ForumOldtimer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Bertha Benz hatte gerufen...

Bertha Benz hatte gerufen...

Themenstarteram 13. August 2013 um 14:53

Die schöne Bertha hat gerufen und wir sind gefolgt.

http://bertha-benz-fahrt.de/

(Freitag 09.08. bis Sonntag 11.08.2013)

Am Freitag stand die Fahrt nach Mannheim auf dem Plan;

Auf eigenen Rädern und wie erwartet problemlos.

Eine nette Abendveranstaltung im Benz-Museum in Ladenburg

hat uns wundervoll eingestimmt.

Da das eine "Ausfahrt" (also keine Rallye) ist, und am Samstag nur

100km auf dem Plan stehen, lassen wir es gemütlich angehen.

Es wurden Fahrzeuge bis 1930 eingeladen, damit war unser 1929er

Ford Tudor Sedan praktisch ein Neuwagen unter den Teilnehmern.

Schon am Start erleben wir unglaubliche Mengen begeisterter Menschen.

 

 

 

Dscn2284kl
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 13. August 2013 um 14:53

Die schöne Bertha hat gerufen und wir sind gefolgt.

http://bertha-benz-fahrt.de/

(Freitag 09.08. bis Sonntag 11.08.2013)

Am Freitag stand die Fahrt nach Mannheim auf dem Plan;

Auf eigenen Rädern und wie erwartet problemlos.

Eine nette Abendveranstaltung im Benz-Museum in Ladenburg

hat uns wundervoll eingestimmt.

Da das eine "Ausfahrt" (also keine Rallye) ist, und am Samstag nur

100km auf dem Plan stehen, lassen wir es gemütlich angehen.

Es wurden Fahrzeuge bis 1930 eingeladen, damit war unser 1929er

Ford Tudor Sedan praktisch ein Neuwagen unter den Teilnehmern.

Schon am Start erleben wir unglaubliche Mengen begeisterter Menschen.

 

 

 

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten
Themenstarteram 13. August 2013 um 14:59

Von Mannheim ging es Nonstop :p bis nach Ladenburg

wo erst mal ein Frühstück auf dem Plan stand

Damit hatte ich großes Glück, weil das üppige Hotelfrühstück

schon fast 2 Stunden vergangen war .... :rolleyes:

Der Eindruck täuscht, im und um das Museum war es knüppelvoll.

Dscn2307kl
Themenstarteram 13. August 2013 um 15:08

Habe noch schnell versucht, der Bertha "ein Ohr abzukauen",

aber irgendwie war sie gegen mein Geschwalle resistent.

...und das, wo ich doch mit meinen "die-trage-ich-nur-Sonntags-Schlappen"

unterwegs war :cool:

(soweit ich mich erinnere war das ein Geschenk von Peter Ludolf).

Dscn2304kl
Themenstarteram 13. August 2013 um 15:13

Vom Museum ging es wieder Nonstop :D bis zur Neckar-Fähre wo wegen der

Kapazität von 6 Autos ein kleiner Stau entstand. :o

Die Fähre ist da so etwas im Hintergund....

Der Schwan im Vordergrund hat auf der Suche nach Futter

mehrfach in meine Finger gebissen...

:eek:

Dscn2322kl
Themenstarteram 13. August 2013 um 15:17

Auf der folgenden Strecke ( kein Stop für mehrere Kilometer),

konnten wir diverse Gegner distanzieren

Hier: ein 1928er Ford Roadster , der aber keinesfalls unglücklich wirkt.

Dscn2616kl
Themenstarteram 13. August 2013 um 15:22

Die Stadt-Apotheke in Wiesloch wollte uns kein "Ligroin" verkaufen und obwohl

unser Tank eh noch voll war, da hat uns der Veranstalter mit einem tollen Eis-

becher im nahen Italienischen Eissalon getröstet.

:eek:

Zwischenzeitlich haben wir neben einem Brennabor Ideal Typ N geparkt

Dscn2566kl
Themenstarteram 13. August 2013 um 15:35

Hier mal eine jetzt-finde-ich-das-Alter-raus Anleitung...

Freistehende Scheinwerfer (üblicherweise Vorkrieg bis max 1950 )

davor

in den Aufbau integrierter Kofferraum (frühestens 1935)

davor

kastiger Aufbau (vor 1933) oder

mechanische Bremsen (vor 1933)

davor Holzräder (bis max 1930 =Mercedes)

davor

Messing am Auto (bis ca 1916)

davor

Kutschen mit Hilfsmotor und merkwürdiger Lenk-Hebelage (bis 1905)

(da muß man sowieso studiert haben um überhaupt den Motor zu starten).

 

Mit dieser wundervollen Kurzanleitung erkennen wir, dass das

jüngste Auto in dieser Reihe (in der Mitte) ein

1925er Chefkotelett (KK Cabrio) ist :eek:

(nein - bitte nicht hauen)

Bild #206156445
Themenstarteram 13. August 2013 um 15:39

Der Leon Buat rechts im Bild ist von 1904 und praktisch auf jedem

Großevent zu sehen (Das Auto fährt klasse!)

Dscn2545kl
Themenstarteram 13. August 2013 um 15:43

In der Pforzheimer Stadthalle haben wir einen wundervollen Abend-Event und nach

kurzer Nacht geht es zurück Richtung Mannheim.

 

Was die Zuschauer meist nicht sehen......

Man erwartet, dass alte Autos so reisen:

Vorne ein 1893er Benz-Victoria ( 3 PS)

Als 2ter ein schneller 1915er T-Speedster (20PS) …

Dahinter der 1928er Ford Roadster (40PS)

Dann der 1925er 10/35 Benz–Tourer ( 35PS - Fahrerin Frau Jutta Benz !)

Dahinter der schwere 1928er Studebeker Dictator (80PS)

Ganz hinten …. wir.

Alle in einer Reihe - Ist es nicht schön?

Dscn2587kl
Themenstarteram 13. August 2013 um 15:45

in der Realität sieht das eher so aus....

Ein potentiell von vorne kommender Hayabusa Fahrer

(Marschgeschwindigkeit 195 auf der Landstraße)

dürft echt viel Spaß haben.....

Dscn2590kl
Themenstarteram 13. August 2013 um 15:50

Ganz ohne Foto

Unglaubliche Mengen an Zuschauern am Straßen-Rand...

Oft gesehen:

Old- und Young-Timer stehen im Feldweg

Camping-Tisch und -Stühle davor

Champagner aufm Tisch.

Freundliches Winken ....

Großes Kino - Danke an alle Beteiligten.

WIR HATTEN SPASSSSSS :p

Themenstarteram 13. August 2013 um 15:51

Ausserdem ist Deutschland wunderschön!

Sind das nicht geile Farben und Farb-Abstufungen in dem Bild??

Dscn2671kl
Themenstarteram 13. August 2013 um 15:57

Viel zu schnell erreichten wir Mannheim :mad:

Die Ausfallzahlen unter den Teilnehmern war vernachlässigbar.

Nach einer Ziel-Ankunft-Brause, haben wir uns auf den Heimweg gemacht.

Insgesamt 456 völlig problemlose Kilometer.

Wir lieben unseren Ford und freuen uns auf kommende Abenteuer. :p

Dscn2627kl

Toll das die alten Schätzchen nicht nur im Museum stehen, zum Fahren wurden sie gebaut .

Themenstarteram 13. August 2013 um 17:20

Danke für Deinen netten Kommentar.

...fürs Fahren gebaut.

So isses.

Unser Auto erlebte :

9800km in 2012; Gesamtleistung, trotz Hinterachs-Schaden im April (Kegelrad zerbröselt) und

6400km in 2013; bisher; trotz Schub-Rohr-schaden nach unserer Sylt-Fahrt (U-joint ausgeschlagen)

Damit liegen wir erfreulich deutlich über der Fahrleistung des durchschnittlichen Deutschen Oldtimers.

Grüße Christoph

Die Bertha-Benz-Fahrt war auch ein schmerzhafter Verzicht, weil ich auf den

Besuch des Dragster-Rennens in Hockenheim verzichten mußte :(

 

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Bertha Benz hatte gerufen...