ForumA5 8T & 8F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Blinkende "Vorglühlampe"und keine Leistung

Blinkende "Vorglühlampe"und keine Leistung

Themenstarteram 7. Januar 2010 um 12:44

Hallo zusammen,

folgender "Vorfall":

-Fhzg noch nicht ganz warm

-Situation erforderte Runterschalten und Vollgas

-Plötzlich blinkt die Lampe (dieses nette Vorglühschleifchen) Leistung fällt ab und das Auto fährt max 100 kmh

-Auto abgestellt 5 min gewartet...alles gut

Was kann das gewesen sein ?

Ähnliche Themen
13 Antworten

Der Schutzengel vom Motor XD

Nein im Ernst .. vielleicht eine "Sicherheitssperre" oder einfach Charakter von der MSTG...

Am besten mal zum freundlichen und Fehlerspeicher auslesen.

Hast du ihn in den Begrenzer gedreht ??

Themenstarteram 7. Januar 2010 um 13:02

Nein,er war noch nicht mal im roten Bereich,vielleicht 4000 umin...

2 Tage später hatte ich die 30 T Inspektion und habe dies natürlich in diesem Zusammenhang angemerkt aber außer mal wieder einem Update hat weder der Händler noch der Fehlerspeicher etwas dazu erzählen können.

An irgendeine Sicherheitsgeschichte habe ich auch gedacht aber das könnte bei einer entsprechenden Situation echt eine Gefährdung darstellen....

PS:2,7 TDI

hast du vorher stark bremsen müssen ??

Sollte es wieder passieren lass mal die ABS/ESP Sensoren prüfen bzw den Bremslichtschalter.. 

Machen die Autos vom VW Konzern gern mal wenn der den Bach runter geht... Sollts wirklich an einem dieser beiden Dinge liegen bereite dich darauf vor das es wieder passieren wird.

 

Lg 

Dasselbe Verhalten hatte meiner vor 3 Wochen als ich von Sachsen Anhalt nach BA-Wü gefahren bin, da es -20°C war nehme ich, bei mir zumindest, stark an das ich wohl ein paar Tropfen gefrorenes Wasser oder leicht flockigen Diesel im Tank hatte und der Motor sich wohl verschluckt hat.

Zitat:

Original geschrieben von A 5 schneeweiss

An irgendeine Sicherheitsgeschichte habe ich auch gedacht aber das könnte bei einer entsprechenden Situation echt eine Gefährdung darstellen....

PS:2,7 TDI

Wenn man den Wagen so bewegt, dass er in einer Notsituation 100% exakt so funktionieren muss wie man es erwartet, dann ist man evtl. nicht reif fuer den Strassenverkehr oder hat den falschen Anspruch und sollte sich mal ueberlegen wie diese Situation wohl mit einem Golf I ausgegangen waere.

Ich bewege meinen Wagen ja auch gerne zuegig und in der Naehe von Grenzbereichen aber kann mir keine Situation vorstellen in der ich mich darauf verlassen muss, dass ich runterschalten kann und maximale Leistung habe. So eine Situation klingt nach Ueberholvorgang aber den kann man ja jederzeit abbrechen wenn man merkt, dass warum auch immer die Leistung nicht da ist, ich sehe da keine Notsituation wenn man Sicherheitsabstaende einhaelt.

Themenstarteram 8. Januar 2010 um 13:37

Zitat:

Original geschrieben von stullek

Zitat:

Original geschrieben von A 5 schneeweiss

An irgendeine Sicherheitsgeschichte habe ich auch gedacht aber das könnte bei einer entsprechenden Situation echt eine Gefährdung darstellen....

PS:2,7 TDI

Wenn man den Wagen so bewegt, dass er in einer Notsituation 100% exakt so funktionieren muss wie man es erwartet, dann ist man evtl. nicht reif fuer den Strassenverkehr oder hat den falschen Anspruch und sollte sich mal ueberlegen wie diese Situation wohl mit einem Golf I ausgegangen waere.

Ich bewege meinen Wagen ja auch gerne zuegig und in der Naehe von Grenzbereichen aber kann mir keine Situation vorstellen in der ich mich darauf verlassen muss, dass ich runterschalten kann und maximale Leistung habe. So eine Situation klingt nach Ueberholvorgang aber den kann man ja jederzeit abbrechen wenn man merkt, dass warum auch immer die Leistung nicht da ist, ich sehe da keine Notsituation wenn man Sicherheitsabstaende einhaelt.

Ah,stimmt das kann auch sein.

Ich verkaufe jetzt mein Auto und gehe zu Fuss}Dafür fühle ich mich reif genug

Im Ernst und sorry:Wenn , in welcher Situation auch immer,dies notwendig ist muss das Auto funktionieren und wenn es dann nicht funktioniert kann es m.E durchaus eine Gefährdung darstellen.

Aber darum ging es ja bei meinem Anliegen auch nicht....also führe ich das jetzt auch nicht weiter aus

Zitat:

Original geschrieben von A 5 schneeweiss

Zitat:

Original geschrieben von stullek

 

Wenn man den Wagen so bewegt, dass er in einer Notsituation 100% exakt so funktionieren muss wie man es erwartet, dann ist man evtl. nicht reif fuer den Strassenverkehr oder hat den falschen Anspruch und sollte sich mal ueberlegen wie diese Situation wohl mit einem Golf I ausgegangen waere.

Ich bewege meinen Wagen ja auch gerne zuegig und in der Naehe von Grenzbereichen aber kann mir keine Situation vorstellen in der ich mich darauf verlassen muss, dass ich runterschalten kann und maximale Leistung habe. So eine Situation klingt nach Ueberholvorgang aber den kann man ja jederzeit abbrechen wenn man merkt, dass warum auch immer die Leistung nicht da ist, ich sehe da keine Notsituation wenn man Sicherheitsabstaende einhaelt.

Ah,stimmt das kann auch sein.

Ich verkaufe jetzt mein Auto und gehe zu Fuss}Dafür fühle ich mich reif genug

Im Ernst und sorry:Wenn , in welcher Situation auch immer,dies notwendig ist muss das Auto funktionieren und wenn es dann nicht funktioniert kann es m.E durchaus eine Gefährdung darstellen.

Aber darum ging es ja bei meinem Anliegen auch nicht....also führe ich das jetzt auch nicht weiter aus

Schade, dass du nicht sachlich auf Kritik eingehen kannst und meine Fragen beantworten willst.

ich kann diesen beitrag nicht verstehen. was soll dieses sinnieren, ob und wann eine notsituation vorliegt oder vorlag? und einen überholvorgang jederzeit abbrechen? soso... schon mal in den kroatischen serpetinen unterwegs gewesen? überhaupt schonmal einen überholvorgang durchgeführt? wenn du rechts neben die einen lkw hast und dahinter bereits der nächste am überholen ist und dann deine leistung weg ist, möchte ich sehen wie du den vorgang abbrichst....und bitte keinen kommentar in richtung"dann war die situation von vorneherein zu gefärlich": eben nicht, WENN das fahrzeug ordnungsgemäß funktioniert.

 

und wenn ich die karre nur mit 80 km/h durch den schwarzwald cruise, es muss alles immer und jederzeit tadellos funktionieren.

 

es ist ein fahrzeug neuester generation und (angeblich) technik und auch nicht gerade billig. da gibt es überhaupt keine entschuldigung für plötzlich einsetzende notlaufprogramme, es sei denn, es liegt ein defekt vor, der diesen vorgang definitiv rechtfertigt.

 

themenstarter: ich hatte diese sympthome auch. allerdings öfters und unabhängig von fahrsituationen.  . nach 6 werkstattaufenthalten und x sinnlosen reparaturen und programmierungen kam audi darauf, dass es ein defektes kabel war. dieses täuschte dem steuergerät einen defekt am DPF vor.

 

 

Zitat:

Original geschrieben von willi7

ich kann diesen beitrag nicht verstehen. was soll dieses sinnieren, ob und wann eine notsituation vorliegt oder vorlag? und einen überholvorgang jederzeit abbrechen? soso... schon mal in den kroatischen serpetinen unterwegs gewesen? überhaupt schonmal einen überholvorgang durchgeführt? wenn du rechts neben die einen lkw hast und dahinter bereits der nächste am überholen ist und dann deine leistung weg ist, möchte ich sehen wie du den vorgang abbrichst....und bitte keinen kommentar in richtung"dann war die situation von vorneherein zu gefärlich": eben nicht, WENN das fahrzeug ordnungsgemäß funktioniert.

und wenn ich die karre nur mit 80 km/h durch den schwarzwald cruise, es muss alles immer und jederzeit tadellos funktionieren.

es ist ein fahrzeug neuester generation und (angeblich) technik und auch nicht gerade billig. da gibt es überhaupt keine entschuldigung für plötzlich einsetzende notlaufprogramme, es sei denn, es liegt ein defekt vor, der diesen vorgang definitiv rechtfertigt.

themenstarter: ich hatte diese sympthome auch. allerdings öfters und unabhängig von fahrsituationen.  . nach 6 werkstattaufenthalten und x sinnlosen reparaturen und programmierungen kam audi darauf, dass es ein defektes kabel war. dieses täuschte dem steuergerät einen defekt am DPF vor.

Was willst du mir mit deinem rumgejammer eigentlich sagen?

Ich kenn diesen Defekt auch vom A4 B7, lag auch am defekten Kabel und nun Trommelwirbel, hat sich ein Marder dran verbissen, mehrmals.

Was kann jetzt der Vorsprung durch Technik dafuer? Klar man haette viel technischen Firlefanz einbauen koennen damit das trotz Marder nicht passiert, aber ich kann halt auch einfach so fahren, dass ich trotz unerwarteter Probleme jederzeit sinnvoll darauf reagieren kann.

Ich sitz ja auch nich trotz Tempomat, Lane Assist und was fuern schnick schnack im Schneidersitz mit verschraenkten Armen (viele Gruesse an den Flaschengeist) sondern bin jederzeit bereit zu reagieren, so ein Reifenplatzer kann jederzeit passieren und auch darauf muss man reagieren wenn man danach nicht bei motortalk rumheulen will, dass ein A5 trotz Vorsprung durch Technik nicht mit 3 Raedern grade faehrt und volle Leistung bringt.

ich übergehe die formulierung deines ersten satzes und antworte mal sachlich und ausführlich. ich hoffe, du kannst es in deiner nächsten antwort auch so einrichten. verschiedene meinungen vertreten ist ok, hauptsache es bleibt einigermaßen umgänglich...vielleicht war mein kommentar zum thema überholen weiter oben der auslöser. sorry, aber ich war mal in echter lebensgefahr wegen eines solchen idioten hinter mir und das konnte ich beim überholen nunmal nicht mit einkalkulieren. ohne genug leistung wäre es da aus gewesen.

 

ich "will sagen":

 

1. das es keinen grund gibt, solche ausfälle - SOFERN  UNBEGRÜNDET (ergo, aufgrund unausgereifter technik, die ja im zusammenhang mit dem DPF-system im allgemeinen hier schon oft thema war) und nicht aufgrund eines tatsächlichen defektes - zu verharmlosen mit aussagen, es gäbe keine situation, in der man ohne volle motorleistung aufgeschmissen wäre. das ist einfach nicht realistisch und hat mit dem thema auch nix zu tun.

 

ja, ich weiß, du schreibst "ich mir nicht vorstellen"...aber wozu, wenn du nicht vorhast, fahrerische fertigkeiten ins thema zu bringen?

Zitat:

aber kann mir keine Situation vorstellen in der ich mich darauf verlassen muss, dass ich runterschalten kann und maximale Leistung habe.

und 2.

 

dem themenstarter einen hinweis geben, woran es eventuell auch liegen könnte 

Zitat:

Was kann das gewesen sein ?

...denn darum ging es ursprünglich, oder?

 

da meine schilderung aufgrund eines defektes stattfand, schliesst automatisch aus, dass ich dem wagen und dessen technik einen vorwurf mache, dass er ins notlaufprogramm ging.

 

sollte der vorfall des themstarters resultat eines defektes sein...ok...kein

problem.

aber es gibt nunmal eine ganze menge vorfälle, hier im MT erwähnt, wonach solche oder andere  aussetzer völlig unmotiviert einmalig stattfanden und dann nie wieder vorkamen.

 

und sowas darf nicht sein. damit will ich nicht rechnen müssen, wenn ich ein "vorspung durch technik" auto für neu 64 mille unterm hintern habe.

 

andernfalls wäre ein eintrag in der bedienungsanleitung nötig:

 

"es kann gelegentlich vorkommen, möglicherweise auch nie, dass der wagen ins notlaufprogramm geht und die motorleistung weg ist. dies muss kein defekt sein!"

 

p.s.: ob das bei bmw & co auch nicht besser ist, geht mich nichts an. ich fahre audi a5.

Zitat:

Original geschrieben von willi7

andernfalls wäre ein eintrag in der bedienungsanleitung nötig:

"es kann gelegentlich vorkommen, möglicherweise auch nie, dass der wagen ins notlaufprogramm geht und die motorleistung weg ist. dies muss kein defekt sein!"

Ich hab die gedruckte Anleitung ja nur grob ueberflogen aber mein Tipp zu der Angelegenheit lautet: Es steht bestimmt drin, aber ohne den satirischen Hinweis, dass kein Defekt vorliegen muss. Das Notlaufprogramm ist sicherlich auch erklaert.

Ich geb dir ein Bier aus wenn du mir zeigst, dass es da nicht steht, ich wuerde erwarten, dass es in der Naehe der Erklaerung der Vorgluehlampe zu finden ist oder beim Troubleshooting, Punkt "mein Wagen hat keine Leistung mehr und die Vorgluehlampe leuchtet" :)

Schoenen Sonntag noch und fuehl dich nicht immer sofort angegriffen nur weil hier nicht jeder mit Rosa Wattebaeuschen rumhantiert beim Schreiben.

Den Teil mit dem Bier koennen wir dann gerne per PM ausmachen um hier den Thread nicht weiter zu spammen.

ich gelobe besserung. vielleicht liegt es an der mandelentzündung.

Hallo,

ich hatte das gleiche bei meinem 3.0TDI letztes Jahr (2008)!!! allerdings bei 266km/h (was aber ja auch Volllast bedeutet)

und Minus 8Grad, Motor 90Grad

Audi:

Normalen Fehlerspeicher ausgelesen = kein Eintrag

Einzeldiganose aller Steuergeräte (Die meisten Audiwerkstätten haben keine Ahnung) = 1 Fehler mit allen Kenndaten Motortemp, Geschwindigkeit zum Fehlerzeitpunkt etc.

,,Druck im Comonrail Einspritzsystem zu hoch''

Erklärung: Dieseltreibstoff ist Temp. empfindlicher als Benzin. (Die Viskosität bei Minus Temp. verändert sich, er wird Zähflüssiger)

unter hohem Druck (der im Einspritzsystem herrscht) kann der Diesel nicht so schnell durch die Einspritzelemente ,,fließen'', deswegen Steigt der Druck vor den Düsen und ein Sensor sagt dann, ohh zu viel Druck = Notlauf.

Aussage Audi: Problem bekannt (bei mehreren 2.7 und 3.0TDI Autos schon vorgekommen auch A6, Q7, auch bei meiner Werkstatt hatten die das schon paar mal),

 

Fehlerlösung = KEINE bzw. Motor aus und wieder an schalten. Zwar nicht befriedigend, aber hatte es nur ein mal bis jetzt und ich bin öfters zügig unterwegs und auch schon bei -17 Grad und da ist der Fehler nicht aufgetreten. Wie es in der Autodiagnose so schön heißt:

,,Sporadischer Fehler''

Aussage Audihändler:

Aber wer fährt bei solchen Temp. / Witterungsverhältnissen auch 266km/h.

(aber von einem 70t€ Auto kann man das glaube ich verlangen, das man auch bei Minus Temp Vollgas fahren kann!!!)

Ursache laut Audi kann auch sein, dass kein Winterdiesel getankt, aber das kann ich bei mir ausschließen, denn das war ca. im Dez. und hatte kurz vorher getankt (Aral)

Würde auf jeden fall den Fehler im Motorsteuergerät auslesen (Einzeldiagnose) lassen und ausdrucken lassen + bestätigen lassen, das Audi keine Lösung hat!!! Falls nach der Garantie noch mal was in die Richtung ist, hast du was in der Hand!!

Grüße Björn

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Blinkende "Vorglühlampe"und keine Leistung