Forum5er F07 (GT), F10 & F11
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. BMW 523i Motor klackert

BMW 523i Motor klackert

BMW 5er F10
Themenstarteram 28. November 2020 um 0:56

Hey liebe Gemeinde ,

Seit paar Tagen klackert/rasselt mein Motor .

Weiß einer von euch was die Uhrsache sein kann .

danke im Voraus .

Video und klackern

Hier im link

http://www.youtube.com/shorts/zcJeFTtg_lA

Ähnliche Themen
19 Antworten

Zitat:

@Tomelino schrieb am 28. November 2020 um 19:14:49 Uhr:

Dann ist man von sowas sicherlich überrascht.

Ich bin lange den M52 gefahren. Das sind eben klassische Saugrohreinspritzer.

Alle aktuellen Direkteinspritzer nageln wie Diesel. Der N53, bedingt durch seine exotische Schichtladung, in mehreren Variationen...

Diese Motoren laufen vergleichweiße schmutzig(punktuell hohe Betriebstemperaturen, hoher Kraftstoffeintrag im Öl, AGR, Verkokung, ...)

Sie brauchen gutes Öl, in angepassten Intervallen, weil sie dazu neigen von innen zu versotten.

-Wird der Wagen im Mischbetrieb bewegt, was so dem Standard entspricht, allerspätestens nach 10-15tkm Ölwechsel(Empfehlung: Ravenol VST 5W40). Keine 30tkm BMW Intervalle!

-Den Motor auch regelmäßig heiß und kalt fahren.

-Einlasskanäle mit Walnussgranulat strahlen lassen. Leider verkoken die Einlassventile des N53 sehr stark.

In Summe:

Wartung sehr ernst nehmen, der Motor verzeiht nichts.

Einlasskanäle auf Verkokung prüfen, ggf. strahlen.

Sry ich muss das mal fragen. Bei wie viel KM ist das Bild denn entstanden und war es auch ein N53?

F10 530i N53 bei +/- 70tkm Laufleistung.

Hi, mein 523i hört sich exakt so an und ich dachte auch immer , dass das nicht 100 prozentig gut ist. Der ?? meint damals „normal“. Hm. Mein E39 523i hatte das jedenfalls nicht so. Und siehe da, er nahm auch lange nicht soviel Öl. Zwischen 5000 und 7500 km mal n Liter, höchstens. Mein Nagler F10 nimmt auf 2500 km immer ein Literchen bestes Öl zu sich. Beide waren bzw. sind R6er. Ich hatte da mal was von relativ schlechten Ventilschaftdichtungen gelesen und n Video gesehen. Dies sollte ein leichtes Klackern verursachen und einen etwas erhöhten Ölverbrauch. Dies kann ich bei meinen Autos als Erklärung verstehen und akzeptieren. Erstens ist das Auswechseln recht aufwendig und zweitens habe ich die 6,5 Liter Motoröl immer nach ca 15000 km erneuert. Da passt dann der vorgeschriebene Motorölwechsel nach Anzeige??.

Sehr lustig war es mal, als ich die Frontscheibe tauschen ließ. Da haben die CarGlaser vergessen, die Gummidichtung zwischen Motorhaube und Motorraum wieder ordentlich zu montieren. Das hat sich ernsthaft wie Motorschaden angehört! Wollte schon zurückfahren, hab’s aber bei nem angstvollen MotorraumCheck entdeckt und behoben. Zack war wieder Ruhe. Fazit: Meiner fährt damit schon über 100000 km und es scheint so zu bleiben.

Schöne Grüße

Themenstarteram 29. November 2020 um 23:12

Zitat:

@vollstrecker schrieb am 29. November 2020 um 19:22:43 Uhr:

Hi, mein 523i hört sich exakt so an und ich dachte auch immer , dass das nicht 100 prozentig gut ist. Der ?? meint damals „normal“. Hm. Mein E39 523i hatte das jedenfalls nicht so. Und siehe da, er nahm auch lange nicht soviel Öl. Zwischen 5000 und 7500 km mal n Liter, höchstens. Mein Nagler F10 nimmt auf 2500 km immer ein Literchen bestes Öl zu sich. Beide waren bzw. sind R6er. Ich hatte da mal was von relativ schlechten Ventilschaftdichtungen gelesen und n Video gesehen. Dies sollte ein leichtes Klackern verursachen und einen etwas erhöhten Ölverbrauch. Dies kann ich bei meinen Autos als Erklärung verstehen und akzeptieren. Erstens ist das Auswechseln recht aufwendig und zweitens habe ich die 6,5 Liter Motoröl immer nach ca 15000 km erneuert. Da passt dann der vorgeschriebene Motorölwechsel nach Anzeige??.

Sehr lustig war es mal, als ich die Frontscheibe tauschen ließ. Da haben die CarGlaser vergessen, die Gummidichtung zwischen Motorhaube und Motorraum wieder ordentlich zu montieren. Das hat sich ernsthaft wie Motorschaden angehört! Wollte schon zurückfahren, hab’s aber bei nem angstvollen MotorraumCheck entdeckt und behoben. Zack war wieder Ruhe. Fazit: Meiner fährt damit schon über 100000 km und es scheint so zu bleiben.

Schöne Grüße

Danke für dein Erfahrungsbericht.

Dann hoffen wir mal dass alle n53 Motor bzw 523i Fahrer noch problemfrei mit dem Motor zurecht kommen .

Ich werde wie o.g darauf achten, den Motor zu pflegen und zusätzlich super-plus tanken für die Injektoren ;) und ab und zu mal n Additiv rein kippen ,um den Motor was gutes zu tun .

Dann sollte es hoffentlich Lange halten

Meiner hat schon 200.000 runter aber immer regelmäßig gewartet worden . Hoffe er macht weitere 100 std und mehr !

Also ich wechsel bei meinem 530i alle 10 bis 13t km je nach dem was das Jahr her gab das Öl (5w40) und es stand immer auf max.

Fahre fast nur Langstrecke wenn ich ihn überhaupt mal bewege.

 

Man muss aber zu diesem Motor sagen dass das ansprech Verhalten (gasannahme) gerade unten rum wirklich klasse ist für n' halb Sauger.

 

Die Verkokung bei @Tomelino fand ich jetzt aber noch nicht so schlimm. Da würde ich sagen ich mach es bei spätestens 100.000km.

Deine Antwort
Ähnliche Themen