Forum A4 B6 & B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. Bericht A4 Avant 2.5 TDI Multitronic (MJ 2003)

Bericht A4 Avant 2.5 TDI Multitronic (MJ 2003)

Themenstarteram 7. November 2002 um 22:07

Hallo zusammen !

Hier der erste Bericht zum A4 2.5 TDI Multitronic :-)

Am Dienstag habe ich meinen A4 inNeckarsulm abgeholt. Der Service und das Essen im Werk waren super, der Wagen war 1a gesäubert und poliert und auch die "Einweisung" war sehr gut.

Der Wagen ist fabelhaft mit sehr hochwertige Materialien verarbeitet. Der 6-Zylinder-Diesel füllt den Motorraum zu 99,9% aus und ist aus dem Innenraum heraus fast nicht zu hören; nur ein wenig wenn man an der Ampel steht. Die Multitronic ist völlig überzeugend und vermittelt in Verbindung mit den 163 Diesel-PS ein geniales Fahrgefühl, das nicht auf 1630 kg Leergewicht schließen läßt.

Der A4 hat eine für Automatik-Fahrzeuge typische Anfahrschwäche, die aber nach kurzer Eingewöhnung nicht mehr auffällt und zu keinem Zeitpunkt negativ in Erscheinung tritt. Der Verbrauch ist, gemessen an den Paramtern Motor(6-Zylinder), Kraft(163 PS), Gewicht(1,6 Tonnen) und Getriebe(stufenlose Automatik) sowie der Tatsache, dass der Wagen noch in der Einfahrphase ist, mit 7,8l/100km ohne große Reden vertretbar.

Die elektrisch verstellbaren Sportsitze mit Memory-Funktion und Sitzheizung sind sehr bequem und bieten einen guten Seitenhalt. Das Fahrwerk ist sportlich straff abgestimmt, schluckt aber dennoch jedes Schlagloch und jede Bodenwelle ohne unangenehme Stöße.

Der Platz im Innenraum ist auf den vorderen Sitzen auch für Menschen mit einer Körpergröße von mehr als 2 Metern ausreichend, auf den hinteren Sitzen schwindet der Freiraum für die Beine mit zunehmender Größe des Vordermanns. Ich selber bin 1,84 groß und kann bei optimal eingestelltem Fahrersitz sowohl vorne als auch hinten noch sehr bequem sitzen ohne mit den Knien an die Lehne des Vordersitzes zu stoßen. Das Platzproblem wird also nur bei wirklich großen Menschen deutlich spürbar. Die Kopffreiheit ist auf allen Plätzen sehr gut, auch mit 2 Metern Körpergröße stößt man auf den hinteren Sitzen noch nicht an das Dach.

Der Kofferraum ist für einen Kombi verhältnismäßig klein, wobei ich den A4 auch eher zu den Lifestyle-Kombis als zu den Frachtern zählen würde und mich somit nicht an der Größe des Kofferraumes störe.

 

FAZIT: Ich würde ihn nur sehr ungern und mit großem Widerwillen abgeben wollen :-)))

Sollten Fragen bestehen oder detailliertere Informationen gewünscht sein, stehe ich Rede und Antwort. ICh werde versuchen, in halbwegs regelmäßigen Abständen einen kurzen Bericht zu dem Wagen zu schreiben.

Gruß

Frank

Ähnliche Themen
28 Antworten

Herzlichen Glückwunsch zu der Neuerwerbung!

Was mich noch interessieren würde, wäre der Listenpreis mit Deiner Ausstattung, und was Du am Ende defenitiv dafür bezahlt hast, incl Preisangabe bei einer evtl Inzahlungnahme.

Mickie

neuer A4 2.5 TDI

 

Hab kürzlich meinen neuen A4 2.5 TDI multitronic bekommen:

Verbrauch ist enttäuschend!

Durchschnitt: 8.5, Autobahn 120 mit Tempomat: 8.0

Ich hatte bisher dasselbe Fahrzeug mit demselben Motor und 6-Gang:

Durchschnitt: 7.2, Autobahn 120 mit Tempomat: 6.2-6.5

Laut Beschreibung braucht die Multitronic nicht mehr.....

Entspricht wohl nicht ganz der Realität...

Joe

Themenstarteram 8. November 2002 um 22:28

@Mickie

Ich habe für den Wagen nicht bezahlt da es ein Firmenwagen ist. Die Firma hat den Wagen gekauft und nicht geleast, und der Listenpreis war 38920 Euro.

- A4 Avant 2.5 TDI Multitronic

- amuletrot

- Entfall Dachreling

- Entfall Typ und Motor-Bezeichnung am Heck

- Seitenairbags hinten

- Tempomat

- FIS

- Radio Symphony

- beheizbares Multifunktionslenkrad mit Schaltfunktion

- elektrisch Verstellbare Sitze mit Memory und el.

Lendenwirbelstütze

- elekt. beheiz-/einstell- und anklappbare Spiegel mit

Memory

- Sportsitze vorne (Stoff Phoenix schwarz)

- Innen schwarz/schwarz/schwarz/hellgrau

- Ablagepaket

- Lichtpaket

- Kühlbox im Handschuhfach

- Mittelarmlehne vorne mit Staufach

- Rollos in den hinteren Seitenscheiben

- Sitzheizung vorne und hinten

- Dekor Aluminium Visier

 

@A4_Joe

Ich habe beim ersten Tanken 7,8 l verbraucht, und zur Zeit sieht es nicht viel anders aus. Ein Verbrauch zwischen 7 und 8 Litern ist also im Sommer bei warmen Wetter durchaus erreichbar; das man allerdings unter 7 Liter im Schnitt davon kommt , glaube ich nicht. Aber das wäre ganz ehrlich auch ein wenig viel verlangt.

 

Gruß

Frank

Themenstarteram 8. November 2002 um 22:29

So, erst mal ein Bild von innen....

Themenstarteram 8. November 2002 um 22:37

und dann noch eines von aussen :-)

Zitat:

Original geschrieben von CompanyAvant

das man allerdings unter 7 Liter im Schnitt davon kommt , glaube ich nicht. Aber das wäre ganz ehrlich auch ein wenig viel verlangt.

Aber vergeßt nicht, daß die neuen Motoren (speziell 6 Zylinder) sehr lange brauchen, bis sie eingefahren sind!

Nach 5000 km sollte der Verbrauch merklich weniger sein, aber erst so nach 10000 km wird der Endverbrauch erreicht.

Nachdem mein Wagen nun auch mal so 120.000km auf der Uhr hat, denke ich, dass ich nun mal ein Fazit ziehen kann. Seit 60.000km tut sich da nun nicht mehr wirklich viel beim Verbrauch.

Es hat bei mir also knapp 60.000km gedauert, bis sich der Verbrauch stabilisiert hat. Ob das eine Ausnahme sei oder ob das die Regel ist, konnte mir keiner genau sagen.

Ich muss aber sagen, dass bei annähernd gleichbleibender Fahrweise der Verbrauch anfänglich +/-3 Liter war. Mittlerweile liegt der Verbrauch bei +/-0,5 Liter.

Und das hat so lange gedauert.

Aber was solls. Insgesamt ist der Verbrauch aber um 2 Liter nach unten gegangen.

Gruss

man kann auch an einem semiar telnehmen wo man angeblich lernt wie man spritbewußter fährt.

Man kann aber auch jeden Cent horten und nur noch mitm Fahrrad fahren.

Nene.....ein bisschen Spass muss sein. Und wenns ein paar Liter mehr sind.

1. Gönnt man sich ja sonst nichts.

2. Könnte morgen schon Ende sein, also heute leben

3. Andere kiffen, ich verblase Super+

Gruss

wir dürfen ja nix ausschliessen und müssen noch so kleine mögichkeiten in betracht ziehen.

Schönes Auto.

Finde aber das der Kombi ohne Dachreeling schrecklich kastriert aussieht!

Gruß

Aber langweilig ist es doch in jedem Fall. Wem macht es denn bitte Spass 150m vor ner Ampel ausgekuppelt rumzurollen? Oder im Windschatten von irgendwelchen LKW rumzuschleichen.

Ist doch interessanter rauszufinden, wie lange man im Windschatten von nem S4 bleiben kann.

Gas doesn´t matter - the level of fun is counting.

Gruss

Themenstarteram 10. November 2002 um 8:33

Tach zusammen :-)

@Fabius

Ich bin der Meinung, dass man auch ohne so einen Kurs durch vorrauschauendes Fahren und ein bisschen mehr Denken beim Fahren eine Menge Sprit sparen kann. Und wenn ich vergleiche zu einem ähnlich starken Benziner ziehe, dann schluckt der gerne 3 Liter mehr im Schnitt und da hab ich doch schon genug gespart.

Meinst du echt, dass der Verbrauch noch um 2 Liter zurück geht?? Ich mein, dann fahre ich den ja zwischen 6 und 7 Liter...ist ein netter Gedanke. Aber mal realistisch bleiben; ich habe von Anfang an mit 7.5l gerechnet, und das ist sicher nach ein paar 1000 km drin.

Ich muss aber dazu sagen, dass ich ihn noch nicht über 170 hatte, und weiß daher nicht wieviel Liter er sich bei dem Tempo dann gönnt....

@A4-Fahrer

Also, mit der Reeling haben ihn ja fast alle; ich wollte einen Wagen, dem man nicht auf den ersten Blick ansieht, wieviel er Wert ist (...die Langfinger...) und fand einfach, dass ich die Reeling nie brauche und mir das Geld daher sparen kann. Mir waren halt andere Dinge wichtiger, und ganz ehrlich, ich finde es nicht sooo schlecht. Das ist doch ein wenig weiter weg von der Familienkutsche.. :-)

@senderlisteffm

Ja, ich habe auch schon davon gehört, dass die 6-Zyinder eine lange Zeit brauchen bis sie eingefahren sind. Es gibt dazu auch noch einen anderen Thread hier, in dem steht dass so nach 7 - 10 tkm der Motor runder und ruhiger läuft und auch der Verbrauch entschieden nach unten gegangen ist.

http://www.motor-talk.de/t20181/f40/s/thread.html

 

So, jetzt werde ich mich auf den Weg ins Münsterland machen; voll besetzt gemütlich über die A3 cruisen und dann mal sehen, wie es mit dem Verbrauch aussieht. Und nächste Woche werde ich dann mal langsam an Vmax herantasten :-)

 

Ciao

Frank

PS: Wie gefällt euch denn die Farbe; ich finde Sie total geil und frage mich warum der A4 so selten in der Farbe rum fährt; wo sie doch nicht mal Aufpreis kostet....

Hi :-))

ich habe meinen V6 Avant Multitronic jetzt seit ca. 6 Wochen und 4500km. Mein Verbrauch lag bei ca. 9,5-10l, wobei ich allerdings den A4 auch gerne mal etwas trete (wenn er warm ist :-). Di eletzte Tankfüllung erbrachte aber einen Schnitt von 8,5l - bei gleicher Fahrweise... es geht also langsam abwärts :-) Aber ehrlich gesagt, wer sich bei 'nem Fahrzeug für knapp 35000-40000 Euro Gedanken um 1-2 Liter Diesel macht, der hat das falsche AUto gekauft. Wenn man sparen muss, dann sollte man auf 'nen Golf oder ähnmliches umsteigen.

Die MU ist wirklich klasse und will ich nicht mehr missen (insbesondere in der Kombination mit der TT) - aber verbrauchsmäßig scheint's wirklich NUR in der Stadt ein Vorteil zu sein. Vmax liegt bei mir bei 220km/h (Tacho)... ich will aber mal testen, ob der Wagen im TTmodus nicht besser geht, da er bei 220km/h "nur" 3700U/min macht. Im MUmodus zeigt er dauerhaft 4000U/min an, ohne weiter zu beschleunigen. Allerdings ist dies für mich eher unibteressant, da ich diese Geschwindigkeit nur selten kurzzeitig genießen kann (Rhein-Main-Gebiet).

Das nervenste am neuen Audi ist sicherlich der Tank - eine einzige Katastrophe, da man ein sehr lautes Tankschwappen hört, sobald 20% der Füllung verbraucht sind :-(((( Schade - sehr schade und darf bei einem Auto dieser Klasse sicherlich nicht sein!

Marc

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. Bericht A4 Avant 2.5 TDI Multitronic (MJ 2003)