ForumCivic 8 & 9
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Civic
  6. Civic 8 & 9
  7. Bitte um Hilfe, Wasser im FK3

Bitte um Hilfe, Wasser im FK3

Honda Civic 8 (FN,FK,FD,FA,FG)
Themenstarteram 11. September 2013 um 9:25

Hey Gemeinschaft, würde wieder gerne auf eure Erfahrungen zurück greifen.

Habe in meinem Civic FK3 einen feuchten Fußraum auf der Beifahrerseite.

Das macht mir Sorge, da dies auf Dauer mit Sicherheit großen Schaden anrichtet.

Hatte dies schon einer von euch? Was könnte es denn sein?

Die Türdichtung scheint O.K.

Würde mich über Feedback sehr freuen.

Grüße. Andreas

Ähnliche Themen
18 Antworten

Lol, grad gestern lästern wir hier noch genüsslich über den Wassereinbruch bei neuen Audis und dem 7er Golf und dann kommst du mit dem gleichen Mist im Honda Civic an. Super Leistung, ganz toll!

:D

(ne, echte Ideen habe ich keine, nur ne Tube voller Senf).

Themenstarteram 11. September 2013 um 12:19

Tut mir echt leid:rolleyes:

Ja, man hilft halt wo man kann ;).

Wasserabläufe frei? Motorraum, Schiebedach?

Türfolie undicht? Also hinter der Türverkleidung.

Oder Windschutzscheibe - Verklebung schadhaft?

Zumindest ist bei VAG hier ein Ablauf der Klimaanlage schuld. Vielleicht kommts ja bei Civic auch irgendwo von dort her (Lüfter/Pollenfilter/...)?

Themenstarteram 11. September 2013 um 13:52

Puh da scheint es so, dass ich da wohl einiges überprüfen muss.

Schiebedach fällt schon einmal weg. Frontscheibe ist so nichts erkennbar.

Ablauf der Klimaanlage? Wäre schon möglich, produziert ja einiges an "Wasser".

Hoffe für mich, nicht der einzige zu sein und es meldet sich noch einer mit selbigem Hergang,

um nicht die halbe Kiste zerlegen zu müssen.

Danke und Grüße. Andreas

Schau erst mal noch, ob Pollenfilter trocken oder nass ist. Vielleicht kommts ja daher. Desweiteren: Hats aktuell viel geregnet und die Straßen ganz nass - oder war es eher trocken und dennoch ein feuchter Innenraum? Bei letzterem kann es ja nur die Klima sein.

Zitat:

Original geschrieben von a-rotensol

Ablauf der Klimaanlage? Wäre schon möglich, produziert ja einiges an "Wasser".

Du kannst einfach testen, ob die Feuchtigkeit von der Klimaanlage kommt, indem Du die Klimaanlage ausschaltest. Jetzt ist es ja nicht mehr so warm und die Klimaanlage muss nicht an sein.

Und nicht vergessen, vorher den Fußraum zu trocknen (z.B. mit einem Föhn).

Türfolie und Abläufe kann man auch testen. Zuerst trockenlegen und dann Wasser an die Seitenscheiben, ggf wenn es das nicht ist das gleiche mit der Windschutzscheibe.

Bzgl. Türfolie : Wenn die Türe unten und innen naß ust, dann Pappe runtermachen.

Vorher aber die Abläufe an der Türunterkante checken, ob das Wasser da auch rauskann.

Ist es immer noch die erste Frontscheibe, oder schon eine neue von bspw. Carglas eingebaut?

Wenn die Klebenaht nicht gleichmäßig und durchgehend gezogen und zwischendrin unterbrochen wird, kann an dieser Stelle auch Wasser eintreten.

So war es z.B. beim Lexus meines Bruders.

Themenstarteram 11. September 2013 um 15:34

Super Input Jungs,

all das werde ich so versuchen. Ist ja auch alles machbar (für mich).

Die Frontscheibe ist original.

Wenn ich es finde, gebe ich Bescheid.

Grüße.Andreas

Zitat:

Original geschrieben von R-12914

Ist es immer noch die erste Frontscheibe, oder schon eine neue von bspw. Carglas eingebaut?

Wenn die Klebenaht nicht gleichmäßig und durchgehend gezogen und zwischendrin unterbrochen wird, kann an dieser Stelle auch Wasser eintreten.

So war es z.B. beim Lexus meines Bruders.

Bei mir wurde die Frontscheibe mal getauscht (aber noch bei meinem Vorgänger)

Nachdem ich das Auto ein knappes Jahr hatte, hatte ich auch nen feuchten (nassen) Beifahrerfußraum. man konnte auf Anhieb auch nichts erkennen. Dann viel mir etwas auf beim Autowaschen mit dem Gartenschlauch auf unserer schrägen Hauseinfahrt. Und zwar lief innen! rechts an der Windschutzscheibe ein Wasserrinnsal entlang und das sammelte sich alles im Beifahrerfußraum. Das fiel bei leichtem Regen normalerweise nicht auf.

Schlussendlich half leider nur noch ne neue Windschutzscheibe. Die Naht war nämlich nicht ganz dicht.

Vielleicht dann doch noch ein ernst gemeiner Rat:

Mit dem Föhn den Teppich trocknen mag funktionieren, von den Stromkosten her kannst du dir dafür aber wohl auch gleich nen neuen Teppich kaufen ;).

Um das Auto trocken zu legen:

1) Nach Möglichkeit mit einem Nassstaubsauger vortrocknen,

2) das Auto gut belüften, idealerweise in einer selbst gut durchlüfteten Garage und

3) Reis auf die betroffene Stelle auslegen. Der Reis zieht die Feuchtigkeit auf und kann nach einem Tag abgesaugt werden. Darauf achten, dass der Reis nicht in irgendwelche Ritzen (z.B. Schaltkulisse) gerät.

Ansonsten: Tür- und Schiebedachdichtungen (sofern vorhanden) prüfen, Klimaanlage mal auslassen und schauen, ob das Auto auch nach einem starken Regen noch trocken ist. Das mit der Fahrt im Regen sollte dieser Tage ja nicht das Problem darstellen ;).

Zitat:

Original geschrieben von MotzBr

Bei mir wurde die Frontscheibe mal getauscht (aber noch bei meinem Vorgänger)

Nachdem ich das Auto ein knappes Jahr hatte, hatte ich auch nen feuchten (nassen) Beifahrerfußraum. man konnte auf Anhieb auch nichts erkennen. Dann viel mir etwas auf beim Autowaschen mit dem Gartenschlauch auf unserer schrägen Hauseinfahrt. Und zwar lief innen! rechts an der Windschutzscheibe ein Wasserrinnsal entlang und das sammelte sich alles im Beifahrerfußraum. Das fiel bei leichtem Regen normalerweise nicht auf.

Schlussendlich half leider nur noch ne neue Windschutzscheibe. Die Naht war nämlich nicht ganz dicht.

Mein Bruder hat sich so nen Carglasfuzzi zu uns nach Hause in die Garage bestellt und dort wurde eine neue Scheibe mit Aufsicht meines anderen Bruders eingebaut.

Mein Bruder hat dem Fuzzi auf die Finger gekuckt, dass die nicht wieder pfuschen (muss man ja heutzutage tun, um vernünftige Arbeit zu bekommen).

Nach dem Ausbau der alten Scheibe hat man ganz klar und deutlich gesehen, wo die Karosserieklebernaht unterbrochen und pfuschig platgedrückt wurde, wo letztendlich auch das Wasser eher unoffensichtlich reinlief.

Dort war es allerdings auf der Fahrerseite.

Die Neue ist einwandfrei eingebaut worden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Civic
  6. Civic 8 & 9
  7. Bitte um Hilfe, Wasser im FK3