ForumInsignia A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Blinker links vorn defekt/Fehlermeldung nach Anhängeradapter

Blinker links vorn defekt/Fehlermeldung nach Anhängeradapter

Opel Insignia A (G09)
Themenstarteram 24. Juli 2021 um 21:07

Liebe Opel-Foristen,

eigentlich aus dem BMW-Forum darf ich nun durch Erbfall auch einen Opel Insignia mein Eigen nennen. Erstmal Respekt an euch alle - man braucht hier gewisses Durchhaltevermögen.

Nach einigen Werkstattbesuchen scheint aber (fast) alles wie im Soll zu funktionieren.

Bis heute.

Ich habe einige Fahrten mit einem Anhänger, der einen 7-Pol-Stecker hat unternommen, eben mit Adapter auf den 13-poligen Stecker am Insignia.

Da ich den Adapter nicht immer wegpacken wollte und nur zwischendurch ohne Hänger gefahren bin, dachte ich mir, ich lasse den Adapter dran.

Nach erst einigen hundert Metern die Anzeige, dass die Anhängerblinker nicht mehr funktionieren. Ich dachte mir.. "ach was", aber nichts weiter.

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, den Blinker nicht zu betätigen. Die Gewohnheit nimmt aber überhand.

Dann typisches "Doppelblinken", rechts und links.

Adapter dann beim nächsten Stop nach nur ein paar KM abgemacht.

Nun zeigt es mir an, der Blinker vorne links funktioniere nicht. Und da hat das System leider recht.

Habt ihr eine Idee, wie das zu lösen ist? Sicherung? Reset?

Herzlichen Dank euch vorweg!

Ähnliche Themen
11 Antworten

Der vordere Blinker wird gemeldet und er funktioniert nicht? Leuchtmittel schon geprüft?

Ansonsten würde ich erst mal in der Anhängerdose nachsehen.

Was ist "Doppelblinken"?

Vermute mal erhöhte Blinkfrequenz wegen defekt oder?

Themenstarteram 24. Juli 2021 um 22:06

Hi Laderl2, danke für eine Antwort!

Richtig, vorne Links die Meldung und dort geht auch nichts.

Der Anhängeradapter ist nun entfernt. Ich hatte die Idee den Anhänger morgen nochmal dranzuhängen.. vielleicht erinnert sich der Insignia dann daran, wie er seine Schaltkreise sortieren muss?

Doppelblinken meint genau was du sagst, eine erhöhte Frequenz.

Zitat:

@iiSS schrieb am 24. Juli 2021 um 22:06:53 Uhr:

Hi Laderl2, danke für eine Antwort!

Richtig, vorne Links die Meldung und dort geht auch nichts.

Der Anhängeradapter ist nun entfernt. Ich hatte die Idee den Anhänger morgen nochmal dranzuhängen.. vielleicht erinnert sich der Insignia dann daran, wie er seine Schaltkreise sortieren muss?

Doppelblinken meint genau was du sagst, eine erhöhte Frequenz.

Ich bin fest davon überzeugt, dass du einfach schlicht weg ein defektes Leuchtmittel (Glühlampe) hast.

Wahrscheinlich durch Zufall genau dann kaputt gegangen, ggf durch die erhöhte Frequenz hervorgerufen, denn das belastet die Glühlampen natürlich auch mehr.

Also schau am besten nach welche Glühlampe defekt ist.

Den Kram mit Anhänger dran und ab machen zum testen kannst du dir sparen, daran liegt es nicht.

Der Wagen weiß sehr wohl welches Leuchtmittel wo angesteuert werden muss, deshalb erkennt er auch, dass das eine defekt ist.

Themenstarteram 24. Juli 2021 um 22:28

Danke für die klare Ansage! Kommt man an das Leuchtmittel denn ran? Ich hab kurz nachgesehen - dachte mein BMW F20 wäre verbaut, aber das Teil!?

Vorne links ist echt bescheiden, da sitzt ja direkt die Batterie und der Wischwasser Behälter etc.

Blinker hatte ich bisher noch nicht defekt, kann ich dir gerade nicht sagen wie und wie gut man die Leuchtmittel raus bekommt. Hab die Scheinwerfer zwar schon komplett zerlegt, aber kann mich nicht mehr erinnern.

Themenstarteram 24. Juli 2021 um 22:44

Puh. Ich berichte morgen mal. Hab damals einen A5 nahezu komplett auseinandergenommen, nur um zu merken, dass man relativ leicht auch so an den Xenonbrenner kommt.

Dürfte diesmal nicht so einfach werden..

Den Einfüllstutzen vom Wischwasserbehälter einfach nach oben abziehen. Ist nur gesteckt.

Dann kommt man gut an den Scheinwerfer.

Da du ja im Opellager neu bist:

www.opel-team-niedersachsen.de/media/files/Insigina-A-08-2014-MY15.pdf

Ab Seite 241 mal lesen, nennt sich auch das Verbotene Buch

Bei Lust und Laune kannst ja mal auf der Seite ein bisschen Schmökern:

www.opel-team-niedersachsen.de/index.html

Oder auch hier:

www.ifz-berlin.de/#/

findet man zb.

https://dev.ifz-berlin.de/cra_deu_pdf/cra_deu_fastening.pdf

oder auch Einbauanleitungen

https://dev.ifz-berlin.de/ins_pdf/13437785_deu.pdf

usw.

Zitat ossi85

Ich bin fest davon überzeugt, dass du einfach schlicht weg ein defektes Leuchtmittel (Glühlampe) hast.

Wahrscheinlich durch Zufall genau dann kaputt gegangen, ggf durch die erhöhte Frequenz hervorgerufen, denn das belastet die Glühlampen natürlich auch mehr.

Also schau am besten nach welche Glühlampe defekt ist.

 

 

Ist auch meine Vermutung. Mal sehen ob "wir" richtig liegen. Bin auf das Ergebnis gespannt.

Je nach Hersteller der Anhängerkupplung, bzw des E-Satzes ist zumindest bei mir ein Microschalter in der Anhängersteckdose. (Westfalia) Der erkennt ob ein Stecker in der Anhängersteckdose ist. Ist wohl dafür da, um die Leuchtmittel des Anhängers zu überwachen. Evtl such nur die Blinker. Zu der Erkenntnis bin ich gekommen, da ich auch blinkerfehler hatte, weil durch einen nicht richtig schliessenden deckel die Anhängersteckdose voll wasser war, und der Microschalter dauerkontakt hatte.

Den Mircoschalter in der Steckdose gibt es nicht nur beim Insignia. ;-)

Darüber wird z.B. auch die Abschaltung von Parksensoren oder elektrischen Heckklappen gemacht.

Das eine Problem hat mit dem anderen (Blinker vorne defekt) nichts zu tun.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Blinker links vorn defekt/Fehlermeldung nach Anhängeradapter