ForumS60 2, V60, S80 2, V70 3, XC70 2, XC60
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60 2, V60, S80 2, V70 3, XC70 2, XC60
  6. Beratung für Neuanschaffung eines Volvo V70

Beratung für Neuanschaffung eines Volvo V70

Volvo V70 3 (B)
Themenstarteram 24. März 2022 um 14:51

Liebe Motor-Talk Community

da bei uns im Hause im Spätsommer der 2. Nachwuchs ansteht, ist derzeit die Frage nach einem anderen Auto wieder aktuell. Wir fahren zwei Wagen. Ich habe einen 93er 240, der aber nicht mehr unbedingt Alltagsauto sein soll, auch wenn er eigentlich genug Platz für eine vierköpfige Familie hätte. Meine Frau hat auch immer ein ungutes Gefühl, wenn wir mit dem Kleinen mal lange Strecken absolviert haben, da die Sicherheitstechnik nun mittlerweile doch nicht mehr state of the art ist. Vielleicht z.T. etwas irrational, aber ich will auch nicht ausprobieren, was passiert, wenn uns eine Ungetüm a la Q7 reindonnert. Zudem ist die Sache mit dem nicht vorhandenen Isofix so ne Sache.

Unser Daily driver ist derzeit ein Ford Fiesta, der auch schon beim Wochenend-Trip an seine Grenzen kommt, was Fassungsvermögen betrifft. Mit zwei Kindern wird’s dann endgültig ungemütlich.

Von daher soll nun doch ein Übergangsauto her - denn eigentlich wollten wir als nächstes ein E-Auto, aber das ist erstmal aus Kostengründen aufgeschoben, zumal es aufm Markt kaum E-Kombis gibt (die für uns in Frage kommen).

Ich habe nun den V70 ins Auge gefasst, weil ich seit je her dieser Marke verbunden bin. Wir haben zwar auch mal nach Skoda, Ford und den Franzosen geschaut, aber da begeistert mich nichts. Zumal gerade Skoda deutlich teurer bei weniger Ausstattung oder mehr KM ist. Find ich persönlich komisch. Da ich mich bisher nur auf den 240 spezialisiert habe, da ja für heutige Verhältnisse eher Typ Eselskarre ist (zumindest was Technik und Wartung durch Laien betrifft), hätte ich ein paar Fragen und Gedanken an die V70 Fahrer unter euch, die mir die Suchfunktion nicht wirklich beantworten konnte:

Der V70 sollte nicht unbedingt älter als Baujahr 2012 sein. Getriebe und Motor sind eigentlich egal. Auch die Leistung. Wichtig wäre mir Langlebigkeit (ich bin den 240 gewohnt) ;).

Gibt es da bestimmte Modelle, Motoren, bzw. Baujahre die für ihre Langlebigkeit bekannt sind? Kann ich einen 2014er V70 mit 330.000 km noch mit ruhigem Gewissen kaufen (klar kommt es auch auf die generelle Wartung an).

Was Wartung betrifft: Welche Sachen sollten (ungefähr) bei welchen Laufleistungen mal gemacht worden sein. Bzw. was steht erfahrungsgemäß an. Ich persönlich finde es ja immer besser ein 12 Jahre altes, gebrauchtes Auto zu kaufen, an dem „gearbeitet“ wurde, als ein 10 Jahre altes, welches sich damit rühmt, dass noch nie etwas dran gemacht werden musste…

Und was wären realistische Preise? Ich fand es wie gesagt erstaunlich, dass ein Ford Mondeo oder Skoda Oktavia z.t. deutlich teurer gehandelt werden, bei ähnlichen Daten…

Worauf sollte bei einer Probefahrt geachtet werden? Ich kenne mich mit den grundsätzlichen Teilen eines Autos einigermaßen aus. Wenn mir also jemand sagt, dass die Buchsen des Längslenkers gerne defekt sind, oder Koppelstangen schnell ausschlagen, weiß ich zumindest grob, wo ich mit der Taschenlampe hinleuchten muss.

Vielleicht könntet ihr mir mal so ein paar Eindrücke schildern, das würde mir sehr helfen.

Besten Dank an euch :)

Marcus

 

PS: Wäre so einer ein fairer Preis, oder würde einer von euch da misstrauisch?

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../2038409202-216-3435?...

Ähnliche Themen
14 Antworten

Hi,

Prinzipiell eine gute Entscheidung, nur, unsere „Eselskarren“ hier sind nur marginal jünger als dein 2er. Hier geht es bis zu den 2000er Modellen. Alles was jünger ist müsste in der Nachbargarage bei den anderen , jüngeren Baujahren erfragt werden….

Drücke mal die Glocke, dann könnte ein netter Mod das ins passende Forum verschieben….

Gruß der sachsenelch

>2012 ? :eek: (V70-3 ; schauder*würg) ! --> klick ;)

Zitat:

@Zug_Spitzer schrieb am 24. März 2022 um 16:11:34 Uhr:

>2012 ? :eek: (V70-3 ; schauder*würg) ! --> klick ;)

Was soll denn sowas? Wenn er einen V70 der 3. Generation haben will, dann ist das so. Nicht jeder will im Alltag ne alte Plinse fahren, wo immer mal was passieren kann.

Themenstarteram 24. März 2022 um 16:25

Sorry, da war ich zu vorschnell! Anfängerfehler...

Und ne alte Plinse hab ich schon. Ein alter Wagen als Hobby zum Schrauben reicht mir...

Schaue Dir mal die Kaufberatung von Roadrunner an.

Das hat mir zum Beispiel ein wenig geholfen

Hallo Marcus,

ich kann Deine Beweggründe zwar gut verstehen, aber ich denke so etwas grundsolides wie Dein 240er ist danach nicht mehr gebaut worden und ich wäre mir auch nicht sicher, dass Du mit dem sicherheitstechnisch schlechter dastehst wie mit einem aktuellen Modell. Wenn es aber ein V70-3 werden soll - kein schlechtes Fahrzeug, aber technisch weitgehend eben ein Ford - dann wäre ich in der Wahl der Motorisierung eher konservativ. Kein Turbo und möglichst viel Hubraum. Wenn Dich Laufleistungen > 300 tkm nicht abschrecken (was für die meisten gepflegten Volvo an sich kein Problem darstellt), würde ich aber die Finger von der Automatik lassen.

Gruss

PS: das von Dir verlinkte Angebot finde ich erst einmal ok, obwohl ich grundsätzlich nicht verstehen kann wie der ehemalige Besitzer (wie auch der Verkäufer) die 5 Euro gescheut hat, das fehlende VOLVO Emblem zu ersetzen.

Moin moin,

fahre selber nen 2015 V70 mit 181PS (Diesel) und Automatik.

Nach bisher "nur" 111tkm, hatte ich bisher nur einen defekten Turboschlauch, ansonsten keine Probleme und nen Durchschnittsverbrauch von 5,3l auf 82tkm.

Wichtig ist natürlich ne regelmäßige Wartung (bisher an größeren Posten nur Bremsen hinten) und bei der Automatik würde ich auch drauf achten, ob hier Reinigungen/Spülungen vorgenommen worden sind, oder mindestens das Öl gewechselt wurde.

Meiner hatte keine Probleme beim Schalten, habe trotzdem bei ca. 90tkm ne Spülung machen lassen und danach hat er noch sanfter geschaltet.

Wegen der AGR-Problematik würde ich dann evtl. über ne Mathy-AGR Kur nachdenken, aber das ist immer ne Glaubensfrage. Vermutlich kommt gleich schon das bashing dafür :D

Zitat:

@S80_Fahrer schrieb am 24. März 2022 um 19:36:22 Uhr:

Hallo Marcus,

ich kann Deine Beweggründe zwar gut verstehen, aber ich denke so etwas grundsolides wie Dein 240er ist danach nicht mehr gebaut worden und ich wäre mir auch nicht sicher, dass Du mit dem sicherheitstechnisch schlechter dastehst wie mit einem aktuellen Modell.

Was außer dem Motor ist bitte an einem 2er "grundsolide"?! :confused:

Er rostet,hat,wenn man Glück hat,einen Airbag und ABS,ansonsten keinerlei Sicherheitssysteme.

Und bei einem Alltagsfahrzeug,welches als Familienfahrzeug genutzt wird,gibt es für mich ein paar Sachen,die verbaut sein müssen,unter Anderem natürlich eine Klimaanlage,Zentralverriegelung usw.

Viele 2er haben dies nicht.

Ein V 70 III mit einem 240 zu vergleichen geht nicht,da sind knapp 40 Jahre dazwischen.

Selbst zwischen dem V 70 II und III sind Welten,was das Geräuschniveau angeht,von der Sicherheitstechnik und Fahrsicherheit will ich man gar nicht reden.

Und bei den Motoren bin und bleibe ich ein Turbo-Fan,es muss ja nicht gleich der T6 sein.

Themenstarteram 25. März 2022 um 17:08

Danke auf jeden Fall für die ersten Rückmeldungen.

Wenn ihr euch zwischen einem Diesel D5 und dem Benziner T5 entscheiden müsstet, was würdet ihr warum vorziehen?

Zitat:

@abacaxi3000 schrieb am 25. März 2022 um 17:08:34 Uhr:

Danke auf jeden Fall für die ersten Rückmeldungen.

Wenn ihr euch zwischen einem Diesel D5 und dem Benziner T5 entscheiden müsstet, was würdet ihr warum vorziehen?

Ich persönlich Benzin.

Aufgrund von Kurzstrecke und DPF-Technik.

Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Nach 3 Dieselfahrzeugen bin ich wieder bei Benzin( LPG)

Zukunftssicherer ist bei unserer Regierung vermutlich der Benziner.

 

Ich persönlich mag den Diesel, der nächste wird aber wohl keiner mehr :(

 

Wenn Diesel würde ich zum D4 (4 Zylinder) raten -> Euro 6, zumindest die letzten und mit 181PS mehr als ausreichend Dimensioniert.

 

Die 5 Zylinder sind auch schön, hatte den D3 mit 163PS im S60, die dürften für den V70 das Minimum sein, auch wenn es Menschen gibt die mit dem D2 vollkommen zufrieden sind :)

 

Die 5 Zylinder haben halt (bis auf eine Modellpflege im allerletzten Jahr) kein Euro6, damit würden die für mich persönlich aus der Liste rausfallen

Wichtig ist das Fahrprofil?

Wer täglich weniger als 20 KM am Stück fährt,dem würde ich sicherlich keinen Diesel empfehlen.

Von der Solidität und Dauerhaltbarkeit ganz klar der 5-Ender Benziner.

Zitat:

@T5-Power schrieb am 26. März 2022 um 09:57:56 Uhr:

Wichtig ist das Fahrprofil?

Wer täglich weniger als 20 KM am Stück fährt,dem würde ich sicherlich keinen Diesel empfehlen.

Von der Solidität und Dauerhaltbarkeit ganz klar der 5-Ender Benziner.

5 Zylinder hätte ich auch gerne gekauft, nur es gab zu dem Zeitpunkt kein adäquates Angebot.

Ich habe immer gesagt:

Suche nicht aktiv nach Deinem Volvo,er wird DICH finden.:D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60 2, V60, S80 2, V70 3, XC70 2, XC60
  6. Beratung für Neuanschaffung eines Volvo V70