ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Blinker blinkt zu schnell

Blinker blinkt zu schnell

Subaru Forester III (SH)
Themenstarteram 3. Juni 2020 um 15:04

Ich habe seit ein paar Tagen ein kleines Problem. Nachdem ich mit einem Wohnwagen unterwegs war, blinkt nun der Blinker links zu schnell. Zuerst dachte ich, ok, eine Birne ist defekt. War nicht der Fall, auch am Wohnwagen nicht. Alle Birnen brennen. Warnblinker und die rechte Seite verhalten sich ganz normal. Ok, Kontaktspray an sämtliche Kontakte gesprüht. Relais vorne funktioniert offensichtlich, da die rechte Seite ja funktioniert. Es steckt auch noch fest auf seinem Platz. Auch das im Kofferraum befindliche Anhängerrelais ist sauber, trocken und klackt ganz normal. Die Kabel sind ordentlich und trocken verlegt, kein Grünspan usw. Auch die Anhängersteckdose ist sauber und trocken.

Meine Frage wäre nun. Gibt es noch ein weiteres Relais, also, vielleicht eins nur für die linke Seite?

Übrigens, die Birnen wurden nicht getauscht, es sind noch die ersten aus 2012 verbaut, und ja sie gehen alle wirklich noch!

Beste Antwort im Thema

Hast du eigentlich einen Schaltplan? Falls nicht...

Ansonsten als Nachtrag zu der Idee mit dem Lastunabhängigen Blinkrelais: Diese sind bei Motorrädern nicht unüblich, werden gebraucht wenn man die Blinker gegen LED Blinker austauscht. Dadurch muss man aufpassen für was für eine Last die ausgelegt sind, oftmals sind diese zu schwach für ein PKW. Ein Motorrad hat nun mal nur 4 Blinker während ein PKW mindestens 6 und eventuell sogar noch mehr hat (keine Ahnung wie genau die AHK da mit dazu zählt, aber die Last müsste eigentlich über ein Relais entkoppelt sein) weswegen man auch eine entsprechend hohe Last hat (21W pro Blinker macht beim Forester mit 6 Blinkern ca 126W beim Warnblinken). Ein passendes Blinkrelais hätte z.B. Louis:

https://www.louis.de/.../10033806?filter_article_number=10033806

Dieses wird höchstwahrscheinlich nicht in den OEM Steckplatz passen, aber man es natürlich irgendwo neben dran montieren und mit Kabeln im OEM Steckplatz anschließen.

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

das Blinkerbirnen so lange halten wundert mich nicht. Bei mir müssten auch noch an der ein oder anderen Seite die Originalen sein. Die Seitenbirnen sind aus 2005.

Blinkerbirnen halten eigentlich ewig...

Ich würde mal raten das Anhängermodul zu entfernen wenn das auf die schnelle geht, ich vermute das dieses einen Schuss weghaben könnte ...

Themenstarteram 4. Juni 2020 um 18:58

Danke BlackFly, habe ich eben gemacht. Habe es komplett abgezogen. Dann blinkt es rechts und links zu schnell. Also wieder drauf, Fehler immernoch da. Hab vorn und hinten alle Steckkontakte mit Kontaktspray eingesprüht. Sieht aber alles noch sauber aus.

Mit dem Ergebnis hätte ich jetzt nicht gerechnet...

Sorry, aber darauf kann ich mir keinen Reim machen...

Themenstarteram 9. Juni 2020 um 16:23

Das Blinkerrelais vom Fahrzeug ist es auch nicht. Hab grad ein neues ausprobiert.

Kann etwas mit der Anhängersteckdose sein?Hast du den Hänger nochmal an-und abgesteckt??Sind die Massepunkte wirklich noch o.k.

Gruss Jörn!

Der Anhänger kann es nicht sein.

Darum wurde ja die Elektrik abgezogen (Anhängerkupplung für das Fahrzeug nicht mehr vorhanden) und dann trat der Fehler auf beiden seiten auf. Wenn die Elektrik angeschlossen ist dann nur auf einer Seite (links). Das bedeutet für mich das irgendwo im Fahrzeug der Fehler zu suchen ist. Ich verstehe aber immer noch nicht warum es mit AHK-Elektrik nur eine Seite betrifft.

Schonmal einfach alle Blinkerbirnen ausgetauscht?

Themenstarteram 11. Juni 2020 um 11:20

Alle Glühlampen der linken Seite ausgetauscht. Sogar die im Kotflügel von rechts nach links ausprobiert. Kein Erfolg. Die Massekabel, die ich einsehen kann, sehen alle noch neuwertig aus (Garagenfahrzeug).

Vermutlich muss ich diesmal wirklich mal zu einer Werkstatt ;-)

Ich befürchte das die Werkstatt auch nur doof schauen wird und dafür mächtig die Hand aufhält...

Spreche da auf jeden Fall vorher "Rahmenbedingungen" ab, was sie machen wollen/sollen und spreche auch das Thema Bezahlung an. Mit so einem Problem kann die Werkstatt ggf die kompletten laufenden Kosten abdecken...

Ganz andere Idee: Wie wäre es mit einem Lastunabhängigen Blinkrelais?

Das wäre einfach und schnell zu machen und sollte das Problem auch lösen, hätte allerdings den nachteil das du es nicht mehr mitbekommst wenn doch mal eine Birne ausfällt

Hast du eigentlich einen Schaltplan? Falls nicht...

Ansonsten als Nachtrag zu der Idee mit dem Lastunabhängigen Blinkrelais: Diese sind bei Motorrädern nicht unüblich, werden gebraucht wenn man die Blinker gegen LED Blinker austauscht. Dadurch muss man aufpassen für was für eine Last die ausgelegt sind, oftmals sind diese zu schwach für ein PKW. Ein Motorrad hat nun mal nur 4 Blinker während ein PKW mindestens 6 und eventuell sogar noch mehr hat (keine Ahnung wie genau die AHK da mit dazu zählt, aber die Last müsste eigentlich über ein Relais entkoppelt sein) weswegen man auch eine entsprechend hohe Last hat (21W pro Blinker macht beim Forester mit 6 Blinkern ca 126W beim Warnblinken). Ein passendes Blinkrelais hätte z.B. Louis:

https://www.louis.de/.../10033806?filter_article_number=10033806

Dieses wird höchstwahrscheinlich nicht in den OEM Steckplatz passen, aber man es natürlich irgendwo neben dran montieren und mit Kabeln im OEM Steckplatz anschließen.

Schaltplan Blinker Forester SH 1
Schaltplan Blinker Forester SH 2
Themenstarteram 12. Juni 2020 um 10:17

Das könnte tatsächlich klappen. Habe mal bei einem Oldtimermotorrad Ochsenaugen verbaut. Da musste ich auch so ein Relais dazwischen klemmen. Zuerst will ich aber doch mal das Erich Jaeger-Modul von der Anhängerkupplung tauschen. Muss es ja nicht gleich kaufen. Ist nur so ein Gefühl...

Super, Danke für deine Erklärung. So hats funktioniert.

Zitat:

@BlackFly schrieb am 11. Juni 2020 um 12:38:56 Uhr:

Hast du eigentlich einen Schaltplan? Falls nicht...

Ansonsten als Nachtrag zu der Idee mit dem Lastunabhängigen Blinkrelais: Diese sind bei Motorrädern nicht unüblich, werden gebraucht wenn man die Blinker gegen LED Blinker austauscht. Dadurch muss man aufpassen für was für eine Last die ausgelegt sind, oftmals sind diese zu schwach für ein PKW. Ein Motorrad hat nun mal nur 4 Blinker während ein PKW mindestens 6 und eventuell sogar noch mehr hat (keine Ahnung wie genau die AHK da mit dazu zählt, aber die Last müsste eigentlich über ein Relais entkoppelt sein) weswegen man auch eine entsprechend hohe Last hat (21W pro Blinker macht beim Forester mit 6 Blinkern ca 126W beim Warnblinken). Ein passendes Blinkrelais hätte z.B. Louis:

https://www.louis.de/.../10033806?filter_article_number=10033806

Dieses wird höchstwahrscheinlich nicht in den OEM Steckplatz passen, aber man es natürlich irgendwo neben dran montieren und mit Kabeln im OEM Steckplatz anschließen.

Freut mich wenn das Problem so gelöst werden konnte.

Aber denk dran, hat natürlich ein Nachteil: Wenn jetzt wirklich mal ein Blinker ausfällt (egal ob am Fahrzeug oder am Anhänger sofern da keine extra kontrollleuchte vorhanden ist) wird dies nicht mehr angezeigt. Ein regelmässiges Kontrollieren der Blinker wäre somit Pflicht, kannst Du dann zusammen mit den anderen Lichtern kontrollieren die Du ja auch vor jeder Fahrt kontrollierst wie gesetzlich vorgeschrieben ;)

Spaß beiseite: Nachts sieht man das eigentlich schon ganz gut ob es hinten blinkt wenn man darauf achtet, sollte man halt gelegentlich mal überprüfen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Blinker blinkt zu schnell