ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. BMW 318i

BMW 318i

BMW 3er E93
Themenstarteram 10. April 2018 um 19:07

Hallo BMW Freunde,

Ich möchte einen BMW 318i kaufen.

Bj: 2011 mit 79tkm.

Letzte Inspektion war im Oktober 2016 bei 68tkm.

Dabei wurde die Steuerkette gewechselt.

Laut Serviceintervall soll die nächste Inspektion bei 90tkm oder Oktober 2018 fällig sein.

 

Das Auto steht auf Sommerreifen mit 5mm Profil.

Fälligkeit der Bremsen, vorne noch 27tkm und hinten 5tkm.

Da ich ein gebranntes Kind bin, mit zweifachen Motorschaden....

Möchte ich gerne in Erfahrung bringen, auf was ich achten muss bei der Besichtigung des Autos.

Das Auto wird Privat angeboten und somit keine Garantie.

Oder kann ich irgendwo eine Garantie für das Auto erwerben?

Bitte um zahlreiche Informationen :)

 

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@JustyKnopp schrieb am 10. April 2018 um 20:55:15 Uhr:

@ Jens Tepper

Das ist eine Rückrufaktion/ Serieninstandsverbesserung von BMW gewesen. Das haben alle 3er aus der Baureihe bekommen.

Das war die Aussage des Verkäufers.

Schönen Gruß an den Verkäufer... er soll dir das bitte schriftlich geben damit die Betroffenen mit rasselnder Kette wissen worauf sie sich beziehen können ;)

Die Kette wird natürlich nicht für alle getauscht. Es gab eine Zeit lang ein paar Probleme, die auf Kulanz behoben wurden. Mittlerweile ist das nur "beobachtungsrelevant". Mein E91 318iA aus 2010 (100t KM) hat noch die erste Kette und schnurrt wie ein Kätzchen. Die Bedenken bezüglich den Dingen die man so liest im Forum hatte ich auch... nach ca. 25t KM mit dem 3er kann ich nichts davon bestätigen. Allerdings hab ich auch einiges an Ratschlägen eingeholt und halte mich dran:

- jährlicher Ölwechsel

- ausschließlich SuperPlus

- Kurzstrecken vermeiden

Ich würde dieses Auto jeder Zeit wieder kaufen.

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Den Motor genau unter die Lupe nehmen.

Ich meine das es der n43 motor ist.

Häufig sind ketten probleme und hochdruckeinspritzdüsenprobleme. (Injektoren)

Schauen ob es im motor rasselt

Frag mal nach wieso die Kette gewechselt wurde. Wäre mal interesant.

Hallo, Justy,

wenn Du ein "gebranntes Kind" bist, dann sollte Dein neuer Gebrauchter einen Feuerlöscher an Bord haben. ;)

Und aus Erfahrung weiß ich, dass die holde Weiblichkeit gerne einen Cupholder an Bord bevorzugt. :cool:

Themenstarteram 10. April 2018 um 20:55

@ Jens Tepper

Das ist eine Rückrufaktion/ Serieninstandsverbesserung von BMW gewesen. Das haben alle 3er aus der Baureihe bekommen.

Das war die Aussage des Verkäufers.

Themenstarteram 10. April 2018 um 21:12

@ Jens Tepper

Ist das jetzt gut oder eher schlecht, wenn BMW alle 3er BMW‘s neu ausstattet?

Also ich war auch kurz davor ein 318i von 2010 mit 80000 km für meine Frau zu kaufen.

Es war sogar ein neuer motor drin mit nur 5000 km.

Der andere Motorschaden.

Ich weiss nur das die n43 motoren probleme machen.

Ich kann aber nichts dazu sagen ob diese verbesserungsmassnahme von bmw dieses ketten problem gelöst hat.

Da sollten sich andere zu aüssern.

Injektorprobleme bleiben. (Soweit ich weiss)

(Es wurde ein ford focus ecoboost 1.0 super sparsam und günstig) aber halt kein BMW ;-)

Themenstarteram 11. April 2018 um 13:37

Ich hatte dieses Jahr mit meinem Audi TT ein Kolben Problem. Fazit, Motorschaden! Ein Generalüberholter Motor wurde eingebaut und jetzt ist es ein typisches montags Auto. Ständig ist irgendwas...

Deswegen bin ich etwas vorsichtig, wenn ich höre das BMW bei dem n43 Motor ne Rückrufaktion startete.

Und weiß immer noch nicht, ob der Austausch der Steuerkette evtl Probleme bereiten könnte am BMW?????

Am besten die Motorenberatung hier in den FAQ dazu lesen. Der 18i im E9x ist nicht unbedingt ne Meisterleistung von BMW.

Wartungshistorie wäre wichtig.

@ Jens: Bin auch vom N52 auf ST umgestiegen vor 4 Jahren. Bislang sehr zuverlässig, als BMW Ersatz

habe ich nen E30 R6 noch gekauft :)

Bei 1.0 Ecoboost kontrollieren, ob der Kühlwasserschlauch getauscht wurde, sofern s ein gebrauchtes Auto war. Ist echt wichtig bei dem Motor und das einzige Problem, das besteht, bzw. bestand. Sonst ein sehr gutes Auto, auch wenns kein BMW ist.

Ich habe seit 2012 einen 116i n43 mit 75.000 km gekauft.. Jetzt hat er aktuell 137.000 auf der Uhr..An dem Auto war noch nie was.. Ausser vor 2 jahren die Batterie getauscht...Der Motor läuft wie ein Uhrwerk.. Letzte Woche Tüv ohne Mängel.. Original Kette drin und verrichtet ihren dienst.. Ich schmeisse 1x im Jahr das Öl raus... Ein zuverlässiges Fahrzeug

@JustyKnopp

Ich bezweifle, dass der Kettentausch eine Serienstandsverbesserung war sondern eher, dass die Kette gelängt/auffällig war und im Rahme der Kulanz getauscht wurde. Die N43 Motoren haben als Serienstandsverbesserung neue Zündspulen spendiert bekommen.

Aus eigener Erfahrung haben die N43er Probleme mit Injektoren, Zündspulen und NOx Sensor. Wenn du schon ein gebranntes Kind bezüglich Motorschäden bist, dann würde ich dir den n43 nicht empfehlen...es sei denn du fährst nach dem Motto "ist der Wagen kalt, gib ihm sechseinhalb" dann kann der n43 auch nichts dafür ;-)

N43 halt. Da wirst du hier 3 Parteien im Forum finden. Die 1. wird das Auto als Wanderduene beschimpfen. Die 2. faehrt das Teil mehr oder minder ohne Probleme und 3. hat nur Probleme mit dem Kuebel.

Das Teil frisst Zuendkerzen und Spuhlen. Haeufig auch Injektoren (Austausch 4-stellig). Wenn die Kette schon neu ist, dann sollte auch die 3. Version des Spanners verbaut sein. Sonst kann die Kette wieder kommen. Dazu hatte ich auch schon diverse Sensoren am und um den Motor als Defektteile. Komm auch bloß nicht auf den Gedanken das Auto fuer Kurzstrecken zu nehmen, also wofuer man einen Benziner so anschafft. Dann verschwefelt der Nox-Kat und man darf Diese-like sinnlos freibrennen fahren.

Blueht uns das auch bei den zukuenftigen Autos mit DI und dem Zwangsfilter?

Zitat:

@JustyKnopp schrieb am 10. April 2018 um 20:55:15 Uhr:

@ Jens Tepper

Das ist eine Rückrufaktion/ Serieninstandsverbesserung von BMW gewesen. Das haben alle 3er aus der Baureihe bekommen.

Das war die Aussage des Verkäufers.

Schönen Gruß an den Verkäufer... er soll dir das bitte schriftlich geben damit die Betroffenen mit rasselnder Kette wissen worauf sie sich beziehen können ;)

Die Kette wird natürlich nicht für alle getauscht. Es gab eine Zeit lang ein paar Probleme, die auf Kulanz behoben wurden. Mittlerweile ist das nur "beobachtungsrelevant". Mein E91 318iA aus 2010 (100t KM) hat noch die erste Kette und schnurrt wie ein Kätzchen. Die Bedenken bezüglich den Dingen die man so liest im Forum hatte ich auch... nach ca. 25t KM mit dem 3er kann ich nichts davon bestätigen. Allerdings hab ich auch einiges an Ratschlägen eingeholt und halte mich dran:

- jährlicher Ölwechsel

- ausschließlich SuperPlus

- Kurzstrecken vermeiden

Ich würde dieses Auto jeder Zeit wieder kaufen.

Meiner hat sogar schon über 190tkm mit erster Kette aber Injektoren und NOx Sensor haben mich schon einiges an Nerven gekostet.

Die Tips mit dem jährlichen Ölwechsel oder alle 15tkm, super plus und Kurzstrecke vermeiden kann ich so zu 100% unterschreiben.

Themenstarteram 11. April 2018 um 19:18

Das ist ein Teil des Auszuges welches mir der Verkäufer zukommen hat lassen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen