ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. bewerbung als lkw fahrer

bewerbung als lkw fahrer

Themenstarteram 18. September 2005 um 13:10

hallo jungs und mäedels ;)

wollt ma fragen was man so alles mit abschiken mus und wie ne bewerbung als kraftfahre so aussehn soll weil bis her hab ich nur bewerbungen als Nutzfahrzeugmechniker gemacht da meine jetzige firma zu macht , dacht ich weil man als mechniker eh nix findet reparier ich se nich nur sondern fahr se gleich =) wär nett wenn ihr mir antwortet is echt wichtig und der beruf gefällt mir auch hab das mal aus hilfsweise wochen lang bei einer spedition gemacht liebe grüsse

andy

Ähnliche Themen
29 Antworten

Erster Tip von mir: Rechtschreibprogramm installieren...

:rolleyes: :eek: :rolleyes:

Themenstarteram 18. September 2005 um 16:36

ach nee!!

die tip ich ja auch nich so schnell *g* haste ne idee was man ins bewerbungschreiben reinschreiben kann und was alles dazu gehört?

Also ich kenn das jetzt nur von den normalen bewerbungen her sollte aber da (glaub ich) auch nicht anders sein.

1, Bewerbungsschreiben

Da schreibst du halt alles rein was dir so einfällt warum die Spedition sich für dich entscheiden soll. Also das du schon mal LKW gefahren bist und die Dinger reperieren kannst usw.

Da machst du praktisch Werbung für dich.

2. der Lebenslauf

Wird meist Tabellarisch verfasst, da steht drin wie du heist, wenn du geboren bist, wie deine Schulbildung so ist, wo du schon gearbeitet hast usw.

3. ein Passbild

Auf der rückseite deinen Namen draufschreiben und mit einer Büroklammer an das Bewerbungsschreiben heften.

4. deine Zeugnisse

Eh klar nur die Kopien.

 

Das ganze verpakst du in nen Schnellhefter, ganz oben sollte das Bewerbungsschreiben mit angebüroklammerten Passfoto liegen, darunter dann der Lebenslauf und dann die ganzen Zeugniskopien.....

Das dann in nen gorßen Briefumschlag stecken Name deines Zukünftigen Arbeitgebers und Absender drauf, ausreichend frankieren und ab geht die Post (oder selber zum Betrieb bringen)

Also ich hoffe das hilft etwas....

Viel Glück!

1.Tip: Nicht per Post sondern persönlich vorbeibringen. So hinterlässt du ohne Einladung zum Bewerbungsgespräch schonmal einen ersten persönlichen Eindruck.

2.Tip: Ordentliche Bewerbungsmappe. Also keine bunten 15ct-Hefter, evtl. Foto auf dem Deckblatt mit Namen und "Bewerbung als Fahrer" oder so drauf damit auf den ersten Blick erkennbar ist was in der Mappe ist.

Bewerbungsschreiben kurz und einprägsam. Knapp 1 Seite mit Begründung warum du dich in der Firma bewirbst und nicht bei einer anderen. Also z.B. im Internet vorher über die Firma erkundigen.

Gruß Meik

am 18. September 2005 um 21:49

genau, deckblatt gehört auch dazu

mögliches layout des deckblattes: in der mitte einen strich, oben aud das blatt den text "bewerbung", linke seite dein foto, darunter deine anschrift.

rechte seite den text "als ...... bei...... (komplette anschrift ader firma auf das deckblatt) kann man komplett mit dem pc erstellen, muss also kein passbild sein, bild kann mit auf das deckblatt drucken..

die mappe (kein hefter, also nix mit lochen oder so) baut sich wie folgt auf: als erstes das deckblatt, dann lebenslauf, dann zeugniss kopien.

AUF den hefter legst du das bewerbungsschreiben, denn das ist das ANSCHREIBEN an die firma, gehört nicht IN die mappe, also anschreiben oben drauf und ab damit in den umschlag, am besten umschlag mit fenster, da man so die adresse der firma auf dem anschreiben direkt sieht, und nicht von hand draufkrackeln muss, sieht professioneller aus....

Ähm, nö. Das Anschreiben immer mit IN die Mappe, alles andere fliegt meist sofort in den Müll. Was bleibt ist nur die Mappe, darin muss alles zu finden sein. Einzelblätter haben genausowenig etwas verloren wie Fotos mit Büroklammer. Entweder direkt mit gedruckt oder ordentlich aufgeklebt.

Unten ins Anschreiben übrigens die Liste der Anlagen, also Lebenslauf und welche Zeugnisse (Kopien, ggf. beglaubigt) dabei sind.

Gruß Meik

Oh.....

Hat sich so viel in Sachen Bewerbungen seit den letzten fünf Jahren verändert?

Naja ich werd halt alt....

P.S.

http://www.bewerbungsshop24.de/.../bewerbungsmaster.php

Ist zwar stupide hinsichtlich Bewerbungen da nicht individuell aber vieleicht als Beispiel verwendbar.....

Geändert? Hab mich von 10 Jahren schon so für einen Job beworben.

Wichtig ist nur dass das Ganze ordentlich aussieht und gut strukturiert ist. Nimm als Test deine Bewerbung und versuch in 1-2 min die wichtigsten Infos zu finden, am besten frag jemand anderes dazu. Mehr Zeit nehmen sich die meisten nicht für eine Vorauswahl wenn sich viele bewerben. Da entscheidet schon der optische Gesamteindruck.

Am besten einfach mal versuchen sich in die Rolle zu versetzen du hättest eine eigene Firma und suchst einen Angestellten. Billige Hefter, Foto das bereits rausfällt oder ähnliches würde doch den ersten Eindruck versauen, oder?

Gruß Meik

Auch meines wissens liegt korrekterweise das anschreiben auf der bewerbermappe... hängt villeicht von der geschicklichkeit der personalabteilung ab wie die das vorzihen.

am 21. September 2005 um 21:22

Zitat:

Original geschrieben von Meik´s 190er

Ähm, nö. Das Anschreiben immer mit IN die Mappe, alles andere fliegt meist sofort in den Müll. Was bleibt ist nur die Mappe, darin muss alles zu finden sein. Einzelblätter haben genausowenig etwas verloren wie Fotos mit Büroklammer. Entweder direkt mit gedruckt oder ordentlich aufgeklebt.

Unten ins Anschreiben übrigens die Liste der Anlagen, also Lebenslauf und welche Zeugnisse (Kopien, ggf. beglaubigt) dabei sind.

Gruß Meik

naja, ich habs im bewerbungskurs vor 4 monaten so gelernt, wie ich es oben angesprochen habe....

Oh, da sind sich die Leute in den Kursen wohl auch nicht alle einig. Habs vor kurzem eben so gesagt bekommen, heute noch auf der IAA wo ich bei diversen Firmen nach Jobmöglichkeiten erkundigt hab.

Aber gerade dabei kamen schon die unterschiedlichsten Wünsche. Per e-mail, als Mappe, als CD, normgerecht, individuell gestaltet....Es muss dem Personalchef einfach gefallen, das ist die Herausforderung.

Gruß Meik

Ist echt erschreckend, wie man sich heute bewerben muss. Ich hab damals einfach bei meiner Bewerbung für die Ausbildung einfach jede Seite in eine, von 3 Seiten geschlossene, Klarsichthülle mit Heftrand und die ganzen Folien mit diesen Klammerheftern zusammengepackt. Oben drauf das Bewerbungsschreiben, dann den Lebenslauf mit Passfoto und dann die Zeugnisse. Sah ordentlich aus, man konnte es schön durchblättern und alles war geschützt. Das ganze in einen DINA4-Umschlag und ab dafür.

Als ich dann eingestellt wurde, hat mir der Ausbildungsleiter sogar gesagt, daß meine Berwerbung durch die Sorgfalt gleich positiv aufgefallen ist. Und ich hab bei keiner 0815-Firma gelernt.

Würde es auch (ehrlich gesagt) heute noch so machen, da ich von diesen Bewerbungsmappen gar nicht begeistert bin.

MfG Y

Zitat:

Original geschrieben von Ypsilon2

Ist echt erschreckend, wie man sich heute bewerben muss.

So ist es. Wenn ich heutzutage die Tipps für Bewerbermappen lese, kann ich auch nur noch mit dem Kopf schütteln.... Die Inhalte sollten ausschlaggebend sein, nicht die Fassade...

Tja das mit den Bewerbungen ist nicht so einfach. Habs auch grad hinter mir (erfolgreich :-))) )

Habe mich auch kundig gemacht und die unterschiedlichsten Dinge gehört. Ich denke es hat etwas von einem Glücksspiel, entweder deine Bewerbungsmappe gefällt dem Personaler oder ab in die Rundablage.

Auf jeden Fall ist eine persönliche Ansprache (der Name des Personalers, oder Firmenchefs, hängt denke ich von der Größe ab) ne gute Idee. Kommt einfach besser wenn man was liest und persönlich angesprochen wird.

viel Glück

bluelight

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. bewerbung als lkw fahrer