ForumVolkswagen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. BGH zum VW-Abgasverbrechen v. 21.7.20: „Vielfahrer gehen wohl leer aus“. Bleibt der EUGH noch!

BGH zum VW-Abgasverbrechen v. 21.7.20: „Vielfahrer gehen wohl leer aus“. Bleibt der EUGH noch!

VW Sharan 1 (7M)
Themenstarteram 22. Juli 2020 um 15:01

22.07.2020

BGH zum VW-Abgasverbrechen v. 21.7.20: „Vielfahrer gehen wohl leer aus“

Rechtsstaatliche Enttäuschung gestern durch BGH-Einschätzung über Schadenersatzhöhe an von VW betrogene Vielfahrer. Die Verbrecher in Wolfsburg feiern das schon als Sieg, Vielfahrern mit den Betrugsmotoren EA 189/288 kaum noch etwas zahlen zu müssen. Dabei hatte der BGH am 25.5.20 durch Urteil festgestellt, dass der VW-Konzern vorsätzlich sittenwidrig betrogen hatte und zum Schadenersatz verpflichtet sei. Zweifel bestehen angeblich jetzt beim BGH auch an der VW-Zahlung von Deliktzinsen. Nach unserer Rechtssprechung besteht aber ein Anspruch auf Schadenersatz von dem Zeitpunkt an der Betrugsfeststellung. Das war exakt der 18.09.2015, als sich der damalige VW-Chef Winterkorn öffentlich zum Abgas-Betrug an Millionen Kunden bekannte und der Wert der verkauften Autos schlagartig in den Keller rutschte. Diese Fragen, die unbedingt noch zu beantworten sind, ließ der BGH noch offen. Was hätten denn die Käufer der Betrugsautos tun sollen? Ihr Auto bis zur gerichtlichen Aufarbeitung stehen lassen? An einen Verkauf war nicht mehr zu denken. Sie mussten doch ihre Fahrzeuge weiter nutzen. Sie hatten Versicherungen und Steuern bezahlt. Allein für die Entwicklung des umstrittenen Softwareupdates hatte VW über 10 Monate gebraucht. Wenn der BGH jetzt die Betrüger im VW-Konzern noch so unterstützt, werden viele Klagen letztendlich vorm EUGH landen. Durch die verwerfliche Strategie der VW-Rechtsabteilung wird die gerichtliche Aufarbeitung des vorsätzlich aus Gewinngier begangenen Abgasverbrechens an Millionen Autos noch weitere Jahre zum Schaden des Konzerns andauern.

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. BGH zum VW-Abgasverbrechen v. 21.7.20: „Vielfahrer gehen wohl leer aus“. Bleibt der EUGH noch!