ForumE36
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. BMW e36 320 Getriebenotprogramm

BMW e36 320 Getriebenotprogramm

BMW 3er E36
Themenstarteram 31. Oktober 2018 um 0:45

Hey,

Ich fahre einen BMW e36 320 bj91 mit Automatik.

Das Getriebe schaltet eigentlich einwandfrei, bis auf das es, sobald ich kein Gas gebe (z.b beim bergab fahren) in das Getriebenotprogramm geht. Es ist mir aufgefallen, das wenn er dann zurück Schaltet z.b vom 4. in den 3. dass dann der Verbrauch von 0 auf ca. 3-4l geht und in dem Moment geht der Notlauf an. Dann mach ich ihn aus und wieder an und das Spiel fängt von vorne an. Hatte ihn mal zum auslesen, da kam Nockenwwllensensor defekt, wurde gewechselt aber das Problem blieb.

Weis jemand was das sein kann? Oder hatte jemand das selbe Problem?

Gruß

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 4. November 2018 um 21:40

War in der Tat der Drosselklappenpoti. Gewechselt und siehe da, ich kann nun mein e36 wie ein normales Auto fahren.

Vielen Dank euch!

9 weitere Antworten
Ähnliche Themen
9 Antworten

Erstmal Glückwunsch zu einem 91er E36...Hut ab!

Zu deinem Problem, als erstes Auslesen das könnte einen ersten konkreten Verdacht bringen. Alles andere bringt leider garnichts, außer jemand hatte exakt das gleiche Problem.

Bei meinem ist es aber auch so, das wenn er in den Gängen 1-4 ist und ich ihn nur rollen lasse das er NICHT auf 0,0 Liter geht. Lediglich im 5. Gang geht er auf 0,0, ich vermute mal, da nur im 5. Gang die Wandlerüberbrückung greift. In den Gängen 1-4 greift sie eben leider nicht. Meiner Mom. Verbrauch in den Gängen und beim beim rollen, liegt bei ca. 1,6 - 2,0 Liter.

Zitat:

@ranger78 schrieb am 2. November 2018 um 14:04:27 Uhr:

Zu deinem Problem, als erstes Auslesen das könnte einen ersten konkreten Verdacht bringen.

Auslesen hat er doch schon gemacht, Zitat: Hatte ihn mal zum auslesen, da kam Nockenwellensensor defekt, wurde gewechselt aber das Problem blieb.

--------------

Evtl. noch mal Auslesen lassen, ob neue Fehler vorhanden sind.

Wenn das Getriebe in das Notprogramm geht, muss ja noch was sein., daher nochmal auslesen, und nicht nur die DME sondern auch das Getriebe Steuergerät.

Ich würde mal den Drosselklappen-Poti genauer inspizieren wenn das NUR im Schubbetrieb passiert.... Ist ne weile her, das ich da auf Fehlersuche war, aber ich glaube da war was daß die Getriebesteuerung auch werte vom der Drosselklappe haben will, sollte da ein unplausibler Wert (Drehzahl/Drosselklappenstellung) zusammen kommen, könnte ich mir vorstellen das die Steuerung ins Notprogramm wechselt...

Gruß Andi

Das stimmt, die Drosselklappenwerte werden auch verarbeitet fuer die Getriebesteuerung, War vor kurzen auch noch ein Fall im E34 Forum mit Getriebeproblemen, der hat sogar das Getriebe getaucht, half nix, DK-Poti getauscht, Problem geloest. Hier mal kopiert:

der 540 mit seiner 5HP30 hatte ja schon seit längerer Zeit ein Problem bzw. Unschönheit beim Gangwechseln (Hochschalten). Letzten Endes wurde sogar das Getriebe getauscht, brachte aber auch keine Verbesserung.

Effekt war folgender: Z. B. beim Beschleunigen auf ca. 50km/h (egal wie zügig) und Loslassen des Gaspedals erfolgte der anschließende Schaltvorgang 2-3 sehr ruppig. Der Motor war dabei beim Abtouren knapp über der Leerlaufdrehzahl.

Gleiches Problem trat prinzipiell bei jedem Gangwechsel auf, wenn dieser im Anschluss nach einer Beschleunigungsphase erfolgte. Gangwechsel während der Beschleunigung waren unauffällig.

Nachdem sich verschiedene Spezialisten mit Auslesen, verschiedenen Softwareständen der AGS, Umbau auf EGS, Überarbeitung des Steuergeräts, Spülen, Ölwechsel und Handauflegen an dem Problem versucht hatten, kam dann irgendwann die Resignation in der Art "is so - muss man eben damit leben". So ähnlich wie ein Dackelbesitzer, der muss auch damit klarkommen, dass die Viecher ein schiefes Fahrgestell haben. Bei der letzten Ersatzteilbestellung habe ich jetzt mal ein Drosselklappenpoti mitbestellt. Das verbaute Teil war vollkommen unauffällig und alle Messwerte in der Norm. Es waren auch keine "Aussetzer" in irgendeiner Stellung feststellbar (prüfen über Werte auf dem CAN-Bus). Laufleistung 235tkm. Trotzdem hat der Wechsel die fast vollständige Heilung gebracht. Ein kleiner Ruck ist noch vorhanden, aber im Gegensatz zu vorher kaum noch bemerkenswert.

Anleitung zum Test Drosselklappenpoti https://forum.e34.de/thread.php?threadid=78217&hilight=anleitung+poti

Themenstarteram 4. November 2018 um 21:40

War in der Tat der Drosselklappenpoti. Gewechselt und siehe da, ich kann nun mein e36 wie ein normales Auto fahren.

Vielen Dank euch!

Super danke für die Rückmeldung. Es wird dem einen oder anderen weiterhelfen. Bestimmt auch mit mir selbst.

Schoen, das das Problem beseitigt ist, und danke fuer die Rueckmeldung.

Zur Info kopiert:

BMW E32 730i M60B30, 242000 km, ZF5HP18 Automatikgetriebe.

Ich hatte, sowohl im E-, Winter, als auch im S-Modus, auch harte (Ver-)Schaltvorgänge mit entstehendem Ruck. Jedoch nur beim Hochschalten. Das ganze trat meist bei entspanntem Beschleunigen (1/4...max. 1/2 Gas) auf. Beim sportlichem Beschleunigen hat das Getriebe sanft geschaltet. Einlegen R, D, N, P, 4, 3 und 2 funktionierte einwandfrei. Habe einige Abstellmaßnahmen unternommen:

- Auslesen Fehlerspeicher --> keine Einträge

- Ölstandskontrolle Automatikgetriebe +300 ml nachgefüllt --> keine Besserung

- Getriebesteuerung update auf EPROM mit Datenstand D3023 --> keine Besserung

- Reinigung Drosselklappe+Potentiometer --> keine Besserung

Dann bekam ich den Tipp, eine Automatikgetriebespülung nach Tim-Eckart-Methode (einfach mal googlen) zu machen. Nun sind die Meinungen, z.B. ZF, dazu kritisch, aber mehr als schlimmer werden konnte es ja nicht. Zufällig gibt es in Chemnitz eine Werkstatt, welche die passenden Fittings zum 5HP18 hat und durchführen kann. Gesagt, getan – 300 Eur + Steuern inkl. Öl, Filter und neuer Ölwannendichtung, Befüllung nach Vorschrift.

Ergebnis:

Zuerst ernüchternd. Schaltfehler seltener, aber nicht weg. Nun der Aha-Effekt: Nach ca. 5…600 km nach der Spülung schaltet das Getriebe seit Wochen (fahre mind. 70 km täglich) fehler- und ruckfrei. Wie ein neues Auto. Die Schaltvorgänge bemerkt man fast nur noch anhand des Drehzahlmessers. Mein Rat: Machen!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. BMW e36 320 Getriebenotprogramm