ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. BMW F31 Luftmassenmesser: gemessene zu berechneter Luftmasse zu klein - 320d B47

BMW F31 Luftmassenmesser: gemessene zu berechneter Luftmasse zu klein - 320d B47

BMW 3er F31
Themenstarteram 29. Dezember 2021 um 0:26

Guten Abend,

seit längerem habe ich einen Fehlercode Eintrag und möchte deshalb um euren Rat bitten.

24CF00 Luftmassenmesser, Verhältnis gemessener zu berechneter Luftmasse zu klein. (BMW F31 320d, Baujahr 2016, Motor B47)

Meine Beobachtungen:

Der Fehler tritt ausschließlich auf, nachdem ich den Motor wenn er warm ist (ca. 80°C) ausmache und ein paar Minuten später wieder starte. Solange ich den Motor nach dem Kaltstart nicht ausmache kann ich auch so lange ich will ganz normal fahren ohne dass das Problem auftritt.

Wenn ich nun den Fehler beim Fahren lösche, und die Drehzahl von rund 1150 U/min für mehr als 3 Sekunden unterschreite, sei es im Leerlauf oder im Gang beim Ausrollen, taucht der Fehler sofort wieder auf. Wenn ich die Drehzahl im Leerlauf darüber halte, oder beim Fahren nicht darunter komme passiert nichts.

Sobald die Fehlermeldung erscheint, schließt sich auch als Resultat gleichzeitig das AGR-Ventil vollständig, woran ich dies auch immer schnell erkennen kann. So ist auch keine Regeneration des Partikelfilters möglich, wenn ich den Fehler nicht immer wieder manuell löschen würde. Ohne Bimmerlink hätte ich darüber auch gar keine Kenntnis, denn beim Fahren spüre ich keinen Unterschied. Resultat ist auch, dass die Öltemperatur niedriger ist und der Turbolader höher dreht.

Den Sensor habe ich schon mit Bremsenreiniger abgesprüht, hat aber nichts geändert.

Ich weiß nicht, ob das Problem vom Luftmassenmesser ausgeht, da der Fehler nur unter den oben genannten Bedingungen erscheint und nach dem Kaltstart ohne erneuten Motorstart auch alles bestens Funktioniert.

Im Video unten zusehen: Abgasrückführventil in Richtung 0% geschlossen, in Richtung 100% geöffnet.

 

Ich bedanke mich für eure Hilfe.

Grüße

Aaron

Fehlercode
Ähnliche Themen
1 Antworten

...dass der Fehler nur in einem eng begrenzten Betriebszustand auftritt, legt nahe, dass die Toleranzverletzung der Vergleichswerte gering ist.

Die Frage ist, ob der Fehler tatsächlich besteht, oder der Eintrag aus einer Fehlmessung resultiert.

Falls der Fehler "echt" ist:

1. Öl-Ruß-Ablagerungen:

Bei der hohen Laufleistung könnten die üblichen Verdächtigen in Luftsammler und Einlasskanälen einen erhöhten Strömungswiderstand bilden und - bei gleichem Ladedruck - einen verminderten Luftmassenstrom bedingen. Mit Erwärmung des Motors steigt die Ladelufttemperatur. Das bedeutet - bei gleichem Ladedruck - geringere Luftdichte und damit auch geringere Luftmasse.

Der mit der Verschmutzung verbundene Leistungsverlust entwickelt sich schleichend - wirdalso nicht unbedingt bemerkt.

2. Falschluft:

Auf der Reinluftstrecke zwischen Luftmassenmesser und Verdichtereinlass besteht eine Undichtigkeit. Das kann z.B. auch das Verbindungsrohr der Kurbelgehäuseentlüftung sein. "Falschluft" wird vom Luftmassenmesser (LMM) nicht erfasst.

3. VNT-Stellantrieb:

Wenn der VNT-Stellantrieb bei geringem Abgasdruck nicht korrekt zurückstellt, sinkt die Turbinenleistung und somit auch die Förderleistung des Verdichters (im Post steht allerdings: erhöhte Turbodrehzahl).

Da keine AGR- und Drallklappenfehler abgelegt sind, unterstelle ich einwandfreie Funktion.

Falls der Fehler "nicht echt" ist > Sensorfehler:

Elektrisch defekte Sensoren werden als solche erkannt - es gibt einen Eintrag.

Verfälschte Sensorsignale werden nur durch Plausibilisierung anhand anderer Betriebsparameter erkannt...falls ein Vergleich möglich bzw. per "Design" vorgesehen ist.

Sensorsignale können durch den Sensor, die Signalleitung und die Signalverarbeitung verfälscht sein.

"24CF00" kann auftreten, wenn

- der LMM falsch misst

- der im LMM integrierte Ansauglufttemperaturmesser (ATM) eine zu hohe Temperatur misst

- der Ladelufttemperaturmesser (LTM) - vor der Drosselklappe - eine zu hohe Temperatur misst

Der ATM darf im Motorbetrieb eine leicht erhöhte Außentemperatur zeigen.

Der LTM ist ein NTC-Widerstand (der ohmsche Widerstand nimmt mit höherer Temperatur ab).

Den LTM kann man im Wasserbad testen:

30°C > 4kOhm --- 80°C > 0,8kOhm bei linearer Kennlinie

 

 

 

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. BMW F31 Luftmassenmesser: gemessene zu berechneter Luftmasse zu klein - 320d B47