ForumA3 8V
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8V
  7. Bewertung/Benotung 2.0TDI 184PS Motor - Laufkultur/Geräusche

Bewertung/Benotung 2.0TDI 184PS Motor - Laufkultur/Geräusche

Audi A3 8VA Sportback
Themenstarteram 3. April 2014 um 10:46

Hallo an Alle,

 

Ich habe eine Bitte an alle 2.0TDI / 184PS - Fahrer!

 

Ich bitte um eine Benotung des o.g. Motors, nach Schulnoten.

Es geht mir um die Laufkultur, Geräuschkulisse, Dieseln, Nageln, Knattern, etc...

Ich habe da einen ziemlichen "Trecker" unterm Hintern und gebe dem Motor

die Note 4-

Unser zweites Auto, bzw. dessen Diesel-Motor bekommt im Vergleich dazu eine 1.

 

Bitte viele mitmachen!!

 

Dankeschön!!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von isi2221

Aber der Thread heisst ja "Bitte Benotung/Bewertung",

Das ist aber eher sinnlos, weil

a) subjektiv

b) jeder einen anderen Bewertungsmaßstab bzw. eine andere Referenz hat

 

Würde ich exakt nur deinen A3 kennen, würde ich ihm vielleicht eine 1 geben. Oder eine 3. Oder eine 6.

--> Wenn ich kein anderes Fahrzeug als Vergleich kennen würde, müsste ich subjektiv (für mich objektiv) beurteilen, als wie laut ich ihn empfinde. Ich würde ihn dann z.B. mit einer Bohrmaschine vergleichen. Oder mit einem singenden Kleinkind.

--> Hätte ich ein anderes Fahrzeug, könnte ich deinen A3 mit diesem vergleichen.

Aber in beiden Fällen fehlt mir eine Vorschrift zur Zuordnung zu Schulnoten:Was ist eine 1, was ist eine 6? Ist das leiseste / angenehmeste mir bekannte eine 1? Oder ist es eine 2 oder 3, weil es ja noch viel bessere Dinge geben kann.

Ich würde z.B. deinem A3 eine 4 geben, weil ich 6-Zylinder Diesel gewohnt bin. Und dem meinigen eine 2, weil ein 6-Zylinder Benziner ja noch angenehmer sein könnte ... und er dann eine 1 bekommen müsste.

Aber... vielleicht ist deiner ja 5, meiner ist 3, und es gibt noch einen 6-Zylinder-Diesel/Benziner mit 2 und einen 8-Zylinder-Benziner mit 1?

----> Du wirst also mit den Aussagen hier nicht viel anfangen können.

 

 

Das einzige, was du hier mitnehmen kannst, sind allgemeine Aussagen wie:

"Die neuen Common Rail Motoren sind im allg. leiser/lauter als die alten Pumpe-Düse"

"Die älteren Pumpe-Düse-Motoren sind im allg. leiser/lauter als die neueren Pumpe-Düse"

"Je höher der Einspritzdruck, desto lauter ist der Motor tendenziell"

"Der absolut identische Motor XY hört sich im Fahrzeug F1 (z.B. Audi A3) leiser an als im Fahrzeug F2 (z.B. Skoda Octavia) - innen und/oder außen" (z.B. weil es Unterschiede in der Geräuschdämmung bei den Fahrzeugen gibt).

 

Wenn du wissen willst, ob genau DEIN A3 zu laut ist (z.B. defekt oder weil im Werk Dämmung nicht verbaut wurde) und du was beim Händler reklamieren wolltest, kannst du das nur über Vergleiche vor Ort rausfinden.

 

6502

 

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

Wäre vielleicht hilfreich zu wissen, was für zwei andere Autos du hast.

Falls jemand diese kennt, kann er vielleicht seine Vergleichserfahrung geben.

 

Ich bin mittlerweile einige 2.0 TDIs von VW/Audi gefahren, von dem 140 PS Pumpedüse, bis zum 143 PS CR Diesel im A4.

Bei der Probefahrt mit dem A3 184 PS Quattro hatte ich den Eindruck, dass dieser nochmals deutlich laufruhiger und besser gedämmt ist. Ich hatte das Gefühl, dass der A4 8K mit dem 143er schon rauer läuft.

Aber es war halt nur ne kurze Probefahrt und bis ich meinen kriege, wird es Mai.

Themenstarteram 3. April 2014 um 11:14

Hallo,

 

unser zweites Auto ist ein VW Passat TDI 170PS BJ. 2012.

Ich fahre fast ausschließlich nur den Audi, aber wenn ich ab und zu den Passat

fahre, denke ich der Passat ist ein Benziner...

 

Danke schon mal für die Antwort!!

Die 170PS Variante ist noch eine Generation älter, die 177/184PS fahren mit einer "besseren" Einspritzung, die leider "härter" klingt, aber dafür für mehr Leistung/Sparsamkeit und bessere Emissionen sorgt.

auch beim BMW wird geschimpft, aber alles hat seinen Preis, endlich klingt der Diesel wieder wie einer nachdem die TSI ja auch schon rattern(Steuerkette und oder auch Einspritzung :D)

Themenstarteram 3. April 2014 um 11:32

Dankeschön!!

 

Ich hatte jetzt mal das teure vPower-Diesel von Shell getankt, da hatte ich

ca. 700km "Ruhe", hatte mich so gefreut und habe Note 2 gegeben.

Aber der "Effekt" ist jetzt nach der zweiten vPower-Betankung auch wieder dahin...:(

Würde anderes MotorÖl Sinn machen? Gibt es da überhaupt andere?

 

Aber der Thread heisst ja "Bitte Benotung/Bewertung", nicht dass man wieder in andere

Diskussionen abdriftet...

Zitat:

Original geschrieben von isi2221

Aber der Thread heisst ja "Bitte Benotung/Bewertung",

Das ist aber eher sinnlos, weil

a) subjektiv

b) jeder einen anderen Bewertungsmaßstab bzw. eine andere Referenz hat

 

Würde ich exakt nur deinen A3 kennen, würde ich ihm vielleicht eine 1 geben. Oder eine 3. Oder eine 6.

--> Wenn ich kein anderes Fahrzeug als Vergleich kennen würde, müsste ich subjektiv (für mich objektiv) beurteilen, als wie laut ich ihn empfinde. Ich würde ihn dann z.B. mit einer Bohrmaschine vergleichen. Oder mit einem singenden Kleinkind.

--> Hätte ich ein anderes Fahrzeug, könnte ich deinen A3 mit diesem vergleichen.

Aber in beiden Fällen fehlt mir eine Vorschrift zur Zuordnung zu Schulnoten:Was ist eine 1, was ist eine 6? Ist das leiseste / angenehmeste mir bekannte eine 1? Oder ist es eine 2 oder 3, weil es ja noch viel bessere Dinge geben kann.

Ich würde z.B. deinem A3 eine 4 geben, weil ich 6-Zylinder Diesel gewohnt bin. Und dem meinigen eine 2, weil ein 6-Zylinder Benziner ja noch angenehmer sein könnte ... und er dann eine 1 bekommen müsste.

Aber... vielleicht ist deiner ja 5, meiner ist 3, und es gibt noch einen 6-Zylinder-Diesel/Benziner mit 2 und einen 8-Zylinder-Benziner mit 1?

----> Du wirst also mit den Aussagen hier nicht viel anfangen können.

 

 

Das einzige, was du hier mitnehmen kannst, sind allgemeine Aussagen wie:

"Die neuen Common Rail Motoren sind im allg. leiser/lauter als die alten Pumpe-Düse"

"Die älteren Pumpe-Düse-Motoren sind im allg. leiser/lauter als die neueren Pumpe-Düse"

"Je höher der Einspritzdruck, desto lauter ist der Motor tendenziell"

"Der absolut identische Motor XY hört sich im Fahrzeug F1 (z.B. Audi A3) leiser an als im Fahrzeug F2 (z.B. Skoda Octavia) - innen und/oder außen" (z.B. weil es Unterschiede in der Geräuschdämmung bei den Fahrzeugen gibt).

 

Wenn du wissen willst, ob genau DEIN A3 zu laut ist (z.B. defekt oder weil im Werk Dämmung nicht verbaut wurde) und du was beim Händler reklamieren wolltest, kannst du das nur über Vergleiche vor Ort rausfinden.

 

6502

 

Im Vergleich zu anderen 4 Zylinder Dieseln die ich gefahren bin finde ich ihn bei mir Note 1 Minus bei normaler Fahrt.

Bei sportlicher höherer Drehzahl Note 2-3

Bin vor Wochen den gleichen Motor im Skoda Octavia gefahren, da bekommt er bei mir wiederum nur die Note 4. Liegt also auch sehr am Fahrzeug wie sich die Geräuschkulisse macht.

Themenstarteram 3. April 2014 um 22:46

Hallo 6502 und alle andren,

 

danke für deinen ausführlichen Beitrag.

 

Ich habe alle 2.oTDI-184PS-Fahrer angesprochen um Ihren eigenen Wagen zu

benoten, nicht meinen...

Hast Recht, Schulnoten ist immer eine heikle Sache, aber wie sonst, damit alle was damit anfangen können?

Hast wieder Recht, das leisete/angenehmste mir bekannte ist eine 1.

Aber nur 2.0TDI, bitte nicht mit 6Zylinder oder gar Benziner vergleichen.

Mit den Aussagen kann ich bestimmt was anfangen, wenn sie von Fahrern mit gleichem Motor kommen (VAGCruiser z.B.).

Ich habe reklamiert (mehrmals), ich habe Vergleiche vor Ort vornehmen können...

Bin einen anderen A3 mit gleichem Motor gefahren - viel besser als meiner!!

Trotzdem zucken alle mit den Schultern und lassen mich "im Regen stehen".

"Normales Arbeitsreräusch" sagt das Werkstatt-Team. Der Audi-Kundenservice in Ingolstadt beruft sich nur auf die Aussage meiner Werkstatt. Mein Verküfer sagt: "Ihr Geräusch machen alle Diesel". Stimmt doch aber nicht!! Unser Passat macht das nicht, Probefahrt-Wagen A3 macht das nicht, Probefahrt-Wagen Q3 macht das nicht...

Wie schon berichtet, nach der ersten vPower-Betankung hatte ich fast 700km lang Freudentränen in den Augen, weil ich glaubte das Problem wäre weg, aber jetzt ist es wieder da... Hat sich der Motor wohl an das vPower "gewöhnt" und knattert wieder wie vorher.

Ich bin ein echt verzweifelter 40.000Euro-A3-Fahrer (privat), der nicht weiss was er machen soll. Dieses Geknatter von meinem A3 ist bestimmt nicht "Audi-like".

Das Auto an sich finde ich super, Note 1!! Aber der Motor...

 

Danke

 

 

 

Zu einem anderen Händler gehen, oder weiter (freundlich aber bestimmt) Druck bei der Kundenbetreuung machen. Manche Aussagen eines Händlers kann ich echt nicht verstehen.

Nimm mal bitte ein vergleichendes Video von dem Passat und deinem Audi auf und zwar ohne Schnitt und mit einem Mikrofon, welches mehr als 5€ kostet... Ich fahre zwar "nur" den 150Psler, aber mein Aggregat glänzt durch Kraft UND Ruhe. Klar hört man den Motor deutlich ab 3500U/min, aber mein Vorgänger (1.4 TDI Pumpe-Düse) war wesentlich lauter. Klar, die Dämmung war in dem Auto auch anders.

Ich glaube kaum, dass sich der 150PSler und der starke Bruder großartig vom Klang her unterscheiden.

Grüße

am 4. April 2014 um 13:24

Also, ich musste mich anfangs auch erst an das Diesel-Nageln gewöhnen. Empfinde es, gerade im Stand, als sehr präsent. Ich hatte vorher allerdings auch den 3.0 TDI im A4, da liegen natürlich welten dazwichen.

Allerdings ist es während der Fahrt selbst mit offenem Fenster, kaum zu hören. Jenseits der 150 kmh weiß ich noch nicht, bin noch in der Einfahrphase.

lg

Naja, wie 6502 schon gesagt hat, kannst halt nicht deinen 3 Liter 6-Zylinder mit nem 4-Zylinder vergleichen.

Hab auch schon so manch 6 Zylinder Diesel von BMW, Mercedes und Audi gefahren, dagegen ist der 4 Zylinder natürlich eher präsent.

Aber eben im Vergleich zu anderen gefahrenen 4 Zylinder Dieseln halte ich ihn eher unter den oberen Gewinnern der disziplin Laufruhe.

Themenstarteram 4. April 2014 um 14:41

Hallo,

 

ich bin nicht unzufrieden damit, dass der TDI nagelt und dieselt wie ein Diesel, das ist ja nun mal so. Ich akzeptiere es auch, dass der Audi leider mehr nagelt als unser VW Passat.

 

Kann ja mal mein Problem schildern:

In gewissen Fahrsituationen taucht ein heftiges "Knattern" oder "Extrem-Naglen" auf. Habe dieses Problem auch schon im A6-Forum beim 3.0TDI gefunden.

Also:

der Motor muss schon etwas warm sein (ca. 5km), dann kommt das "Knattern" zum Vorschein.

Es ist im 3.Gang (S-Tronic) ab ca. 1400U./min., im 4.Gang & 5.Gang ab ca.1200U./min.

Man gibt nun leicht Gas und das "Knattern" taucht auf (in einer 30er-Zone drehen die Leute ihre Köpfe), nach einer gewissen Drehzahl gehts weg und die Automatik schaltet hoch.

Mein Händler meinte, das ist der sog. "Teillastbetrieb", da knattert jeder Diesel.

Stimmt doch aber nicht!! Unser Passat macht das nicht, Probefahrt-Wagen A3 macht das nicht, Probefahrt-Wagen Q3 macht das nicht...

Erstaunlich:

Nach der ersten vPower-Betankung war das für ca. 700km fast weg, jetzt aber wieder da.

 

An "Erec": danke für deinen Beitrag,

"deinen" 150PS bin ich damals probegefahren (den 184er gab es da noch nicht), fand ihn super, fast noch besser als unseren Passat...

Verkäufer versicherte mir: der 184PS ist genauso, bloss "mehr Dampf" (seine Worte)...

 

Übrigens:

bei höheren Geschwindigkeiten hört man es nicht mehr, da finde ich den Motor hervorragend!!

Auf der Autobahn auch ein Traum... Kraft und Laufruhe

 

 

Themenstarteram 4. April 2014 um 14:44

an "VAGCruiser":

welchen 3Liter 6Zylinder? Habe keinen. Würde ich auch nie vergleichen wollen.

Wenn du unseren Passat meinst, das ich auch eine 2Liter 4Zylinder.

Themenstarteram 4. April 2014 um 14:45

an VAGCruiser:

kapiert, du meinst nicht mich... Sorry

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8V
  7. Bewertung/Benotung 2.0TDI 184PS Motor - Laufkultur/Geräusche