Forum3er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. Bezinverbrauch, Audi gegen BMW

Bezinverbrauch, Audi gegen BMW

Themenstarteram 26. Mai 2008 um 18:04

Hallo,

 

fahre viel Autobahn, habe jetzt ein VW Golf 1,9 TDI.

Möchte mir jetzt gerne ein Kombi anschaffen, kann mich aber zwischen BMW 320d oder Audi A4 1,9 TDI nicht entscheiden.

Möchte gerne nach dem Bezienverbauch gehen weil die Spritpreise zurzeit oder in der nächten Zeit nicht billiger werden :-(

Welcher braucht den weniger????

 

Danke

Ähnliche Themen
15 Antworten

Hi,

an welchen BMW dachtest du denn?

Mein Dad fährt einen BMW E46 320dA mit Speedbuster (182PS 400Nm)

Der Verbrauch liegt zwischen 5,6 und 6 Liter Diesel auf 100km.

Ansonsten gucke in den Spritmonitor.

 

Mfg Holger

ne bessere Datenbank als www.spritmonitor.de wird dieser Thread mit Sicherheit nicht... ;)

Zitat:

Original geschrieben von 1985dani

Hallo,

 

fahre viel Autobahn, habe jetzt ein VW Golf 1,9 TDI.

Möchte mir jetzt gerne ein Kombi anschaffen, kann mich aber zwischen BMW 320d oder Audi A4 1,9 TDI nicht entscheiden.

Möchte gerne nach dem Bezienverbauch gehen weil die Spritpreise zurzeit oder in der nächten Zeit nicht billiger werden :-(

Welcher braucht den weniger????

 

Danke

Viel wichtiger, ob der eine Wagen 0,5L mehr oder weniger braucht ist doch die Frage, welcher dir besser gefällt, also beide fahren. Der Audi käme mir schon wegen Frontantrieb nicht in die Garage.

Moin,

Du solltest dich erstmal hinsetzen und ausrechnen ... ob du dir wirklich einen Diesel zulegen solltest ... denn deine beiden FAvoriten sind nicht gerade ohne in Punkto Steuern und Versicherung. Teilweise musst du aktuell bis zu 40.000 km im Jahr bei einzelnen Modellen fahren, ehe sich der Diesel überhaupt lohnt. Diese Rechnung würde ich grundlegend erstmal anstellen, ehe ich mich für ein Auto entscheiden täte. Zusätzlich würde ich mich noch bzgl. typischer Schäden und Macken schlau machen. Nur weil Auto A eventuell 0.4L weniger verbraucht ... muss es nicht zwangsweise das günstigste Fahrzeug sein. Manchmal ist ein anderer Motor sogar die schlauere, ggf. sogar günstigere Lösung.

MFG Kester

Hi,

bei uns kosten z.Z. Diesel, Benzin und Super das gleiche, 1,519 EUR/ltr, somit stellt sich die Frage (wie schon von Kester aufgeworfen), ob für Dich, mit allen Nebenkosten berücksichtigt, ein Benziner für Dich nicht evtl. doch "günstiger" wäre ...

Zum Thema Kombi, A4 Avant und 3er Touring sind zwar schöne Autos, aber "echte" Kombis sind sie sicher nicht. Da ist man mit Golf oder Passat Variant allemal "besser bedient" - und, das sagt Dir ein BMW-Fan - auch günstiger im Unterhalt, trotz hoher Ersatzteilpreise bei VW.

Wie Du die Kosten stemmst, ist schlussendlich Deine Sache, musste aber mal geschrieben werden :)

Beste Grüsse, wbf325i

 

Zitat:

Original geschrieben von 1985dani

Hallo,

fahre viel Autobahn, habe jetzt ein VW Golf 1,9 TDI.

Möchte mir jetzt gerne ein Kombi anschaffen, kann mich aber zwischen BMW 320d oder Audi A4 1,9 TDI nicht entscheiden.

Möchte gerne nach dem Bezienverbauch gehen weil die Spritpreise zurzeit oder in der nächten Zeit nicht billiger werden :-(

Welcher braucht den weniger????

Danke

ich würde mir einen Audi A4 zulegen,weil der verbrauch zum BMW 3er ziehmlich gleich ist...der unterschied ist aber, das der Audi eine viel bessere verarbeitung hat, und so auch als das schönste mittelklassen Auto gillt!

MFG

phil-aus-ol

Zitat:

Original geschrieben von phil-aus-ol

Audi A4 das schönste mittelklassen Auto gillt!

MFG

phil-aus-ol

Sagt das die Audi Marketingabteilung?

Zitat:

Original geschrieben von phil-aus-ol

ich würde mir einen Audi A4 zulegen,weil der verbrauch zum BMW 3er ziehmlich gleich ist...der unterschied ist aber, das der Audi eine viel bessere verarbeitung hat, und so auch als das schönste mittelklassen Auto gillt!

MFG

phil-aus-ol

phil-aus-ol, danke für diesen sinnfreien Beitrag und viel Spass mit dem Golf.

Zitat:

Original geschrieben von 1985dani

Hallo,

 

fahre viel Autobahn, habe jetzt ein VW Golf 1,9 TDI.

Möchte mir jetzt gerne ein Kombi anschaffen, kann mich aber zwischen BMW 320d oder Audi A4 1,9 TDI nicht entscheiden.

Möchte gerne nach dem Bezienverbauch gehen weil die Spritpreise zurzeit oder in der nächten Zeit nicht billiger werden :-(

Welcher braucht den weniger????

 

Danke

Ich kann die getrost sagen das weder der 320d noch der A4 1.9 TDI keinen Tropfen Benzin brauchen werden.

Sie laufen alle mit Diesel :D

Hallo und Guten Morgen,

 

auch wenn es nicht viel sein wird, wird bauartbedingt der BMW bei gleicher Fahrweise etwas sparsamer sein.

 

Frontantrieb verbraucht generell etwas mehr, da die Traktion nicht so effizient ist wie bei einem Heckantrieb.

 

 

Zu den Motoren kann ich nicht viel Sagen, aber ich denke auch hier wird BMW mit einem etwas effizienteren Triebwerk punkten.

Ist das wirklich wahr das frontantrieb mehr verbraucht ?

und wenn wieviel würde das sein ?

Zitat:

Original geschrieben von sanatik

Ist das wirklich wahr das frontantrieb mehr verbraucht ?

Warum sollte er? Eher im Gegenteil da die Antriebswellen direkt vom im Getriebe sitzenden Differential angetrieben werden und nicht erst noch eine Kardanwelle für die Kraftübertragung zwischengeschaltet werden muß.

 

In den meisten Fällen dürfte man auch kaum Traktionsunterschiede spüren und wenn ist der Fahrer eh nicht auf dem Spartrip und ob es dann auf 0,1L Sprit ankommen würde?

Ob es generell was ausmacht wird man nicht feststellen können da es keine Modelle gibt die man vergleichen könnte.

Eine Ausnahme könnte Audi allerdings sein.Da die Motoren ausser beim A3 und TT längs eingebaut sind und die Autos Frontantrieb haben ist eine zusätzliche Umlenkung nötig die sicher Sprit kostet.Aber die Menge ist bestenfalls eine rechnerische Größe die im Fahrbetrieb nicht zu ermitteln ist.Da ist immer noch der Fahrer der größte Verbrauchsfaktor.

Zitat:

Original geschrieben von bmwshmik

Hallo und Guten Morgen,

 

 

Frontantrieb verbraucht generell etwas mehr, da die Traktion nicht so effizient ist wie bei einem Heckantrieb.

 

 

Zu den Motoren kann ich nicht viel Sagen, aber ich denke auch hier wird BMW mit einem etwas effizienteren Triebwerk punkten.

ich denke auch hier ist die bmw brille stärker als das technische verständnis .

ganz im gegenteil , rein von der "effizienz " wie du es so schön sagst ist der frontantrieb dem heckantrieb um mindestens eine umlenkung und die welle / lagerung überlegen .

die gleichen leute erzählen auch so´n stuss wie das ein quattro weniger verbraucht weil er besser beschleunigt und deswegen man weniger gas geben muss ....mumpitz.

bei sowas entscheidet ( wenn technisch alles ok ist ) der faktor mensch ( autobahn 130 oder 140 ) die reifen , und der luftwiderstand alles für sich .....erhöhte reibung durch festgegammelte bremsen , radlager am sack , getriebe halbtot vom ewigen hängerziehen ...etc ....

mach doch mal nen dachgepäckträger drauf , dann weisste was ich mein

nun, beim Frontwheeler hast du noch den Linkshaft der am Motor vorbeiführt mit einem Lager. Und da rechts wie links die gleiche Windungssteifigkeit her zu bekommen ist nicht einfach. Also die Erklärung mit der Kardanwelle ist zu einfach.

Beide Systeme haben ihren Vorteil. Aber eher fahrtechnisch. Zum fahren von A nach B halte ich den Front für besser, er erlaubt mehr Fehler. Ansonsten ist auf der Sportebene der Hecktriebler mein Favorit. Der Benzinverbrauch ist annähernd gleich, die Vor- und Nachteile heben sich auf.

Das mit dem Quattro ist nicht ganz dumm, hast du doch weniger Traktionsverluste. Aber ob man das beim Verbrauch spürt......

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. Bezinverbrauch, Audi gegen BMW