ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. BMW E46 320d - Motor wird nicht warm

BMW E46 320d - Motor wird nicht warm

BMW 3er E46
Themenstarteram 27. Oktober 2020 um 20:57

Hey Leute,

es war die ganze Zeit so, dass mein Motor nicht warm wurde, die Kühlwassertemperatur schwankte immer zwischen 60-65 Grad. In der Stadt erreichte er wenns hoch kam die 70 Grad und auf der Autobahn sank direkt wieder alles ab in den kalten Bereich der Tachonadel. Verdacht lag sehr nahe beim Thermostat.

Heute wurde das Thermostat gewechselt und ich habe direkt eine Probefahrt gemacht (ca. 100 km am Stück, um alle Situationen zu testen).

Auf der Autobahn (Tempomat, 130 km/h) schwankt die Kühlmitteltemperatur zwischen 83 Grad und 75 Grad. Er ist also schon deutlich wärmer wie vorher.

Wenn ich ihn schneller fahre, also über 160 km/h hält er sich so bei 80-82 Grad.

Wenn ich jedoch von 130 ausrolle.. und so ca. 10-20 Sekunden kein Gas gebe, fällt die Temperatur wieder von ca. 80 auf 70 Grad herunter.. sodass die Temperaturnadel minimal nach links geneigt ist.

Wichtige Frage zum alten Thermostat: Es ist ja nun ausgebaut, also habe ich es mal getestet. Ich kann nicht durchpusten.. es hält komplett dicht, ist also nicht dauerhaft offen wie anfangs vermutet wurde (und das nach 300.000 km). In kochendem Wasser öffnet es sich auch komplett.

Meine wichtigste Frage ist also: Sind die obengenannten Temperaturen normal oder zu niedrig? Und warum es jetzt trotzdem besser die Temperatur hält, obwohl das alte Thermostat augenscheinlich auch seinen Dienst getan hat.

Ich hänge der Frage 2 Bilder an.. unten links im Display steht die Kühlmitteltemperatur. Die Außentemperatur betrug ca. 9 Grad.

Es handelt sich um einen BMW E46 320d (150 PS), Bj 07/2004

Mir ist das wirklich ein Rätsel.

Vielen vielen Dank vorab!

100 km/h - 75 Grad
70 km/h - 69 Grad
Ähnliche Themen
7 Antworten

Naja, du schreibst in kochendem wasser öffnet es komplett, aber ob es zur richtigen Zeit öffnet/schliesst, hast du nicht geprüft oder? das erklärt ja schon, das es mit neuem besser geworden ist.

Falls du das AGR-Thermosthat noch nicht gewechselt hast, tausche das doch gleich mit, dann sollte es wieder passen (und richtig entlüften)

Ich hätte auch gesagt dass es das AGR Thermostat ist. Bei vielen ist nur das das eigentliche Problem. Hatte ich jetzt im Bekanntenkreis schon zweimal. Gleiches Problem, Motor wurde nicht richtig warm, AGR Thermostat gewechselt und entlüftet, Problem verschwunden. Das große Thermostat ist meistens gar nicht das eigentliche Problem.

...ansonsten 318d Motor mit 116 PS einbauen, den musst du immer voll treten damit was vorwärts geht, dann wird die Mühle auch warm. :D

Themenstarteram 27. Oktober 2020 um 21:52

Vielen Dank für die hilfreiche Antwort :) Auf den 318d Motor verzichte ich dankend :D Ich werde dann mal das AGR-Thermostat wechseln und hoffe auf Besserung..

Da ich mit dem Kühlkreislauf nicht so ganz vertraut bin.. wäre es auch eine Option, den Unterdruckschlauch vom AGR-Ventil abzuziehen um zu testen, ob es daran liegt?

Themenstarteram 27. Oktober 2020 um 21:55

Zitat:

@Zarok schrieb am 27. Oktober 2020 um 21:10:04 Uhr:

Naja, du schreibst in kochendem wasser öffnet es komplett, aber ob es zur richtigen Zeit öffnet/schliesst, hast du nicht geprüft oder? das erklärt ja schon, das es mit neuem besser geworden ist.

Falls du das AGR-Thermosthat noch nicht gewechselt hast, tausche das doch gleich mit, dann sollte es wieder passen (und richtig entlüften)

Richtig, ob es zur richtigen Zeit öffnet/schließt konnte ich nicht testen, da ich die Wassertemperatur nicht messen konnte. Ich werde es auf jeden Fall mal mit einem neuen AGR-Thermostat versuchen, vielen Dank für die äußerst hilfreiche Antwort :)

Auch hier nochmal die Frage: Wäre es sinnvoll für einen Test den Unterdruckschlauch vom AGR-Ventil abzumachen, um zu schauen ob er dann warm wird? :D

Themenstarteram 27. Oktober 2020 um 23:53

Habe jetzt noch mit einem Bekannten gesprochen und er meinte, es sei mit Sicherheit der elektrische Zuheizer. Ich bin echt total überfordert.. auf was würdet ihr denn tippen?

Jedenfalls sinkt die Kühlmitteltemperatur binnen Sekunden rapide ab, wenn die Heizung hochgedreht wird.

Vielen Dank an alle vorab! :)

Also ich würde erstmal das agr thermostat wechseln und entlüften.

Danach hatte sich bei mir das Problem erledigt.

Blödfug, den elektr. Zuheizer zeigt er mir schon seit Jahren ab und an im Fehlerspeicher an, aber die Temperatur bleibt konstant/die Nadel mittig. (Wie der Name schon sagt, ist es ja nur ein Zuheizer, das er schneller warm wird etc, das würde evtl bei hohen Minusgraden auffallen, aber nicht jetzt)

Ausserdem ist das AGR-Thermosthat einfach zu wechseln/kostet nicht viel. (fahre auch den 320d)

Den Unterdruckschlauch abziehen bringt nix, ausser dass du dann evtl noch die MKL an hast.

Hatte es bei meinem damals andersrum gemacht, wo er Temperaturschwankungen hatte, erst AGR, dann den Hauptthermosthat, waren auch beide nicht mehr in Ordnung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. BMW E46 320d - Motor wird nicht warm