ForumInsignia B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia B
  7. Blinker setzt manchmal aus (Opel Insignia Sports Tourer INNOVATION LED)

Blinker setzt manchmal aus (Opel Insignia Sports Tourer INNOVATION LED)

Opel Insignia B
Themenstarteram 6. Mai 2018 um 23:36

Hallo Insignia-Gemeinde,

ich bis seit einer Woche stolzer Besitzer eines Opel Insignia Sports Tourer INNOVATION mit Voll-LED (IntelliLux) EZ 09/2017.

Problem: Nur morgends, wenn ich zur Arbeit fahre bringt mir der Blinker (meist der li/vorne, aber auch schon der re/vorne und re/hinten) nach ca. 0,5-1 km eine Wartungsmeldung im FDisplay. Habe es kontrolliert, er blinkt denn auch nicht mehr. Ich habe auch gennerell das Gefühl, als leidet das gesamte Blinksystem immer an einer Art Blink-Rhytmusschwäche wenn man der akustischen Blinkfrequenz lauscht.

Der FOH ist informiert - tut aber so, als wären solche Probleme unbekannt bislang, und "ich solle es weiter im Auge behalten" - na toll.

Heißt: ich fahre fast Täglich morgends mit defektem Blinker. Manchmal hilft ein Neustart, aber eben nicht immer.

Hatte jemand hier schon solch Fehler mit den Blinkern?

Wenn ja, welches BT war def. bzw. falsch in der Software?

Wie bereits erwähnt tritt der Fehler immer nur morgends nach Kaltstart auf, am Tage dann nicht mehr.

Alle Automatismen wie z.B. Antibeschlag, Autom.Klima, Autom.-Lenkrad,Sitz,Hecksch.,Frontsch.-Heizung, Wegelicht usw. (also alles was Strom frisst) sind deaktiviert.

mfg

Sisel22

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 2. Juni 2018 um 15:23

Nun mal die Auflösung des Rätsel: Der Sicherungskasten war der Übeltäter bzw. die Pins die die Sicherungen halten sollen.

Nachdem am 26.05. der Blinker wieder mal ausfiel (und ja, die Kofferraubeleuchtung funktioniert dann auch nicht) und bei Kontrolle überhaupt nicht mehr blinkte, bin ich gleich zum FOH.

Der Blinker ging dann zwar wieder aber dafür öffnete sich die Heckklappe bei jedem stärkeren Schließen der Fahrertür wie von Geisterhand.

Ich sollte die Kiste gleich da lassen - machte dann aber lieber nen Termin zum kommenden Montag.

Letzten Mittwoch bekam ich die Meldung vom FHO dass der Fehler gefunden sei - sie haben die Prozedure DACT4601 abgearbeitet und sind so auf die lose sitzenden Sicherungen gestoßen - einige Sicherungen fielen ihnen regelrecht entgegen. Laut Opel sollten sie die Pins nachbiegen, da diese direkt am Kabelbaum sitzen und nicht so leicht zu ersetzen seien.

Bei dieser Gelegenheit wurde die mittlere klappernde Lautsprecherhalterung auch gewechselt - leider vibriert diese nun noch mehr als vorher - sie sitzt dafür aber schön glatt in ihrer Öffnung. Das werde ich mir wohl lieber selber noch mal vorhehmen müssen.

Ich danke nochmals allen die sich meines Problems angenommen haben und so maßgeblich an der Beseitigung des Fehlers ihren Anteil haben.

mfg

Sisel22

36 weitere Antworten
Ähnliche Themen
36 Antworten

Zitat:

@Sisel22 schrieb am 6. Mai 2018 um 23:36:49 Uhr:

Problem: Nur morgends, wenn ich zur Arbeit fahre bringt mir der Blinker (meist der li/vorne, aber auch schon der re/vorne und re/hinten) nach ca. 0,5-1 km eine Wartungsmeldung im FDisplay. Habe es kontrolliert, er blinkt denn auch nicht mehr. Ich habe auch gennerell das Gefühl, als leidet das gesamte Blinksystem immer an einer Art Blink-Rhytmusschwäche wenn man der akustischen Blinkfrequenz lauscht.

Angesichts der technischen Auslegung des Systems wäre das schon sehr suspekt. Die Versorgung erfolgt aus verschiedenen Anschlüssen (also auch verschiedene Sicherungen), die Blinker sind über verschiedene Lastausgänge und auch Stecker verteilt, sind jeweils als LED oder Glühlampen ausgeführt und wenn das Timing im Kern betroffen wäre, würden noch ganz andere Funktionen vorher ausfallen. Wäre es ein Problem der falschen Software im richtigen Auto, dann ist es ein Wunder dass die Scheinwerfer überhaupt leuchten bzw. die Fehlermeldungen nicht einfach ständig aktiv sind.

Unmöglich ist es deshalb nicht, aber seit wann besteht das Problem denn schon? Seit September 2017? Ist die restliche Außenbeleuchtung OK, d.h. insbesondere die Rückfahrleuchten?

Erfolgten Nachrüstungen oder Umbauten in irgendeiner Form welche die Innen-/Außenbeleuchtung betreffen, z.B. Ersatz von Leuchtmitteln?

MfG BlackTM

Wenn der Opelhändler hier nicht weiter weiß oder hier weiterhelfen will, würde ich direkt mit Opel Kontakt aufnehmen und denen den Fall schildern. Mach mit den Handy ein Video und dokumentiere dies und stelle dies Opel zu Verfügung sofern sie es wünschen.

Natürlich kann dein Opelhändler hier direkt mit der Opel Technikabteilung in Verbindung setzen, manche sind aber handlungsunfähig, wenn kein eindeutiger Fehler auslesbar ist. Der Blinker muss funktionieren um sicher am Straßenverkehr teilzunehmen und an andere Verkehrsteilnehmer zu signalisieren das du abbiegen möchtest.

Zitat:

@Sisel22 schrieb am 6. Mai 2018 um 23:36:49 Uhr:

Der FOH ist informiert - tut aber so, als wären solche Probleme unbekannt bislang....

Vielleicht ist es auch so bisher hat man dazu noch nichts gelesen....

Themenstarteram 7. Mai 2018 um 22:48

@BlackTM

Es handelt sich um einen Vorführer mit 8.000 km - der Verkäufer (der laut eigener Aussage auch die meisten Km gefahren ist) meinte, sowas ein mal gehabt zu haben, danach sei der Fehler "nie" wieder aufgetaucht. Also für mich unbekannt seit wann das Prob. besteht. Ich hatte Ihn 2 Tage zum Probe-fahren, da war nix - es war an diesen Tagen auch sau-warm. Restliche Beleuchtung funktioniert. Keine Nachrüstungen oder Umbauten - nur eine Zusatzheizung wurde nachträglich verbaut (eine einfache Eberspächer die separat läuft, also nicht mit der Klimaautomatik zusammen gesteuert wird). Leuchtmittelwechsel = kA

@blob787

Am 30.04. wurde mein FOH informiert - Antwort siehe oben "ich solle es weiter im Auge behalten".

Kontakt zum OpelService habe ich am 03.05. aufgenommen - Fall ist eröffnet. OpelService hat gleich Kontakt zu meinem Händler aufgenommen. Sollte sofort meinen FOH aufsuchen. Bin noch am selben Tag zum FOH - jetzt Termin zum 14.05. - alle Monteure sollen krank sein. Bislang wurde noch nicht mal versucht einen Fehler auszulesen.

Ich werde morgen mal versuchen dieses ganze unnütze Wegelicht, Willkommenslicht und was da noch so alles an war wieder zu aktivieren und dann mal schauen wie es sich verhält.

Danke erst mal...

Ich schreibe schon "Blinker"-Tagebuch...

20.-21.04. Probefahrt ca. 300 km - keine Fehler

26.04. Wagen übernommen - keine Fehler

27.04.

ca.06:30 Uhr Weg zur Arbeit - Fehler Blinker vorne/li

ca.07:00 Uhr Weg nach Hause nach 500m - FehlerMeldung Blinker vorne/li

einige Meter danach Testblinken auf glatter Strecke rechts - FehlerMeldung Blinker hinten/re

nach ca. 500m rechts blinken - FehlerMeldung Blinker vorne/re - gleich mit Blinker an gestoppt - der Blinker blinkt jedoch normal trotz aktiver Meldung - Rest des Tages keine FehlerMeldungen

28.04.Sa nach 09:00 Uhr ca. 250 km gefahren - nix gewesen

29.04.So nix Fehler - war aber auch wieder nicht so früh unterwegs

30.04. ca.06:30 Uhr Weg zur Arbeit - 2 x Fehler Blinker vorne/li - Nachmittags dann zum FOH

01.05. nix Fehler - war aber auch wieder nicht so früh unterwegs

02.05. ca.06:30 Uhr Weg zur Arbeit - 1x Fehler Blinker vorne/li

03.05. ca.06:30 Uhr Weg zur Arbeit - 2 x Fehler Blinker vorne/li - gleich mit Blinker an gestoppt - der Blinker blinkt NICHT - Vormittags den OpelService kontaktiert

04.05. ca.06:30 Uhr Weg zur Arbeit - kein Fehler

05.05.Sa ca.09:00 Uhr Weg zur Arbeit - 1x Fehler Blinker vorne/li - gleich mit Blinker an gestoppt - der Blinker blinkt NICHT (immer wenn ich aufs Firmengelände abbiegen will)

06.05.So nix Fehler - war aber auch wieder nicht so früh unterwegs

07.05. ca.06:30 Uhr Weg zur Arbeit - heute mal wieder kein Fehler

werde es beim nächsten mal filmen - gute Idee.

Danke für die Auflistung. Ich denke man kann den Fehler so eingrenzen.

Also sowohl die LEDs im Scheinwerfer und der Seitenblinker sind dann links außer Funktion, rechts jedoch nicht?

Der rechte vordere und linke hintere Blinker laufen über den 5. Stecker am Karosseriesteuergerät, der linke vordere, der rechte hintere und die Rückmeldungsleitungen für vorn links/rechts laufen jedoch über den 4. Stecker. Die Seitenblinker sind zwar parallel zum Ausgang vorn geschalten, für die LED selbst gibt es noch jeweils eine separate Leitung zur Überwachung der Funktion. Es müsste sich schon um eine Unterbrechung des Ausgangs handeln, demzufolge auch um entsprechende Fehlercodes damit beide Leuchten links dann wirklich ausfallen. Der rechte Blinker läuft trotz Fehlermeldung weil nur die Rückmeldungsleitung eine Unterbrechung hat.

D.h. 4. Stecker am Karosseriesteuergerät auf Sitz prüfen lassen.

Die Komfort-Licht-Funktionen welche der Fahrer im Menü so auswählen kann sollten auf die Funktion des Blinkers während der Fahrt keinerlei Auswirkungen haben.

MfG BlackTM

eventuell DACT4601 zutreffend. der foh sollte weiterhelfen können.

Also dass das Blinkgeräuscht nicht immer gleichmäßig ist, habe ich auch schon einige Male festgestellt.

Themenstarteram 9. Mai 2018 um 23:31

Danke erst mal für die Hinweise. Montag gehts zum FOH.

Gestern und heute hat der Blinker morgends mal nicht ausgesetzt, jedoch habe ich seit gestern das tolle Knacken beim lenken bei langsamer Fahrt - bei meinem Vectra-B waren es festsitzende Domlager vorne - wird hier wohl nicht anders sein, aber bei 8000km???.

Außerdem kam heute nach dem Starten die Fehlermeldung "Fehler Scheinwerferhöhenverstellung" (oder so ähnlich) die aber nach wenigen Sekunden wieder verschwand und meine LautsprecherAbdeckung vorne/mitte hängt auch nur noch auf Halb8 und vibriert seit heute ständig bei 1300-1400Umin.

Was hab ich mir da nur angetan ;(

Zitat:

@Sisel22 schrieb am 09. Mai 2018 um 23:31:39 Uhr:

Was hab ich mir da nur angetan ;(

Einen Opel. :D

Schon erstaunlich, was man hier so alles ließt....

am 10. Mai 2018 um 10:33

Mach eine Mängelliste, übergeb sie samt Fahrzeug dem Verkäufer und nimm nen Ersatzwagen mit.

Fristsetzung zur Behebung, andernfalls Wandlung.

Der Händler hat dann 2 Versuche, das hinzubiegen, sprich wenn das erste mal nicht erfolgreich ist, musst du ihm eine zweite Möglichkeit zur Mängelbeseitung einräumen, danach dann "return to sender".

Hätte ich geahnt, dass ich meinen A2 immer noch mit der mangelhaften Scheinwerferhöhenverstellung fahre, weil Opel dem FOH keine Problemlösung liefert, wäre ich genau so vorgegangen.
Es war schon vor einem Jahr die Rede von nem Update, dass das Problem löst, das bitte heute nicht exisitert...

@blob787

Der Verkäufer ist in der Gewährleistungspflicht, nicht Opel.

blöderweise hat der Verkäufer dann die arschkarte wenn der Mangel konstruktiv bedingt ist und nur durch den Hersteller behoben werden könnte.

am 10. Mai 2018 um 13:29

Blöde für den Verkäufer, für den Käufer egal.

leider ja. ich empfehle dann immer einen markenwechsel.

dem Händler kann das auch egal sein - er wandelt den Kauf bei Opel und das Thema ist auch erledigt. Einfaches Kaufvertragsrecht und hierbei ist, wie immer, egal ob privat oder Unternehmen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia B
  7. Blinker setzt manchmal aus (Opel Insignia Sports Tourer INNOVATION LED)