am 2. November 2020 um 09:23:34 Uhr:

.... (Auch wenn er bei Anzahl der Turbos und dem Gewicht etwas daneben liegt). ...

Ich fahre aktuell den F31 335d, welcher bekanntermaßen 2 Turbos besitzt.

Beim Umstieg vom davor gefahrenen 330d mit einem Turbo musste ich mich eine ganze Weile an das deutlich weniger spontane Ansprechverhalten des 335 gewöhnen.

Ähnelt der M340d bezüglich Ansprechverhalten nun wieder dem alten 330d? Das wäre mal was.

Erhalte meinen M340d Touring in 12 Tagen ..

Habe jetzt erst 500km auf meinem G20 m340d drauf und bin sehr zufrieden bisher. Eine Sache nervt aber massiv:

Kann man beim Driving Assistant (nicht pro) bei der Spurverlassenswarnung die Lenkradvibration anlassen, und den automatischen Lenkeingriff deaktivieren? Nach jedem Neustart des Autos ist das wieder an.

Zitat:

@golf3_2.0 schrieb am 8. November 2020 um 18:29:49 Uhr:

Zitat:

@Bavariacruiser schrieb am 2. November 2020 um 09:23:34 Uhr:

.... (Auch wenn er bei Anzahl der Turbos und dem Gewicht etwas daneben liegt). ...

Ich fahre aktuell den F31 335d, welcher bekanntermaßen 2 Turbos besitzt.

Beim Umstieg vom davor gefahrenen 330d mit einem Turbo musste ich mich eine ganze Weile an das deutlich weniger spontane Ansprechverhalten des 335 gewöhnen.

Ähnelt der M340d bezüglich Ansprechverhalten nun wieder dem alten 330d? Das wäre mal was.

Erhalte meinen M340d Touring in 12 Tagen ..

Also ich bin einen 330d nie gefahren. Aber sei versichert. Der M340d ballert direkt aus dem Stand los ohne irgendwelche Turbolöcher. :)

Zitat:

@golf3_2.0 schrieb am 8. November 2020 um 18:29:49 Uhr:

Zitat:

@Bavariacruiser schrieb am 2. November 2020 um 09:23:34 Uhr:

.... (Auch wenn er bei Anzahl der Turbos und dem Gewicht etwas daneben liegt). ...

Ich fahre aktuell den F31 335d, welcher bekanntermaßen 2 Turbos besitzt.

Beim Umstieg vom davor gefahrenen 330d mit einem Turbo musste ich mich eine ganze Weile an das deutlich weniger spontane Ansprechverhalten des 335 gewöhnen.

Ähnelt der M340d bezüglich Ansprechverhalten nun wieder dem alten 330d? Das wäre mal was.

Erhalte meinen M340d Touring in 12 Tagen ..

Hatte auch einen F31 335d - der muss dann kaputt gewesen sein, ging nämlich vom Fleck weg ab wie Bolle. Oben raus musste er sich auch vor den Wenigsten verstecken und mit "nur" zwei stinknormalen Endrohren ein Wolf im Schafspelz. Zudem mit. 4,9s auf Landstraßentempo; da ist selbst der neue G21 340d nur unwesentlich flotter mit 4,8s. Soviel zu leichter, stärker und fortschrittlicher, wie vorab angepriesen. Das mag für die innere und äußere Anmutung sowie die neuen techn. Features gelten, aber nicht für die Fahrleistungen. Wie auch mit dem enormen Gewicht. Möchte ihn nicht schlecht reden, ganz im Gegenteil, das ist ein beeindruckender Wagen. Viel Leistung bei akkuratem Verbrauch. Dazu schick und gut verarbeitet. Nur, der F31 mag mittlerweile zwar etwas überholt daherkommen, ist und bleibt aber auch ein sehr "fahrerisches" Auto ...zudem noch mit einem "echten" Hofmeisterknick;)

Zitat:

@golf3_2.0 schrieb am 8. November 2020 um 18:29:49 Uhr:

Zitat:

@Bavariacruiser schrieb am 2. November 2020 um 09:23:34 Uhr:

.... (Auch wenn er bei Anzahl der Turbos und dem Gewicht etwas daneben liegt). ...

Ich fahre aktuell den F31 335d, welcher bekanntermaßen 2 Turbos besitzt.

Beim Umstieg vom davor gefahrenen 330d mit einem Turbo musste ich mich eine ganze Weile an das deutlich weniger spontane Ansprechverhalten des 335 gewöhnen.

Ähnelt der M340d bezüglich Ansprechverhalten nun wieder dem alten 330d? Das wäre mal was.

Erhalte meinen M340d Touring in 12 Tagen ..

Ich bin immer wieder erstaunt dass es Leute gibt die sich einen so teuren Wagen bestellen ohne ihn je probe gefahren zu sein.

Und ich darüber das es Leute gibt die das Auto schlecht reden obwohl sie es gar nicht kennen, aber das eigene hypen.... es gibt nicht nur 0-100 Kollege ....

Zitat:

@OO==00==OO schrieb am 8. November 2020 um 19:54:42 Uhr:

Zitat:

@golf3_2.0 schrieb am 8. November 2020 um 18:29:49 Uhr:

 

Ich fahre aktuell den F31 335d, welcher bekanntermaßen 2 Turbos besitzt.

Beim Umstieg vom davor gefahrenen 330d mit einem Turbo musste ich mich eine ganze Weile an das deutlich weniger spontane Ansprechverhalten des 335 gewöhnen.

Ähnelt der M340d bezüglich Ansprechverhalten nun wieder dem alten 330d? Das wäre mal was.

Erhalte meinen M340d Touring in 12 Tagen ..

Ich bin immer wieder erstaunt dass es Leute gibt die sich einen so teuren Wagen bestellen ohne ihn je probe gefahren zu sein.

DAS nehme ich mir bei jedem neuen Wagen auch immer wieder vor, aber so einfach ist es tatsächlich nicht, wenn man in der Peripherie der Peripherie lebt. Da ist das nächste AH schon mal min. 50km entfernt, und dort stehen auch nur bedingt alle Modelle mit allen Motorisierungen zur Verfügung. Und wenn man sich für die Top-Motorisierung interessiert, wird es nicht einfacher und man kann gut und gerne locker ein paar hundert Km dängeln, ohne zu wissen, ob es sich letztendlich lohnt.

Hatte deswegen die ehemaligen S3, TTS, 125d, 335d und jetzt den M550d blind bestellen müssen. Aber bis auf den S3 hat mich keiner enttäuscht.

Beim G2x sollte man aber zumindest Probefahrten hinsichtlich des Fahrwerks machen, da er eher "sportlich-straff" abgestimmt ist. Eine "falsche" Wahl könnte ansonsten etwas ärgerlich werden. Aber auch diesbezüglich hat nicht jeder Händler alle möglichen Optionen vorrätig.

@SH1980: meinst du mich? (Dann) Lies vielleicht nochmal mit etwas Ruhe und Besonnenheit. Der M340d ist ein außerordentlich guter Wagen. Der F31 335d ist aber ebf. absolut kein schlechter Wagen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen