ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. BMW E90 318i oder 320i ? Motor ? Probleme ? Erfahrung

BMW E90 318i oder 320i ? Motor ? Probleme ? Erfahrung

BMW 3er E90
Themenstarteram 30. Januar 2022 um 7:11

Hi ich wollte mal fragen was haltet ihr vom E90 mit den 1.8 Motoren oder dem 2.0 Motor also 129PS, 143PS oder 150PS, 170PS weil ich habe da gehört die haben wohl oft Probleme mit Steuerkette oder Injektoren und Öl verbrauchen die auch manchmal ganz gut stimmt das ?

 

Hatte vorher einen E46 320i mit 6 Zylinder ich weiß man sagt man sollte da keine 4 Zylinder kaufen aber ich brauche diese PS nicht unbedingt mir reicht eigentlich ein 318i oder 320i beim E90

 

Was haben die noch für Probleme ? Sagt ihr Finger weg ?

 

Suche so ein Auto mit bis 165.000km und bis ca sag ich mal 5000€. Also kein Neuwagen schon einen der bisschen was gesehen hat.

Ähnliche Themen
8 Antworten

wenn man selbst nichts machen kann ist so ein N46 bei normaler Nutzung und den gesagten 165000km ein baldiger Totalschaden, da sind schnell nochmal 5000€ versenkt, der Motor hat alle möglichen Probleme, allein schon die hohe Temperatur des Motors macht das ganze Plastik und Dichtung bis 200000km fertig, die 40000km Ölwechselintervalle haben den Rest erledigt

...dann ist da noch die Kette mit dem allem drum und dran...

die Nachfolgemotoren mit 143 und 170ps haben zwar keine Valvetronic ...ein Fehler weniger...dafür die Direkteispritzung die genauso arm machen kann

ich habe meinen 318i mit genau dem km Stand verkauft und die 5000 bekommen, bin immer noch froh darüber ;)

Themenstarteram 30. Januar 2022 um 9:47

Zitat:

@avalex schrieb am 30. Januar 2022 um 07:48:21 Uhr:

wenn man selbst nichts machen kann ist so ein N46 bei normaler Nutzung und den gesagten 165000km ein baldiger Totalschaden, da sind schnell nochmal 5000€ versenkt, der Motor hat alle möglichen Probleme, allein schon die hohe Temperatur des Motors macht das ganze Plastik und Dichtung bis 200000km fertig, die 40000km Ölwechselintervalle haben den Rest erledigt

...dann ist da noch die Kette mit dem allem drum und dran...

die Nachfolgemotoren mit 143 und 170ps haben zwar keine Valvetronic ...ein Fehler weniger...dafür die Direkteispritzung die genauso arm machen kann

ich habe meinen 318i mit genau dem km Stand verkauft und die 5000 bekommen, bin immer noch froh darüber ;)

Okay also lieber nicht kaufen außer man hat Geld Zuviel

oder man kann das selbst reparieren ohne an den Teilen zu sparen, aber wenn man schon z.B. die Kette macht und dafür die Ölwanne abbaut, kann man ja gleich das Badplate abdichten... usw. man kann bei dem km eigentlich den kompletten Motor abdichten

Die Meinungen gehen hinsichtlich des N43 hier wohl auseinander. Ich selbst fahre einen E91 320i mit 170 PS und noch mit der ersten Steuerkette (Baujahr 2011). Glück hatte ich auch, dass die meisten Probleme (Zündspulen, Injektoren) innerhalb der Kulanzzeit behoben wurden. Ansonsten wechsle ich das Motoröl nach Vorgabe des BC und nicht schon nach 10- oder 15.000 Kilometern und bin damit bisher (160.000 km) gut gefahren. :) Der Spritverbrauch liegt bei durchschnittlichen 6,8 Litern/100 km.

Du musst dir natürlich im Klaren darüber sein, dass es in einem Auto mit =>165.000 km auf der Uhr schon mal hie und da knacken kann. ;)

Was hab ich hier mal gelesen. 4-Zylinder koennen andere Hersteller besser. Wenn ich meinen N43 anschaue, stimmt. Ist halt ein Motor mit Risikopotential. Der Vorgaenger wird auch nicht juenger.

Habe selbst einen N43 mit erster steuerkette. Ventildeckel Dichtung sollte erneuert werden ebenso die Dichtungen der Vakuum Pumpe -> ölverlust. Injektoren machen Probleme (teuer 4x300€ wenn es gut läuft) Steuerleuten Problematik lässt sich durch häufige Ölwechsel und angepasste Fahrweise (warmfahren!) herauszögern. Das ganze AGR NOX kat system ist der absolute Horror der Sensor verabschiedet sich regelmäßig (400€) -> noxem verbauen und Ruhe. Sonst haben die Handschalter gerne Probleme mit dem ersten Gang (springt raus geht nicht rein) Kostenpunkt für Reperatur 1000€+ also unbedingt checken! Mit ein bisschen Wartung und Geld ist das Auto gut zu bewegen.

Kann vom E90 318i mit dem N46 Motor nur abraten. Bei mir sind bei einer Laufleistung von 140 tkm mehrere Kühlerschläuche gerissen, quasi jede Dichtung am Motor bröckelt auseinander, die Valvetronic macht Probleme.. Wenn man sich dieses Auto kauft hat man alle 2 Wochen andere Kopfschmerzen! Bin mit dem Wagen 2 mal liegengeblieben, weil der Motor sich überhitzt hat - eine Temperaturanzeige gibt es natürlich auch nicht, dafür aber eine Momentanverbrauch-Anzeige :) . Während der Fahrt denken sich manche Schläuche vom Kühlsystem einfach ciao!

Also ich weiß nicht was hier alle für Probleme haben.

 

Mein e90 320i mit n46 Motor hat 150tdkm und 15 Jahre Kurzstrecke hinter sich.

 

Ölwechsel immer brav gemacht. Motor läuft wie am ersten Tag. Nur Vakuumpumpe und VDD wurden gemacht.

Probiere ihn so gut wie möglich zu pflegen. Also immer warm fahren, wenn möglich.

Drosselklappe mal reinigen, magnetventile ebenfalls. Mehr bekomme ich so einfach leider nicht hin.

Kippe auch regelmäßig Motor System Reiniger rein.

 

Bisschen Kühlwasser verbraucht er. Ansonsten läuft vom Motor her alles wie am ersten Tag.

Das Differenzial schleift, das lasse ich aber so da das dem Motor ja egal sein kann.

Fehlerspeicher ist seit Jahren leer.

 

P.S fällt euch noch mehr ein, womit man seinen Motor einfach pflegen kann?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. BMW E90 318i oder 320i ? Motor ? Probleme ? Erfahrung