ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. BMW K100 unrunder Leerlauf und schlechte Leistung

BMW K100 unrunder Leerlauf und schlechte Leistung

Themenstarteram 11. April 2008 um 20:48

Hallo,

ich bin mit meinem Latein mittlerweile am Ende. Ich habe seit einem Jahr immer wieder die selben Probleme mit dem Motor. Im kalten Zustand läuft der Motor einwandfrei, aber sobald mal 20- 30 km gefahren wurde fängt sie an mit unrundem Leerlauf und im unteren Drehzahl hat sie null Leistung und behaupte mal Zündaussetzer. Mittlerweile wurde auch schon einiges erneuert wie Zündkabel und Zündkerzen, Luftmassenmesser, Wärmetemperaturfühler, Kraftstoffdruckregler, Luft-, Kraftstoff-, Ölfilter und Öl. Die Drosselklappen wurden synchronisiert, Ventile und das Abgas eingestellt und die Kompression im kalten und im warmen Zustand gemessen.

Bis jetzt hat mich das Ganze knapp 900,- Euronen gekostet und hatte bisher keinen großartigen Erfolg.

Ich wäre um jeden Tipp dankbar um endlich das Problem in den Griff zu bekommen.

MfG Michi

 

Achja es ist eine BMW k100 RS BJ1986 mit 90 PS

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 15. April 2008 um 9:23

Hallo Mantenau,

danke für deine Hilfe!

Ich habe jetzt alle Schläuche und Dichtungen überprüft und den Schlauch für die Kurbelwellenentlüftung erneuert. Wie du schon gesagt hast, der war porös. Anschließend habe ich das ganze Ansaugsystem mit Bremsenreiniger eingesprüht um nachzusehen, ob bei laufendem Motor eine Reaktion zu merken ist. Es ist keine Reaktion zu bemerken. Also gehe ich davon aus, daß die Maschine jetzt keine Falschluft mehr ansaugt. Achja die drei Blindstopfen an den Drosselklappen und den Schlauch zum Kraftstoffdruckregler sind auch neu. Leider ist immer noch keine Besserung zu bemerken. Den Tipp mit der Ölschraube bin ich auch nachgegangen und habe sie mal geöffnet während der Motor lief und er hat mächtig darauf reagiert wie sie offen war. Anschließend wieder geschlossen und es ging wieder besser.

MfG Michi

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten
am 12. April 2008 um 10:14

Da wurden schon einige Sachen gemacht, die man in so Fällen wirklich prüfen sollte....aber eins fehlt mir noch, der Hallgeber, damit gibts bei verschiedenen Modellen von BMW immer mal wieder Ärger...vor allem wärmeabhängig (Kalt geht, warm gibts Zündaussetzer...)

Hallgeber testen/durchmessen und reparieren beim BMW- Boxer:

http://www.powerboxer.de/index.php?...

Hier mal ein Bild von dem Schlingel bei deiner K... :D

http://www.flyingbrick.de/assets/download/Hallgeber.jpg

Themenstarteram 13. April 2008 um 12:30

Hallo Jörg,

danke für die schnelle Antwort, aber ich kann mit deinem Link leider nichts anfangen, da die Test´s für den Boxer- Motor sind und ich leider eine für den 4- Zylinder Reihenmotor brauche. Der Stecker und die Belegung sind komplett anders.

MfG Michi

am 13. April 2008 um 20:06

Der Link des Bildes weist auf ein sehr umtriebiges Forum hin, wo man sich gar exzellent mit den alten Ziegeln auskennt.....

Wenn du dort die richtige Frage stellst, wird dir sicherlich Ziegelspezifisch geholfen werden.

am 14. April 2008 um 20:44

Hallo Michi,

das Spritsystem der K ist sehr anfällig für Nebenluft.

Wenn die Probleme immer banniger wird bei wärmerwerdender Maschine, deutet das auf Spritmangel hin. (Sollte man den Zündkerzen ansehen können).

Die von Dir angeführten Arbeiten zwingen mir den Verdacht auf, daß der Motor ausreichend Sprit bekommt, aber irgendwie zusätzlich Nebenluft.

Diese Nebenluft umgeht sozusagen den Luftmassenmesser und findet in der Spritzudosierung keine Berücksichtigung mit der Folge, daß zu wenig Sprit zudosiert wird und der Motor zu mager läuft.

Überporüfe bitte den Kurbelwellenentlüftungsschlauch auf Risse und dichten Sitz auf den Schlauchstutzen.

Auch Nebenluft durch die Öleinfüllschraube bringt solche Symthome, weshalb da ab Werk ein Dichtring (O-Ring) drunterliegen muß.

Der dicke Kunststoffformschlauch vom Luftfiltergehäuse zum Luftsammler könnte auch porös oder vom jeweiligen Stutzen abgerutscht sein.

Was noch einfällt:

Im Bereich der vier Ansaugstutzen sind zwischen Luftsammler und Drosselklappenleiste 4 schwarze Kunststoffmuffen drin. Die können undicht sein.

Zwischen Drosselklappenleiste und Motor sind 4 Einlaßstutzen eingebaut, hier können Undichtigkeiten auftreten. Das muß man mal auseinanderbauen und sichten.

Die Anschlüsse zum Synchronisieren der Zylinder und der Verbindungsschlauch vom vierten Zylinder zur Benzindruckdose müssen dicht sein. Auf die kleinen Stutzen der Zylinder 1-3 gehört eine dichte Verschlußkappe !

Mantenau

Themenstarteram 15. April 2008 um 9:23

Hallo Mantenau,

danke für deine Hilfe!

Ich habe jetzt alle Schläuche und Dichtungen überprüft und den Schlauch für die Kurbelwellenentlüftung erneuert. Wie du schon gesagt hast, der war porös. Anschließend habe ich das ganze Ansaugsystem mit Bremsenreiniger eingesprüht um nachzusehen, ob bei laufendem Motor eine Reaktion zu merken ist. Es ist keine Reaktion zu bemerken. Also gehe ich davon aus, daß die Maschine jetzt keine Falschluft mehr ansaugt. Achja die drei Blindstopfen an den Drosselklappen und den Schlauch zum Kraftstoffdruckregler sind auch neu. Leider ist immer noch keine Besserung zu bemerken. Den Tipp mit der Ölschraube bin ich auch nachgegangen und habe sie mal geöffnet während der Motor lief und er hat mächtig darauf reagiert wie sie offen war. Anschließend wieder geschlossen und es ging wieder besser.

MfG Michi

Moin,

wie Dreckfinger bin ich der Meinung, daß das durchaus der Hallgeber sein kann.

Themenstarteram 17. April 2008 um 11:07

Hallo Leute,

ich habe meine K100 am 15.04 zum freundlichen... gebracht. Die testen heute noch und können sich das Phänomen nicht erklären. Die haben auch den Hallgeber getauscht ohne einen Erfolg zu haben. Jetzt sind die auch noch ratlos! Die möchten jetzt einen Service- Mann von BMW-Motorrad selber holen. Ich bin gespannt was mich das kosten wird.

MfG Michi

Bliebe ja als letzte und teuerste Lösung nur noch das Steuergerät.

Zitat:

meld dich doch mal bei flyingbrick.de an,da wird Dir kompetent geholfen

der Händler ist unbezahlbar tauscht nur auf Verdacht

für brickler ist soetwas eine Herausforderung

Themenstarteram 22. April 2008 um 21:07

Hallo Leute,

ich habe es gefunden!!!

An den Drosselklappen ist am Ende des vierten Zylinders ein transpareneter Plastikdeckel, der die Drosselklappenwelle vor Staub, Dreck usw schützt. Der ist abgefallen und die Maschine holte sich da Falschluft. Kostenpunkt 0,59 € und eine neue Syncronikation und sie läuft wieder einwandfrei.

MfG Michi

und danke nochmals für eure Tipp´s

Freut mich, dass die Odyssee durch die Nebenluftquellen beendet ist. Hast den Fehler selbst gefunden und hast mal ein Foto vom Übeltäter?

 

Gruß

 

Nik

 

am 23. April 2008 um 10:05

Es freut mich, das der Fehler nu auf so einfache Art behoben ist.

Auch find ich es prima, das du Rückmeldung gegeben hast, woran es lag.

Nur so kann der Thread hier mal irgendjemand (vielleicht) eine Hilfe sein.

Mein Glückwunsch !!! wie bist Du da draufgestossen ?

da muss die Drosselklappenleiste ja ganz schön ausgeschlagen sein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. BMW K100 unrunder Leerlauf und schlechte Leistung