ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. BMW K 75 RT Sprint nach 5 Jahren nicht an

BMW K 75 RT Sprint nach 5 Jahren nicht an

BMW
Themenstarteram 24. Januar 2023 um 19:41

Hallo zusammen

Folgende Problem ! Ich habe eine Unfall K 75 RT gekauft kein großer schaden nur die Verkleidung beschädigt

Der Besitzer ist damit noch nachhause gefahren .Dann abgestellt ca 5 Jahre .In der zeit wurden ein

Paar Teile Abgebaut und verkauft. Batterie Zündschloss Anlasserrelais und das Steuergerät war nicht Angeschlossen und lag im Werkzeugfach.

Nachdem ich alle fehlende Teile gekauft und eingebaut habe und das Steuergerät angeschlossen habe Und mit neuen Sprit im Tank den ersten Startversuch gemacht habe sprang sie nicht an. Nur mit Startpilot ganz kurz

Dann habe ich den Tank von der gleichen Maschine K 75 S auf meiner 75 RT gebaut und den RT Tank auf die K 75 S gesetzt . Ergebnis Meine K 75 RT sprang nicht an und die K 75 S mit mein Tank Lief einbahnfrei.

Jetzt die frage an die K Modellen Experten .Was ist der nächste schritt ?

Danke im voraus für eure Tips

Gruß

Ähnliche Themen
42 Antworten

Hi Peter,

 

Vermutlich bekommt deine Benzinpumpe keinen Strom.

Hast du mal die Spannung an den dazugehörigen Kabeln gemessen?

Benzinpumpenrelais funktioniert bzw. vorhanden?

Im Tank befindet sich die Kraftstoffpumpe und der Kraftstofffilter.

Der Filter könnte verstopft sein, ich glaube aber eher, dass die Kraftstoffpumpe nicht fördert.

Wenn man die Zündung einschaltet, sollte man die Pumpe kurz hören.

Zitat:

@Oetteken schrieb am 24. Jan. 2023 um 22:20:21 Uhr:

Im Tank befindet sich die Kraftstoffpumpe und der Kraftstofffilter.

Der Filter könnte verstopft sein, ich glaube aber eher, dass die Kraftstoffpumpe nicht fördert.

An Pumpe und Filter kann es nicht liegen, die Funktionalität wurde doch schon geprüft.

 

Zuerst sollte man fragen, wie viel technisches Verständnis der TE hat.

Kannst du Elektrik?

.....

Also, Funke ist da? Vermute ich da sie ja mit Startpilot lief sie ja.

BP? Kann es auch nicht sein da der Tank mit BP auf der S lief.

Dann bleiben ja nur noch verharzte oder nicht angesteuerte Ventile.

Oder hat die auch einen Benzindruckregler? Vielleicht der defekt.

xxxx

Hallo,

ein Bekannter von mir hatte vor einiger Zeit ein ähnliches Problem an einer wiedererweckten K 75.

Thema Nebenluft. Blick auf die am Motor verbauten dichtenden Gummiteile.

Zweites Thema, durch den im Kraftstoffsystem eingetrockneten Kraftstoff Förderprobleme. Hier speziell der Blick auf die drei Einspritzdüsen.

Die Zündanlage war schadfrei.

Grüße

Zitat:

@MZ-ES-Freak schrieb am 24. Januar 2023 um 23:22:00 Uhr:

Zitat:

@Oetteken schrieb am 24. Jan. 2023 um 22:20:21 Uhr:

Im Tank befindet sich die Kraftstoffpumpe und der Kraftstofffilter.

Der Filter könnte verstopft sein, ich glaube aber eher, dass die Kraftstoffpumpe nicht fördert.

An Pumpe und Filter kann es nicht liegen, die Funktionalität wurde doch schon geprüft.

 

Zuerst sollte man fragen, wie viel technisches Verständnis der TE hat.

Kannst du Elektrik?

Also ich kann nirgendwo lesen, dass Pumpe und Filter getestet wurden und ok sind.

Wenn der Fehler mit dem Wechsel des Tanks mitwandert ist dort wohl auch die Ursache zu suchen und zu finden …

Benzimpumpe bei den alten Dingern kann sich von heute auf jetzt verabschieden. Das war bei meiner 11er S auch so. Die hat sich sogar während der Fahrt verabschiedet, nach etwas über 20 Jahren und, ohne Frühwarnzeichen. Wenn die K75 fünf Jahre gestanden hat, vielleicht auch noch der Filter in der Zeit verharzt ist, dann kann die Pumpe schon beim ersten Startversuch gestorben sein.

Mein Tip geht auch Richtung Pumpe, verharzt oder noch eher festgerostet. Einfach ausbauen, +/-anschließen.

Läuft sie? Wenn ja, prüfen ob beim Einschalten der Zündung Strom am Stecker ankommt.

So wie ich das verstanden habe, läuft der Tank auf nem anderen Moped ... somit würden Pumpe und Filter funktionieren ...

Läuft der "RT-Tank" denn auf der "S"? Bekommt die Benzinpumpe überhaupt Strom?

Läuft die Benzinpumpe im Tank denn wenn sie angesteuert wird?

Schläuche richtig verbaut/angeschlossen, Vorlauf/Rücklauf?

Ist überhaupt ein Zündfunke vorhanden, Kerzenbild?

Wenn das alles vorhanden ist und sauber funktioniert, zur Einspritzanlage vorarbeiten: Drosselklappen freigängig, Fremdluft, Einspritzdüsen, ...

Ferndiagnosen sind schwierig,....:rolleyes:

Kraftstoff, Luft, Zündfunken ....Killschalter

Zitat:

@JoergFB schrieb am 25. Jan. 2023 um 08:46:32 Uhr:

Läuft der "RT-Tank" denn auf der "S"?

Läuft die Benzinpumpe im Tank denn wenn sie angesteuert wird?

...

Ist überhaupt ein Zündfunke vorhanden,

Das steht doch alles im Eingangsthema.

 

An der Zündungsseite braucht man nicht anfangen, da Zündfunke da.

 

An der Pumpe meines Erachtens auch nicht, da die Pumpe ja auf einer anderen K funktioniert.

 

Aus dem Grund, würde ich erstmal die Spannung am Stecker messen, Sicherung checken. Usw...

 

Wir wissen ja auch nicht ob die Pumpe anläuft, also ob es elektrische Probleme gibt, oder Probleme auf der Kraftstoffseite nach dem Tank.

 

Ich vermute eher ein elektrisches Problem, da die Elektrik auseinander gebaut war, und zwar vom Vorbesitzer...das ist dann schon immer mit Vorsicht zu genießen.

 

Vor allem, welches können hat der TE denn?

 

Ich bin durcheinander, ist wohl noch zu früh. Also die S lief mit dem RT Tank.... dann ist es nicht die Pumpe, klar.

Dann schließe ich mich meinem Vorschreiber an.

Hallo,

 

das kann entweder zuwenig Treibstoff oder zuviel Treibstoff oder falsche Luft sein.

 

Erstmal Benzinschlauch vom Druckregulator ab und gucken ob Benzin kommt, wenn die Zündung an ist. Angeblich geht das ja. Aber sicher ist sicher.

 

Die Zündung geht ja angeblich auch, da ja Startpilot funktionierte. Also bleiben nur noch der Druckregler und die Einspritzdüsen.

 

Hier zeigt jemand den Aufbau und wie man das testen kann:

https://www.youtube.com/watch?v=JKtg_-kSELE

 

Ich würde erstmal die Einspritzdüsen nachsehen, ob da überhaupt bei allen Düsen Benzin herausgekommen ist. Riecht man ja, wenn man die ausgebaut hat.

 

Falls nein, den Schlauch am Druckregler der nach links zu der Einspritzschiene geht abmachen und sehen ob der Treibstoff unter Druck herauskommt.

 

Dann sollte sich der Fehler langsam einkreisen lassen.

 

Für subtilere Fehlersuche das Hayes Reperaturbuch für die k75 und K100 kaufen. Und dann noch das vom Bucheli Verlag.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. BMW K 75 RT Sprint nach 5 Jahren nicht an