ForumCorsa C & Tigra TwinTop
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Beschwerdebrief an Opel

Beschwerdebrief an Opel

Hallo Gemeinde!

Meine Schwiegertochter hat sich im Nov. 2004 einen neuen Corsa 1.3 CDTI gekauft. Derzeitiger Kilometerstand 60.000. Bereits nach einem halben Jahr begannen die Probleme:

April 2005: Diagnose Elektronik, Getriebefernschaltung, gesamte Auspuffleitung ersetzen

Juli 2005: linke vordere Türinnenverkleidung ersetzen

Dez. 2005 (nach Service in Werkstätte): Temperatursensor ersetzen, Diagnose Elektronik

Juli 2006: Gelenkstange für Stabilisator ersetzen

August 2006: Lenkgetriebe ersetzen, alle Radlager ersetzen, Luftmengenmesser ersetzen, Diagnose Elektronik

Seit dem letzten Werkstättenaufenthalt springt der Motor nach Erlöschen der Vorglühkontrolllampe nicht sofort an. Man muss zusätzliche 5 Sekunden warten bis zum Start. An ampelgeregelten Kreuzungen stirbt der Motor plötzlich ab. Die Werkstätte wußte keinen Rat mehr und hat einen Techniker von Opel Rüsselsheim angefordert, der aber nicht kam. Meine Schwiegertochter möchte natürlich vor Ende der Garantie ein anderes Fahrzeug bzw. diesen abgelöst haben.

Jetzt zu meinen Fragen:

Hat von Euch jemand auch Probleme in dieser Art gehabt?

Hat es einen Sinn einen Beschwerdebrief an Opel Rüsselsheim zu schreiben?

Wenn ja, an welche Adresse?

Gibt es spezielle Dinge auf die man acht geben soll?

Danke für Eure Antworten!

Grüsse aus dem Ösiland,

lupo1

Ähnliche Themen
13 Antworten

Ohje

Da hammer wieder das Glückhändchen beim Kauf gehabt. Ein sogenanntes Sonntagsauto...

Würde mich bezüglich der Adresse mal mit meinem Opel Händler in Verbindung setzten der müsste eine Adresse haben.

Soviele Mängel sind nicht mehr normal, zudem muss man ja auch die Ausfallszeit berechnen und die aufgebrachte Zeit berücksichtigen.

Hatte mit meinen bis jetzt noch kein größeres Problem... teu teu teu.

 

PS: Falls das Auto nicht verkauft, zürckgenommen oder sonst was wird, würde ich eine Garantie verlängerung vorschlagen ;)

Weil hier scheinen sich ja die Kosten dafür zu lohnen.

heisst das nicht Montagsauto??? :D

Opel hat das mit mir aber auch abgezogen, mein altes Auto ( Corsa B) war mehr in der Werkstatt als auf der Straße nur ohne das problem zu beheben!! Die haben das solange hingezogen bis die Garantie abgelaufen war....

Dann hab ich mir den C geholt und bis jetzt Top...

Ach ja...den alten hab ich wieder beim Opel Händler verkauft :D ich glaub der hatte spaß damit^^

ach ja,

soweit ich weiss gibt es keine direkte adresse für Beschwerden, kann mich zwar irren, aber ich habs nach stundenlangen googlen aufgegeben

ich habe meine Anfragen an das Kunden Service Center (Emailformular auf www.opel.de) gestellt. Ich kann Dir also nur empfehlen, Dich ebenfalls an das Service Center zu wenden.....

Die Adresse lautet:

Adam Opel GmbH

Adam Opel Haus

65423 Rüsselsheim

E-Mails sind bekanntlich unverbindlich.

Ich würde dir empfehlen alle noch bestehenden Mängel per Einschreiben mitzuteilen. Die Garantie läuft nämlich bald ab.

Zitat:

Original geschrieben von urspeter

Ich würde dir empfehlen alle noch bestehenden Mängel per Einschreiben mitzuteilen. Die Garantie läuft nämlich bald ab.

Am besten Einschreiben mit Rückschein, weil dann muss unterschrieben werden, das sie den Brief erhalten haben ... bei solchen Angelegenheiten immer von Vorteil

Ich habe auch mal nen Beschwerdebrief per Einschreiben an Opel geschickt. Bis heute (ist jetzt schon fast 6 Monate her) hab noch keine Antwort bekommen. Also ich finde den Service echt hammer spitze. Versuchs am besten mal über den Händler und mach bei dem Druck.

Hallo!

Die Kiste hätte ich spätestens nach der 3ten Reklamation zurück gegeben,jetzt ist es dafür sicher zu spät und eine Wandlung des Kaufvertrages wahrscheinlich nicht mehr möglich.

Wenn du den Gang zum Rechtsanwalt scheust würde ich mich einmal an den "Kummerkasten" von Auto-Bild wenden,dann geht vielleicht noch etwas.Hier die Adressen:

AUTO-BILD Kummerkasten

Brieffach 39 10

20350 Hamburg

oder E-Mail:autobild.de/kuka

Bitte genaue Adresse mit angeben.

Vielleicht hilft es dir weiter.

MfG.

das ist doch alles noch garnichts

mein vater ist jetzt seit über 15 jahren kfz-mechaniker-meister bei mercedes-benz, leute lasst euch gesagt sein, die kisten haben viel schlimmere probleme, und bei denen wirds richtig teuer...mein vater hat bei mercedes sogar gelernt, und fährt aber sein leben lang schon opel ;)

er meint manchen kunden könnte man echt eine eigene halle mit hebebühne nur für sie einrichten ;)

der weiss halt, was sich gehört...

Zitat:

Original geschrieben von djculture2001

das ist doch alles noch garnichts

...mein vater hat bei mercedes sogar gelernt, und fährt aber sein leben lang schon opel ;)

 

der weiss halt, was sich gehört...

..Meine Bekannte arbeitet beim Juwelier, ..und sie selbst trägt immer nur "Billigschmuck"...

Also ich würde eventuell mal bei deinem Händler nachfragen

das er Dir doch bitte mal Kopien der Rechnungen u.s.w. machen

damit Du sie gleich mit dem Birief mitschicken kannst. Das wird

auf jedenfall besser klappen als ohne.

Zitat:

Original geschrieben von Knullerich

Hallo!

Die Kiste hätte ich spätestens nach der 3ten Reklamation zurück gegeben,jetzt ist es dafür sicher zu spät und eine Wandlung des Kaufvertrages wahrscheinlich nicht mehr möglich.

 

MfG.

...aber echt!!!!!!

mfG

Re: Beschwerdebrief an Opel

 

Zitat:

Original geschrieben von lupo1

Hallo Gemeinde!

Meine Schwiegertochter hat sich im Nov. 2004 einen neuen Corsa 1.3 CDTI gekauft. Derzeitiger Kilometerstand 60.000. Bereits nach einem halben Jahr begannen die Probleme:

April 2005: Diagnose Elektronik, Getriebefernschaltung, gesamte Auspuffleitung ersetzen

Juli 2005: linke vordere Türinnenverkleidung ersetzen

Dez. 2005 (nach Service in Werkstätte): Temperatursensor ersetzen, Diagnose Elektronik

Juli 2006: Gelenkstange für Stabilisator ersetzen

August 2006: Lenkgetriebe ersetzen, alle Radlager ersetzen, Luftmengenmesser ersetzen, Diagnose Elektronik

Seit dem letzten Werkstättenaufenthalt springt der Motor nach Erlöschen der Vorglühkontrolllampe nicht sofort an. Man muss zusätzliche 5 Sekunden warten bis zum Start. An ampelgeregelten Kreuzungen stirbt der Motor plötzlich ab. Die Werkstätte wußte keinen Rat mehr und hat einen Techniker von Opel Rüsselsheim angefordert, der aber nicht kam. Meine Schwiegertochter möchte natürlich vor Ende der Garantie ein anderes Fahrzeug bzw. diesen abgelöst haben.

Jetzt zu meinen Fragen:

Hat von Euch jemand auch Probleme in dieser Art gehabt?

Hat es einen Sinn einen Beschwerdebrief an Opel Rüsselsheim zu schreiben?

Wenn ja, an welche Adresse?

Gibt es spezielle Dinge auf die man acht geben soll?

Danke für Eure Antworten!

Grüsse aus dem Ösiland,

lupo1

hallo lupo1,

 

ich hatte mal probleme mit meinem FOH, da entsann ich mich an ein Schreiben vom Vorstand "Vertrieb und Service" über Kunden beurteilen Opel vom 07.2000 mit einer Tel. Nr. die ich auch noch habe. Dieser Service hat mir tatsächlich schnell und zuverlässlich geholfen.

Da dies alles schon 6 Jahre zurück liegt kann ich natürlich für diese Servicenr. nicht garantieren.

Die Tel. Nr. lautete damals: 06142775000

viel Glück

wastine

Opelbeschwerde

 

Ich hab auch einen Katastrophen Corsa CDTI, insbesonders auch die Probleme mit dem Steuergerät ... ist ja nicht gerade billig.

Für Ösis ist die Wr. Nummer 28 877 (General Motors); allerdings: ich hatte beim Vor-Vorgänger Astra sogar bei 42.000km einen Motorschaden. GM ist das so wurscht, die wollen nur abzocken habe ich den Eindruck .... das beste ist, sich keinen Opel mehr zu kaufen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen