ForumA3 8Y
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8Y
  7. Bericht A3 35TDI

Bericht A3 35TDI

Audi A3 8Y Sportback
Themenstarteram 16. Juli 2020 um 19:46

Moinsen,

da ich keinen passenden Ort gefunden habe, mache ich einfach kurz einen Thread hier auf, um über meine Erfahrungen/Eindrücke zum 35TDI zu quatschen.

Ich konnte jetzt ein Paar Tage dieses Fahrzeug testen. Edition One in Atollblau, S-Line Interieur, nahezu Vollausstattung.

Antrieb:

Für Vielfahrer sollten die 150PS locker ausreichen. Geht schön flott voran wenn man möchte, jedoch fand ich dass das Anfahren z.T. seltsam sein kann. Gibt man ca. 20% Pedalweg, geht es ziemlich gemächlich voran (die Beschleunigung reicht mir da nicht wirklich aus), gibt man aber ein kleines bisschen mehr Gas, stürmt er gleich vorwärts.

Das Getriebe schaltet in Comfort butterweich und kaum merklich. Was mich aber wirklich stört, ist das Runterschalten in Dynamic/S. In den anderen mir bekannten Diesel-Audis (A4 und Q5 mit 190PS) bin ich gerne in Dynamic und S unterwegs, aber im A3 macht das wirklich keinen Spaß. Das Runterschalten ist so dermaßen ruckartig, dass Fahrer und Passagiere unweigerlich "zustimmend" mit dem Kopf nicken, wie bei einem Fahranfänger, der die Kupplung noch nicht richtig verstanden hat. Ich verstehe ja, dass im Sportprogramm die Schaltvorgänge betonter sein sollen, aber das ist dann doch wirklich übertrieben.

Da ich leider keinen anderen Diesel-Kompakten kenne, kann ich nichts zur Akustik sagen. Ich weiß nicht, ob die Dämmung beim A3 auf Klassenniveau liegt; jedenfalls hört man den Diesel schon sehr deutlich. Im A4 ist das merklich ruhiger.

Innenraum/Qualität:

Ich kann nicht meckern. Ich habe mich nicht explizit auf die Suche nach praxis-irrelevanten Stellen begeben, an denen scheinbar der Rotstift angesetzt wurde (wer sieht schon täglich seine Ersatzradmulde?), sondern habe mich einfach reingesetzt und das Fahrzeug so wahrgenommen wie jedes andere auch.

Die Sitze (S-Line, Leder) sehen fantastisch aus, Lenkrad, Armlehne und Türarmauflagen fühlen sich sehr angenehm und gut an.

Kritikpunkte sind für mich der Türzuziehgriff (blankes Plastik) und der Bereich um den Getränkehalter (passt optisch irgendwie nicht zum Rest des Interieurs, ist ebenfalls ziemlich billiges Plastik). Natürlich gibts noch mehr Plastik in Form von Pianolack rund um den Wählhebel und das Display. Das ist Ansichtssache, mir gefällt es und ich empfinde das nicht als billig.

Nichts knarzt oder knackt im Innenraum. Obwohl doch, von der B-Säule kam eine Vibration, als ich testweise Subwoofer und Bass voll aufgedreht hatte :P

Fahren allgemein:

Die Progressivlenkung gefällt mir sehr gut. In Comfort ist sie fast schon lächerlich leichtgängig, man kann mit dem kleinen Finger lenken. In dynamic ist sie angenehm schwergängig.

Die Assistenzssysteme (Testwagen hat alle verfügbaren Systeme) funktionieren so, wie man es erwartet. Die Verkehrszeichenerkennung hatte 2-3 Aussetzer/Fehlerkennungen, wodurch die ACC dementsprechend nicht die korrekte Geschwindigkeit übernommen hat. Die kapazitive Grifferkennung am Lenkrad funktioniert sehr gut, ein Fortschritt im Vergleich zur früheren Technik.

Nervig fand ich die Car-to-Car Funktion. Im Regen bekam ich ständig Warnton und -Hinweis, dass die Sicht eingeschränkt sein könnte. Danke für die Info, aber das sehe ich auch selber :P

Sonstige Bemerkungen:

Alle audiophilen Forum-Mitglieder werden mich jetzt wahrscheinlich verdammen, aber ich konnte tatsächlich keinen Unterschied zwischen der Standardanlage in meinem 8V und dem B&O System im 8Y erkennen. Ich fand die B&O sogar eher dumpf... weiß nicht ob ich nicht die richtigen Ohren dafür hab, oder was da sonst los sein soll :P

Ziemlich nervig fand ich, dass die Taste für den Anfahrassistenten weggespart wurde und die Funktion jetzt in nem Untermenü versteckt ist.

Abschließend noch ne Frage... wer bitte konfiguriert diese Vorführwagen? Meiner hatte Leder-Sportsitze, Head-Up Display, alle Assistenzsysteme, schicki micki... aber der Innenspiegel war manuell abblendend?? So ein Teil habe ich seit 10 Jahren nicht mehr gesehen :P

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 16. Juli 2020 um 19:46

Moinsen,

da ich keinen passenden Ort gefunden habe, mache ich einfach kurz einen Thread hier auf, um über meine Erfahrungen/Eindrücke zum 35TDI zu quatschen.

Ich konnte jetzt ein Paar Tage dieses Fahrzeug testen. Edition One in Atollblau, S-Line Interieur, nahezu Vollausstattung.

Antrieb:

Für Vielfahrer sollten die 150PS locker ausreichen. Geht schön flott voran wenn man möchte, jedoch fand ich dass das Anfahren z.T. seltsam sein kann. Gibt man ca. 20% Pedalweg, geht es ziemlich gemächlich voran (die Beschleunigung reicht mir da nicht wirklich aus), gibt man aber ein kleines bisschen mehr Gas, stürmt er gleich vorwärts.

Das Getriebe schaltet in Comfort butterweich und kaum merklich. Was mich aber wirklich stört, ist das Runterschalten in Dynamic/S. In den anderen mir bekannten Diesel-Audis (A4 und Q5 mit 190PS) bin ich gerne in Dynamic und S unterwegs, aber im A3 macht das wirklich keinen Spaß. Das Runterschalten ist so dermaßen ruckartig, dass Fahrer und Passagiere unweigerlich "zustimmend" mit dem Kopf nicken, wie bei einem Fahranfänger, der die Kupplung noch nicht richtig verstanden hat. Ich verstehe ja, dass im Sportprogramm die Schaltvorgänge betonter sein sollen, aber das ist dann doch wirklich übertrieben.

Da ich leider keinen anderen Diesel-Kompakten kenne, kann ich nichts zur Akustik sagen. Ich weiß nicht, ob die Dämmung beim A3 auf Klassenniveau liegt; jedenfalls hört man den Diesel schon sehr deutlich. Im A4 ist das merklich ruhiger.

Innenraum/Qualität:

Ich kann nicht meckern. Ich habe mich nicht explizit auf die Suche nach praxis-irrelevanten Stellen begeben, an denen scheinbar der Rotstift angesetzt wurde (wer sieht schon täglich seine Ersatzradmulde?), sondern habe mich einfach reingesetzt und das Fahrzeug so wahrgenommen wie jedes andere auch.

Die Sitze (S-Line, Leder) sehen fantastisch aus, Lenkrad, Armlehne und Türarmauflagen fühlen sich sehr angenehm und gut an.

Kritikpunkte sind für mich der Türzuziehgriff (blankes Plastik) und der Bereich um den Getränkehalter (passt optisch irgendwie nicht zum Rest des Interieurs, ist ebenfalls ziemlich billiges Plastik). Natürlich gibts noch mehr Plastik in Form von Pianolack rund um den Wählhebel und das Display. Das ist Ansichtssache, mir gefällt es und ich empfinde das nicht als billig.

Nichts knarzt oder knackt im Innenraum. Obwohl doch, von der B-Säule kam eine Vibration, als ich testweise Subwoofer und Bass voll aufgedreht hatte :P

Fahren allgemein:

Die Progressivlenkung gefällt mir sehr gut. In Comfort ist sie fast schon lächerlich leichtgängig, man kann mit dem kleinen Finger lenken. In dynamic ist sie angenehm schwergängig.

Die Assistenzssysteme (Testwagen hat alle verfügbaren Systeme) funktionieren so, wie man es erwartet. Die Verkehrszeichenerkennung hatte 2-3 Aussetzer/Fehlerkennungen, wodurch die ACC dementsprechend nicht die korrekte Geschwindigkeit übernommen hat. Die kapazitive Grifferkennung am Lenkrad funktioniert sehr gut, ein Fortschritt im Vergleich zur früheren Technik.

Nervig fand ich die Car-to-Car Funktion. Im Regen bekam ich ständig Warnton und -Hinweis, dass die Sicht eingeschränkt sein könnte. Danke für die Info, aber das sehe ich auch selber :P

Sonstige Bemerkungen:

Alle audiophilen Forum-Mitglieder werden mich jetzt wahrscheinlich verdammen, aber ich konnte tatsächlich keinen Unterschied zwischen der Standardanlage in meinem 8V und dem B&O System im 8Y erkennen. Ich fand die B&O sogar eher dumpf... weiß nicht ob ich nicht die richtigen Ohren dafür hab, oder was da sonst los sein soll :P

Ziemlich nervig fand ich, dass die Taste für den Anfahrassistenten weggespart wurde und die Funktion jetzt in nem Untermenü versteckt ist.

Abschließend noch ne Frage... wer bitte konfiguriert diese Vorführwagen? Meiner hatte Leder-Sportsitze, Head-Up Display, alle Assistenzsysteme, schicki micki... aber der Innenspiegel war manuell abblendend?? So ein Teil habe ich seit 10 Jahren nicht mehr gesehen :P

6 weitere Antworten
Ähnliche Themen
6 Antworten

Zitat:

@Nick1811 schrieb am 16. Juli 2020 um 19:46:16 Uhr:

[...]

Alle audiophilen Forum-Mitglieder werden mich jetzt wahrscheinlich verdammen, aber ich konnte tatsächlich keinen Unterschied zwischen der Standardanlage in meinem 8V und dem B&O System im 8Y erkennen. Ich fand die B&O sogar eher dumpf... weiß nicht ob ich nicht die richtigen Ohren dafür hab, oder was da sonst los sein soll :P

Ziemlich nervig fand ich, dass die Taste für den Anfahrassistenten weggespart wurde und die Funktion jetzt in nem Untermenü versteckt ist.

How dare you? :eek:

Na dann bin ich mal gespannt. Darauf lege ich eigentlich schon großen Wert. In 2 bis 3 Monaten werde ich wissen, ob es zumindest mit dem aus dem Dynaudio aus dem Golf VII mithalten kann.

Ich las schon davon,daß die Lautsprechermembranen erst „erweichen“ mit der Zeit...

uff das die Taste weg ist .. ist wirklich nervig :////

Im S Modus bei meiner Probefahrt konnte ich jedoch keine Ruckelartigen Schaltvorgänge im Diesel erkennen.. viell bist du da empfindlicher... ich muss sagen das der Diesel im Innenraum kaum hörbar war ...

Der Kritikpunkt mit den Zuziehgriffen gebe ich dir vollkommen recht.. das fand ich auch nicht sehr toll... vorallem dachte ich mir .. wie das wohl nach 100.000 km aussehen muss... aber wer weiss wielange ich den Audi fahren werde :)

Themenstarteram 17. Juli 2020 um 13:48

Ich muss jetzt noch mal, live aus dem Auto kurz vor der Rückgabe, einen Nachtrag bringen.

Ich habe heute eine Strecke von ca 40km zurückgelegt, davon ca 25km Autobahn. Und ich bin ehrlich gesagt erschrocken, wie schlecht der adaptive Fahrassistent heute funktioniert hat.

Auf den gesamten 25km Autobahn hat er vielleicht 2 Verkehrszeichen richtig erkannt bzw. richtig übernommen.

3 mal hat er die Begrenzung 130 erkannt, hat aber voll den Anker ausgeworfen weil er unbedingt 100 fahren wollte. 2 Mal hat er in der 130 Zone aus dem nichts „Geschwindigkeit aufgehoben“ erkannt, und ist dementsprechend losgeprescht. Alle Verkehrszeichen sind feste Zeichen, die seit Jahren dort stehen.

In der Stadt hat er 2 Mal eine Notbremsung gemacht, ohne das eine Behinderung zu erkennen war (kein abbiegendes Auto, gar nix). Dadurch hätte ich 2 mal fast nen Tiguan im Kofferraum sitzen gehabt.

Ich hoffe wirklich dass ich hier ein Montagsauto erwischt habe... unser ’18 Q5 kann das alles deutlich besser.

Positiv möchte ich aber noch mal den Spurführungsassistenten hervorheben, butterweiches Spurhalten mit sehr guter Grifferkennung am Lenkrad.

Das klingt ja nicht gut mit dem Assistent System und der Schildererkennung. Ist in unserem Tiguan auch grottig im A7 sehr gut.

Was mich mehr beunruhigt ist das von Dir geschilderte Ansprechverhalten des Motors.

Themenstarteram 18. Juli 2020 um 14:14

Ich sollte dazu sagen dass das Auto noch nicht eingefahren war, und dass meine einzige Dieselerfahrung bis jetzt der 190PS-Motor aus A4 und Q5 ist. Weiß nicht inwiefern das vielleicht normal war.

Deine Antwort
Ähnliche Themen