ForumSagt's uns!
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Dialog
  4. Sagt's uns!
  5. Bewertungen im Motorsport-Bereich - Sinnvoll?

Bewertungen im Motorsport-Bereich - Sinnvoll?

Themenstarteram 12. Mai 2008 um 15:48

Tach zusammen,

wie in der Überschrift schon ersichtlich, würde ich gerne mal die Frage in den Raum werfen, ob das Bewertungssystem im Motorsportbereich hier auf MT überhaupt sinnvoll ist?

Mir scheint es nämlich so das dieses System, speziell im F1-Bereich, im Grunde nur dafür benutzt wird, um Antworten von Usern des "gegnerischen Lagers" grundsätzlich als Negativ zu bewerten, egal ob sie hilfreich sind oder der Wahrheit entsprechen.

Ich möchte hier jetzt keine neuerliche Disskusion um das Bewertungssystem im allgemeinen entfachen, sondern speziell nur im hinblick auf den Motorsportberich!

In den anderen Berichen halte ich es, nach anfänglicher Skepsis meinerseits, durchaus für gelungen und hilfreich.

Wie ist eure Meinung dazu?

Gruß

Freak

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 12. Mai 2008 um 15:48

Tach zusammen,

wie in der Überschrift schon ersichtlich, würde ich gerne mal die Frage in den Raum werfen, ob das Bewertungssystem im Motorsportbereich hier auf MT überhaupt sinnvoll ist?

Mir scheint es nämlich so das dieses System, speziell im F1-Bereich, im Grunde nur dafür benutzt wird, um Antworten von Usern des "gegnerischen Lagers" grundsätzlich als Negativ zu bewerten, egal ob sie hilfreich sind oder der Wahrheit entsprechen.

Ich möchte hier jetzt keine neuerliche Disskusion um das Bewertungssystem im allgemeinen entfachen, sondern speziell nur im hinblick auf den Motorsportberich!

In den anderen Berichen halte ich es, nach anfänglicher Skepsis meinerseits, durchaus für gelungen und hilfreich.

Wie ist eure Meinung dazu?

Gruß

Freak

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

wirst du depressiv wenn dich jemand negativ bewertet???

es gleicht sich doch aus, wenn 5 leute negativ bewerten und 5 positiv, dann hast du ja sogar noch nen grünen balken. es sei denn der poster schreibst wirklich müll, und will mit seinem beitrag provozieren.

und keine angst, die bewertungen tauchen in keinen zeugnissen auf :D :D

prost....grillfleisch ist feritg ;)

Zitat:

Original geschrieben von eminem7905

wirst du depressiv wenn dich jemand negativ bewertet???

es gleicht sich doch aus, wenn 5 leute negativ bewerten und 5 positiv, dann hast du ja sogar noch nen grünen balken. es sei denn der poster schreibst wirklich müll, und will mit seinem beitrag provozieren.

und keine angst, die bewertungen tauchen in keinen zeugnissen auf :D :D

prost....grillfleisch ist feritg ;)

Hey eminem7905

Ich respektiere ja wirklich jeden, der die Bewertung toll findet ... warum auch immer, man hat halt seine Gründe ... ;)

Jedoch, Deine Antwort mit einer solchen Gegenfrage zu beginnen ... na ja ...

Immerhin bist auch Du Dir durchaus über die Unzulänglichkeiten des Systems im Klaren ... immerhin.

Nur mit den PRO-Argumenten hapert's ein wenig ... ;)

Es ist natürlich bestbekannter Fakt: Gewisse User werden nie grün sehen. Punkt. Braucht man nicht mehr drüber zu diskutieren. Wenn aber jemand aus dem Admin-Bereich zugeben würde, dass das Bewertungssystem im F1-Bereich nicht funktioniert, wo wären dann die Argumente dafür, dass es in allen anderen Bereichen wundersamerweise richtig eingesetzt wird? Eben. Natürlich funktioniert es, etwa hier ... oder auch da. Lokal. Dort, wo die Community als solches bereits funktioniert, wo sie stark ist und keine Revierkämpfe den Frieden stören. Aber soll man etwas einführen, das nur unter bestimmten Umständen, nur unter bestimmten Voraussetzungen und entsprechenden markenspezifischen Gegebenheiten und somit höchstens in Teilen des Forums wirklich begriffen und richtig umgesetzt wird? Eine simple Nutzschwellenrechnung, natürlich. Wo ist die Schwelle?

Und nachdem Naflord auf seine Frage bezüglich eines einfach zu realisierenden Votings PRO/KONTRA Bewertungssystem keine Antwort erhält, sprich das "User-Voting-Thema" offensichtlich ausgesessen wird, würde ich doch vorschlagen, künftig und grundsätzlich solche Threads zu vermeiden. Ich verstehe Freak, viele andere sicher auch. Andere widerum eben nicht. So ist das im Leben. Wir drehen uns im Kreis, und ... ähnlich wie am arc de triomphe, hat der Kreisverkehr hier keinen Vortritt.

Einen wunderschönen Tag wünsch' ich Euch allen.

Salut

Alfan

PS. Ach ja, die Sache mit dem Zeugnis .... der absolute Hammer! :D

Zitat:

PS. Ach ja, die Sache mit dem Zeugnis .... der absolute Hammer! :D

Naja... aber es wird evtl. auf jedes Namensschild bei MT Treffen gedruckt und Merchandising Artikel damit personalisiert :D :p

 

 

Zitat:

Dort, wo die Community als solches bereits funktioniert, wo sie stark ist und keine Revierkämpfe den Frieden stören

..wo das so ist... bewertet keiner. Damit es auch so bleibt.

Eingängig ist mir immer noch die Suchgeschichte... dazu langt aber, wie gesagt, ein Plus. Nicht sichtbar würde sogar eine objektivere Bewertung eher gewährleistet... ;)

 

Zitat:

Einen wunderschönen Tag wünsch' ich Euch allen

Dto. :)

Zitat:

Original geschrieben von Alfan

Und nachdem Naflord auf seine Frage bezüglich eines einfach zu realisierenden Votings PRO/KONTRA Bewertungssystem keine Antwort erhält, sprich das "User-Voting-Thema" offensichtlich ausgesessen wird

Hier mal Beispiele, zu welchen Themen Umfragen durchgeführt werden (dürfen):

Anhebung der Bussgelder geplant

( 1 2 3 ... Letzte Seite )

Allgemeine Lichtpflicht

( 1 2 3 ... Letzte Seite )

Umweltzonen und Feinstaubplakette

( 1 2 3 ... Letzte Seite )

Welche Autosendungen schaut ihr?

( 1 2 3 ... Letzte Seite )

Was tanken MOTOR-TALK Nutzer?

( 1 2 3 ... Letzte Seite )

Vertragswerkstatt oder Freie Werkstatt

Kreisverkehr oder Kreuzung?

( 1 2 3 )

Staatliche Zuschüsse in der Verkehrspolitik?

usw.

Aber auf die Frage nach einem kleinen Voting über die Bewertungsfunktion wird wochenlang nicht geantwortet...

Wirklich schade, aber auch aufschlussreich.

Die Konsequenzen aus dem Abstimmungsergebnis wären reine Sache der MT-Betreiber, es wäre nur mal interessant, die Meinung der MT-Benutzer zu kennen.

Was ist daran so verwerflich, dass man wochenlang keine Antwort kriegt?

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von tec-doc

......

..wo das so ist... bewertet keiner. Damit es auch so bleibt.

Eingängig ist mir immer noch die Suchgeschichte... dazu langt aber, wie gesagt, ein Plus. Nicht sichtbar würde sogar eine objektivere Bewertung eher gewährleistet... ;)

...

Da kann ich Dir in allen Punkten zustimmen. Im Porsche-Bereich bspw. ist man sich grundsätzlich einig, NICHT zu bewerten, weil sich der Sinn dort eigentlich niemandem so richtig erschliesst. Man darf also davon ausgehen, dass Bewertungen welcher Farbe auch immer nicht von Porsche Stammusern erfolgen. Es stellt sich dann lediglich die Frage, wie ein Nicht-Porschefahrer erkennen kann, ob eine Erklärung zu einem Porsche-spezifischen Problem denn auch wirklich hilfreich ist oder nicht. Natürlich, auch darüber kann man vortrefflich diskutieren.

Wir halten demnach fest: Die Bewertungen funktionieren - erwiesenermassen - weder im F1-Bereich, noch im Porsche-Bereich, noch im Kaminzimmer oder gar im Sagt's uns-Bereich. Warum das so ist, liegt auch auf des Befürworters duldender Hand.

Unsichtbare Bewertungen, die lediglich einer verfeinerten, qualitativ verbesserten Suche dienen, wären wohl das Ende aller Spass-/Neid- und Hassdrücker und somit, am Ende des Tages, vermutlich sogar das Ei des Kolumbus.

Salut

Alfan

PS. KONKRETER VORSCHLAG NR. 2

Man sollte vor dem Absetzen des Posts denselben klassifizieren können. Entweder, man klickt auf "Technischer Belang" oder eben auf "allgemeine persönliche Meinungsäusserung". Dann dürfte man nur den "Technischen Belang"-Beitrag nach hilfreich oder nicht hilfreich bewerten. Wäre auch 'ne Lösung. Gerade die Suche würde dadurch eine um mindestens 1000%ig gesteigerte Aussagekraft erfahren.

Hallo,

prinzipiell ist die Frage, ob es im Motorsportbereich Sinn macht, vielleicht gar nicht so verkehrt. Zwangsläufig kommt man dann beim grübeln natürlich auf die Frage: Welche weiteren Bereiche wären denn dann noch davon betroffen?

Irgendwie wäre das ja dann jeder Bereich, der nicht zwangsläufig von technischen Themen dominiert wird, sondern sich um persönliche Ansichten und Meinungen dreht.

Denn da ist wohl der vermeintliche "Missbrauch" (die Meinung, die mir nicht gefällt wird negativ bewertet) am größten.

Aber wo zieht man dann die Grenze? Über Sinn oder Unsinn der Bewertung wird auch intern oft diskutiert. Beobachtungen quer durch die verschiedenen Foren bringen sowohl positive, als auch negative Erkenntnisse. Es scheint sich jedoch abzuzeichnen, dass sich die Bewertungsfunktion umso stärker bewährt, je mehr User diese nutzen. Eigentlich logisch, denn die Mehrheit wird einzelne überstimmen.

Wenn also - so wie es im Porsche-Forum zu sein scheint - beschlossen wird, die Funktion nicht zu nutzen, wird der negativ Effekt eigentlich nur verstärkt. Denn die wenigen Bewertungen, die dann negativ ausfallen, erhalten ein wesentlich stärkeres Gewicht. Demzufolge fühlt man sich natürlich bestätigt. Hier wird also eigentlich in die falsche Richtung gesteuert. Deshalb ist folgende Behauptung eigentlich nicht ganz richtig:

Zitat:

Wir halten demnach fest: Die Bewertungen funktionieren - erwiesenermassen - weder im F1-Bereich, noch im Porsche-Bereich, noch im Kaminzimmer oder gar im Sagt's uns-Bereich.

Würden hier die User, die sich über ein nicht funktionierende Bewertungssystem beschweren, diese konsequent nutzen, wäre der Effekt schnell umkehrbar. Aber ich fürchte es gibt vermutlich gar kein Interesse daran, denn man ist selbst viel zu sehr davon überzeugt, dass es gar nicht funktionieren kann... :confused:

Es gibt übrigens auch bei "nichttechnischen Threads" oft positive Beispiele. Denn wenn hier ein User den objektiven Diskussionsstil verlässt, sieht man das oft an negativen Bewertungen. Das zeichnet klar ab, dass Streitereien nicht erwünscht sind. Ob das etwas daran ändert, oder die User sich an diesem Feedback künftig orientieren, sei mal dahingestellt.

Die Rachebewertungen, so wie sie also angeführt werden sind ganz klar existent, aber nach unseren Beobachtungen stark in der Unterzahl, was eigentlich auf eine überwiegend positive Bilanz der Bewertungsfunktion rückschließen lässt, die sich durch stärkeres Engagement noch weiter verbessern könnte.

Es ist nun nicht so, dass wir mit aller Gewalt an der Funktion festhalten wollen, aber es spricht meiner Meinung, bzw. meiner Beobachtung nach eigentlich nichts dafür, sie wieder abzuschaffen. Letztendlich wurde diese Funktion von den Usern ja auch schon oft gewünscht bzw. gefordert.

Gruß Jürgen

Die Bewertungsfunktion funktioniert z.T. sehr gut, allerdings ist ihr Sinn nicht ersichtlich, viele der Hilfethemen wurden behandelt und liegen sehr lang zurück, darunter befinden sich viele ausführliche Antworten. Bis diese Threads entsprechend relevant bewertet wurden wird einige Zeit vergehen, die Einbindung in die Suche wird ebenso lang dauern ... lohnt das warten?

Auch gibt es Unterforen in denen eine Bewertung keinen Sinn macht, Motorsport oder das Sagt's uns wären zwei dieser Foren. Es sollen schließlich keine Personen sondern die Beiträge nach ihrer fachlichen Kompetenz bewertet werden. Meinungen zu kommentieren gehört sich schlichtweg nicht, in welchem System leben wir eigentlich, dass man Personen bewerten darf, ihre Aussagen spiegeln die Person als solches wieder? Die freie Meinungsäußerung ist unabänderlich festgesetzt im Grundgesetz! Dieses schränkt die Meinungsfreiheit nur bei strafrechtlicher Relevanz ein oder bei bestimmten Personengruppen, beamten als bspw.!

Natürlich habe ich ein wenig überspitzt geschrieben, so war es auch beabsichtigt und soll den Unsinn der Bewertung in bestimmten Foren wiederspiegeln.

Wäre es nicht denkbar in solchen Foren diese Funktion zu deaktivieren?

Wenn das Porscheforum beschlossen hat nicht zu bewerten ist das völlig legitim, die Community dort kennt sich und die Kompetenz der User, neue Porschefahrer (wirkliche) kommen selten hinzu. Meistens werden eh die gleichen Themen behandelt, wie in allen Foren auch ... die bringt mich zu den Anfängen meiner Ausführung ...

Zitat:

Original geschrieben von Designs

Hallo,

prinzipiell ist die Frage, ob es im Motorsportbereich Sinn macht, vielleicht gar nicht so verkehrt. Zwangsläufig kommt man dann beim grübeln natürlich auf die Frage: Welche weiteren Bereiche wären denn dann noch davon betroffen?

Irgendwie wäre das ja dann jeder Bereich, der nicht zwangsläufig von technischen Themen dominiert wird, sondern sich um persönliche Ansichten und Meinungen dreht.

Denn da ist wohl der vermeintliche "Missbrauch" (die Meinung, die mir nicht gefällt wird negativ bewertet) am größten.

Aber wo zieht man dann die Grenze? ...

...... Aber ich fürchte es gibt vermutlich gar kein Interesse daran, denn man ist selbst viel zu sehr davon überzeugt, dass es gar nicht funktionieren kann... :confused:

......Es ist nun nicht so, dass wir mit aller Gewalt an der Funktion festhalten wollen, aber es spricht meiner Meinung, bzw. meiner Beobachtung nach eigentlich nichts dafür, sie wieder abzuschaffen. Letztendlich wurde diese Funktion von den Usern ja auch schon oft gewünscht bzw. gefordert.

Gruß Jürgen

Hi Jürgen

Zu Punkt 1 mit anschliessender Frage kann ich soviel sagen ... technische Tipps zu bewerten mag im Einzelfall sogar hilfreich sein (was natürlich zu beweisen wäre .. wer hat wirklich Ahnung, wer glaubt bloss, Ahnung zu haben und drückt bloss, weil er denkt, dass die anderen schon Ahnung haben) ... Meinungsäusserungen zu bewerten ist schlicht nicht statthaft. Gründe wurden u.a. von Blue White korrekt erläutert.

Zu Punkt 2: Kehr den Satz um und Du hast einen wunderschönen, rahmengenähten Massschuh, den Du Dir anziehen kannst. ;)

Zu Punkt 3: Mit dieser Aussage tust Du Deine ganz persönliche Meinung kund, sprichst über Deine Beobachtungen. Das kann ich akzeptieren. Ich mache andere Beobachtungen, habe eine andere Meinung dazu, so ist das halt, wenn verschiedene Menschen sich laufend Gedanken machen und nicht bloss konsumieren. In diesem Zusammenhang würde ich jedoch sehr gerne wissen, wieviele User denn diese Funktion bis heute gewünscht/gefordert haben ... Gab's da mal eine Abstimmung dazu oder hat ein einzelner Thread mit einigen dahingehenden Meinungsäusserungen bereits genügt?

So oder so, auf jeden Fall vielen Dank, dass Du Dich zu diesem Thema geäussert hast. Einigen scheint dies nicht ganz so leicht zu fallen. Sie sind offensichtlich der Meinung, dass alles gesagt wurde, was es zu sagen gibt.

Nun, dem ist mMn nicht so. Und wem meine und die Haltung anderer ein wenig starrköpfig, vielleicht gar trotzig erscheinen mag, der soll sich bitte die gesamte Geschichte und den Verlauf der Diskussion von A-Z zu Gemüte führen. Vielleicht wird so einigen klarer, wieso und warum sich die Dinge plötzlich derart aufgeschaukelt haben und das Thema einfach nicht zur Ruhe kommt.

Vorschläge zur Verbesserung der Bewertung liegen zur Genüge vor. Die MUSS man NICHT aufnehmen, logisch.

Ein Antrag auf Abstimmung, welche - nebenbei erwähnt - im "Erfolgsfalle" für die Betreiber, Leute wie mich zum sofortigen Verstummen bringen würde, wird auch nicht aufgenommen. OK, solange man mit Geistern umgehen kann, die man selbst gerufen hat, ist ja alles im Lot.

Salut

Alfan

PS. Es ist mir völlig bewusst, dass man mir hier schon fast Nestbeschmutzung vorwerfen könnte. Damit muss ich wohl leben. Für mich ist das Thema jedenfalls erst dann erledigt, wenn die Vernehmlassung beendet ist ... will heissen, wenn a) entschieden wurde, das Ding 1:1 so zu belassen und sich damit jegliche Diskussion per sofort erübrigt, b) darüber abgestimmt wurde und eine repräsentative Mehrheit aller MT-User das Ding entweder genauso beibehalten oder aber abschaffen möchte oder c) auf irgendeinen der zahlreichen, konstruktiven Vorschläge eingegangen wird und die Bewertung entsprechend angepasst wird. 3 Möglichkeiten, mich dahin zu schicken, wo ich herkam.

(OK, gibt natürlich noch 'ne 4. Möglichkeit, aber .... Ihr werdet doch nicht etwa .... oder?;))

Hallo Alfan,

bevor ich nochmal auf deine Argumente eingehe. Wie du siehst sind meine Postings in gelb gehalten - fasse meine Beiträge hier also nicht unbedingt als Meinung der Moderatorengesamtheit auf, sondern es geht hier eigentlich zum größeren Teil um meine persönliche Usermeinung - vielleicht mit etwas mehr Hintergrundinfos. ;)

Nun aber zu deinem Beitrag:

Zitat:

Meinungsäusserungen zu bewerten ist schlicht nicht statthaft. Gründe wurden u.a. von Blue White korrekt erläutert.

Soweit richtig. Auch ich bin der Ansicht, dass rein persönliche Meinungen nicht zu bewerten sind. Allerdings aber vielleicht die Art, wie die Meinung geäußert wurde? Wenn jemand patzig seine Meinung äußert, kann ich mittels der Bewertung doch auch mitteilen, dass mir diese Art der Meinungsäußerung nicht gefallen hat.

Weiteres Problem ist eben, dass auch in jedem technischen Thread irgendwo eine gewisse persönliche Meinung im Spiel ist. Es lässt sich also nicht wirklich trennen.

Zitat:

Ich mache andere Beobachtungen, habe eine andere Meinung dazu, so ist das halt, wenn verschiedene Menschen sich laufend Gedanken machen und nicht bloss konsumieren.

Wie gesagt, Meinungen an sich, sind ja nicht zu bewerten, insofern ist es ja völlig legitim, dass wir anderer Meinung sind ;)

Ich werfe aber jetzt einfach mal in den Raum, dass ich vielleicht einen größeren Erfassungsradius habe, da wir ja - wie ich schon erwähnt hatte - Pro und Kontra Beispiele intern diskutieren. Und das natürlich aus den verschiedensten Bereichen.

Bzgl. der Userforderungen - oder nennen wir es Anregungen :) - gab es mehr als einen Thread. Es wurde immer mal wieder angesprochen (auch intern) konnte sich jedoch bis zuletzt nie so recht durchsetzen. Das Thema Rachebewertungen war auch damals schon ein aktueller Kritikpunkt, der uns grübeln ließ. Außerdem hatten wir vor MT 2.0 ohnehin nicht die Ressourcen, um soetwas umzusetzen. Jetzt hat man sich eben auf einen Versuch geeinigt.

Die alten Threads lassen sich bestimmt mit etwas Glück noch im Sagt´s uns finden, man müsste einfach mal Schlagwörter wie "Ranking, Bewertung, usw.." in der Suche ausprobieren.

Was ich jedoch noch nicht so ganz nachvollziehen kann ist folgendes: Du bist zufrieden, wenn

a) wir sagen, es bleibt so und basta

b) eine Abstimmung der User erfolgt

c) die Bewertungsfunktion per Verbesserung angepasst wird

Ich kann dir schonmal sicher sagen, du wirst in jedem Fall zufrieden sein, denn eine dieser drei Varianten wird es sicher sein :D Auch wenn ich b) einfach mal ausschließe. Meiner Einschätzung nach wird die Funktion vorerst aktiv bleiben, um noch weitere Eindrücke zu sammeln. Es wäre daher doch unsinnig eine Umfrage zu starten, wenn die weitere Handhabung - ungeachtet des Ergebnisses - schon feststünde.

Außerdem ist ja nicht gewährleistet, dass eine Umfrage wirklich die Meinung der Mehrheit widerspiegelt.

Ich würde darauf tippen, dass sich hier hauptsächlich die Gegner zu Wort melden, während diejenigen, denen es egal ist, nicht abstimmen. Sicher wird es auch einige geben, die dafür stimmen, aber wohl nicht die Masse.

Bevor du nun denkst: "Na also, haben wir´s doch", muss ich nochmal bremsen. Es gibt ja derzeit noch nicht viele Gründe, welche die Bewertungsfunktion zu einem "must have" machen. Aber sollte sich das ganze System in Zukunft etablieren, kann man darauf aufbauen und die Bewertung z.B. entsprechend in die Suchfunktion einbinden usw. Eben so, dass für die User daraus ein Vorteil beim Auffinden von wichtigen Informationen entsteht.

Was mich jetzt aber noch wirklich interessieren würde: Fühlen sich manche User wirklich so angegriffen, wenn ihr Posting (vermeintlich) zu Unrecht negativ bewertet wird? Denn dies ist ja derzeit wohl der einzige Knackpunkt.

Sind diese User im Umkehrschluss wenigstens von Elan beflügelt, wenn sie einen dicken grünen Balken unter ihrem Posting haben? ;)

Jetzt aber nochmal zurück zum Motorsport. Könntet ihr vielleicht einen Link zu einem Beitrag posten, in dem die Bewertungsfunktion eurer Meinung nach völlig versagt hat, bzw. missbraucht wurde?

Gruß Jürgen

Moin Designs, auch wenn ich viel auf eine Meinung gebe, stimme ich hier überhaupt nicht mit dir überein.

Die Bewertungsfunktion wird in Bereichen wie dem F1 Bereich für die Personenbewertung genutzt. Sei es ein kritischer Beitrag der gegen die breite Meinung "verstößt" oder einfach nur falsch verstanden wurde (unpassende Beiträge lasse ich erstmal außen vor), das ist klassische Bewertung der persönlichen Meinung und diese Foren leben von der eigenen Meinung. Die technischen Beiträge überwiegen nicht, wie auch, da die verwendete Technik nur als grobes der Öffentlichkeit bekannt ist.

Wenn eine Person die sich im Ton vergreift negativ bewertet wird ist das ok. Oder eher nicht? Nein, ist es nicht. Hier wird die Person bewertet und wem hilft das? Der Suche nicht und wofür soll die Bewertungsfunktion sonst gut sein?

Warum wird nicht abgestimmt? Die Community hat eine Meinung, einige wenige finden sich im Sagt's uns zusammen und posten oftmals die breite Meinung, die täglich in den Foren sichtbar ist. Ist es Egoismus das eben die lebenswichtige Community nicht gefragt wird ob sie bewertet werden will? Sollen Fachkundige hervorgehoben werden, die den Tenor der Masse wiedergeben und kritische ausgegrenzt werden?

Ich habe eine menge Beiträge gelesen welche fachlich korrekt waren, dennoch wurden diese negativ bewertet. Natürlich gibt es auch Beiträge in denen das System sinngemäß funktioniert.

Gibt es einen logischen Grund die Community nicht zu fragen? Natürlich kann man sagen "habu, Bert und Tom entscheiden dies". Dann braucht man aber keine Community wenn diese nie nach ihrer Meinung gefragt wird.

Es wird auf Dauer eine Verdrossenheit auftreten, dies beobachtet man auch im Bezug auf die Politik die ebenso verfährt.

Natürlich könnte man auch sagen warum fragen, die Admins wissen was das beste ist. MT ist im Besitz dreier Leute. MT ist auch eine Firma mit Kunden. Die Community wird stetig in den Himmel gehoben, nur was bringt diese wenn es doch schluckende Kunden sind?

Zitat:

Original geschrieben von BlueWhite

 

Wenn eine Person die sich im Ton vergreift negativ bewertet wird ist das ok. Oder eher nicht? Nein, ist es nicht. Hier wird die Person bewertet und wem hilft das? Der Suche nicht und wofür soll die Bewertungsfunktion sonst gut sein?

doch der Suche hilft dass, weil ich als User sicher nicht nach Beiträgen suche, in denen sich ein User im Ton vergriffen hat. So verschwindet so ein Beitrag, weil er tiefrot bewertet wurde, aus dem Suchergebnis.

 

Grüße

globalwalker

Zitat:

Original geschrieben von globalwalker

Zitat:

Original geschrieben von BlueWhite

 

Wenn eine Person die sich im Ton vergreift negativ bewertet wird ist das ok. Oder eher nicht? Nein, ist es nicht. Hier wird die Person bewertet und wem hilft das? Der Suche nicht und wofür soll die Bewertungsfunktion sonst gut sein?

doch der Suche hilft dass, weil ich als User sicher nicht nach Beiträgen suche, in denen sich ein User im Ton vergriffen hat. So verschwindet so ein Beitrag, weil er tiefrot bewertet wurde, aus dem Suchergebnis.

 

Grüße

globalwalker

Meistens suchen die User eh Threads, einzelne Beiträge helfen bei Problem zu 99% nicht weiter. So erscheint der Beitrag doch.

Das eigentliche Problem ist die Personenbewertung!

ich freue mich zwar wenn ein beitrag von mir gruen bewertet wurde, im regelfall bemuehe ich mich auch um hilfreiche antworten.

mein stamm negativ bewerter ist ja nun wohl wech, aber ..

auch rot geht mir dann eben am ar*** vorbei. ich reg mich da ned auf.

Harry

Zitat:

Original geschrieben von Harry999

...auch rot geht mir dann eben am ar*** vorbei.

Harry

Hi Harry,

ehrlich?

Grüße,

Spy

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Dialog
  4. Sagt's uns!
  5. Bewertungen im Motorsport-Bereich - Sinnvoll?