ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Beschädigter Reifen, geteilte Meinungen

Beschädigter Reifen, geteilte Meinungen

Themenstarteram 9. August 2017 um 19:00

Hallo zusammen,

leider hatte mein Reifen ein Tête-à-tête mit einer hübschen Bordsteinkante. Das ist bereits vor 2 Jahren passiert. Hab das damals in der Werkstatt begutachten lassen, Aussage war, dass ich den Reifen weiter nutzen könne, da es nur das Gummi sei, das beschädigt ist. Der Reifen hat seitdem gut 12 000 KM zurück gelegt.

Heute war ich mit dem Fahrzeug bei der Inspektion, wo ich auf meinen kaputten Reifen angesprochen wurde und den kurz bevorstehenden TÜV-Termin (HU) nicht bestehen dürfe. Bedenken aufgrund der Sicherheit äußerte der Herr jedoch nicht.

Daraufhin bin ich aufgrund Misstrauens (wenn keine Gefahr besteht, warum komm ich damit dann nicht durch den TÜV?) doch nochmal zu einem Fachhändler gefahren. Die Dame vor Ort erklärte mich verrückt, mit dem Reifen überhaupt noch zu fahren und meinte, es können sich jederzeit Bläschen bilden, der Reifen platzen. Natürlich wollte sie mir gleich 4 neue verkaufen, was mich auch wieder auf den Gedanken brachte, dass sie nicht ganz objektiv beurteilte sondern eher was verkaufen wollte...

Daraufhin habe ich noch eine Werkstatt aufgesucht, der Mechaniker (Mechatroniker? :rolleyes:) meinte wiederrum, nur das Gummi sei beschädigt, kein Gewebe zu sehen, ich könne die Stelle vulkanisieren und den Reifen weiter nutzen.

Jetzt bin ich als komplett-Laie natürlich verunsichert. Den Reifen behalten? Ersetzen? 2 neue? 4 neue? ...

Vielleicht kann von euch anhand meiner Schilderung und den Bildern etwas dazu sagen.

Besten Dank schon einmal! :-)

Img-20170809-181238
Img-20170809-180833
Img-20170809-181242
Ähnliche Themen
10 Antworten

Ähm, wenn du dir nicht sicher bist und mit dem Reifen noch weiterfahren willst (jeder wird da eine andere Meinung haben) dann meine neutrale Meinung dazu: einfach durch den TÜV schicken, und wenn er durchfällt, was solls. Neue Reifen drauf, und 15-20€ nochmal für den TÜV nachträglich zahlen und gut ist. Wenn er durchkommt hat's nur den normalen TÜV ohne Kosten für die Nachkontrolle gekostet.

Wenn du jetzt ersetzt, wirst du sicher schonmal 100€, wenn nicht 200€ los weil du beide Seiten ersetzen solltest, dafür hättest du dann immerhin das Gewissen der Fachfrau beruhigt, und du kannst vielleicht auch etwas ruhiger schlafen vor den nächsten Autofahrten!

Ich gehöre ja eigentlich zu der Fraktion "Feigling", wenn da Risse und Beschädigungen wie auf dem Foto zu sehen wären hätte ich ihn wohl schon längst vorher ersetzt :)

Also auf Bild 3 sieht man im oberen Bereich Richtung Lauffläche das Gewebe des Reifenunterbaus

runter damit so kanns gefährlich werden

Ich gehöre grad zu der anderen (eher unerschrockenen) Fraktion und meine :

Also 12.000 km Probefahrt sind doch eigentlich ausreichend. Nur sieht's halt nicht schön aus (gefällt dann evtl. auch nicht jedem TÜV-Prüfer) ---> mit Sekundenkleber läßt sich der Schnipsel aber wieder prima hinkleben und weckt dann auch keine schlafenden Hunde (sprich Prüfer) ;-)

Und die Felge auch mal bissl schmirgeln/schleifen, daß es nimmer so scharfkantig ist und so garstig aussieht.

Im Zweifel wird sich jeder, von dem du einen fachkundigen Rat erwartest für einen Tausch aussprechen.

Ein Reifenfachbetrieb, der der Innung zugehörig ist, hat vollkommen richtig gehandelt. Die Dame hat aber nicht korrekt wieder gegeben, dass Blasen entstehen können, sondern vielmehr, dass von außen ersichtlich ist, dass das Gewebe (das sind die kleinen Knubbel durch den Schnitt schon beschädigt ist, hab´s im Bild markiert).

Wenn Du einen Prüfer hast, der einmal rund um´s Auto geht, wird er den Mangel feststellen. Wenn er schwupp schwupp macht, Fahrerseite durch Einsteigen ins Auto nur mal halb betrachtet und dann gleich in die Grube hinabsteigt, wird es ihm nicht auffallen. Wenn Du ein Ersatzrad hast, kannst Du das dann drauf schrauben, wenn Du zum Tor raus bist und Dich vorn wieder anstellen. Dann ist es am gleichen Tag zumindest kostenfrei zur Wiedervorstellung.

Aber lass den Reifen wirklich machen. 12.000 km geht es gut, die böse 13 kommt bald. Ich bin auch einer der Coolen, aber der Schnitt ist tief! Tauschen - zumindest eine Achse. Sollte die Kohle knapp sein, dann besorge Dir eine Socke mit gleicher Profiltiefe bei Kleinanzeigen. Dann kannst Du den anderen Reifen noch abfahren.

Die Felge sollte man auch mal untersuchen!

208921141-w988-h741

Wenn Du weiter mit Deiner und der Gesundheit unbeteiligter Verkehrsteilnehmer spielen möchtest, fährst Du einfach weiter damit.

Durch eine Reparatur mit Sekundenkleber erhält der Reifen seine Strukturfestigkeit nicht zurück.

Unabhängig davon wie naiv, unerschrocken oder kaltblütig jemand ist, bleibt dieser Defekt eine tickende Zeitbombe.

Ich zähle ja auch zu der unerschrockenen Variante und schüttele hier den Kopf über Kleinigkeiten an Reifen und den Moralaposteln die gleich sagen Tauschen ohne Fachwissen. Tauschen ist immer sicher kann jeder ohne Probl. sagen.

12 t km sind sicher schon nicht schlecht, aber bei dem Schadensbild und größe ist das schon bedenklich. Der aufschlag war schon kräftig sieht man auch an der Felge, der ist auch schräg erfolgt und geht auch weiter wie man erkennen kann ohne Abplatzung. Der wird hier anders gewalkt und die Unterstrucktur mehr belastet als am übrigen Reifen.

Da würd ich jetzt auf jeden Fall zum tausch raten, da der einen Ermüdungsbruch erwarten lässt. Felge schleifen.

Wenn ich mir die Bilder so ansehe, würde ich persönlich den Reifen wahrscheinlich schon aus eigenem Antrieb heraus tauschen lassen - auch ohne (unterschiedliche) Meinungen von zig Experten. Das ungute Gefühl, das sonst immer mitfährt, möchte ich mir nicht antun.

Ob einer oder zwei getauscht werden, hängt dann natürlich auch vom Alter und der Restprofiltiefe ab. Allein wegen des Defekts eines Reifens alle vier zu tauschen halte ich allerdings für unsinnig.

Themenstarteram 10. August 2017 um 17:55

Danke für eure Antworten, ich leg mir neue zu :-)

Tamez, sehr gute Entscheidung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Beschädigter Reifen, geteilte Meinungen