ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Beratung A6 4,2l V8, auf was achten?

Beratung A6 4,2l V8, auf was achten?

Audi A6 C5/4B
Themenstarteram 29. Januar 2012 um 19:55

hi,

ich habe mich irgendwie in einen v8 verguckt.

jetzt bin ich auf der suche nach dem geeigneten auto.

ich dachte an einen bj. 99 - 01, da sind die preise annehmbar.

auf was muss ich besonders achten wenn ich so ein auto anschaue?

wo sind die grössten und nachher teuersten schwachpunkte und wie prüfe ich sie raus?

gruss

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von funflyer128

Vielleicht ganz interessant für die Entscheidung: Ein Erfahrungsbericht:

Hab mir vor kurzem nen S6 zugelegt, war günstig (6,6 kEUR, 180tkm). Probefahrt: Alles super, Getriebe schaltete seidenweich, klasse. Kleiner Frontschaden, Kotflügel musste getauscht werden.

Seit dem geplant:

Kotflügel: ca. 400,-

Inspektion: ca. 450,-

Winterräder gebraucht: ca. 500,-

Gas- Inspektion: 100,-

 

Ungeplant:

280,- Lehrgeld beim Kotflügel (falschen gekauft)

Ein Winterreifen hat nen Höhenschlag --> neu --> 110,-

Gas- Inspektion: OBD-Auslesen kostet extra, noch irgendwas (weiß nich mehr) 30,-

Getriebe: 3000,-

Beifahrertür schließt nicht richtig. Schmieren erfolglos. Mal sehn.

Jetzt: Servo leckt, Getriebe leckt, Kühler leckt: Preis unbekannt, hoffentlich auf Garantie + Kulanz beim Getriebe-Spezi.

Gesamt-Kosten: ca. 3500,- höher als geplant. Mit der Gas-Anlage stimmt auch irgendwas nicht 100%. Schon wieder: Mal sehn.

Gruß

funflyer

Genau das habe ich dem TE auch per PN geschrieben. Die billigen S6 oder 4,2er haben fast alle einen Wartungs- und Reparaturstau. Den "günstigen" Kaufpreis bezahlt man hinterher locker wieder in Reparaturen drauf. Meistens gehts insgesamt sogar höher raus als der Preis für einen S6 in einwandfreiem Zustand.

 

72 weitere Antworten
Ähnliche Themen
72 Antworten

Größtes finanzielles Risiko ist m.E. das Getriebe - kostet als ATG ca. 5-6 große Scheine beim freundlichen.

 

Raustesten kannst Du das nicht wirklich - ein wirklich butterweiches Schalten ist aber für's Getriebe Pflicht! Bei mir hat's ohne Ankündigung geschlupft und war hinüber. Gottseidank noch inner GW-Garantiezeit und es hat mich "nur" die Hälfte gekostet.

 

Ganz wichtig auch: Zahnriemenwechsel bei 120tkm. Ist recht teuer (>1,2k€), da vorne viel ab muss. Bei der Gelegenheit sollte ggf. Thermostat und WaPu mitgewechselt werden, sonst Doppelarbeiten.

 

Dachkantenrost? Habe ich keine Erfahrung zu, meiner rostet da (offenbar) nicht.

 

Gerne machen die Lamdas + der LMM schlapp. Lambdas können ggf. teuer wg. Aufwand werden (einzelne sind übel verbaut)

Themenstarteram 29. Januar 2012 um 20:26

zahnriemen macht mir weniger sorgen, ich hab nen 2.4er und da hab ich ihn auch bereits gewechselt.

dachkantenrost gibts nur bei avant? ich hab ne limo und da is nirgends irgendein rost zu sehen.

autogas soll meiner auch sein, braucht das ding wirklich 17l?

am 29. Januar 2012 um 20:43

Richtig, Dachkantenrost ist nur beim Avant akut.

Kauf keinen der viele Vorbesitzer hat.

Spritverbrauch ist total unterschiedlich, es hängt stark von dein Gasfuss ab.

15l Benzin, 17l Gas. Das passt, bin ja nicht da, um Sprit zu sparen. Wenn Bahn frei, dann Vollgas. Und Zwischensprints machen ja auch Spass :D:D. Dafür ist der 4.2er ja da.

 

Der Zahnriemen beim 2.4er ist wohl ein wenig einfacher als beim 4.2er. Beim Großen ist da einfach Null Platz und es sind zwei Nockenwellen zu versorgen. Hat ein Kumpel (Kfz'ler) auch selbst gemacht, der hat geflucht und ein Wochenende alleine gewerkelt (er hat die Stoßstange komplett abgenommen, statt nur in die Servicestellung).

 

Wenn Du eine Gasanlage haben willst - ich habe Prins, ordentlich verarbeitet und bin sehr zufrieden - keine Probleme. Kumpel hatte vom gleichen Gasmann auch Prins drin und ein wenig mehr Probleme. Mach' Dich da mal schlau, welche Anlage gute Erfahrungen zeigt.

Zahnriemen geht mit ZR Werkzeug eigentlich simpel wie bei 2,4er auch,Lambdas kommst auch schön von oben dran....;)

wenn du gerne schraubst holst dir halt einen wo es nicht gemacht ist und drückst den Preis kräftig;)

und ganz wichtig auf die NWV achten-schlecht wenn der Verkäufer das Auto schon laufen hatte-am besten aus dem kalten starten und auf ein deutlich hörbares Klackern achten-auch das ist nochmal en gutes Preisargument....

079
014
Themenstarteram 29. Januar 2012 um 21:00

ich habe die front auch weggeklappt weil ich arbeiten ohne platz nicht ausstehen kann:

 

http://youtu.be/l0Yo8MR0Yr8

 

in meinen beiden autos sind auch prins verbaut und funktionieren.

 

 

 

 

ZAhnriemen ist kein Hexenwerk und braucht nach eienm Wechsel erst wiede rin 150tkm oder nach ermessen gewechselt werden.

Getriebe ist wichtig zu testen ud mit möglich wenig ruckeln oder harten Schalten zu empfehlen, ist aber kein Garant,

Aufhängung und Bremsen sind son Schwachpunkt.

Sonst halt das übliche guter gepflegter allgemein Zustand und wenig Vorbesitzer

Mh sie zu das du nen Schalter bekommst da,zahnriemen geht selber zumachen mit werkzeug 15-16 liter haut der schon durch und im stadt/kurzstrecken verkehr 20 plus^^

Themenstarteram 29. Januar 2012 um 21:06

sind die dinger auch noch empfehlenswert wenn 250k auf der uhr sind?

Motormäßig ja wenn schonmal Hand angelegt wurde und die gängigen Verschleißteile auch wirklich gewechselt wurden;) an den Block geht im Prinzip nichts dran wenn man en Auge drauf hat...der Rest ist wie bei jedem anderen auch ,prinzipiell eben etwas höhere Belastung aller Teile durch die erhöhte VA Last.

Wenn langstrecken auto, und nachweislich serviceheft geflegt eig kein problem wenn man selber schrauben kann. Bei gas anlagen würde ich versuchen r115 anlage verbauen zu lassen die sind dan schon direkt für dein auto vorgefertigt und eingestellt.

Nen Schalte rist zu selten als das man faire Preise dafür bezahlt. 250tkm ist ansich für den Motor kein Problem wenn der Rest passt. Aber das wird schwer die meisten in bezahlbaren Bereich sind runter. Rechen mal im JAhr mit guten 1500 - 2500€ ohne Sprit für Bremsen Service etc. bei ca 30tkm im Jahr. Tritt ihn nicht immer auf den Kopf und er wird es dir danken , es ist und bleibt ein Reisewagen KEIN Sportwagen.

Den normalen V8 bekommste mit Geduld auch unter 10 l, selbst getestet. MAcht halt nicht son Spass

Worauf achten? Na ist doch klar!

Achte darauf dass du meinen Kaufst! :D:D

198000Km Bj 2000 Querlenker neu, Wärmetauscher Oel neu, 8 fach Bereift Winter neu, usw. VB CHF 8000.00

Zitat:

Original geschrieben von Gsxr 1100

Mh sie zu das du nen Schalter bekommst da,zahnriemen geht selber zumachen mit werkzeug 15-16 liter haut der schon durch und im stadt/kurzstrecken verkehr 20 plus^^

Meines Wissens gab's den 4.2 nicht mit Schaltung - auch nicht optional. Nur den "alten" S6 (VFL) gab's optional mit Schalter, und der ist extremst selten - und entsprechend teuer.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Beratung A6 4,2l V8, auf was achten?