ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Beratung Aprilia Red Rose 50 Classic BJ 1993

Beratung Aprilia Red Rose 50 Classic BJ 1993

Themenstarteram 7. Mai 2019 um 18:43

Hallo zusammen,

ich habe mir in letzter Zeit einige schöne Schätzchen im Internet heraus gesucht und bin auf eine Aprilia Red Rose 50, BJ 1993 gestoßen.

Ich habe in verschiedenen Foren und das Netz nach Erfahrungsberichten gesucht, jedoch scheint das gute Stück schon zu alt zu sein ??

Angeboten wird sie mit knapp 10800km, BJ 93, Unfallfrei mit BE und Schlüssel für 1250 VB

Kann mir jemand einen Tipp geben ob sich die Investition lohnt und auf was man bei einem Kauf generell achten sollte?

Beste Antwort im Thema
am 8. Mai 2019 um 0:08

Zitat:

@weltenfeind schrieb am 7. Mai 2019 um 23:35:14 Uhr:

Zitat:

@creativschrauber schrieb am 7. Mai 2019 um 22:49:48 Uhr:

 

Weswegen zu alt?

Das ist ein Liebhaberstück, das wenn es gepflegt da steht und fehlerfrei läuft seinen Preis wert ist!

Bei VB hast du es ja auch noch ein wenig in der Hand. Zu bedenken wäre eher das Sie als Rarität für den Alltag fast zu schade ist und eher für schöne Fahrten geeignet ist. Auch solltest du dich vorher nach möglichen Ersatzteilen und preisen erkundigen. Könnte mir vorstellen, das es da dann "Probleme" gibt.

Mit zu alt meine ich zu alt für Erfahrungsberichte im Internet. Habe diverse Foren durchstöbert und Dr.Google um Hilfe gebeten, jedoch kaum was gefunden...

Ich werde mir die Aprilia morgen anschauen gehen und gucken was mich erwartet :)

Das Modell war schon immer ein "Nischenprodukt" für Liebhaber. Daher sind vermutlich auch wenig Berichte zu finden. Guck dir den Pflegezustand an und sieh wohin du den Preis bekommst. Denk dran die Ersatzteilversorgung zu prüfen (Verhandlungskriterium?!) und eine schöne Probefahrt mit Pause machen nicht vergessen. :cool:

58 weitere Antworten
Ähnliche Themen
58 Antworten

Zitat:

@kranenburger schrieb am 26. Mai 2019 um 10:55:09 Uhr:

... musst nur weil Roller gewillt sein auch mal Verkleidung abbauen.

Hi Bernd,

das Fahrzeug des TE ist laut seinem beigefügten Foto kein Roller. :D

Gruß Wolfi

Zitat:

@Alex1911 schrieb am 26. Mai 2019 um 11:59:38 Uhr:

Zitat:

@kranenburger schrieb am 26. Mai 2019 um 10:55:09 Uhr:

... musst nur weil Roller gewillt sein auch mal Verkleidung abbauen.

Hi Bernd,

das Fahrzeug des TE ist laut seinem beigefügten Foto kein Roller. :D

Gruß Wolfi

Habe mir das Foto angeschaut und ist genau so abgeschirmt,also 3er Bande.

am 26. Mai 2019 um 14:45

Zitat:

@Alex1911 schrieb am 26. Mai 2019 um 11:59:38 Uhr:

Zitat:

@kranenburger schrieb am 26. Mai 2019 um 10:55:09 Uhr:

... musst nur weil Roller gewillt sein auch mal Verkleidung abbauen.

Hi Bernd,

das Fahrzeug des TE ist laut seinem beigefügten Foto kein Roller. :D

Gruß Wolfi

Hi Wolfi,

da es sich bei der Red Rose um eine "Rarität" handelt, kostet auch der originale Anlasser richtig. Zudem gibt es verschiedene Varianten zu anscheinend auch unterschiedlichen Schwungrädern. Es kann also durchaus sein, das das Lastrelais i.O. ist und der Fehler ausschließlich in der "Zündeinheit" liegt, wie es bei Aprilia so schön heißt.

Gruß Carsten

Zitat:

@creativschrauber schrieb am 26. Mai 2019 um 14:45:01 Uhr:

...

Zudem gibt es verschiedene Varianten zu anscheinend auch unterschiedlichen Schwungrädern. Es kann also durchaus sein, das das Lastrelais i.O. ist und der Fehler ausschließlich in der "Zündeinheit" liegt, wie es bei Aprilia so schön heißt.

Gruß Carsten

Hi Carsten,

die Verzahnung außen am Polrad sollte der TE beim Auswechseln des Anlassers doch begutachtet haben, sofern die Skizze aus dem Manual zu seinem Fahrzeug paßt.

Könnte man nicht auch bei abgenommenem Motorseitendeckel den Anlasserknopf betätigen, um dabei den Einspurvorgang direkt zu beobachten. Es liegt ja offensichtlich daran, daß entweder das Starterritzel nicht richtig einspurt, oder der Anlassermotor nach dem Einspuren nicht genügend Drehmoment abgibt.

Gruß Wolfi

am 26. Mai 2019 um 15:44

Zitat:

@Alex1911 schrieb am 26. Mai 2019 um 15:35:27 Uhr:

Zitat:

@creativschrauber schrieb am 26. Mai 2019 um 14:45:01 Uhr:

...

Zudem gibt es verschiedene Varianten zu anscheinend auch unterschiedlichen Schwungrädern. Es kann also durchaus sein, das das Lastrelais i.O. ist und der Fehler ausschließlich in der "Zündeinheit" liegt, wie es bei Aprilia so schön heißt.

Gruß Carsten

Hi Carsten,

die Verzahnung außen am Polrad sollte der TE beim Auswechseln des Anlassers doch begutachtet haben, sofern die Skizze aus dem Manual zu seinem Fahrzeug paßt.

Könnte man nicht auch bei abgenommenem Motorseitendeckel den Anlasserknopf betätigen, um dabei den Einspurvorgang direkt zu beobachten. Es liegt ja offensichtlich daran, daß entweder das Starterritzel nicht richtig einspurt, oder der Anlassermotor nach dem Einspuren nicht genügend Drehmoment abgibt.

Gruß Wolfi

Hi Wolfi,

da der Anlasser nur geklackt hat, in Verbindung mit dem defekten Anlasser, vermute ich aus der "Ferne" auch, das etwas mit dem Einspuren nicht klappt. Allerdings sollte der freidrehende neue Anlasser auch deutlich zu hören sein, was widerum für ein Problem in der Stromversorgung spricht.

Gruß Carsten

Themenstarteram 31. Mai 2019 um 16:45

Hallo zusammen, habe es endlich geschafft. Habe heute erst die Zeit zum Schrauben gefunden und nochmal das Ausrücklager beobachtet. Der Anlasser hat gedreht, ist rein gesprungen in die Ritzel und dann nichts...

Habe jetzt einen anderen Anlasser besorgt, den nun verbaut und alles funktioniert wie es soll.

Danke nochmal an alle für die hilfreichen Tipps und Ratschläge :)

Zitat:

@weltenfeind schrieb am 31. Mai 2019 um 16:45:35 Uhr:

Habe jetzt einen anderen Anlasser besorgt, den nun verbaut und alles funktioniert wie es soll.

Hast du den “leistungsschwachen“ Anlasser wieder zurückgegeben und einen funktionierenden erhalten?

Gruß Wolfi

am 31. Mai 2019 um 22:36

Dann hat also der Getriebeteil des Anlassers einen Defekt aufgewiesen … okay bei den Preisen, ist es vermutlich verlockend defekte Teile weiter zu verkaufen. Ich freu mich auf jeden Fall für dich, das der Fehler gefunden ist und du nun wieder zum Fahren kommst.

Zitat:

@creativschrauber schrieb am 31. Mai 2019 um 22:36:02 Uhr:

Dann hat also der Getriebeteil des Anlassers einen Defekt aufgewiesen …

Hallo Carsten,

ein Planetengetriebe zur Untersetzung hat der Anlasser für ein 50 ccm Motörchen sicher nicht.

Und den Einspurvorgang konnte der TE nach eigenen Angaben beobachten, selbst wenn dieser Anlasser wohl kaum ein "Ausrücklager" besitzt.

Der erste gebrauchte Anlasser erzeugte meines Erachtens schlichtweg zu wenig Drehmoment, beim zweiten gebrauchten E-Starter hatte er dann mehr Glück.

Gruß Wolfi

Zitat:

@Alex1911 schrieb am 31. Mai 2019 um 23:08:20 Uhr:

Zitat:

@creativschrauber schrieb am 31. Mai 2019 um 22:36:02 Uhr:

Dann hat also der Getriebeteil des Anlassers einen Defekt aufgewiesen …

Hallo Carsten,

ein Planetengetriebe zur Untersetzung hat der Anlasser für ein 50 ccm Motörchen sicher nicht.

Und den Einspurvorgang konnte der TE nach eigenen Angaben beobachten, selbst wenn dieser Anlasser wohl kaum ein "Ausrücklager" besitzt.

Der erste gebrauchte Anlasser erzeugte meines Erachtens schlichtweg zu wenig Drehmoment, beim zweiten gebrauchten E-Starter hatte er dann mehr Glück.

Gruß Wolfi

Oder beim ersten mehr Pech.:D:D

Themenstarteram 1. Juni 2019 um 20:08

Zitat:

@Alex1911 schrieb am 31. Mai 2019 um 17:07:47 Uhr:

Zitat:

@weltenfeind schrieb am 31. Mai 2019 um 16:45:35 Uhr:

Habe jetzt einen anderen Anlasser besorgt, den nun verbaut und alles funktioniert wie es soll.

Hast du den “leistungsschwachen“ Anlasser wieder zurückgegeben und einen funktionierenden erhalten?

Gruß Wolfi

Hab den gegen ein bisschen Lehrgeld eingetauscht...

Der 2. Anlasser war neu, hab noch bisschen gesucht und in der Bucht ein paar Händler angeschrieben. Niemand konnte mir da weiter helfen und dann habe ich ein Teil auf gut Glück gekauft, welches ich aber umtauschen konnte im Fall der Fälle.

Leider kann ich nicht sagen was genau an dem 1. Anlasser defekt war aber ich bin froh wieder "normal" starten zu können.

Zitat:

@weltenfeind schrieb am 1. Juni 2019 um 20:08:16 Uhr:

Der 2. Anlasser war neu, ...

Gute Entscheidung! :)

am 1. Juni 2019 um 23:40

Zitat:

@weltenfeind schrieb am 1. Juni 2019 um 20:08:16 Uhr:

Zitat:

@Alex1911 schrieb am 31. Mai 2019 um 17:07:47 Uhr:

 

Hast du den “leistungsschwachen“ Anlasser wieder zurückgegeben und einen funktionierenden erhalten?

Gruß Wolfi

Hab den gegen ein bisschen Lehrgeld eingetauscht...

Der 2. Anlasser war neu, hab noch bisschen gesucht und in der Bucht ein paar Händler angeschrieben. Niemand konnte mir da weiter helfen und dann habe ich ein Teil auf gut Glück gekauft, welches ich aber umtauschen konnte im Fall der Fälle.

Leider kann ich nicht sagen was genau an dem 1. Anlasser defekt war aber ich bin froh wieder "normal" starten zu können.

Hast du dich für den Nachbau oder ein Original entschieden?

am 1. Juni 2019 um 23:56

Zitat:

@Alex1911 schrieb am 31. Mai 2019 um 23:08:20 Uhr:

Zitat:

@creativschrauber schrieb am 31. Mai 2019 um 22:36:02 Uhr:

Dann hat also der Getriebeteil des Anlassers einen Defekt aufgewiesen …

Hallo Carsten,

ein Planetengetriebe zur Untersetzung hat der Anlasser für ein 50 ccm Motörchen sicher nicht.

Und den Einspurvorgang konnte der TE nach eigenen Angaben beobachten, selbst wenn dieser Anlasser wohl kaum ein "Ausrücklager" besitzt.

Der erste gebrauchte Anlasser erzeugte meines Erachtens schlichtweg zu wenig Drehmoment, beim zweiten gebrauchten E-Starter hatte er dann mehr Glück.

Gruß Wolfi

Hi Wolfi,

laut Explosionszeichnung hat keiner der beiden Anlasser ein Planetengetriebe, wobei du dich wundern würdest, wo du im Niedrigpreisbereich ein solches findest Vermutlich waren beim ersten Ersatz die Bürsten auch schon runter und stellten somit nur ein Vorstufe zur "Erstausführung" da.

Die Frage bei älteren Mopeds ist immer nur die Frage, was schon angepaßt wurde bzw. woher die Maschine wirklich kommt. Könnte bei dem Alter ja auch durchaus sein, das der Vorgänger oder eine Werkstatt aus Kostengründen auf ein andere Modell "umgerüstet" hat. Original soll der Anlasser wohl bescheidene 185,- € kosten. Da wäre es dann schon einen Versuch wert, sich einen Ersatzmotor zu beschaffen ohne das Getriebeteil.

Gruß Carsten

am 1. Juni 2019 um 23:58

Zitat:

@kranenburger schrieb am 1. Juni 2019 um 05:56:08 Uhr:

Zitat:

@Alex1911 schrieb am 31. Mai 2019 um 23:08:20 Uhr:

 

Hallo Carsten,

ein Planetengetriebe zur Untersetzung hat der Anlasser für ein 50 ccm Motörchen sicher nicht.

Und den Einspurvorgang konnte der TE nach eigenen Angaben beobachten, selbst wenn dieser Anlasser wohl kaum ein "Ausrücklager" besitzt.

Der erste gebrauchte Anlasser erzeugte meines Erachtens schlichtweg zu wenig Drehmoment, beim zweiten gebrauchten E-Starter hatte er dann mehr Glück.

Gruß Wolfi

Oder beim ersten mehr Pech.:D:D

Bzw. Glück, das dessen Ende so schnell kam und nicht erst zum Ende der Saison. ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Beratung Aprilia Red Rose 50 Classic BJ 1993